Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Das Forum für Ankündigungen über Science Fiction & Fantasy-Neuerscheinungen im Printbereich! Schamlose Eigenwerbung ist erlaubt! ;-)
Forumsregeln
Dies ist ein Forum für Buch-Neuerscheinungen. Büchermacher und Autoren: Hier erreicht ihr direkt eure Zielgruppe!
Schamlose Eigenwerbung ist hier explizit erlaubt! ;-)
Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1130
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
Wohnort: Neuss

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Teddy » 21. Mai 2018 22:37

Aloys hat geschrieben:
21. Mai 2018 22:17
Reicht das für die eingeforderte Prüfung?
Wenn deine Theorie irgendeine wissenschaftliche Relevanz haben soll, dann muss du dich auch dem wissenschaftlichen Prozess stellen, also deine Theorie in einem angemessenen Journal veröffentlichen. Tust du das nicht, sondern schreibst zu deinem eigenen Vergnügen ein Buch, das in einem Kleinverlag veröffentlicht wird, ist das natürlich völlig legitim. Dann darfst du dich aber nicht wundern, wenn andere Leute das nicht als Wissenschaft anerkennen oder gar für Esoterik halten. Dabei spielt es auch keine Rolle, welcher Prof. Dr. das auch mal gelesen hat. Da du selber sagst, dass du in der Wissenschaft gearbeitet hast, weißt du das natürlich auch. Umso erstaunlicher finde ich deine Penetranz, mit der du hier auftrittst.

Benutzeravatar
kaffee-charly
BNF
BNF
Beiträge: 824
Registriert: 5. Juli 2007 22:47
Land: Deutschland

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von kaffee-charly » 21. Mai 2018 23:01

Aloys hat geschrieben:
21. Mai 2018 22:17
Reicht das für die eingeforderte Prüfung?
Hier wurde keine Prüfung eingefordert und du wurdest auch gar nicht angesprochen.
Mein Post ist an L.N. Muhr gerichtet und erläutert nur den Unterschied zwischen Sachbuch und Fachbuch.
Dein Kram interessiert mich nicht mehr. :abgelehnt:

Aloys
Fan
Fan
Beiträge: 20
Registriert: 27. Februar 2018 07:46
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Il pendolo di Faucoult

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Aloys » 22. Mai 2018 08:42

Prima! Deine tief- bis abgründige Meinung mich nicht.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9332
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 22. Mai 2018 11:17

Helge hat geschrieben:
21. Mai 2018 17:57
Dann kann ich ja mal erwähnen, dass mein Beitrag durchaus ernst gemeint war. Wenn jemand gemobbt wird, weil er ein Buch vorstellt, dessen Thema nicht jedem gefällt und weil er vielleicht eine missliebige politische Meinung haben könnte, dann neige ich schon mal dazu mich zu äußern, auch wenn nicht ich selbst das Opfer bin.
Man kann das mit dem Opfermodus auch mißverstehen, vor allem wenn das Opfer offenbar über gute verbale Waffen verfügt und diese auch anwendet. Und wnen ein Buch sich sachbuch nennt, aber in Wirklichkeit Humbug ist, muss man das klar so benennen.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9332
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 22. Mai 2018 11:22

Aloys hat geschrieben:
22. Mai 2018 08:42
Prima! Deine tief- bis abgründige Meinung mich nicht.
Es empfiehlt sich dann, ein Forum einzurichten, in dem sich nur Menschen äußern, deren meinung dich interessiert. Das kann dieses Forum nicht sein, weil nicht du die Vorauswahl triffst, wer sich zu was äußert.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 22. Mai 2018 12:08

Aloys hat geschrieben:
21. Mai 2018 22:17
Ich frage mich, warum die Kommentaren es vermeiden, sich vor dem Kommentiren durch Anschauen der Webseite https://mythen-goetter-und-gelehrtes.ji ... ote-sonne/ zu informieren. Sorge, daß es die vorgefaßte Meinung beschädigen könnte? Das Sachbuch hatte einen Astronomen (Prof. Dr.), zwei Chemiker (Dr.), einen Biochemiker sowie eine Theologin als Lektoren bzw. Prüfer. Reicht das für die eingeforderte Prüfung? Ich geb zu, weder haben ein Alternativer Prähistoriker noch ein Althistoriker das Geschriebene abgesegnet.
Wieso? Einige haben hier ja schon vermeldet, dass sie den Link angeklickt und sich damit auseinandergesetzt haben. Ihre Meinung dazu fällt vielleicht nicht so aus wie gewünscht - obwohl da einiges Positives dabei war - und ihre Eindrücke differieren vielleicht von dem, was man mitzuteilen beabsichtigt hat, aber es ist durchaus nicht so, dass sich keiner aus dem Forum damit auseinandergesetzt hat. Die anderen sind eh nur stille Mitleser.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 22. Mai 2018 12:17

Ne OffTopic-Formalie zu der Seite: Weder Impressum noch Datenschutzerklärung reichen nach den gesetzlichen Vorschriften aus (schon vor der DSVGO). Natürlich sind die Chancen, entdeckt und abgemahnt zu werden, nicht sehr hoch, aber bedingt durch die häufige Linkerstellung steigen sie. Hinzu kommt, dass fehlende Infos für Besucher nicht den Eindruck von Seriösität erwecken.[/OffTopic]
:bier:
Uschi
Mein Blog

Aloys
Fan
Fan
Beiträge: 20
Registriert: 27. Februar 2018 07:46
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Il pendolo di Faucoult

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Aloys » 22. Mai 2018 14:01

--> L.N. Muhr
Mich interessieren alle Meinungen. Ich kann es nur nicht leiden, wenn kritische Ahnungslosigkeit, Unterstellungen oder sachfremde Präferenzen als Kommentar getarnt daherkommen. Wenn Sie einen fachlichen Beitrag oder Kommentar haben: Gerne!
Ansonsten wenden können Sie ja sich wieder Ihrer Kernkompetenz Micky Maus und Asterix zuwenden. Da scheinen Sie sich ja auszukennen.

Benutzeravatar
Jochen
Fan
Fan
Beiträge: 34
Registriert: 18. März 2016 22:19
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von Jochen » 22. Mai 2018 14:13

Und Sie werfen mir Arroganz vor. Respekt, das nenn' ich mal Chuzpe.

Benutzeravatar
jeamy
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 965
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von jeamy » 22. Mai 2018 15:04

Aloys hat geschrieben:
21. Mai 2018 22:17
Das Sachbuch hatte einen Astronomen (Prof. Dr.), zwei Chemiker (Dr.), einen Biochemiker sowie eine Theologin als Lektoren bzw. Prüfer. Reicht das für die eingeforderte Prüfung? Ich geb zu, weder haben ein Alternativer Prähistoriker noch ein Althistoriker das Geschriebene abgesegnet.
Sie haben es lektoriert. Das heißt nicht, dass es von wissenschaftlicher Relevanz ist. Aber als Wissenschaftler weißt du das ja.
Aloys hat geschrieben:
21. Mai 2018 22:17
Ich frage mich, warum die Kommentaren es vermeiden, sich vor dem Kommentiren durch Anschauen der Webseite https://mythen-goetter-und-gelehrtes.ji ... ote-sonne/ zu informieren.
Physics to Scale: Ein paar nette Linien. Schöne Spielerei.

Die rote Sonne mit 28 Jupitermassen soll wann durch das Sonnensystem gerauscht sein? Ist sicher sehr lange her?
Merkur hat schon mit Jupiter zu kämpfen. Ein Körper mit 28 Jupitermassen auf dieser Bahn hätte ihn wohl ziemlich aus der Bahn geworfen.
Vom Chaos in der Oortsche Wolke und im restlichen Sonnensystem ganz zu schweigen.

Ein Mond, der eingefangen wurde und das erst vor einigen Zehntausend Jahren? Sehr unwahrscheinlich.

Auch der Rest lohnt sich für mich nicht. Da ist ist keine Wissenschaft auf der Seite zu finden.
Pseudowissenschaften versuchen gewöhnlich, von der Reputation echter Wissenschaften zu profitieren, indem sie deren Vokabular verwenden und versuchen, möglichst wissenschaftlich zu wirken, ohne dabei aber die Strukturen und Verfahren der Wissenschaftlichkeit einzuhalten. Offene Diskussionen und Kritik findet man hier kaum, ebensowenig wie echten Fortschritt und Erkenntnisgewinn. Pseudowissenschaftliche Erklärungen für behauptete Phänomene stehen meistens im krassen Gegensatz zu naturwissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen. Auf sachliche Kritik wird oft mit persönlichen Angriffen reagiert, wenn sich die pseudowissenschaftlichen Behauptungen nicht belegen lassen und kritischen Fragen nicht standhalten. Stattdessen werden hochtrabende Versprechungen gemacht und Hoffnungen geweckt, für deren Erfüllung natürlich keinerlei Garantie gegeben wird.
http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... senschaft/

Q.E.D.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9332
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 22. Mai 2018 17:21

Aloys hat geschrieben:
22. Mai 2018 14:01
Ansonsten wenden können Sie ja sich wieder Ihrer Kernkompetenz Micky Maus und Asterix zuwenden. Da scheinen Sie sich ja auszukennen.
Und da red ich auch nicht wie manch anderer vom Pferd.

Ich hab aber irgendwie den verdacht, dass Sie über ein ehrbares Handwerk recht abschätzig reden. Naja, das täuscht sicher, und das Kompliment war ehrlich gemeint, oder? :wink:

Benutzeravatar
kaffee-charly
BNF
BNF
Beiträge: 824
Registriert: 5. Juli 2007 22:47
Land: Deutschland

Re: Sachbuch: Mythen, Götter und Gelehrtes

Ungelesener Beitrag von kaffee-charly » 23. Mai 2018 08:58

Kicher. 8-) So viel Aufregung um ein Werk, das sowieso kaum jemand lesen wird.
Der Verkaufsrang bei Amazon liegt ganz weit hinten - jenseits der Million.
Auch auf NovelRank werden nur Null-Werte angezeigt.
Das will keiner haben.
Und angesichts der besonders "angenehmen" Art und Weise, mit der dieser Autor für sein Werk wirbt, wird sich daran wohl auch nicht viel ändern.
Also - abhaken und vergessen. :smokin

Antworten