Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Die größte SF-Serie der Welt!
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9937
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Bully hat geschrieben:PR auf einen Teilaspekt (nur Agenten, nur Kontaktszenarien, nur epische Raumschlachten, nur Lebensgeschichten etc.) zu reduzieren, täte der Sache mMn nicht gut.
Bei einem Kinofilm wäre das vermutlich ein unvermeidliches Übel, wenn man keine gescheite Balance hinkriegt*, aber wenn es eine Fernsehserie werden würde, fände ich "CSI-im-Weltraum" doof.
Grundsätzlich: wieso die Rhodan-Lizenz kaufen, wenn man keinen Rhodan macht?

Das wär doch rausgeschmissenes Geld. Und die Rhodan-Serie hat nun weiß Gott keine Sololizenz auf Agentenabenteuer im All.

Und da muss man eben auch sagen: wenn das Konzept von Agentenabenteuern im All irgendwie kommerziell verheißungsvoll wäre, hätten wir schon mindestens eine Trilogie davon durchs Kino geprügelt gesehen. Auch Weltraum-Fernsehserien sind aus bestimmten Gründen rar, und das sind gar nicht mal so sehr Kostengründe.

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12217
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Ich denke einmal, so eine Agentenserie würde nur gut laufen, wenn jetzt die Hauptserie einen erfolgreichen Filmauftritt hätte, mit einigen Cameos dann der Figuren/Szenen aus der regulären Serie, ähnlich wie aktuell bei S.H.I.E.L.D.. Ansonsten wäre das Setting so etwas von austauschbar.

Wie wäre es mit einer Serie auf Aralon/Tahun im Stile eines Doctor House? :ganz_evil:

deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von deval »

:dafuer:

Yeah, den Chefarzt von Aralon haben wir ja schon. :D

http://www.maxim.com.au/wordpress/wp-co ... ead_l1.jpg

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Bully »

L.N. Muhr hat geschrieben:
Bully hat geschrieben:PR auf einen Teilaspekt (nur Agenten, nur Kontaktszenarien, nur epische Raumschlachten, nur Lebensgeschichten etc.) zu reduzieren, täte der Sache mMn nicht gut.
Bei einem Kinofilm wäre das vermutlich ein unvermeidliches Übel, wenn man keine gescheite Balance hinkriegt*, aber wenn es eine Fernsehserie werden würde, fände ich "CSI-im-Weltraum" doof.
Grundsätzlich: wieso die Rhodan-Lizenz kaufen, wenn man keinen Rhodan macht?

Das wär doch rausgeschmissenes Geld. Und die Rhodan-Serie hat nun weiß Gott keine Sololizenz auf Agentenabenteuer im All.

Und da muss man eben auch sagen: wenn das Konzept von Agentenabenteuern im All irgendwie kommerziell verheißungsvoll wäre, hätten wir schon mindestens eine Trilogie davon durchs Kino geprügelt gesehen. Auch Weltraum-Fernsehserien sind aus bestimmten Gründen rar, und das sind gar nicht mal so sehr Kostengründe.
Zum ersten Absatz: DAS frage ich mich auch schon die ganzen Jahre, seitdem ich erstmals hörte, dass die Rhodan-Lizenz verkauft wurde. Aber offenbar passiert derzeit genau das. Was fragst Du ausgerechnet mich, warum? Wenn ich hellsehen könnte, müsste ich nicht arbeiten.
Zum zweiten Absatz: Das wäre in der Tat ein Argument, statt PR (oder gar nichts) CSI-im-Weltraum zu drehen. Oder vllt. unter einem ganzen anderen Namen. Man bräuchte gar keine PR-Lizenz, sondern "nur" eine gute eigene Idee.
Zum dritten Absatz: Ich finde schon die ganzen CSI-auf-der-Erde-Ableger unnötig, aber ich soll ja nicht von mir auf andere schließen; mein Argument zielte wie gesagt darauf ab, dass es für alle Beteiligten (Produktionsteam, PR-Fans, nicht-PR-Fans) besser wäre, anstelle einer einseitig abgespeckten Film-oder-Fernsehen-Version von PR eine nicht-PR-Serie zu machen, die sich auf eine Sache konzentriert und keine falschen Erwartungen weckt.
"Besser als" heißt ja nicht "absolut gut".
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
bukaman
BNF
BNF
Beiträge: 837
Registriert: 13. April 2009 18:06
Liest zur Zeit: Perry Rhodan Erstauflage / PR NEO
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von bukaman »

Agenten im Weltraum als Serie? Warum nicht. Streichen wir den Perry-Film und modernisieren stattdessen die alte ZBV-Serie von K. H. Scheer.
Hier hätten wir dann schon mal den Darsteller für Thor Konnat http://www.imdb.com/name/nm0272224/?ref_=nv_sr_1 und hier für Hannibal Othello Xerxes Utan http://www.imdb.com/name/nm1796924/.

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2730
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Tja, vielleicht gibt es ihn ja schon, diesen Perry-Rhodan-Film?
wer genau hinschaut wird sehen, dass zumindest die Shuttles aus Untertürkheim kommen und dass Icho Tolot wohl nur 2 Arme hat
http://www.youtube.com/watch?v=ZUjJX0iQsKE
Gast09

Benutzeravatar
upanishad
SMOF
SMOF
Beiträge: 1538
Registriert: 24. Februar 2004 19:43
Land: Deutschland
Wohnort: Westfalen

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von upanishad »

Gast09 hat geschrieben:Tja, vielleicht gibt es ihn ja schon, diesen Perry-Rhodan-Film?
wer genau hinschaut wird sehen, dass zumindest die Shuttles aus Untertürkheim kommen und dass Icho Tolot wohl nur 2 Arme hat
http://www.youtube.com/watch?v=ZUjJX0iQsKE
Gast09
Nicht unbedingt - das andere Armpaar ist von hinten eventuell nicht zu sehen (das müssten dann die Laufarme sein,oder?), da es an der Bauchseite herauskommt?
so everything is meaningless and so we carry on
until we face the consequence of everything we've done

:bayern: :headbanger:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12003
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Das halutische Brustarmpaar kann man von hinten nicht sehen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Grester

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Grester »

Jetzt will ich die Diskussion mal wieder aufnehmen.

Als jahrzehntelanger PR-Fan würde ich mich schon freuen, auch mal einen Guten SF-Film auf Basis PR zu sehen. So richtig mit 3D und allem Zipp-+-Zapp.
Ich finde es schade, dass all die guten Ideen in allen möglichen SF-Filmchen und Serien auftauchen, aber völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind.

Ich könnte mir vorstellen, das gut umgesetzte Kinofilme - im Rahmen einzelner Zyklen - durchaus auch einen kommerziellen Erfolg haben könnten. Es fehlt halt nur jemand der das umsetzen kann. Als Ingenieur habe ich zwar eine Vorstellung (Kopfkino) wie mache technischen Features dargestellt werden könnten und auch die Storyline als solches ist ja stringent, aber zu einem Umsetzen ins Kino langt´s dann doch nicht. Schade.

Warten wir´s mal ab.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Diamant
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame »

Grester hat geschrieben:Ich finde es schade, dass all die guten Ideen in allen möglichen SF-Filmchen und Serien auftauchen, aber völlig aus dem Zusammenhang gerissen sind.
Kommt eventuell daher, dass die Perry-Rhodan-Autoren all diese vermeintlich gute Ideen schlicht selbst geklaut haben – nur so, als Gedankengang am Rande... :naughty:
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
grester

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von grester »

nunja, wenn man davon ausgeht, dass PR schon seit ´61 am Start ist, sehe ich das Kopieren eher umgekehrt

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Diamant
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame »

Nun ja, wenn man bedenkt, dass Science-Fiction bekanntlich schon etwas länger existiert, sehe ich dein Argument als hinreichend falsifiziert.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9937
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

grester hat geschrieben:nunja, wenn man davon ausgeht, dass PR schon seit ´61 am Start ist, sehe ich das Kopieren eher umgekehrt
Dir ist bewusst, dass die SF an sich deutlich älter ist?

PR bedient sich aus der gleichen Ideenkiste, aus der sich alle bedienen.

Benutzeravatar
grester

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von grester »

ich weiß zwar nicht, in wie fern meine Aussage wiederlegt sein soll, da doch sehr unscharf formuliert, aber sei´s ´drum.

Meine Aussage zielt eher in die Richtung, dass PR als erste Reihe einen sehr umgreifenden Handlungsstrang doch nachvollziehbar mit einem roten Faden versieht. Ganz nebenbei wurden hier schon 1960 die Degeneration unserer heutigen Jugend vorweggenommen. Desweiteren auch unsere aktuellen politischen Probleme beschrieben und ansatzweise mit Alternativen versehen.

Natürlich kann man eine Romanserie verreißen, aber aus meiner persönlichen Sicht würde es eine hervorragende Vorlage für eine SF-Serie bieten, die nicht so eintönig und zeitlich begrenzt ist wie alle aktuellen SF´s.

Es gibt natürlich auch gute Filmchen, die aus meiner Sicht aber eindeutig auf PR basieren.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Diamant
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wird es je einen Perry-Rhodan-Film geben?

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame »

grester hat geschrieben:ich weiß zwar nicht, in wie fern meine Aussage wiederlegt sein soll, da doch sehr unscharf formuliert, aber sei´s ´drum.
Weil die Perry-Rhodan-Serie so gut wie nichts Genuines hervorgebracht hat? Sondern bestenfalls nur genuine Kombinationen bereits bestehender Konzepte? Nur so, als Inspiration am Rande...
grester hat geschrieben:Ganz nebenbei wurden hier schon 1960 die Degeneration unserer heutigen Jugend vorweggenommen.
„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“ – Sokrates
grester hat geschrieben:Desweiteren auch unsere aktuellen politischen Probleme beschrieben und ansatzweise mit Alternativen versehen.
Alternativen? Echte und realistische Alternativen? Da muss mir wirklich was entgangen sein. Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Antworten