phantastisch! 67

Das Forum zum SF-Magazin phantastisch!
Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 7498
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: R. Corvus"Feuer der Leere"
Wohnort: München

phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 10. Juli 2017 10:09

Noch kein Thread zur aktuellen Ausgabe?
Jedenfalls - bei mir ist das Heft am Samstag im Briefkasten aufgeschlagen, und ich werde es die Tage inkorporieren.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 10. Juli 2017 10:16

Hab gestern schon reingeschnuppert und bereits wieder den ersten Kauftipp erhalten. Freu mich schon auf den Artikel zu H. G. Wells.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 11. Juli 2017 10:22

Was für ein großartiger Artikel zu Wells von Horst Illmer! Freu mich direkt auf den zweiten Teil. Ich hatte echt keine Ahnung, was für ein Tausendsassa Wells war. Man fragt sich echt, wie das alles in ein Leben passt. Und dann noch soviele Frauen. Hut ab.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 7498
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: R. Corvus"Feuer der Leere"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 11. Juli 2017 10:59

lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 10:22
Man fragt sich echt, wie das alles in ein Leben passt.
Kein Problem mit einer Zeitmaschine!

Gruß
Ralf,
wird die #67 vermutlich morgen beginnen
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 11. Juli 2017 15:20

Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 11. Juli 2017 15:24

lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 15:20
Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:
Ah. Da bin ich einem Elf aufgessessn. Wiki vermeldet es als Legende, im Mittelalter ginge man von einer flachen Erde aus.

phantastisch! lesen bildet. :freude:

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2087
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach » 11. Juli 2017 18:44

Shock Wave Rider hat geschrieben:
11. Juli 2017 10:59
lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 10:22
Man fragt sich echt, wie das alles in ein Leben passt.
Kein Problem mit einer Zeitmaschine!
Na klar! So macht alles Sinn. Wahrscheinlich hat er sich gesagt, "ich schreib einen Roman über meine Zeitmaschine, dann glaubt jeder, dass es nur eine Erfindung war …"

(Mach ich ja auch so mit meiner Billion Dollar … :lol: )

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 8571
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 11. Juli 2017 19:42

lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 15:20
Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:
Das die Leute im Mittelalter dachten, die Erde sei eine Scheibe, ist eine Erfindung der Neuzeit.

Das ist doch nun aber echt nichts neues. Hatten wir sogar hier im Forum shcon mehrmals, wenn auch vor Jahren.

Niklas
Neo
Neo
Beiträge: 10
Registriert: 19. Oktober 2015 09:10
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Niklas » 11. Juli 2017 20:44

lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 15:20
Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:
Tatsächlich nicht Armin Möhle, sondern im Zweifel ich. :D

Aber stimmt schon, niemand bezweifelte im Mittelalter die Kugelgestalt der Erde. Diese Erkenntnis ist allerdings wirklich nicht neu, zumindest nicht in der Mediävistik. Es gab zwar durchaus einige Stimmen, die unserer Erde ihre korrekte Form absprechen wollten (z. B. die des ägyptischen Mönches Kosmas), im wissenschaftlichen Diskurs spielten solche Ausreißer allerdings keine Rolle. Erst in der Renaissance, als man sich auf die vermeintlich so hochgebildete Antike bezog und bestrebt war, das Mittelalter möglichst schlecht darzustellen, begann man das Gerücht in die Welt zu setzen, dass der mittelalterliche Mensch dachte, er lebe auf einer Scheibe. Um diese Unterstellung zu untermauern, zog man die s. g. T-O-Karten heran (etwa die Ebstorfer Weltkarte auf S. 42), die eine kreisförmige Darstellung der Erde bieten, und behauptete, dies würde auf eine gedachte Scheibe verweisen.

Wenn dich das Thema interessiert, kann ich dir "Erde und Kosmos im Mittelalter" von Rudolf Simek empfehlen. Dort wird detailliert und sehr lesenswert das Weltbild des mittelalterlichen Menschen beschrieben. :)

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 11. Juli 2017 20:54

Niklas hat geschrieben:
11. Juli 2017 20:44
lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 15:20
Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:
Tatsächlich nicht Armin Möhle, sondern im Zweifel ich. :D

Aber stimmt schon, niemand bezweifelte im Mittelalter die Kugelgestalt der Erde. Diese Erkenntnis ist allerdings wirklich nicht neu, zumindest nicht in der Mediävistik. Es gab zwar durchaus einige Stimmen, die unserer Erde ihre korrekte Form absprechen wollten (z. B. die des ägyptischen Mönches Kosmas), im wissenschaftlichen Diskurs spielten solche Ausreißer allerdings keine Rolle. Erst in der Renaissance, als man sich auf die vermeintlich so hochgebildete Antike bezog und bestrebt war, das Mittelalter möglichst schlecht darzustellen, begann man das Gerücht in die Welt zu setzen, dass der mittelalterliche Mensch dachte, er lebe auf einer Scheibe. Um diese Unterstellung zu untermauern, zog man die s. g. T-O-Karten heran (etwa die Ebstorfer Weltkarte auf S. 42), die eine kreisförmige Darstellung der Erde bieten, und behauptete, dies würde auf eine gedachte Scheibe verweisen.

Wenn dich das Thema interessiert, kann ich dir "Erde und Kosmos im Mittelalter" von Rudolf Simek empfehlen. Dort wird detailliert und sehr lesenswert das Weltbild des mittelalterlichen Menschen beschrieben. :)
Ach, der Wikipedia-Artikel hat mir als Hintergrund zu diesem Aspekt des Artikels genügt. Wenn man die dort aufgeführten Argumente bedenkt,ist das sehr schlüssig. Ich hab mich damit nie wirklich beschäftigt. Thema sind ja Monster, die mir auch gerade in mehreren Büchern begegneten.
:prima:

Niklas
Neo
Neo
Beiträge: 10
Registriert: 19. Oktober 2015 09:10
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Niklas » 11. Juli 2017 21:05

lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 20:54
Niklas hat geschrieben:
11. Juli 2017 20:44
lapismont hat geschrieben:
11. Juli 2017 15:20
Wurde Armin Möhle auf Seite 41 einem Elf zum Opfer? Im Mittelalter bezweifelte niemand die Kugelgestalt der Erde?

:kopfkratz:
Tatsächlich nicht Armin Möhle, sondern im Zweifel ich. :D

Aber stimmt schon, niemand bezweifelte im Mittelalter die Kugelgestalt der Erde. Diese Erkenntnis ist allerdings wirklich nicht neu, zumindest nicht in der Mediävistik. Es gab zwar durchaus einige Stimmen, die unserer Erde ihre korrekte Form absprechen wollten (z. B. die des ägyptischen Mönches Kosmas), im wissenschaftlichen Diskurs spielten solche Ausreißer allerdings keine Rolle. Erst in der Renaissance, als man sich auf die vermeintlich so hochgebildete Antike bezog und bestrebt war, das Mittelalter möglichst schlecht darzustellen, begann man das Gerücht in die Welt zu setzen, dass der mittelalterliche Mensch dachte, er lebe auf einer Scheibe. Um diese Unterstellung zu untermauern, zog man die s. g. T-O-Karten heran (etwa die Ebstorfer Weltkarte auf S. 42), die eine kreisförmige Darstellung der Erde bieten, und behauptete, dies würde auf eine gedachte Scheibe verweisen.

Wenn dich das Thema interessiert, kann ich dir "Erde und Kosmos im Mittelalter" von Rudolf Simek empfehlen. Dort wird detailliert und sehr lesenswert das Weltbild des mittelalterlichen Menschen beschrieben. :)
Ach, der Wikipedia-Artikel hat mir als Hintergrund zu diesem Aspekt des Artikels genügt. Wenn man die dort aufgeführten Argumente bedenkt,ist das sehr schlüssig. Ich hab mich damit nie wirklich beschäftigt. Thema sind ja Monster, die mir auch gerade in mehreren Büchern begegneten.
:prima:

Ja, die Monster sind wirklich überall! :D

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2087
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach » 11. Juli 2017 23:43

Habe heute Abend das neue "phantastisch!" durch und dabei erfahren, dass ich gar kein SF-Autor bin.

Gut zu wissen.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 7498
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: R. Corvus"Feuer der Leere"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 12. Juli 2017 12:14

Andreas Eschbach hat geschrieben:
11. Juli 2017 23:43
Habe heute Abend das neue "phantastisch!" durch und dabei erfahren, dass ich gar kein SF-Autor bin.

Gut zu wissen.
Hab's auch schon gelesen. :-)
Wir freuen uns trotzdem über Deine Beiträge in diesem Forum. :engel:

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7523
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fernando Pessoa – Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares
José Saramago – Die portugiesische Reise
Aleš Pickar – Die dunkle Wunde
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von lapismont » 12. Juli 2017 14:02

Noch zum Monster-Artikel. Der wurde gegen Ende hin immer schwammiger. Mir hätte es besser gefallen, wenn mehr konkrete Monstereien vorgestellt worden wären. Das war doch recht unkonkret.

Benutzeravatar
@phantastischnet
Fan
Fan
Beiträge: 32
Registriert: 23. Dezember 2014 17:10
Land: Deutschland

Re: phantastisch! 67

Ungelesener Beitrag von @phantastischnet » 12. Juli 2017 14:15

Kaum erschienen und schon Rückmeldungen! Na, das nenne ich mal phantastisch! :D ;)

Der Vollständigkeit halber hier noch der Inhalt der aktuellen Ausgabe:
Die Ausgabe 67 der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, ist als Printausgabe erschienen. Das Titelbild kommt von Dirk Berger.
ph67.jpg
Und diese Beiträge enthält die neue Ausgabe:

Interviews:
Christian Endres: GIUSEPPE CAMUNCOLI: „Ich hatte das Netz auf seinem Kostüm satt.“
Christian Endres: JEFF VANDERMEER: „Ich würde es als surreal beschreiben.“
Christian Endres: EMILY ST. JOHN MANDEL: „Wir sind eine Spezies, die Musik in Flüchtlingscamps spielt.“

Bücher, Autoren & mehr:
HORST ILLMER: Arbeit, Wohlstand und das Glück der Menschheit und was wir H. G. Wells sonst noch alles verdanken
ARMIN MÖHLE: Zeitreise in den „Blitzkrieg“
JAN NIKLAS MEIER: Wider die Kultur: Zum Wesen des Monströsen
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
CHRISTIAN ENDRES: Die Geschichte der Bienen
JAN NIKLAS MEIER: Der Forscher als Fan?
RÜDIGER SCHÄFER: Deutschstunde – „Wie eine Schreibmaschine, die Alufolie frisst!“
CHRISTIAN HOFFMANN: Eine internationale Raumstation namens SF – ein Plädoyer

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Markus K. Korb „Spuk!“
Ernest Cline „Ready Player One“
Kevin Eastman, Stan Sakai u. a. „The Teenage Mutant Ninja Turtles 100 Project“
Kaare Kyle Andrews „Renato Jones: The One % – Season One“
Ann Leckie „Das Imperium. Ein Roman aus der fernen Zukunft.“
Rainer Rother / Annika Schaefer (Hg.) „Future Imperfect. Science. Fiction. Film.“
Ronald Malfi „Little Girls“

Comic & Film:
CHRISTIAN ENDRES: „Valerian, du Schisser!!!“
KLAUS N. FRICK: Schnelle Pillen
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 27

Exklusive Leseprobe
CHRISTOPHER GOLDEN: „Snowblind“
Quelle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
phantastisch! - das Magazin für Science Fiction, Fantasy & Wissenschaft erscheint alle drei Monate im Atlantis Verlag. ||| Wir sind auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast