Ankündigungen und Neuerscheinungen im Printbereich

Das Forum für Ankündigungen über Science Fiction & Fantasy-Neuerscheinungen im Printbereich! Schamlose Eigenwerbung ist erlaubt! ;-)
Forumsregeln
Dies ist ein Forum für Buch-Neuerscheinungen. Büchermacher und Autoren: Hier erreicht ihr direkt eure Zielgruppe!
Schamlose Eigenwerbung ist hier explizit erlaubt! ;-)
DarkWriter
Fan
Fan
Beiträge: 83
Registriert: 11. Juni 2007 20:54
Land: Deutschland

Re: Ankündigungen und Neuerscheinungen im Printbereich

Ungelesener Beitrag von DarkWriter » 7. Dezember 2010 23:55

Hallo,

vor wenigen Tagen erschien der Dark Fiction-Roman "2098 - Ich, Killerin" als erstes Buch im von mir und meiner Frau gegründeten "Shutup-Verlag" :-P
Der Roman liegt sowohl als Paperback als auch als eBook vor und kann im Shop bestellt werden. Hier die Daten:

* SHUTUP-Verlag, 2010
* Autor: G. Arentzen
* Paperback
* Etwa 288 Seiten
* ISBN: 978-3-00-032840-4
* Preis: 12,95 Euro (eBook: 7.95 Euro)
* Auf Wunsch signiert, Versandkosten fallen keine an

Und hier zum Inhalt:
Inhalt:
2098 - die Kluft zwischen Arm und Reich ist größer als je zuvor. In diesem von Angst dominierten Umfeld wird die Killerin Julia-Jaqueline Simoni engagiert, um einen gefährlichen Terroristen auszuschalten. Der Auftrag führt sie in ein Spiel um Intrigen, Lügen und Tod, bei dem sie, gefangen zwischen Sex, Gewalt und den Dämonen ihres früheren Lebens, vor allem eines versucht – zu überleben!
Bild
Da sich der Verlag auf Hardcore-DF und Hardcore-Horror spezialisiert, geht es durchaus hart zur Sache. Wer also in einem Roman Sex und Gewalt mag, ist hier richtig. Wer es hingegen lieber sanfter mag, sollte die Finger davon lassen.
Quod Me Nutrit - Me Destruit

Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2625
Registriert: 10. September 2003 17:41

Re: Ankündigungen und Neuerscheinungen im Printbereich

Ungelesener Beitrag von Ulrich » 18. Dezember 2010 02:16

Alexander A. Gronau hat mit Der Weltenring einen phantastischen Roman mit Science-Fiction-Bezug geschrieben und gibt Romane mit nacherzählten Sagen heraus. Folgendes ist jetzt erschienen:

Alexander A. Gronau
Die Weiße Göttin Huldr - Mythisches Sachbuch"
Sachbuch mit mehreren Essays und zahlreichen nacherzählten Sagen, Legenden sowie Geschichten
mit einer zweiseitigen Bildtafel,
Bibliothek Nemeton, 2010, 156 Seiten; 19,95 Eur.
Buch im Großformat, mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt und vom Autor signiert.

Der Leser wird im Buch "Die Weiße Göttin Huldr"von der Erdgöttin des indigenen Europa nördlich der Alpen erfahren, dessen Verehrung bis hin zu den Hexenverbrennungen jahrhundertelang grausam von den Kirchen bekämpft wurde. Viele wird es überraschen zu erfahren, daß Weihnachten ursprünglich das Fest jener Weißen Göttin war und vom Christentum vereinnahmt und umgedeutet wurde. Zur Wintersonnenwende wurde den indigenen Völkern in unserer Region mit dem Sonnenkind der Sonnengott unter dem Weltenbaum wiedergeboren und die Weiße Göttin war vermutlich dessen Mutter.
In einer Zeit, da alle Weltreligionen rein männlich geprägt sind, ein krankhaft gestörtes Verhältnis zur geschlechtlichen Liebe haben, die Unterdrückung der Frau nicht nur im Islam unerträglich ist und dort keinerlei sinnhafter Bezug zur Natur gelebt wird, ist es besonders wichtig, daß wir zur Zeit der Naturzerstörung und kommenden Klimakatastrophen Weltbilder kennenlernen, die diesen Makel ausgleichen können. Das Buch "Die Weiße Göttin Huldr" stellt eine spannende Entdeckung dar, was die ursprünglich magische Welterfahrung der Menschen Europas angeht. Europa hat ein äußerst wertvolles und reiches vorchristliches Vermächtnis zu bieten, dessen Wurzeln wieder erkannt werden sollten, sprechen wir selbst doch immer noch eine indigene Sprache. Doch aufgrund der durch Konstantin begonnen Zwangschristianisierung fragen wir nicht einmal mehr danach, wo wir herkommen, als hätten die Menschen vor der gewaltsamen Christianisierung über Rom in unseren Breiten keine eigenen religiösen Anschauungen besessen, die wertvoll sind.

Der Band holt die Erinnerung an die huldvolle germanische Göttin zurück. Jahrhundertelang wurde der indigene Glaube an die Göttin Huldr von den Kirchen grausam bekämpft und erst mit den menschenverachtenden Hexenverbrennungen aus dem Bewußtsein der Europäer getilgt, gleichzeitig wertete der Klerus die sterbliche Maria auf und weihte in Europa alle Stätten der Weißen Göttin Huldr künstlich auf diese um. Heute, da die monotheistischen Religionen mit einem rein männlichen Gottesbild noch immer fast den gesamten Globus und damit unterschwellig das Denken der Menschen beeinflussen - mit all ihrer Frauenverachtung und Naturabgespaltenheit, deren Schattenaspekte in globalen Krisen unübersehbar sind - ist es notwendig, sich der gewaltsam ausgelöschten Weltbilder neu bewußt zu werden. Wir stehen vor der Herausforderung, zu einem sinnhaften Mensch-Natur Bezug zurückzufinden. Seit Anbeginn der Menschheit wurde die Erde als eine Göttin begriffen, der Monotheismus begegnete dem weltweit mit Ausrottungsfeldzügen. Das Buch ruft die Weiße Göttin Huldr in uns wieder wach, in dem es sich ihrem Wesen mit Essays, historischen Überlieferungen und vieler nacherzählter Sagen, Geschichten und Legenden nähert. Es atmet uns daraus das poetische Weltbild der zu Unrecht verkannten Germanen entgegen, die anhand ihrer friedvollen Vanengöttin Huldr als unpatriarchales Volk entdeckt werden.

Leseprobene finden sich hier: Die Weiße Göttin Huldr

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1763
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Ankündigungen und Neuerscheinungen im Printbereich

Ungelesener Beitrag von Mammut » 18. Dezember 2010 20:42

Die zweite Ausgabe des Horrormagazins Zwielicht ist erschienen:
http://vincent-preis.blogspot.com/2010/ ... ienen.html

Benutzeravatar
alexandermerow
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 106
Registriert: 22. Oktober 2010 15:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Die dunkle Seite der Macht (T. Zahn)
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beutewelt III - Organisierte Wut

Ungelesener Beitrag von alexandermerow » 7. Januar 2011 12:21

Hallo Leute,

wollte nur darauf hinweisen, dass Teil III meiner Beutewelt-Reihe endlich draußen ist. Der Kampf gegen die Weltregierung und die Logenbrüder in der finsteren, dystopischen Zukunft geht weiter :)

http://www.amazon.de/Beutewelt-III-Orga ... 973&sr=1-3

http://www.beam-ebooks.de/ebook/16698

Kurzbeschreibung
Die wirtschaftliche Situation in Europa ist im Jahre 2033 hoffnungsloser denn je. Die Weltregierung presst die von ihr beherrschten Länder erbarmungslos aus. Artur Tschistokjow, ein junger Dissident aus Weißrussland, übernimmt die Führung der Freiheitsbewegung der Rus, einer kleinen Widerstandsgruppe, die im Untergrund gegen die Mächtigen kämpft. Während sich in Weißrussland eine furchtbare Wirtschaftkrise anbahnt, bauen die Rebellen eine revolutionäre Bewegung auf, der sich immer mehr Unzufriedene anschließen. Unter Führung des zu allem entschlossenen Tschistokjow, folgen auch Frank und seine Gefährten dem Rebellenführer, bis es für sie nur noch die Flucht nach vorn gibt…

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11713
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Ankündigungen und Neuerscheinungen im Printbereich

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 17. Januar 2011 09:39

Das Thema wurde gesperrt, da die Ankündigungen ab sofort nicht mehr in einem einzelnen Thread, sondern als jeweils einzelne Themen im neuen "Ankündigungs- und Neuerscheinungs-Unterforum" gepostet werden sollen: http://forum.sf-fan.de/viewforum.php?f=44
Mehr zu dieser Entscheidung kann man hier nachlesen: http://forum.sf-fan.de/viewtopic.php?f=4&t=5521
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Gesperrt