Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Das Forum für Ankündigungen über Science Fiction & Fantasy-Neuerscheinungen im Printbereich! Schamlose Eigenwerbung ist erlaubt! ;-)
Forumsregeln
Dies ist ein Forum für Buch-Neuerscheinungen. Büchermacher und Autoren: Hier erreicht ihr direkt eure Zielgruppe!
Schamlose Eigenwerbung ist hier explizit erlaubt! ;-)
Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 18. Februar 2013 12:46

Hallo zusammen,
nach der Vervollständigung der zweiten Staffel (Das Erbe der Löwin) möchte ich euch nun auch meine deutsche Bibliografie vorstellen.

Diese Titel sind teilweise regulär auch über Amazon beziehbar, aber für einzelne Titel sind dort Wiederverkäufer mit sehr fragwürdiger Preisgestaltung unterwegs. Andere Quellen agieren da vernünftiger. Ein Teil der Serie ist auch bereits als E-Buch erschienen und z.B. über Smashwords oder Amazon erhältlich.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Zoe Lionheart (geboren als Zoe Laforge) wuchs auf als normales, wenn auch talentiertes Mädchen, die von ihrem Leben nichts Besonderes erwartete. Ihre Eltern starben beide bei einem Verkehrsunfall, als sie vierzehn Jahre alt war. Sie machte weiter, schloss die Schule ab, schloss beim M.I.T. ab, und fand eine Stelle. Sie arbeitete als Systemadmistratorin für eine kleine Druckerei in Phoenix, Arizona. Tatsächlich war sie das Mädchen für alles und die eine, die stets an allem schuld war. Der glückliche Teil ihres Lebens war ihr Freund Rick, und sie hatte sich sehr auf das "Entscheidende Date" mit ihm gefreut—er hatte es nicht klar gesagt, aber wollte er ihr einen Antrag machen?
An dieser Stelle beginnt die Geschichte und der Ärger. Ein langweiliges Leben an der Seite eines Motorradmechanikers in Phoenix passt nicht zu den Plänen des Schicksals (oder zu meinen). Zudem ist an Zoe mehr dran, als man sehen kann—obwohl da eine Menge zu sehen ist—und es wird mich mehrere Bände kosten, Euch, meinen Lesern, dies alles zu zeigen.


Kommt mit mir auf die Achterbahnfahrt, zu der Zoes Leben geworden ist!


Die Zoe-Lionheart-Serie
Das Herz der Löwin (Zoe Lionheart 1)
Das Blut der Löwin (Zoe Lionheart 2)
Das Fell der Löwin (Zoe Lionheart 3)
Die Flügel der Löwin (Zoe Lionheart 4)
Der Traum der Löwin (Zoe Lionheart 5)
Das Rudel der Löwin (Zoe Lionheart 6)
Einsamer Engel (Zoe Lionheart 7)
Der Kreuzzug der Löwin (Zoe Lionheart 8)
Der Schwur der Löwin (Zoe Lionheart 9)
Das Erbe der Löwin
Das Erbe der Löwin I: Verlierer
Das Erbe der Löwin II: Verrückt
Das Erbe der Löwin III: Verliebt
Das Erbe der Löwin IV: Verbrecher
Das Erbe der Löwin V: Verräter
Das Erbe der Löwin VI: Verjagt
Das Erbe der Löwin VII: Verfolgt
Das Erbe der Löwin VIII: Vordenker
Das Erbe der Löwin IX: Vollstrecker

Das Erbe der Löwin IX: Vollstrecker — Die jüngste Veröffentlichung
Der gewaltsame Tod einer Mitstreiterin hat Johanna bis in ihr Innerstes erschüttert. Wie kann sie ihre Stärke zurückgewinnen, während um sie herum alte und neue Gegner in Stellung gehen?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von a3kHH » 19. Februar 2013 09:45

Band 1 gelesen und für gut befunden.
Herrlicher Trash, um genau zu sein, mit Sexszenen, die DiBoo erröten lassen würden.
Dabei sehr stark an HBO-Serien angelehnt, mit einer gelungenen Langsamkeit der Einführung phantastischer Elemente.
Details demnächst in meinem Blog.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7488
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 19. Februar 2013 09:50

3 Euro fürs eBooks, da kann man nicht viel falsch machen. Ich kauf mal eins.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 10. März 2013 12:37

Bild
"Das Rudel der Löwin" ist jetzt auch als Kindle-Edition erhältlich.

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, heißt es. Doch was bedeutet das, wenn die beiden Mütter lebende Legenden sind? Viel Zeit bleibt dem „Löwenrudel“ nicht, sich darüber klar zu werden, denn die Erde droht in einem mit allen Mitteln geführten Krieg unterzugehen.

____

Auszug
Diese Nacht verbrachte sie nicht in ihrer Herberge, sondern am Ufer, mit Blick auf das nächtliche Mittelmeer, überkront vom wolkenfreien, klaren Sternenhimmel.
Wäre der Anlass nicht so unerfreulich gewesen, hätte sie den romantischen Augenblick genießen können. Gedankenverloren verfolgte sie den Flug einer Sternschnuppe, die in weißem Feuer glühend durch die Atmosphäre zischte.
So etwas passierte alle Tage wieder.
Doch Sternschnuppen verglühten normalerweise in der Atmosphäre, sie stürzten nicht ins Meer. Und nie, nie, niemals bremste eine Sternschnuppe kurz vor dem Aufprall ab, selbst wenn nur die feinen Sinne eines Drachen den Geschwindigkeitsunterschied feststellen konnten.
Das taten auch keine abstürzenden Satellitenreste, und die teuren Space Shuttles oder ihre russischen Progress-Gegenstücke landeten nicht im Mittelmeer.
Dies hier war ein UFO, ein Unbekanntes Flugobjekt, und mit großer Wahrscheinlichkeit extraterrestrischer, ja, extrasolarer Herkunft.
In Gedanken verabschiedete Elaine sich von ihrem Doktortitel, von ihren Plänen für nachzuholende Jugendparties, von ihrem Urlaub, von ihrem Job als Kellnerin – sie musste daran denken, wenigstens eine SMS zur Kündigung zu senden –, von ihren Berufswünschen. Sie spürte eine gewaltige Last auf ihren schmalen, jungen Schultern.
Nun blieb ihr nichts übrig, als dem Weg ihrer ältesten Schwester und ihres ältesten Bruders zu folgen. Wenn ihre Vermutungen sich bewahrheiteten, dann war es Zeit zu kämpfen. Zu kämpfen um das Überleben der Zivilisation, um das Überleben von Drachen und Menschen. Angst umklammerte ihr Herz wie eine eisige Faust. Es half ihr nichts, sich etwas vorzumachen. Wenn es ans Kämpfen ging, dann trugen sie, die Drachen, die Hauptlast. Dann würde auch Elaine mit in der vordersten Reihe stehen. Auch das war ein Teil ihres innersten Selbst, Behüterin zu sein, mit aller Konsequenz, wenn nötig, bis in den Tod.
So früh! So jung!
Sie stand auf, schloss die Augen, konzentrierte sich, ein goldenes Flimmern spielte über die unbedeckten Hautpartien. Elaine sandte kraftvoll und entschlossen den Ruf. Ich bin weiblich, ich bin die Brut der Goldenen, ich rufe zum Kampf!
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 27. März 2013 20:10

Bild
Das Erbe der Löwin II: Verrückt gibt es jetzt auch als E-Buch.

Der Ort ist eine Festung, doch die Wälle sind unsichtbar – tödliche Radioaktivität. Die Leute drinnen haben seit Jahrzehnten keinen Polizisten gesehen. Die Stärksten herrschen, so einfach ist das. Frauen werden zur Unterhaltung gehandelt. Nicht der beste Ort für einen hübschen weiblichen Dieb, um in flagranti erwischt zu werden… Nur eine Verrückte würde diese Herausforderung annehmen.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 7. April 2013 15:19

Bild
"Einsamer Engel" ist jetzt auch als Kindle-Edition erhältlich.

Nackt, mittellos, ohne Erinnerung und ohne einen Namen: so wird das erwachsene Findelkind in einem Wiesbadener Wäldchen entdeckt. Unverzagt stellt sie sich ihrem Schicksal, das ihr immer neue Knüppel zwischen die Beine wirft. Plötzlich steht sie wieder auf der Straße, arbeits- und obdachlos, noch dazu unter Mordverdacht, und sieht keinen anderen Ausweg als die Prostitution.
Dann wird sie von ersten zurückkehrenden Erinnerungen heimgesucht. Wird sie je die Wahrheit über sich selbst herausfinden, und wie ihr Schicksal mit dem der Lionhearts verbunden ist?


____

Auszug

Die linke Hand meines Gegners spielt mit der Spitze seines Oberlippenbärtchens. Sein dunkelrotes Wams wirkt leicht abgewetzt, ebenso wie die Säume seines Dreispitz. Doch der Degen in seiner Rechten ist tadellos gepflegt, die Klinge blinkt und blitzt frisch poliert, ebenso wie meine. Die morgendliche Luft ist kühl und feucht, der Nebel hat sich noch nicht aufgelöst. Feuchter Tau benetzt das Gras zu unseren Füßen, macht den Boden glitschig. Über den Kronen der großen Buchen ragt düster die Stadtmauer auf.
»Du kannst wenigstens ein bisschen fechten«, lobt er. »Das ist gut, dann liegt wenigstens ein bisschen Ehre darin, dich abzustechen.« In der Hoffnung, mich abgelenkt zu haben, folgt sein Angriff unmittelbar. Ich pariere seine Stiche, weiche ein wenig zurück, prüfe meine Schritte, ohne meinen Blick von seinen Augen zu lösen. Der Boden ist kaum merklich uneben, ist nicht überall gleich nachgiebig. Er ist ein verdammt guter Fechter, sein Können entspricht genau seinem Ruf. In den letzten drei Monaten soll er – obwohl Ehrenduelle eigentlich verboten sind – ein Dutzend Männer getötet haben.
Heute hat er leichtes Spiel. Ein junges Mädchen in Männerkleidern. Er hat die Verkleidung durchschaut, hat gedacht, mich erpressen zu können, sein Ziel ganz klar mein Körper, ich habe ihn zurückgewiesen. In seiner Ehre gekränkt, hat er mich gefordert. Sein Gedanke ganz klar: Ich würde kneifen, mich enttarnen, ihm gefügig sein, meine Ehre opfern, um mein Leben zu retten.
Ich habe nicht gekniffen.
Jetzt stehen wir uns gegenüber, und siegessicher drängt er mich zurück. Eine kleine Bodenwelle stellt meine Balance auf die Probe, seine Klinge prüft wieder und wieder die meine. Der Gedanke, mich durchbohren zu lassen, ist unangenehm, doch ich spüre keine Furcht. Der Gedanke, meinen kalten Stahl in sein weiches Fleisch stoßen zu müssen, erfüllt mich mit Ekel. Doch das ist der Grund unseres Hierseins. Er hat schon zu viele Menschen auf dem Gewissen, auch gute Freunde, arme Kerle, die nie daran gedacht hatten, ihren Degen wirklich benutzen zu müssen. Er hat schon zu vielen meiner Freundinnen die Unschuld geraubt und damit ihr Leben in dieser verlogenen Gesellschaft, die den Männern alles durchgehen lässt und ihre Opfer verdammt, ruiniert. Ich hatte ihn bewusst aufgesucht, ihn bewusst mein Geheimnis erkennen lassen, die Herausforderung gesucht, ihn her gelockt.
So wie ich ihn jetzt hinter mir her locke. Er denkt, ich wiche aus Furcht oder mangelndem Können zurück, und ich lasse ihn glauben, es bereite mir Mühe, seine Hiebe zu parieren.
Sein Fuß stolpert über die Bodenwelle, einen winzigen Augenblick gerät sein Angriff aus dem Rhythmus. Da ist die Lücke für meine Riposte! Sein Gesicht zeigt Verblüffung, als die Spitze meines Degens zwischen seinen Rippen hindurch gleitet, seine rechte Herzkammer öffnet. Sein Blick bricht, bevor seine Beine nachgeben, seine Blase sich entleert, sein Körper langsam von meiner Klinge zu Boden gleitet.
Im Sterben ist nichts Ehrenvolles.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 656
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 7. April 2013 18:35

Hallo Valerie!
Habe mir gerade mal Deine Bücher bei Extasy Books angesehen und bin total begeistert von den Covern.
Wurde das Design mit Dir besprochen, oder hast ggf. selbst dafür gesorgt?
Die Lioness-Serie ist vor allem auch wegen ihrer Anzahl an Büchern echt bemerkenswert.
Interessieren würde mich auch der kommerzielle Erfolg (nein...ich will natürlich keine konkreten Zahlen wissen).
Lohnt es sich für Dich, oder ist es doch eher ein befriedigendes Hobby?

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 7. April 2013 22:30

Des_Orphan hat geschrieben:Hallo Valerie!
Habe mir gerade mal Deine Bücher bei Extasy Books angesehen und bin total begeistert von den Covern.
Wurde das Design mit Dir besprochen, oder hast ggf. selbst dafür gesorgt?
Ich mache Vorschläge zum Cover, z.B. zum Aussehen der Heldin, besonderer Merkmale etc.. Danach ist die Künstlerin an der Reihe, und ich darf das Ergebnis absegnen bzw. qualitätssichern.
Des_Orphan hat geschrieben:Die Lioness-Serie ist vor allem auch wegen ihrer Anzahl an Büchern echt bemerkenswert.
Interessieren würde mich auch der kommerzielle Erfolg (nein...ich will natürlich keine konkreten Zahlen wissen).
Lohnt es sich für Dich, oder ist es doch eher ein befriedigendes Hobby?
Nun, vom Erfolg einer Rowling bin ich weit entfernt, aber die meisten Leser wollen mehr als einen Titel haben - in Deutsch wie Englisch.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 656
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 8. April 2013 18:59

Valerie J. Long hat geschrieben: Ich mache Vorschläge zum Cover, z.B. zum Aussehen der Heldin, besonderer Merkmale etc.. Danach ist die Künstlerin an der Reihe, und ich darf das Ergebnis absegnen bzw. qualitätssichern.

Nun, vom Erfolg einer Rowling bin ich weit entfernt, aber die meisten Leser wollen mehr als einen Titel haben - in Deutsch wie Englisch.
Wow!
Das klingt doch sehr vielversprechend.
Besonders mit den neuen Covern wirken Deine Bücher durchaus professionell.
Ich wünsche Dir in jedem Fall weiterhin viel Erfolg damit und danke für die schnelle Antwort :)

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 6. Mai 2013 17:08

Bild
Der Kreuzzug der Löwin ist jetzt auch als Kindle-Edition lieferbar.

»Wenn die Invasoren die Pest dieses Universums sind, dann sind wir die Antikörper«, meint April. Gemeinsam mit ihrer Familie beginnt sie einen Kreuzzug gegen die feindliche Übermacht. Dass sie vielleicht ein paar tausend Jahre braucht, um alle Gegner zu finden, kann ihre Entschlossenheit nicht dämpfen. Doch dann erfährt sie, dass sie dafür sterben muss.
Ist es Hybris, sich auf eine solche Mission zu begeben? Oder ist das Scheitern der Mission in Aprils Plänen schon enthalten, geht es nur noch um glorreichen Selbstmord, darum, so viele der Gegner wie möglich mitzunehmen, um ihren Rachedurst zu stillen?



Auszug

Mich beschäftigte im Moment ein ganz anderes Problem.
»Laz?«
»Hmm?«
»Wenn du der gegnerische Kommandeur wärst, und jemand schießt dir systematisch deine Nachhut zusammen, was würdest du tun?«
»So wie bei uns? Dem Gegner eine Falle stellen. Das heißt, ich würde erst einmal Fakten sammeln. Wer ist mein Gegner, wie ist er gerüstet, warum kriegen meine Truppen keine ordentliche Verteidigung zustande? Warum gibt es keinen einzigen bestätigten Abschuss?«
»Und?«
Er merkte schon, worauf ich hinauswollte. »Und wenn es nicht anders geht, opfere ich ein paar meiner Truppen, um mir diese Informationen zu beschaffen. Ich stelle einfache Fallen, die mir mehr über die Natur meines Gegners verraten. So wie die, auf die wir nicht hereingefallen sind. Er weiß bereits, dass wir unsichtbar sind, beziehungsweise eine sehr gute Tarnvorrichtung einsetzen, zu gut für seine Jungs. Er weiß inzwischen, dass wir sehr schnell und agil reagieren, er weiß, dass unsere Waffen nicht zu hören und unsere Geschosse kaum zu sehen sind, er müsste auch wissen, dass wir Plasmatreffer einstecken können, aber dadurch kurzzeitig sichtbar werden.«
»Okay. Könntest du daraus eine wirksame Gegenwehr ableiten?«
Laz überlegte nur kurz. »Ja.«
»Warum tut er es dann nicht?«
»Der günstigste Zeitpunkt ist noch nicht gekommen. Er muss uns vernichtend schlagen, weil sein Trick nicht zweimal zieht. Er weiß ja, dass wir gut sind, dass wir nicht zweimal in die gleiche Falle tappen.«
»Wann ist der günstigste Zeitpunkt?«
»Ich weiß es nicht.«
»Ich auch nicht«, gab ich zu. »Schöne Scheiße.«
Sollte ich April fragen? Nein, das wäre unfair. Sie würde sich den Kopf zermartern, um mir die »richtige« Antwort zu geben, dabei hatte sie nicht mehr Fakten als ich, und sie hatte nicht die Daten, von denen ich nicht wusste, dass sie mir vorlagen, die aber zweifellos in meinem Unterbewusstsein darauf warteten, dass ich Gebrauch von ihnen machte.
Es war ein taktisches Problem, das der kommandierende Offizier selbst zu lösen hatte. Wenn ich meiner Aufgabe nicht gewachsen war, sollte ich sie lieber abgeben.
Wir näherten uns einer Antwort, und ich fürchtete, sie würde mir nicht gefallen. Noch konnte ich den Finger nicht darauf legen, aber der günstigste Zeitpunkt musste bald kommen.
Hügelketten säumten unseren Weg, keine Klippen mehr, keine Lavaströme. Halbrechts voraus ragte ein weiterer Kegel eines aktiven Schildvulkans über einen Hügelkamm hinaus, ein mittlerweile vertrauter Anblick.
Wir sahen zu wenig von unserer Umgebung. °Geena, ich will Beobachter auf beiden Hügelkämmen rechts und links, wenigstens eine Gruppe auf jeder Seite.°
Bisher hatte ich dies gescheut, die Hügel waren mehrere Kilometer entfernt, so weit wollte ich meine Einheit eigentlich nicht aufteilen.
»Es läuft zu gut«, sagte ich wieder laut zu Laz.
»Ja. Die Spitze kommt schneller voran, Rufus bleibt zurück. Sie ziehen uns auseinander, oder?«
»Ohne dass wir es merken sollen.« Ich machte mir ein Bild der Signaturen meines Bataillons. In der Tat. Die Spitze eilte voraus, weil ihnen weniger Jellys im Weg standen, fächerte gleichzeitig immer weiter auf. Hinter uns gab es fruchtlose Versuche, die Nachhut zu umgehen, Rufus ließ auch seitlich an seiner Kompanie niemanden vorbei.
Nur Geenas Zweite bildete noch eine kompakte Einheit, abgesehen von den beiden Gruppen, die eilig den Hügeln entgegenstrebten. Wie konnte man sich dies zunutze machen?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 26. Mai 2013 15:42

a3kHH hat geschrieben:Band 1 gelesen und für gut befunden.
Herrlicher Trash, um genau zu sein, mit Sexszenen, die DiBoo erröten lassen würden.
Dabei sehr stark an HBO-Serien angelehnt, mit einer gelungenen Langsamkeit der Einführung phantastischer Elemente.
Details demnächst in meinem Blog.
Hier sind die Details nun:
http://a3khh.blogspot.de/2013/05/valeri ... heart.html

8-) Danke!
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11734
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 27. Mai 2013 13:30

Valerie J. Long hat geschrieben:Hier sind die Details nun:
http://a3khh.blogspot.de/2013/05/valeri ... heart.html
Oh, ein Blogbeitrag der neugierig macht...!
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 2. Juni 2013 12:07

breitsameter hat geschrieben:
Valerie J. Long hat geschrieben:Hier sind die Details nun:
http://a3khh.blogspot.de/2013/05/valeri ... heart.html
Oh, ein Blogbeitrag der neugierig macht...!
Danke! *Höflicher Knicks*
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 2. Juni 2013 12:12

Bild
© aller Titelbilder: Valerie J. Long
Der Schwur der Löwin ist jetzt auch als Kindle-Edition lieferbar.

»Glück ist kein zulässiges Element strategischer Planung.« (April Winston)

»Solange noch ein Funken Leben in mir ist, werde ich nicht ruhen, bis diese Rasse vom Antlitz unserer Galaxie getilgt ist«, hatte April geschworen. Doch was wird aus diesem Schwur, wenn man die extragalaktischen Invasoren plötzlich als Verbündete gegen eine noch viel schrecklichere Gefahr braucht? Zuerst müssen die Lionhearts die Puzzlesteinchen zusammenbringen und herausfinden, wer die Parteien in diesem Krieg sind und wie ihre Kriegsziele lauten.

Auszug

Wenn ich den Kampf schon nicht vermeiden konnte, dann musste ich gewinnen. Schade.
Mit einem Ruck an den Zügeln bremste ich mein Tier genau im Weg des ersten Verfolgers und ließ die Axt fliegen. Sie blieb mit einem hässlichen Schmatzen in seiner Brust stecken.
Jetzt hatte ich eine Hand frei, um mein Schwert zu ziehen. Dann wendete ich meine Stute. So erwartete ich den Angriff des nächsten Kämpfers, während der erste mit glasigem Blick von seinem Pferd kippte.
Nummer Zwei zügelte sein Ross und starrte mich an. »Wer bist du?«
»Dein Schicksal«, gab ich bereitwillig Auskunft, trieb mein Pferd mit einem Hackentritt an und attackierte ihn. Die Überraschung gelang, mein zweiter Schwertstreich verletzte seinen rechten Arm, so dass er seine Waffe fallen lassen musste. Nur noch einer.
Dieser letzte Gegner wirkte nicht besonders erpicht, seinen beiden Kameraden zu folgen.
»Nimm deinen verletzten Kumpel und verschwinde«, riet ich ihm. »Du konntest mich nicht mehr einholen.«
»Ich kann doch nicht einfach abhauen«, protestierte er.
»Du kannst auch einfach sterben.«
____

Was machen Schwert und Axt in einem SF-Roman? Findet es heraus! 8-)
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2507
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Valerie J. Long: Die Zoe-Lionheart-Serie (Deutsch)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 8. Juni 2013 15:58

Ganz frisch:

Die Fährte der Löwin I: Ankunft

Bild
© aller Titelbilder: Valerie J. Long
Die Verantwortung lastet schwer auf Johannas Schultern: Für ihre Freunde und Mitstreiter, für die ahnungslose Menschheit, sogar für ihre Gegner. Johanna bleibt nicht viel Zeit, um sich in ihre neue Rolle zu finden, denn schon kündigt ein neuer, alter Feind sein Kommen an. Dabei ist noch so viel zu tun – wird es am Ende reichen?
Vorschau und Verlag

Auszug

»Gold Eins, es kann losgehen.«
»Verstanden. Danke, Jim.«
»Halt die Ohren steif, Jo.«
»Im Steifhalten war ich immer gut, Jim.«
Er lachte.
Ich konzentrierte mich auf meinen Gleichgewichtssinn und startete das Triebwerk im Leerlauf. Ein vorsichtiger Zupfer am Knüppel ließ die Maschine auf ihren Federbeinen beben.
Mit der linken Hand erhöhte ich den Schub. Jetzt vibrierte das Flugzeug, wirkte wie ein mühsam gezügelter Hengst.
Okay.
Ich gab noch mehr Schub und zog den Knüppel ein Stück zu mir. Der Computer interpretierte den Befehl korrekt mit »Aufwärts« und ließ den kleinen Flieger langsam höher steigen.
Ich drehte den Knüppel um seine Achse, und der Flieger drehte mit. Leichtes Kippen nach links und rechts ließ die Maschine seitwärts gleiten – der Computer sorgte dafür, dass es nicht zum Höhenverlust kam. Für die Bewegung vorwärts oder rückwärts musste ich die Wippe unter meinem rechten Daumen verwenden. Auch mit dieser Wippe konnte ich langsam seitwärts schweben.
Ein beherzter Zug am Knüppel ließ mich zügig steigen – es fühlte sich an wie in einem Fahrstuhl.
»Wie läuft’s, Jo?« fragte Reginald über Funk an.
»Wie im Fahrstuhl. Ich wechsle jetzt vom Schwebe- in den Vorwärtsflug, Kurs Neunzig Grad Ost.«
»Neunzig Ost. Okay, Jo«, warf Jim ein.
Mein linker Daumen betätigte einen Schalter am Schubregler, während ich den Regler vorwärts schob. Die Maschine setzte sich zügig vorwärts in Bewegung und erreichte innerhalb weniger Sekunden fast zweihundert Stundenkilometer. So dauerte es keine zwei Minuten, bis ich Facing Island passiert und so das offene Korallenmeer erreicht hatte.
»Ich bin draußen.«
»Pass auf die bösen Jungs auf«, riet Jim.
Irgendwo dort draußen kreuzten immer noch – oder wieder – ein amerikanischer, ein chinesischer und ein russischer Flugzeugträger, offiziell zu unserem Schutz vor Terroranschlägen. Doch obwohl die amerikanische Politik sich unter ihrem neuen Präsidenten deutlich geändert hatte, trauten sich die Beteiligten gegenseitig noch nicht so recht.
»Ich beginne mit Teil Eins des Testprogramms. Bisher keine besonderen Vorkommnisse.«
Bisher fühlte ich keine großen Unterschiede zum Flugsimulator, wenn ich die realen Fliehkräfte nicht berücksichtigte. Bisher war Fliegen nicht schwieriger als Autofahren, nur ohne Bäume, Schlaglöcher oder Kängurus. Dies würde sich bald ändern.
Ein Klick mit dem linken Daumen, und mein Vogel schoss vorwärts. Mit einem leichten Zug meiner Rechten ging ich in den Steigflug über, bevor ich den linken Daumen noch eine Raste weiter schob.
»Whoah!« Der Schub presste mich tief in meinen Sitz.
Drei, fünf, sieben, neun, elf Kilometer zeigte der Höhenmesser, und ich ließ den Daumenschalter los. Mit fast siebenfacher Schallgeschwindigkeit stieg der Taipan weiter senkrecht in den Himmel. Wenn ich nichts tat, hatte ich noch gute zweihundert Kilometer Steigflug vor mir – das war aber heute nicht dran. Also ließ ich die Maschine um die Nickachse rotieren, bis ich die australische Küste wieder unter mir hatte, und drückte den linken Daumen energisch nach vorn.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Antworten