Perry Rhodan: Odyssee

Die größte SF-Serie der Welt!
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12107
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Perry Rhodan: Odyssee

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Nach dem großen Erfolg des 6-bändigen Taschenbuch-Minizyklus "PERRY RHODAN: Andromeda", wird es im Winter 2003/Frühjahr 2004 einen neuen 6-bändigen Taschenbuchzyklus geben: "PERRY RHODAN: Odyssee"
Natürlich wieder in Zusammenarbeit mit Heyne. :wink:

Auch wieder mit als Autor dabei: Frank Böhmert, der hier im Forum auch sehr aktiv ist!

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6067
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Ungelesener Beitrag von Kringel »

Hey, geil!
Aber andererseits: *schluck* Da muß ich ja wieder ellenlange Rezis für den PRBCBS schreiben *schwitz*...

Benutzeravatar
Oliver
SMOF
SMOF
Beiträge: 1782
Registriert: 18. Januar 2003 18:29
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Ungelesener Beitrag von Oliver »

Ja, schon gehört, klasse. :P

*Sofort auf die Einkaufsliste setz*

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7801
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Doop »

Bin ich hier eigentlich der einzige, dem Perry Rhodan schnurzpiepegal ist? (*unbeliebt mach*)

deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von deval »

Ja.

Benutzeravatar
Naglfar
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 15. März 2002 00:00

Ungelesener Beitrag von Naglfar »

Nö, ist mir auch ziemlich egal, aber da ein Großteil der deutschen SF-Fans vermutlich durch diese Serie ans Genre herangeführt wurde, wirst du diesem Thema schwerlich entkommen.

Lucardus
Fan
Fan
Beiträge: 87
Registriert: 9. Mai 2003 08:46
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: George R. R. Martin (Hrsg.) Wild Cards I

Ungelesener Beitrag von Lucardus »

Doop hat geschrieben:Bin ich hier eigentlich der einzige, dem Perry Rhodan schnurzpiepegal ist? (*unbeliebt mach*)
Wahrscheinlich gehörst Du da einer Minderheit an. Es gibt
Leute, die PR hassen oder jene, die PR gelesen haben, immer noch
lesen oder wieder mal gerne lesen würden, wenn Sie die Zeit
dazu hätten. Leute, denen PR gleichgültig ist, sind mir eigentlich
noch nicht begegnet. Jedenfalls nicht unter denen, die auch SF
lesen ...

PR hat mich zur SF gebracht und über viele Jahre fasziniert.
Es gibt sicherlich viele hier, die über PR überhaupt erst in dieses
Genre hineingefunden haben. Und ich verbinde mit PR immer noch
den "Sense of wonder" nach der Lektüre meines ersten Romans
(Nr. 202 "Die Retter der Crest", 4. Auflage). Erstaunlich wie viel
bei mir von PR hängengeblieben ist.

Auch wenn ich PR derzeit nicht mehr lese, hoffe ich, dass es
die Serie auch in 20 Jahren noch gibt. :bier:

Gruß,
Stephan

deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von deval »

Das war auch nur ein platonisches -Ja-.

Benutzeravatar
Nepharite
BNF
BNF
Beiträge: 491
Registriert: 16. Februar 2003 21:41
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburch

Ungelesener Beitrag von Nepharite »

Doop hat geschrieben:Bin ich hier eigentlich der einzige, dem Perry Rhodan schnurzpiepegal ist? (*unbeliebt mach*)
Natürlich nicht. Auch mir geht PR am A....h vorbei.
Habe mal die ersten 30 oder 40 Romane gelesen, weil ich dachte, daran kommt man als deutscher SF-Fan einfach nicht vorbei. Ich konnte der Serie ÜBERHAUPT nichts abgewinnen (desgl. Ren Dhark).
"Meine SF-Serie" waren die leider viel zu früh eingestellten Terranauten.
Mal sehen wie sich Bad Earth entwickelt: bisher wars ein überaus mässiger Inhalt + grottenschlechte Cover ....

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Perry Rhodan: Odyssee

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

breitsameter hat geschrieben:Auch wieder mit als Autor dabei: Frank Böhmert, der hier im Forum auch sehr aktiv ist!
Den ersten konkreten Hinweis habe ich übrigens schon im April gegeben, in einem Interview mit Werner Höbart auf http://www.light-edition.net in der Rubrik "Stars". Ansonsten gehts darin natürlich hauptsächlich um Die Sternenhorcher.

(Empfiehlt sich also vielleicht auch für Leute, die sich wirklich fragen, was der Autor sich dabei gedacht hat - gell, Kringel? ;-))

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6067
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Ungelesener Beitrag von Kringel »

@Kollege Böhmert: Kritik muß man vertragen können :wink:

EDIT: Habe mal in das Interview reingelesen und kann es kaum glauben: Ich werde zitiert! Welche Ehre! Allerdings ist das Zitat so nicht richtig. Wenn du meine Rezi richtig liest, dann schreibe ich durchaus im richtigen Kontext, daß die Charandiden natürlich Vegetarier sind, weil sie im Einklang mit der Natur leben und absolut gewaltfrei sind. Das war keineswegs als Vorwurf gemeint. In der Handlungsbeschreibung erwähnte ich das völlig wertfrei und war eigentlich der Meinung, daß ich das nicht mal sarkastisch (oder mißverständlich) formuliert hätte. Der Verriß (wenn du es denn so sehen willst - ich konnte mich eben nicht zurückhalten) bezieht sich auch nicht auf die Ideen, die du in dem Roman ausarbeitest. Die finde ich nämlich nicht schlecht, d.h. das Volk der Charandiden ist schön ausgearbeitet und treffend beschrieben. So. Der Verriß bezieht sich a) darauf, daß du PR, Takegath usw. Worte und Verhaltensweisen zuschreibst, die einfach nicht zu ihnen passen und b) darauf, daß der Roman (das TaBu ist ja nicht gerade billig) die Miniserie nicht voranbringt und - IMHO - ein Lückenfüller ist. Der Roman hätte mir für sich gesehen, also wenn er nicht Bestandteil des Perryversums wäre und wenn PR gar nicht darin vorkommen würde, wahrscheinlich wesentlich besser gefallen. Jetzt alles klar?

EDIT II: Übrigens habe ich es entweder überlesen oder es kommt in dem Roman tatsächlich nicht vor: Die Charandiden essen nicht wirklich von ihren verholzten Ahnen, oder?

Einiges an Infos zum neuen TB-Zyklus findet man hier: http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl ... 1053931977

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Sternenhorcher

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Kringel hat geschrieben:@Kollege Böhmert: Kritik muß man vertragen können :wink:
Lob auch. Als in den ersten Tagen nach Erscheinen des Romans ausschließlich begeisterte Reaktionen eintrudelten, wurde ich richtig nervös. Ich hab sogar an Klaus Frick gemailt, dass sie mir die Verrisse bitte auch schicken mögen, ich würde die schon verknusen können. Antwort Klaus: keine Sorge, wir geben gnadenlos alles an die Autoren weiter, was reinkommt ... Und ein paar Tage später war es dann endlich so weit. Puh, Erleichterung.
Kringel hat geschrieben:Habe mal in das Interview reingelesen und kann es kaum glauben: Ich werde zitiert! Welche Ehre!
Auf meiner Homepage http://www.frankboehmert.de auch noch etwas ausführlicher. Unter "Bücher" finden sich bei den "Sternenhorcher" ein gutes Dutzend Reaktionen/Kritiken, darunter Deine.
Kringel hat geschrieben:Übrigens habe ich es entweder überlesen oder es kommt in dem Roman tatsächlich nicht vor: Die Charandiden essen nicht wirklich von ihren verholzten Ahnen, oder?
Nein, nein, das hast Du schon richtig gelesen. Aber wenn Pflanzenesser am Ende ihres Lebens selbst zu Pflanzen werden, dann lösen sich Kategorien wie Veganer/Vegetarier/Fleischesser auf. Wie ich zu meinen vegetarischen Freundinnen und Freunden immer sage: Meint ihr, Pflanzen werden gern gegessen? Bloß, weil sie nicht weglaufen können?

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6067
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Ungelesener Beitrag von Kringel »

@Frank Böhmert: Um deine Nervosität etwas zu steigern: Mit ein wenig mehr Abstand betrachtet und wenn man ihn aus dem Perryversum herausnimmt, kann man Die Sternenhorcher durchaus loben!

Was die Sache mit den Pflanzen angeht: Vielleicht verstehen wir nur ihre Sprache nicht und können die Todesschreie des Salats, den wir gerade verspeisen, nur nicht hören...

Benutzeravatar
Oliver
SMOF
SMOF
Beiträge: 1782
Registriert: 18. Januar 2003 18:29
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Ungelesener Beitrag von Oliver »

Hi Frank!

Ich habe mir mal Deine Website angesehen und zwei Fragen:

1. Nur interessehalber, bist Du bereits an den "Traumkapseln" dran?

2. Ich habe gesehen, Du hast die Fantasy-Schwarte The Demon Awakens übersetzt. Ich habe den aus sammlungstechnischen Gründen in der Originalausgabe (nicht hauen!) hier: Soll ich den bald mal lesen oder mir lieber Zeit lassen? Dieser Zyklus hat nicht den besten Ruf, was mich aber normalerweise nicht so kratzt. :wink:

Die Sternenhorcher stehen bei mir im Sommer auf dem Programm.

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Oliver hat geschrieben:Nur interessehalber, bist Du bereits an den "Traumkapseln" dran?
Aber ja! In gut drei Monaten ist Abgabetermin ...
Oliver hat geschrieben:Ich habe gesehen, Du hast die Fantasy-Schwarte The Demon Awakens übersetzt. Ich habe den aus sammlungstechnischen Gründen in der Originalausgabe (nicht hauen!) hier: Soll ich den bald mal lesen oder mir lieber Zeit lassen? Dieser Zyklus hat nicht den besten Ruf, was mich aber normalerweise nicht so kratzt. :wink:
Ach, lass Dir Zeit. Lass Dir viel Zeit ...
Oliver hat geschrieben:Die Sternenhorcher stehen bei mir im Sommer auf dem Programm.
He! Protestnote! Da solltest Du Dir natürlich nicht so viel Zeit lassen!

Antworten