phantastisch! 74

Das Forum zum SF-Magazin phantastisch!
Benutzeravatar
@phantastischnet
Fan
Fan
Beiträge: 42
Registriert: 23. Dezember 2014 17:10
Land: Deutschland

phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von @phantastischnet » 18. März 2019 18:28

Im April erscheint die 74. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand. Das Titelbild stammt diesmal von Rudolf Sieber-Lonati.
ph74.jpg
Das Magazin ist beim Verlag bereits vorbestellbar, der Versand erfolgt nach Erscheinen im April. Der Inhalt des diesmal wieder 84seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Sonja Stöhr: LEIGH BARDUGO: „Science Fiction und Fantasy waren die Genres, die mich als Teenager gerettet haben.“
Christian Endres: CHRISTOPHER RUOCCHIO: „Ich bin jemand, der Tradition schätzt.“
Carsten Kuhr: ERIK SIMON: „Ich bin an aufmerksame und mitdenkende Leser gewöhnt, und ich habe nicht vor, mir das abzugewöhnen.“

Bücher, Autoren & mehr:
CHRISTIAN ENDRES: Harte Fakten und große Bilder
OLAF KEMMLER: Das Titelbild als Kunstwerk
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 6
OLAF BRILL: Isaac Asimov über das Jahr 2019
CARSTEN KUHR: Die vielen Welten des Dirk van den Boom
CHRISTIAN ENDRES: Alternativwelt im Winterschlaf
ACHIM SCHNURRER: Ein phantastischer Autor: Stephen Fry
CHRISTIAN ENDRES: Im Fight Club der Gegenwart
JAN NIKLAS MEIER: Die Apokalypse des Abendlands
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
OLAF BRILL: Abrufbar im Bruchteil einer Sekunde
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 2 – Geistig zurückgeblieben

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen :
Kim Stanley Robinson „New York 2140“
Bernd Jooß „Verfall – Eine Odyssee“
John Lanchester „Die Mauer“
Marc-Uwe Kling „Die Känguru-Apokryphen“
Douglas Preston/Lincoln Child „Headhunt – Feldzug der Rache“
W. H. Pugmire „Der dunkle Fremde“
Wallace Wood/Al Feldstein „Wally Wood: Band 1“
André Nagerski „Roboter weinen heimlich«
Andreas Zwengel „Kinder des Yig“
Stephen King „Erhebung“

Comic & Film:
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 34
THORSTEN HANISCH: Godzilla-Special: Dreimal Gummimonster in HD von Anolis
HORST ILLMER: „The Most Famous Man Who Has Ever Worked In Comics“
CHRISTIAN ENDRES: Bunte Rebellen-Prinzessinnen

Story:
VALENTIN D. IWANOW: „Kielwasser“
Quelle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
phantastisch! - das Magazin für Science Fiction, Fantasy & Wissenschaft erscheint alle drei Monate im Atlantis Verlag. ||| Wir sind auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9147
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Frank Hebben, André Skora und Armin Rößler (Hrsg.) – Elvis hat das Gebäude verlassen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von lapismont » 20. April 2019 11:14

Schöne Ausgabe. Gern gelesen habe ich die Interviews mit Diboo und Erik Simon. Leider ist in meinem Exemplar die Doppelseite 9/10-75/76 doppelt und die richtige 11/12-73/74 fehlt. Hoffentlich gibts nicht noch weitere Exemplare mit diesem Manko.

Vielleicht könnte man das fehlende Doppelblatt als pdf zur Verfügung stellen?

Guido Latz
BNF
BNF
Beiträge: 709
Registriert: 25. Februar 2007 15:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von Guido Latz » 20. April 2019 12:01

Vielleicht schreibst Du mir bitte eine Mail und ich schicke Dir ein Ersatzexemplar?

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9147
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Frank Hebben, André Skora und Armin Rößler (Hrsg.) – Elvis hat das Gebäude verlassen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von lapismont » 20. April 2019 12:20

Guido Latz hat geschrieben:
20. April 2019 12:01
Vielleicht schreibst Du mir bitte eine Mail und ich schicke Dir ein Ersatzexemplar?
Das ist nun nicht notwendig.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8470
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.S. Orgel "Terra"
M. Labisch (Hg.) "Inspiration"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 20. April 2019 12:55

lapismont hat geschrieben:
20. April 2019 11:14
Leider ist in meinem Exemplar die Doppelseite 9/10-75/76 doppelt und die richtige 11/12-73/74 fehlt. Hoffentlich gibts nicht noch weitere Exemplare mit diesem Manko.
Mein Exemplar habe ich am Donnerstag vorgefunden. Auf den ersten Blick scheinen alle Seiten vorhanden und korrekt einsortiert zu sein.
Zumindest die Seiten 9-12 und 73-76 finden sich alle dort, wo sie sein sollten.

Gruß
Ralf,
freut sich auf die Lektüre
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8470
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.S. Orgel "Terra"
M. Labisch (Hg.) "Inspiration"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 74

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 14. Mai 2019 22:26

Und durch. Hier meine Eindrücke:

Das Titelbild stammt diesmal von Rudolf Sieber-Lonati.
Und das ist einfach herrlich retro. Prinz Eisenherz im Weltraum. Wie bei den Bildern von Johnny Bruck hat man auch hier das Gefühl, dass sich die Figuren gleich wie in einem Film (oder einem der Bewegtbilder aus Harry Potter) bewegen werden.

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer
Die Maulwurfsarbeit, die Horst Illmer von Ausgabe zu Ausgabe leistet, kann nicht hoch genug geschätzt werden. Aber diesmal war die Ausbeute eher mau. Immerhin: Die neueste "SF-Personality" über James Tiptree jr. von Hans Frey ist vorgemerkt.

Interviews:
Sonja Stöhr: LEIGH BARDUGO: „Science Fiction und Fantasy waren die Genres, die mich als Teenager gerettet haben.“

Abgebrochen. Fantasy ist einfach nicht meins.
Christian Endres: CHRISTOPHER RUOCCHIO: „Ich bin jemand, der Tradition schätzt.“
Interessant, aber der Funke für "Das Imperium der Stille" sprang nicht über.
Carsten Kuhr: ERIK SIMON: „Ich bin an aufmerksame und mitdenkende Leser gewöhnt, und ich habe nicht vor, mir das abzugewöhnen.“
Das Interview zeigt den Altmeister in Bestform. Daumen hoch!

Bücher, Autoren & mehr:
CHRISTIAN ENDRES: Harte Fakten und große Bilder

CE präsentiert Cixin Lius Collection "Die wandernde Erde". Sagen wir mal so: Ich habe Lius "Die drei Sonnen" im Regal liegen. Das wird meine Liu-Defloration werden. Ob ich mich auf weitere Dates mit dem gehypten SF-Star aus Chine einlassen möchte, entscheide ich, wenn ich weiß. ob das erste mal gut war.
OLAF KEMMLER: Das Titelbild als Kunstwerk
Der richtige Mann für die richtige Aufgabe. Und das gleich zwei mal: Sieber-Lonati als exzellenter Produzent knallbunter und actionreicher Romanheft-Titelbilder. Und der ausgebildete Grafiker Olaf Kemmler als derjenige, der den Künstler angemessen würdigt.
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 6
Einzigartig, persönlich, unterhaltsam, passt in keine Schublade. Wenn Schnurrer anfangs vielleicht ein Konzept für die Reihe hatte - spätestens mit Teil 6 wirft er alles über den Haufen. Diesmal geht es um die Frauen. Zum einen Schnurrers großes Trauma durch den Selbstmord seiner großen Liebe X, zum anderen von Schnurrer verehrte und geschätzte Schriftstellerinnen. Hut ab, Herr Beelzebub! Zu solch einem Seelen-Striptease gehört verdammt viel Mut.
OLAF BRILL: Isaac Asimov über das Jahr 2019
Orwell wagte im Jahr 1949 einen Blick 35 Jahre in die Zukunft. Resultat: "1984". Im Orwell-Jahr nun wagte SF-Starautor Asimov einen Blick 35 Jahre in die Zukunft. Seiner Meinung nach sollten wir uns heute vorrangig mit den Themen "Gefahr eines Atomkriegs", "Siegeszug des Computers" und "Nutzbarmachung des Weltraums" befassen. Der zweite Punkt trifft sicherlich voll zu, die beiden anderen zumindest nicht in der Form, wie es sich Asimov vorstellte. Fazit: Asimov ist kein Psychohistoriker.
CARSTEN KUHR: Die vielen Welten des Dirk van den Boom
Überfällig. CK würdigt die vielfältigen Universen von Dirk van den Boom. Gelungener Rundumschlag mit einem Interview, das Dirks Qualitäten und seine Sicht auf die Welt im allgemeinen und den deutschen SF-Markt im besonderen zeigt.
CHRISTIAN ENDRES: Alternativwelt im Winterschlaf
Jasper Fjordes "Eiswelt". Ja, gut. Muss wohl sein.
ACHIM SCHNURRER: Ein phantastischer Autor: Stephen Fry
Fry war mir bislang nur als Schauspieler bekannt. Schnurrer macht uns mit dem hintergründigen und ambitionierten Autor Fry bekannt. Von dem Mann werde ich das eine oder andere Werk gewisslich lesen.
CHRISTIAN ENDRES: Im Fight Club der Gegenwart
Die erste Regel des Fight Clubs: Es gibt keinen Fight Club. Die erste Regel des SWR: Es gibt keinen Palahniuk.
JAN NIKLAS MEIER: Die Apokalypse des Abendlands
Eine großartige Abhandlung über den Wandel von Weltuntergangsfantasien und deren Konsequenzen im Laufe der Zeiten.
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
Bei Wekwerth und Landy habe ich reingelesen.
OLAF BRILL: Abrufbar im Bruchteil einer Sekunde
Olaf Brill zeigt uns, welche historischen Science-Fiction-Zeitschriften bereits frei im Netz verfügbar sind. Die Ausbeute ist beeindruckend.
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 2 – Geistig zurückgeblieben
Hofmann erinnert an Daniel Keyes und sein Meisterwerk "Flowers for Algernon" und diskutiert einige der davon aufgeworfenen Fragen. Eine verdienstvolle Aufgabe, die Hofmann kongenial meistert.

Rezensionen :
Alle gelesen, vieles war interessant, aber diesmal vernahm ich keinen Kaufbefehl.

Comic & Film:
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 34

Es kommt auf das richtige Timing an. Auch bei einem Geschenk, das sich vielleicht einen Augenblick zu spät entfaltet. Wieder ein schönes Erlebnis unseres Roboter-Ehepaars mit der gewohnt guten leisen Ironie.
THORSTEN HANISCH: Godzilla-Special: Dreimal Gummimonster in HD von Anolis
TH erinnert an drei alte Godzilla-Filme, die in Deutschland allesamt mit einem "Frankenstein" im Titel vermarktet wurden und auf Silber- bzw. Blauscheibe zu erwerben sind. Amüsante Reminiszenz.
HORST ILLMER: „The Most Famous Man Who Has Ever Worked In Comics“
Sehr lebendiges Portrait über den extrovertierten Selbstdarsteller Stan Lee, der mit seinen exaltierten Auftritten Marketing für Marvel machte. Gelungen!
CHRISTIAN ENDRES: Bunte Rebellen-Prinzessinnen
Nicht gelesen. Geht um irgendeine Netflix-Serie.

Strip:
LARS BUBLITZ: Eine phantastische Familie - Teil 3

Cthulhu als Haustier. Ich kann mit Lovecraft nichts anfangen. Und verstehe deshalb vielleicht auch keine Lovecraft-Witze.

Story:
VALENTIN D. IWANOW: „Kielwasser“

Ein vorbeifliegendes Raumschiff störte einen Laborversuch und zerstörte die Karriere eines hoffnungsvollen Jungwissenschaftlers.
Hat mich nicht berührt. Ist mir auch kaum in Erinnerung geblieben.

Fazit:
Eine Ausgabe mit viel Licht, aber auch vereinzelten Schatten. Unterm Strich bleibt eine lohnenswerte Lektüre mit überwiegend interessanten Beiträgen, aus denen Schnurrers Beelzebub 6 sowie seine Stephen-Fry-Hommage, Meiers Apokalypsen-Studie und Kemmlers Sieber-Lonati-Porträt herausragen.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Antworten