Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Die größte SF-Serie der Welt!
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9690
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 4. Mai 2017 13:17

Terrnova/ Negasphäre gehören eng zusammen. Einzeln lesen ergibt wenig Sinn. Das ist im Grunde ein einziger Zyklus.

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 10362
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Alana » 4. Mai 2017 21:09

Von Heftsammlern, aber zumindest zur Zeit Nichtlesern, habe ich schon öfter gelesen. Da bist Du - leider - in guter Gesellschaft, L. N.
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9690
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 4. Mai 2017 23:50

Das ist dennoch der erste Jubiband seit 1992, den ich nicht am VÖ-Tag lese.

Monos
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 123
Registriert: 1. Oktober 2003 10:41

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Monos » 5. Mai 2017 12:15

L.N. Muhr hat geschrieben:Hm, ich weiss nicht... ich gebs zu, ich glaube, dass Robert vor seinem dennoch viel zu frühen Tod als Exposé-Autor ausgelutscht war. Das war eigentlich nur noch eine Brutalität nach der anderen.

Leider kam danach Uwe Anton, der zwar weniger brutal war, aber nicht das Gespür für Dramaturgie hatte wie Robert.

Vielleicht hätte man die beiden mal zusammen spannen sollen. Ich war damals shcon der Meinung, Uschi erinnert sich vielleicht, dass der Serie eine Doppelspitze verdammt gut täte.

Für mich war die Zeit 2300 - 2699 ein einziges, tiefes Jammertal. Da war wenig, was mich begeistern konnte, nur punktuell. Die Heyne-TB und NEO und die Atlan-TB waren da die bessere Wahl bzw. haben mir fast immer mehr Spaß gemacht.

Dann kam der durchaus gute Neustart ab 2700, der sich auch hundert hefte ganz wacker schlug, ehe mit 2800 allmählich wieder die Feldhoff-Unsitten Einzug hielten. Oder sind's Frick-Unsitten? Superbrutale Gegner und Zeitreisen sind zwei komplett ausgelutschte und überstrapazierte Themen bei PR. Beide an sich toll, aber seit Heft 1.800 im grunde im Dauereinsatz mit steigender Frequenz. STERNENGRUFT war dann ein Todesstoß. Das ging am Ende gar nicht mehr, das ergab keinen Sinn, das war nur noch sinnloses Gehampel. Ich weiss, ich bin da böse, aber... ich bin ein sehr geduldiger Leser, immer gewesen, der der Serie viel verziehen hat, weil er weiss, dass sie unter großem Druck entsteht und nicht perfekt sein kann. Aber STERNENGRUFT hat meine Geduld definitiv überstrapaziert.

Die aktuellen hefte ab 2900 liegen derzeit ungelesen hier.
Hey LN Muhr, danke für Deine sehr interessanten Ausführungen. Zwar hat mich der ewige Kaugummi Thoregon seinerzeit dazu gebracht, das Handtuch zu werfen (Morquero Seelenquell! Dscherro!), dennoch hielt ich Robert für einen sehr fähigen Autor und Expokraten. Gerade der Beginn von Thoregon war klasse und fühlte sich wie ein echter Neubeginn an. Und über die Hamamesch lasse isch sowieso nix kommen. Die verantwortete doch schon Robert, oder war das noch Ernst Vlcek?

Die 2.900er-Hefte sind allesamt sehr unterhaltsam, als 15-Jahre-Abstinet verstehe ich aber jeden, der mal eine kürze oder längere Perry-Pause einlegt.

Von der Zykluszusammenfassung alleine klingt übrigens der Stardust-Zyklus besonders lahm.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9690
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 5. Mai 2017 12:45

Robert war sehr fähig. Er war aber auch fast der am längsten dienende Expokrat:

KH Scheer 645 Hefte
Wivo (je nach Quellen) 546 Hefte* (Der Werkstattband sagt, WiVo hätte bis Heft 1209 die Exposés vorgearbeitet.)
Vlcek 792 Hefte
Feldhoff 700 Hefte (Es gibt widersprüchliche Aussagen, wer die Exposes 2492 - 2496 verfasst hat, Anton oder Feldhoff.)

Hier ist aber zu unterscheiden, dass Vlcek sehr oft Teil eines Teams war: 1210 - 1556 und 1800 - 2000 entstanden in der Doppelspitze. Feldhoff arbeitete ab 2000 solo.

Die Hamamesch waren noch Vlcek, wobei natürlich immer zu beachten ist, dass es die Exposé-Konferenzen ja nicht wegen nichts gibt.

*man beachte die Ähnlichkeit zur Scheer-Zahl

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8517
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: H.W. Franke "Zarathustra kehrt zurück"
Wohnort: München

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 5. Mai 2017 13:00

L.N. Muhr hat geschrieben:*man beachte die Ähnlichkeit zur Scheer-Zahl
Aber nur im Dezimal-System! :lehrer:

Klugsch*ßerischer Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9690
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 5. Mai 2017 13:01

Gehört das zum solaren Imperium?

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8517
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: H.W. Franke "Zarathustra kehrt zurück"
Wohnort: München

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 5. Mai 2017 13:11

L.N. Muhr hat geschrieben:Gehört das zum solaren Imperium?
Nein, zum mathemagisch-solipsistischen.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9690
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 5. Mai 2017 13:19

Hat eine soliptische Umlaufbahn, verstehe. Eine Solipse.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8517
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: H.W. Franke "Zarathustra kehrt zurück"
Wohnort: München

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 5. Mai 2017 14:26

Und eine Solipse kreist bekanntlich nur um sich selbst.

Gruß
Ralf,
gibt den Thread wieder frei für ernsthafte Beiträge
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 10362
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Einige Fragen eines potenziellen Wiedereinsteigers

Ungelesener Beitrag von Alana » 5. Mai 2017 14:56

Shock Wave Rider hat geschrieben:...

Gruß
Ralf,
gibt den Thread wieder frei für ernsthafte Beiträge
Biste sicher? :lol:
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Antworten