Guckys Tod

Die größte SF-Serie der Welt!
Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2642
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Erstaunlich, dass es dazu noch keinen Faden gibt. Na schön:

Guckys Ende
Ich hatte ein paar Hefte aufzuholen, zugegeben. Nummer 3.077 war gerade eingetroffen, als ich die 3.072 angefangen habe. „Der Ilt muss sterben“ - was das bedeutet, war klar.
Der Ilt starb auf Seite 4, der ersten Textseite des Hefts. Der Rest der Geschichte führte die üblichen unbedeutenden Randfiguren ein, deren Bedeutung nicht über dieses eine Heft hinaus reicht - anders als die des Ilts.
Mehr als 3.000 Hefte weit hat uns der Mausbiber begleitet. Er war ein vertrauter Begleiter, für manche vielleicht manchmal nervig, aber er hat das Universum geprägt.
War es dennoch Zeit für ihn, abzutreten? Ich weiß es nicht. „Kill your darlings“ gehört nunmal dazu. Kein Figur ist sicher, außer vielleicht dem Namensgeber der Serie selbst.
Nur eines ist sicher: ein derart erbärmliches Ende hat eine der wichtigsten Figuren der Serie nicht verdient. Im ganzen Heft hatte er zwei Sätze Zeit, selbst zu agieren oder eben nicht zu agieren. Kein heldenhaftes Ende in einem aussichtslosen Kampf, nicht einmal ein Opfergang - nur die Abschlachtung eines wehrlosen Opfers durch zwei Nebenfiguren, die schon längst aus dem Verkehr gezogen gehörten.
Derart lieblos ist wohl noch nie ein Held abgeräumt worden.
Für mich ist damit auch dieses Autorenteam gestorben, dem ich eben jene 3.077 Bände die Treue gehalten habe. Nicht weil Gucky tot ist, sondern wegen der Art, wie es geschah. Wenn die Autoren die Serie nicht mehr lieben, wie kann ich es tun?


Jetzt frage ich mich:
Wie konnte man ein solches Thema einem Autor anvertrauen, der damit so wenig umgehen kann?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Gast

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Gast »

Valerie J. Long hat geschrieben:
9. August 2020 21:34
Erstaunlich, dass es dazu noch keinen Faden gibt. Na schön:

Guckys Ende
Ich hatte ein paar Hefte aufzuholen, zugegeben. Nummer 3.077 war gerade eingetroffen, als ich die 3.072 angefangen habe. „Der Ilt muss sterben“ - was das bedeutet, war klar.
Der Ilt starb auf Seite 4, der ersten Textseite des Hefts. Der Rest der Geschichte führte die üblichen unbedeutenden Randfiguren ein, deren Bedeutung nicht über dieses eine Heft hinaus reicht - anders als die des Ilts.
Mehr als 3.000 Hefte weit hat uns der Mausbiber begleitet. Er war ein vertrauter Begleiter, für manche vielleicht manchmal nervig, aber er hat das Universum geprägt.
War es dennoch Zeit für ihn, abzutreten? Ich weiß es nicht. „Kill your darlings“ gehört nunmal dazu. Kein Figur ist sicher, außer vielleicht dem Namensgeber der Serie selbst.
Nur eines ist sicher: ein derart erbärmliches Ende hat eine der wichtigsten Figuren der Serie nicht verdient. Im ganzen Heft hatte er zwei Sätze Zeit, selbst zu agieren oder eben nicht zu agieren. Kein heldenhaftes Ende in einem aussichtslosen Kampf, nicht einmal ein Opfergang - nur die Abschlachtung eines wehrlosen Opfers durch zwei Nebenfiguren, die schon längst aus dem Verkehr gezogen gehörten.
Derart lieblos ist wohl noch nie ein Held abgeräumt worden.
Für mich ist damit auch dieses Autorenteam gestorben, dem ich eben jene 3.077 Bände die Treue gehalten habe. Nicht weil Gucky tot ist, sondern wegen der Art, wie es geschah. Wenn die Autoren die Serie nicht mehr lieben, wie kann ich es tun?


Jetzt frage ich mich:
Wie konnte man ein solches Thema einem Autor anvertrauen, der damit so wenig umgehen kann?
Gucky ist nicht tot.
https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... 39&t=12266

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 12887
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Alana »

Oh oh, ich verstehe Dein Entsetzen. Hab es ja schon im anderen Forum gelesen und dort geantwortet. Es ist nicht so, wie Du denkst, siehe Beitrag des Gastes.
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2642
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Alana hat geschrieben:
9. August 2020 21:46
Oh oh, ich verstehe Dein Entsetzen. Hab es ja schon im anderen Forum gelesen und dort geantwortet. Es ist nicht so, wie Du denkst, siehe Beitrag des Gastes.
Soll ich sagen, mir fällt ein Stein vom Herzen?

Wie kommt es dann, dass beim Tod eines Klons die Spiralgalaxis vom Ende eines echten Aktivatorträgers erscheint?


Okay, es geht irgendwie weiter. Trotzdem war dieses Heft auch für den Tod eines falschen Gucky einfach nur grottenschlecht. Wie geschrieben: auf Seite 4 war alles vorbei.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 12887
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Alana »

Ja, so schnell war schon traurig. Deswegen waren ja auch so viele entsetzt.

Na ja, hatten wir bei Bully doch auch schon mal. Sie hatten sie gefakt. Wird dann wohl auch hier der Fall sein.
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12982
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

In 3088 gibt es die vollständige Aufklärung.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2642
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Vielleicht bin ich bis dahin drüber weg …
Meine Kritik war vermutlich zu hart - für mich hat dieser Band von vorn bis hinten einfach nicht funktioniert.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12982
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Valerie J. Long hat geschrieben:
10. August 2020 09:33
Meine Kritik war vermutlich zu hart - für mich hat dieser Band von vorn bis hinten einfach nicht funktioniert.
Du bist nicht die einzige. :bier: Das ist doch okay.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Uniqueorn

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Uniqueorn »

Nach der ersten Aufregung haben ich meinen Frieden mit der Gucky-Sache gemacht: Ich werde nicht mehr die Erstauflage lesen, aber habe in den letzten Wochen viele Hörbücher und Silberbände gekauft und werde mich daran laben. Für den Verlag hat es sich also gelohnt.

Benutzeravatar
Gast

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Gast »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
10. August 2020 08:17
In 3088 gibt es die vollständige Aufklärung.
Und von Band 3ß89 bis 3099 nur noch LaberLaberSülz ?
Dieses Gericht klingt köstlich.

Benutzeravatar
Gast

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Gast »

Wenn man den Band richtig gelesen hätte, wäre ohnehin klar, dass der echte Gucky nicht ermordet wurde. Es hat mir beim Lesen nur ein müdes Lächeln entlockt: "Tod mit SG :kopfkratz: - toll, hatten wir ja zB erst kürzlich bei Bully". Nun ja, ganz so kürzlich dann doch nicht, aber nun ja ...

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2642
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Gast hat geschrieben:
12. August 2020 15:43
Wenn man den Band richtig gelesen hätte, wäre ohnehin klar, dass der echte Gucky nicht ermordet wurde. Es hat mir beim Lesen nur ein müdes Lächeln entlockt: "Tod mit SG :kopfkratz: - toll, hatten wir ja zB erst kürzlich bei Bully". Nun ja, ganz so kürzlich dann doch nicht, aber nun ja ...
Was meinst du mit "richtig gelesen"? Wenn selbst KNF zugibt, dass da was nicht passt, liegt es wohl nicht allein am Leser.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Gast

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Gast »

Es war nicht ganz offensichtlich zu Beginn, aber am Ende schon. Wie gesagt: bei Bully gabs auch Null Gejammere.

Benutzeravatar
Darmok
Neo
Neo
Beiträge: 4
Registriert: 14. November 2018 17:43
Land: Deutschland

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Darmok »

Gast hat geschrieben:
12. August 2020 20:09
Wie gesagt: bei Bully gabs auch Null Gejammere.
Bei Reginald Bull lag die Sache anders:
- Zum einen hat man es nicht wirklich geglaubt ("das trauen sie sich dann doch nicht")
- Zum anderen war Bully immer die Nr.2 ("wäre schade, aber muss man akzeptieren").

Bei Gucky/Profre:
- Offensichtlich haben es nicht wenige Leser den Autoren zugetraut (im Vorfeld sprach Verena Themsen in einem Interview u.a. von Vertrauen)
- Der Mausbiber verkörpert die Seele der Serie (und weckt weit mehr Emotionen als nahezu alle übrigen Protagonisten)

Ich habe mich im Nachhinein auch gewundert, dass ich den Bluff beim ersten Lesen nicht erkannte.
Aber ich vermute stark, es war die emotionale Bindung zur Figur, die verhinderte, das Offensichtliche zu erkennen.

Benutzeravatar
Gastklon

Re: Guckys Tod

Ungelesener Beitrag von Gastklon »

Sobald erst bekannt wird, dass Atlan ein Klon ist, geht die Geschichte wieder von vorne los....

Antworten