Astronomie- und Raumfahrtnews

Das Forum für Diskussionen rund um Wissenschaft und Technik in der realen Welt!
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Ich finde ja diesen Satz so schön:
“While we still can’t break the speed of light, we don’t need to in order to become an interstellar species.”

Ein Video für große TV-Geräte:


Link: https://www.youtube.com/watch?v=Flbhk1KHHJw

So sieht der Mars in 4K aus
https://futurezone.at/science/video-so- ... /401205952
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Welcome to ‘Octavia E. Butler Landing'
NASA has named the landing site of the agency’s Perseverance rover after the science fiction author Octavia E. Butler, as seen in this image from the High Resolution Imaging Experiment camera aboard NASA’s Mars Reconnaissance Orbiter.
https://mars.nasa.gov/resources/25701/w ... r-landing/

Octavia Estelle Butler (* 22. Juni 1947 in Pasadena, Kalifornien; † 24. Februar 2006 in Lake Forest Park, Seattle) war eine amerikanische Science-Fiction-Autorin. Sie war eine der wenigen schwarzen Schriftstellerinnen des Science-Fiction-Genres und die erste, die größere Bekanntheit erreichte. Ihr Werk behandelt häufig feministische und rassenproblematische Themen, so sind ihre Protagonisten oft Teil einer Minderheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Octavia_E._Butler
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10013
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Bild
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14059
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Komm schon, der Mars ist toll! Ich liebe ihn! Da hat's keine Menschen!
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4114
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 6. März 2021 12:51 Komm schon, der Mars ist toll! Ich liebe ihn! Da hat's keine Menschen!
Doch... Elvis lebt da...
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14059
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Elvis ist doch kein Mensch, er ist ein Gott.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Noch mal zum Warp drive:

Mit Solitonen zu Überlichtgeschwindigkeit?
https://www.astronews.com/news/artikel/ ... -012.shtml
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4114
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Wenn es wirklich Überlichtgeschwindigkeit gäbe, wären die Aliens längst hier... ;)
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14059
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Badabumm hat geschrieben: 15. März 2021 21:13 Wenn es wirklich Überlichtgeschwindigkeit gäbe, wären die Aliens längst hier... ;)
Auf dem rückständigsten und langweiligsten Planeten aller Zeiten, der kaum Ressourcen zu bieten hat? Wohl kaum.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Badabumm hat geschrieben: 15. März 2021 21:13 Wenn es wirklich Überlichtgeschwindigkeit gäbe, wären die Aliens längst hier... ;)
Der Weltraum, heißt es, ist groß. Verdammt groß. Du kannst dir einfach nicht vorstellen, wie groß, gigantisch, wahnsinnig riesenhaft der Weltraum ist. Du glaubst vielleicht, die Straße runter bis zur Drogerie ist es eine ganz schöne Ecke, aber das ist einfach ein Klacks, verglichen mit dem Weltraum.
Douglas Adams


Das sichtbare Universum ist schon ca. 90 Milliarden Lichtjahre im Durchmesser, das gesamte ist noch ein bisschen größer ...
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10013
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Wie kann das sichtbare Universum 90 Milliarden Lichtjahre im Durchmesser haben wenn es nur 16 Milliarden Jahre alt ist? Müssten es dann nicht 32 Milliarden sein?
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Hab kurz gesucht, um einen Artikel zu finden, der das schön erklärt.
(Unter anderem) bei Freistetter fündig geworden:
Wie groß ist das Universum?
https://scienceblogs.de/astrodicticum-s ... universum/
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4114
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Wenn wir der Theorie glauben, dass Leben "automatisch" entsteht und dass es auf Nukleinsäuren beruht (Silizium scheint dafür zu langsam zu reagieren), dann müssen auch die Bedingungen dafür ähnlich sein. Soll heißen: im Zentrum einer Galaxie, in der man mit Strahlung aller Art überflutet wird, ist Leben solcher Art unwahrscheinlicher als am Rand. Natürlich rekonstruieren wir z.B. aus der Tatsache, dass die Erde einen extrem großen Mond hat, die Notwendigkeit, dass wir einen solchen Trabanten gebraucht haben, sonst wäre Leben nicht möglich. Auch die "habitable" Zone lässt sich so begründen, oder welcher Typ die Sonne sein muss. Es ist also anzunehmen, dass Aliens in ähnlichen Gefilden großgeworden sind wie die Menschen. Wenn es nicht anthropozentrisch gedacht ist und es auch Leben als Energiewesen geben könnte.
Was wiederum heißt: die bewohnbaren Systeme umrunden die Galaxis in einem "Wohngürtel". So ist das Universum nicht mehr ganz so groß... Aliens würden auf dieser galaktischen Umlaufbahn nach bewohnbaren Planeten suchen, nicht im Zentrum der Milchstraße
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1724
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Ja. Aber wenn man den Zeitfaktor dazu nimmt, dann sieht das wieder anders aus. Wie lange brauch eine Zivilisation um Inter(stellare)galaktische Raumfahrt zu entwickeln (und tun sie es überhaupt) und wie lange (über)lebt eine Zivilisation? Alles nicht so einfach. ;-)
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4114
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Es bleibt die Frage, ob es auch schneller ginge, oder ob die 4,5 Milliarden Jahre, die man auf der Erde dafür gebraucht hat, immer nötig sind. Wenn es so ist, dann sieht es wirklich schlecht aus - und die Zahl der Zivilisationen schrumpft um 99%...

Dass Zeitdilatation bei den Überlicht-Theorien nicht stattfinden soll, habe ich nicht verstanden. Wenn man also quasi in Nullkommanix woanders sein könnte, gäbe es auch keine zeitlichen Beschränkungen mehr. Dann macht es keinen Unterscjied, ob man den Sirius besucht, den Alpha Centauri, oder einen Stern im Andromeda-Nebel. So gesehen, würde meine Vermutung stimmen: wo sind die Aliens?

Hier begeben wir uns auf Märchen-Niveau - mit Raumschiffen ohne Impuls und mit künstlicher Schwerkraft und 1000facher Lichtgeschwindigkeit.
Zuletzt geändert von Badabumm am 16. März 2021 16:52, insgesamt 2-mal geändert.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Antworten