Astronomie- und Raumfahrtnews

Das Forum für Diskussionen rund um Wissenschaft und Technik in der realen Welt!
CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 119
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Es gibt keine „universale Gültigkeit“ von etwas, das wir uns ausdenken - es sei denn, im Jung*schen Sinne.
Eben und darum muss es auch nicht denselben Regeln / Gesetzen folgen die sich eine Gesellschaft auferlegt.
Imagination kann positiv sein, in dem wir Erfinder sind oder Künstler. Aber sie schwimmt uns davon, weil wir nicht in der Lage sind, das „Außen“ vom „Innen“ zu unterscheiden.
Jedoch haben auch wir angefangen uns dafür halbwegs Werkzeuge zu erstellen.
Logik, rationales Denken, Mathematik, Wissenschaft...
Damit können wir zwar nur begrenzt aber dennoch manches überprüfen, ob es der reinen Imagination entsprungen ist oder ob sie Realität sein könnte.
Ich befürchte, dass alle Intelligenzen dieses Problem haben werden. Zu viel Phantasie zerstört die Umwelt.
Man kann es auch als Krankheit oder realitätsferne Bezeichnen. Die frage die ich mir dabei stelle:
Hat eine Zivilisation, die zu viel größeren als wir fähig sein muss, nicht auch diese "Probleme" lösen müssen, um sich nicht selber auszulöschen?
Und was interessiert sich dann so eine Zivilisation dann noch für sowas wie die Menschen auf der Erde?
Man könnte die Theorie aufstellen, dass ein Auswandern zu den Sternen vielleicht das höchste Ziel sein könnte, denn an anderen Orten könnten sich Gene noch besser ausbreiten - wenn man die Gentheorie weiterspinnt. Es stünde also weder im Widerspruch zu Darwin noch zur Bibel. Herausbildung der Fähigkeit, ein Raumschiff zu bauen, ist die evolutionäre Weiterentwicklung. Wäre immerhin tröstlich.
Dieses Problem sehe ich jetzt so eigentlich nicht mehr, dass man dringend der Genen-Verbreitung folgen müsste.
Es entscheiden sich ja auch in unserer Gesellschaft immer mehr Personen keine / weniger Kinder haben zu wollen.
Apopos: meine Imagination sagt mir, dass irgendwann ein Moderator kommt und uns auf die Finger haut, weil wir so OT sind. Aber auch diese Reaktion ist eine imaginäre Vereinbarung... ;)
Das befürchte ich langsam auch ;)
Jedoch könnte dieser Moderator sich auch dazu entscheiden, den OT in einen neuen Thread zu verschieben?
Deswegen zurück: hat jemand die große Konjunktion gesehen
Hab sie leider dank Bewölkung nicht RL miterleben können. :(
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Soviel noch dazu: Jung postulierte, dass es gesellschaftsübergreifende Gemeinsamkeiten im Weltbild und der Imagination bei allen Menschen gäbe. Diese wären eben NICHT abhängig von Kultur und Umwelt, sondern seien allen Menschen von Natur aus "eingepflanzt", sie resultieren also aus der Tatsache, dass Menschen biologisch gleich sind und sich Kulturen "oben drauf pfropfen", das Unbewusste aber nicht ganz verdrängen können.

Woher diese Bilder ursprünglich stammen, bleibt noch ungeklärt, hängt aber sicher von den Entwicklungsstufen im Kindesalter ab (Piaget). Da wir dieses Naturgegebene ignorieren und verlernen, darauf zu hören und uns danach zu richten, führt das zum Auseinanderdriften und zur jetzigen Situation. Auch Aliens müssten alle diese Entwicklungsstufen überstanden haben und insbesondere diese letzte, um interstellare Raumfahrt entwickeln zu können. Deren Träume mögen anders sein, aber dass eine Alienart dieselben unbewussten Träume hat, auch wenn sie genausoviele Gesellschaftstypen vorweisen kann wie die Menschen, fände ich plausibel.

Thema: Marshelikopter

https://www.nasa.gov/press-release/nasa ... er-flights

Da ist zu lesen, dass der Flug 90 s dauert. Ich vermute, die Akkus können aufgeladen werden und weitere Flüge stattfinden, denn es gibt eine Solarpaneele?
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 119
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Auf deiner verlinkten Seite und auf im Pressekit zu finden:
Perseverance – with Ingenuity attached to its belly – landed in Jezero Crater Feb. 18. Ingenuity is a technology demonstration with a limited test flight duration of up to 31 days (30 Mars days, or sols).
Ingenuity will attempt up to five test flights within a 30-Martian-day (31-Earth-day) demonstration window.
Gehe ich aber stark davon aus. ;)
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Danke. Hatte ich nicht entdeckt.

Was ist ein „30-Martian-Day“? Sind damit 30 Marstage gemeint? Oder dass der Marstag 30 Stunden hat? Mit der Formulierung „ein 30-Marstag“ kann ich nichts anfangen...
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 119
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Da ich kurz vor dem Bett bin und "nur noch mal kurz hereingeschaut habe", ich sehe oben steht was von 31 Tagen (30 Mars Tage oder Sols / Erden-Tage). Also dürfte der Heli so ca. einen Monat herumschwirren können, wenn ich das jetzt noch richtig verstehe.
Im Pressekit wird von 5 Testflügen innerhalb von 30 Mars-Tagen (31 Erd-Tagen) gesprochen.
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Ja, ich habe es jetzt mit „ein 30 Marstage dauerndes Experiment-Fenster“ übersetzt- Ich hab's nicht so mit dem Englisch-Verständnis...
Wär' ja auch blöd - für nur 90 Sekunden der ganze Aufwand... ;) Ich hoffe, der Mars ist bei der Live-Premiere nicht bewölkt... ;)
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 119
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Auch wenn ich recht viel Englisches lese, hab ich besonders bei Nachrichten und Umgangssprachlichen so meine Probleme.
Da kann aber die Technik mittlerweile einem unter die Arme greifen. ;)
90 Sekunden insgesamt für so etwas stünde auch in keinem Verhältnis zu dem Preis was es kostet das Ding überhaupt zum Mars zu bringen.
Aber lange Rundflüge und ggf. in unterschiedlichen Höhen könnten sehr interessante Informationen bringen.
Genauere Kartografie, Informationen über die Atmosphäre, usw. das wird sicherlich interessant!
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Man kann gut Stereomodelle damit erstellen und missverständliche Schattenwürfe dadurch wegrechnen, wie z.B. Frühstückslöffel, hockende Yodas oder menschliche Gesichter... :)
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1739
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Ein Marstag (Sol) ist etwas länger als ein Erdtag (24h 40m).

Das Experiment mit dem Heli ist vorerst für 30 Marstage anberaumt. Wird wahrscheinlich auch nicht mehr werden. (BTW: Die Techniker der Nasa, die den Rover betreuen, leben auch in Marstagen. Schichtbetrieb, etc. Was über die Monate und Jahre ganz schöne Zeitverschiebungen bei den Arbeitszeiten gibt).
In diesen 30 Tagen sind fünf Flüge vorgesehen, für jeweils ca. 90 Sekunden, in 3 bis 5 Meter Höhe und bis zu 50 Meter vom Startpunkt weg und wieder zurück.
Die Tests sind vor allem da, um zu sehen, wie man am Mars fliegen kann. Es sind auch keine wissenschaftliche Geräte an Board. Es geht hauptsächlich nur um die Telemetriedaten. Die Bilder von den Rundflügen sind daher auch nur "Abfallprodukte", weil sie für die Navigation während des Fluges benötigt werden. Es passiert alles vollautomatisch.
Verwendet wird ein Qualcomm Snapdragon 801 Prozessor, Linux OS. Der Prozessor ist übrigens viel Leistungsfähiger, als der im Rover. Muss auch sein, wegen der Echtzeitverarbeitung der Fotos fürs Navigieren.
Übertragen werden die Daten zum Rover per Funk via Zigbee Protokol, mit einer Übertragunsrate von 250 kbit/s.
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Trotzdem erstaunlich, WIE ÄHNLICH LANG Mars- und Erdtag sind. Da der Mars kleiner ist, hätte ich jetzt nicht auf diese Rotationsgeschwindigkeit getippt.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 119
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Dann guck mal auf die Länge der Jahre ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Mars_(Planet)#Rotation
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Die Jahreslänge und die Eigenrotation sind meines Wissens nicht voneinander abhängig. Die Masse eines Planeten und dessen Umlaufgeschwindigkeit bzw. Durchmesser der Umlaufbahn schon.
Es ergibt sich u.a. die Frage, wie lang ein Jahr sein muss und welche Entfernung ein Planet von seiner Sonne haben müsste, um z. B. vier Jahre Winter zu bekommen... ;)
Zuletzt geändert von Badabumm am 23. März 2021 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1739
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

In 60 Minuten. Pressekonferenz zum Heli.
https://www.youtube.com/watch?v=WK5YXZIIEKU
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1739
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Ein schönes Familienfoto:
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4158
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Astronomie- und Raumfahrtnews

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Wo steht denn da die Kamera???
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Antworten