Seite 1 von 1

Kubricks 2001

Verfasst: 31. Dezember 2017 00:14
von Jorge
Kubricks 2001 - 50 Jahre A Space Odyssey
http://deutsches-filminstitut.de/filmmu ... icks-2001/

Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 27. März 2018 19:07
von Gast09
Das Filmmuseum Frankfurt, exponiert und attraktiv gelegen am dortigen Mainufer, brilliert einmal mehr durch eine sensibel und fachkundig gestaltete Sonderausstellung.
Die können das. Sowas machen die öfter. Und sie hören zum Glück auch nicht auf damit.
In diesem Sommer geht es um das! Highlight der Sf überhaupt: 2001-Odyssee im Weltraum.
50 Jahre ist es nun her, dass dieser Film in die Kinos kam und die SF nachhaltig beeinflusste. Die Ausstellung bietet original-Requisiten aus dem Film (Raumanzug, Kleinmodelle, Affenkostüm), etliche handschriftliche Notizen und Erstentwürfe von Regie und Design und nicht zuletzt Einblicke in Details der Produktion, die normalerweise nicht bekannt sind.
Nur ein Beispiel: Der drehende Passagier-Bereich der Discovery. In einer Zeit, als es noch kein CGI gab und das Wort "digital" eher bedeutungslos war, mussten sie tatsächlich ein 12m durchmessendes Riesenrad bauen, dessen Ursprung und Modell in der Ausstellung gezeigt wird.
Kein Wunder, dass die Dreharbeiten doppelt so lange dauerten wie geplant und auch doppelt so teuer waren.
Die ersten Vorstellungen des Films vor ausgewählten Testern führten zu einer Kürzung um 16 min welche SK auf der 6 Tage dauernden überfahrt nach NY vor der Premiere dortselbst in einer Spezial-Kabine des Schiffes persönlich vorgenommen hat: gestrichen wurde u.a. eine S/W-Sequenz vor den Affen-Szenen und ein Kinder-Mal-Wettbewerb auf dem Mond.
Und noch etliche anderen Interna werden freigelegt.
Die Ausstellung ist im 3.Og des Museums angesiedelt. Und sie ist, diese Kritik muss ich bringen, erstaunlich klein. Sie zeigt insbesondere nicht die schier unendliche Zahl von Sequenzen anderer Filme, welche sich auf '2001' beziehen und sei es nur das "Good Morning Dave" in Independence Day.
Gleichwohl: eine brilliante Sache. Sehr anspruchsvoll und überaus sehenswert.
Hier ein sehr schöner Appetitanreger. Weiterklicken lohnt sich.
http://2001.deutsches-filmmuseum.de/
Gast09

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 27. März 2018 19:16
von timetunnel
Gast09 hat geschrieben:
27. März 2018 19:07
Und sie ist, diese Kritik muss ich bringen, erstaunlich klein.
Ich wollte mir die eigentlich auch angucken, aber wegen der etwas weiteren Anreise (a.k.a. Kosten) frage ich mich jetzt, ob sich das lohnt, wenn du von "erstaunlich klein" sprichst. Ich weiß, es hängt immer davon ab, wie viel man sich von den ausgestellten Texten und so durchliest, aber: kannst du eine grobe Abschätzung geben, wie lang man braucht, bis man da durch ist?

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 27. März 2018 19:24
von Gast09
Ich war nicht signifikant länger als 90min dort drin und habe wirklich alles, alles, gelesen und mir etliche Filmausschnitte auch mehrmals angeschaut.
Auch darf ich erwähnen, dass die Technik der Großbild-Leinwand verbesserungsfähig ist.
Aber egal. Der Eintritt in '2001' kostet 10€. Die Kombi-Card auch für die Dauerausstellung 13€.
Gast09

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 27. März 2018 19:33
von timetunnel
Oha, so klein. Danke für die Infos. Der Eintritt ist für mich gegenüber Fahrtkosten der deutlich kleinere Teil des Spaßes. Na mal sehen - da gibt es ja auch Dauerausstellungen, so dass man das Angenehme mit dem Angenehmen verbinden kann.

Hier gibt's übrigens einen Artikel über die Ausstellung: https://www.filmdienst.de/artikel/1620/ ... m-weltraum

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 4. April 2018 16:04
von Khaanara

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 1. August 2018 13:33
von timetunnel
Ich war habe mir die Ausstellung jetzt auch mal angesehen. Klein, aber fein ist sie. Lohnt sich wirklich.

Am faszinierendsten fand ich die verschiedenen Entwürfe, die es für die verschiedenen Raumschiffe und sogar für eine Raumstation gab. Und dass sie anfangs planten, die Aliens auch zu zeigen. Auch, wie stark Kubrick technisch in die Spezialeffekte und technischen Entwicklungen (Stichwort Frontprojektion) involviert war, wusste ich bisher nicht. Sein einziger Oscar, und das ausgerechnet für die Special Effects in 2001!

Übrigens sollte man unbedingt auch in den Kellerbereich gehen, falls man die 2001-Comics von Jack Kirby nicht kennt. Das ist da, wo Garderobe/Toilette sind, ist frei zugänglich. Da hängen nämlich an der Wand der Treppe die Cover dieser Comics. Ich wusste gar nicht, dass es die überhaupt gibt, und dass Kirby da in 10 Ausgaben Elemente aus 2001 genommen hat, um daraus neue Storys zu spinnen. Das ist schon irgendwie sehr lustig, wenn man sich den Film "2001" vor Augen führt und dann diese Comic-Cover gedanklich daneben hält. z.B.:

Bild

.

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 1. August 2018 13:58
von Doop
Und das Traurige ist, dass durch die Rechteproblematik diese Comics nicht nachgedruckt werden. Ich hätte die zu gerne in einem schönen großformatigen Omnibus von Marvel gesammelt. Diesen Comics (2001 #8) entstammt auch eine Figur, die danach immer wieder in anderen Comics von Marvel auftauchte, nämlich Aaron Stack alias X-51 alias Machine Man. Eine der letzten Kirby-Schöpfungen für Marvel

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 1. August 2018 14:15
von Khaanara
Auf YT kann man die Reihe sich anschauen. Ich bin leider nicht mehr in Marvel Unlimited, um zu prüfen ob es die Comics dort zu lesen gibt.

Hier etwas in der Wikipedia zur Comic-Reihe: https://en.wikipedia.org/wiki/2001:_A_S ... y_(comics)

Bei einer Episode von "Agents of Shield" wurden einige Ideen übernommen.

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 1. August 2018 21:49
von timetunnel
Sind die Storys der Comics eigentlich ernst gemeint gewesen? Also als echte, ernste Ergänzungen zum "2001-Universum"? Ich meine, allein schon das Cover da oben mit dem Text "A fiercy female makes the centuries' trip from the caves to eternity. VIRA, THE SHE DEMON!" klingt für mich eher wie "wir nehmen das mal ein wenig auf die Schippe!"

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 1. August 2018 22:28
von Jorge
timetunnel hat geschrieben:
1. August 2018 13:33
Übrigens sollte man unbedingt auch in den Kellerbereich gehen, falls man die 2001-Comics von Jack Kirby nicht kennt. Das ist da, wo Garderobe/Toilette sind, ist frei zugänglich. Da hängen nämlich an der Wand der Treppe die Cover dieser Comics. Ich wusste gar nicht, dass es die überhaupt gibt, und dass Kirby da in 10 Ausgaben Elemente aus 2001 genommen hat, um daraus neue Storys zu spinnen. Das ist schon irgendwie sehr lustig, wenn man sich den Film "2001" vor Augen führt und dann diese Comic-Cover gedanklich daneben hält. z.B.:
Sind auch ein Themenvortrag im Rahmen des im Filmmuseum stattfindenden 2-tägigen Internationalen Kubrick Symposiums http://deutsches-filminstitut.de/blog/kubricks-2001/ gewesen: A Transmedia Odyssey: Marvel Comics and the Expansions of the 2001: A Space Odyssey Universe.

Re: Filmmuseum Frankfurt: 50 Jahre '2001'

Verfasst: 2. August 2018 07:08
von Khaanara
Auf der Youtube-Seite des Frankfurter Filmmuseums sind übrigens unter anderem, neben dem oben verlinkten Video, noch einige andere Vorträge zu "2001" und Kubricks Arbeit zu sehen: https://www.youtube.com/user/deutschesf ... =1&sort=dd



Link: https://www.youtube.com/watch?v=zbDJJbMHBdg

DLF-Feature 50 Jahre '2001'

Verfasst: 2. Oktober 2018 18:36
von Khaanara
Ein Feature zum 50sten Geburtstag vom DLF mit Ulrich Walter, Matthias Horx, Volker Schlöndorff; Bernd Kammermeier und Jan Harlan: https://www.deutschlandfunkkultur.de/50 ... _id=419523