Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Das Forum für Diskussionen rund um Wissenschaft und Technik in der realen Welt!
Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 19. Januar 2019 16:34

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 20. Januar 2019 18:47

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 21. Januar 2019 13:12

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 23. Januar 2019 11:25

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 2. Februar 2019 23:14

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 5. Februar 2019 18:11

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 18. Februar 2019 18:08

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 23. Februar 2019 11:19

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 25. Februar 2019 17:37

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 1. März 2019 13:24

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 17. März 2019 00:32

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 20. Juni 2019 18:22

Trier - die Stadt der Dicken
Ein viertägiger Kulturlaub in Trier verschafft dem interessierten Besucher nicht nur einen umfassenden Einblick in die Geschichte der ältesten Stadt Deutschlands, sondern auch einen erschütternden Ausblick in die Zukunft der Menschheit.
In Trier wimmelt es von fettleibigen Menschen. Der durchschnitts-Adiposito (teilweise kaum erkennbar ob männlich oder weiblich) ist nicht älter als 40, trägt eine 5/7 Military-Hose und darüber etwas was im Regal sicher als T-Shirt bezeichnet wurde, tatsächlich aber aussieht wie ein Zelt. Was zu sehen ist, ist erschreckend: Diese Menschen sitzen auf ihren Bäuchen. Das Fett fällt vorne über die Sitzfläche der Eisdielen-Stühle, Oberarme fast so dick wie normale Oberschenkel, Oberschenkel dicker als jede Vorstellungskraft.
Ja, das ist sie, die Zukunft der Menschheit.
Die WHO hat bereits vor Jahren festgestellt, dass der Anteil der stark übergewichtigen auf diesem Planeten deutlich höher als der der unterernährten. Folgende Zahlen mögen dies belegen:
Nur 1,4% der Gesamtbevölkerung ist untergewichtig, 40,4% haben ein Normalgewicht, 20,8% leiden an Übergewicht und 37,4 % sind fettleibig.
Die Zahlen von fettleibigen Menschen sind seit 1990 fast überall auf der Welt gestiegen. Dabei liegen die USA ganz vorne, dicht gefolgt von Mexico und Neuseeland.
In den USA war 1990 noch 23% der Bevölkerung fettleibig, im Jahr 2000 waren es bereits 31% und im Jahr 2013 ganze 35,3% der Amerikaner.
Am häufigsten sind in den USA die Afroamerikaner mit 20,8% betroffen, es folgen die Weißen mit 16,4% und anschließend die Hispanics mit 17,9%.
In Deutschland ist die Anzahl von 12% im Jahr 2000 auf 23,6% im Jahr 2013 gestiegen. Am seltensten leiden in Asien Menschen an Fettleibigkeit, wobei in Japan 3,7%, in Korea 4,7% und in Indien 5% betroffen sind.

Was hier fehlt, ist die rasante Zunahme von Fettleibigkeit im arabischen Raum und in Afrika.
Hier mal das, was SPON schon vor Jahren geschrieben hat:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 18868.html
Auch Die Zeit hat sich mit diesem Thema beschäftigt:
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2 ... eit-folgen
Hier wächst eine Situation heran die geeignet ist, jede andere Dystopie oder Apokalypse zu verdrängen.
Die Erklärung ist simpel: Essen macht Spaß und ist billig, die negativen externe Effekte bezahlt das jeweilige Gesundheitssystem und die Nahrungsmittelindustrie verdient ohne Ende.
Ja, Trier ist in jeder Hinsicht ein lohnenswertes Ausflugsziel.
Gast09

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 27. August 2019 15:51

Beach-Volleyball im Saarland, Ski-Langlauf im Ruhrgebiet, Helikopter-Surfing in den Alpen

Zum Volleyball:
Vor einigen Tagen beradelten wir den Saar-Radweg. Von unserem Hotelzimmer in SLS konnten wir sehen, wie unten auf dem Marktplatz die Infrastruktur für ein Beach-Volleyball-Tournier aufgebaut wurde.
Nun gut, ich bin gewiss kein Kind von Traurigkeit und stehe genussvollen Freizeiterlebnissen stets positiv gegenüber; niemand muss sich schämen weil ihm/ihr etwas Spaß macht.
Aber muss sowas wirklich sein? Da fuhren 10 schwere Tieflader voller Sand auf den Platz und kippten ihre Ladung dort ab wo diese dann maschinell nivelliert wurde. Jetzt hoffe ich mal, dass der Sand aus irgendeiner näheren Kiesgrube kam und nicht aus St. Peter-Ording; gleichwohl: hätte eine Art Tartan-Belag nicht auch gereicht? Haben wir Wohlstandsbürger ohne dass wir es merken schon eine gewisse Schwelle der Dekadenz überschritten?

Zum Ruhrgebiet:
Am Düsseldorfer Rheinufer hat es schon oft Ski-Langlauf-Wettbewerbe gegeben. In früheren Jahren wurde der dazu notwendige Schnee doch tatsächlich von den Alpen an den Rhein transportiert; kaum zu glauben. Mittlerweile hat sich die Situation etwas entschärft denn das Ruhrgebiet ist schneesicher, schneesicher wegen der beiden Indoor-Ski-Hallen in Neuss bzw. Bottrop. Und irgendwie ist es auch okay, dass eine High-Tec-Sport-Arena wie die in GE auch in der Winterpause der Bundesliga genutzt wird. Aber auch hier die gleiche Frage: 20 Sattelschlepper voller Schnee von Neuss nach Gelsenkirchen? Maschinelle Aufbereitung der Loipen? Geht es nicht auch anders? Gibt es keinen Kunstschnee aus recycelten Joghurtbechern?

Zum Helikopter:
Ich habe diese Art des Wintersports einmal in der Umgebung von Kaprun gesehen. Okay, ein Massenphänomen wird das wohl eher nicht, denn dazu ist es viel zu teuer. Aber auch hier die Frage: Geht's noch? Tiefschnee-Abfahrten reichen nicht mehr? Jetzt also per Helikopter auf den Berg und dann Absprung an eine fast senkrechte Wand? Darauf aufbauend: Wandern im Allgäu reicht nicht mehr, muss es jetzt der Mt. Everest sein?

Wir haben für den September noch eine Rad-Woche eingeplant - entweder Neckar oder Weser. Mal schauen auf welche Gedanken bezüglich der Zukunft der abendländischen Menschheit ich dann komme.
Gast09

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 10. September 2019 18:08

Trachtenkleidung aus dem Allgäu - Made in Bangladesh
Wie etliche Männer meines Alters habe auch ich eine Menge Oberhemden. In meinem Schrank hängen etwa 50.
In jedem Urlaub und bei jeder sonstigen Reise kommt eines dazu. Die Preisspanne ist gewaltig: 1€ auf einem Flohmarkt in Catania, Lassen-wir-das-€ in der Galleria in Milano. Und auch in Oberstdorf musste es wieder ein schönes Stück sein. Ein Fachgeschäft für Trachtenmode war schnell gefunden, ein Hemd schnell gekauft.
Vor der ersten Wäsche habe ich mir die Pflegeanleitung genauer angeschaut und da stand es dann: Made in Bangladesh.
Tja, so läuft das heute. Globalisierung bedeutet nicht nur, dass das in Deutschland produzierte Turbinenteil von einer türkischen Spedition nach Amsterdam gefahren, dort in ein russisches Transportflugzeug verladen und nach Indonesien transportiert wird; Globalisierung bedeutet auch, dass die bayerischen Trachten-Applikationen mit Edelweiss-Motiven, die rustikalen Knöpfe, die Leder-Verzierungen und natürlich die Stoffballen nach Bangladesh geschickt, dort zum Endprodukt vernäht werden welche über einen General-Importeur schließlich zurück nach Bayern kommen.
Das hört sich ungewöhnlich an, ist aber normal und aus unserem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken: Laufschuhe einer deutschen Firma Made in Vietnam, Bio-Kiwis aus China, Spargel aus Peru, Erdbeeren aus Indien und und und; die Entwicklung geht immer weiter - ohne Globalisierung wäre SF-Fan.de undenkbar.
Es muss nur so laufen, dass alle davon profitieren: Die Näherinnen in Bangladesh, der Einzelhändler in Oberstdorf und der Tourist aus dem Rheinland, dann wird die Zukunft nicht nur der abendländischen Menschheit keine Legende sein.
Gast09
PS: die beiden zum Hemd passenden Trachten-Gürtel sind Made in PRC

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Die Legende von der Zukunft der abendländischen Menschheit

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 1. Oktober 2019 21:05

Der Deutsche und die Cent
. . . eine fürchterliche Verbindung.
Eine Rosinenschnecke 1.49€. "Ich schau mal ob ich's passend hab'", der Horror eines jeden Bäckerei - Kunden.
Der Deutsche liebt die Cent. Wenn er 19.99€ bezahlen muss (für ein neues Bügeleisen bei Woolworth), dann will er den einen Cent Rückgeld. Und wenn der Kunde generös eingestellt ist und auf den einen Cent verzichten möchte: "Das darf ich nicht. Dann stimmt meine Kasse nicht"; das wäre eine Antwort.
Wie schaffen es da bloß die Niederländer zu überleben? Und die Italiener? Da gibt's keine Cent mehr. Ich habe mir heute die Zinsen für ein längst vergessenes Postsparbuch gut schreiben lassen: 1ct. Da ist die Druckerschwärze und der Strom mehr wert als die Zinsgutschrift.
Wir Deutsche sind eines der reichsten Länder dieser Welt. Wir geben pro Jahr 20 Mrd. € nur für unsere Haustiere aus. Wir sind so reich, dass bei uns die Mülltonnen verschiedene Farben haben. Aber: wir wollen den Cent.
Sollten wir SF-Fans da nicht zurückschlagen? Bevor wir z.B. Sofort - Bilder entwickeln lassen (pro Stück 27ct), oder uns etwas zum Frühstück kaufen: (Schoko - Wuppie 99ct) stopfen wir uns doch einfach eine Handvoll Kupfermünzen in die Tasche. Und wenn dann für 7 Sofort - Bilder 1.89€ zu zahlen sind, dann gibt es eben Cents: 1€ + 50ct + 3x10ct + 9x1ct.
Ich will sowas nicht wirklich aber ich glaube an die Wirkung der Homöopathie.
Wir kommen so nicht weiter. Unsere Cents führen dazu, dass wir den Anschluss verlieren. Wir sind ohnehin schon das weltweit führende Land bei zinslosen Geldanlagen. Wir haben Billionen auf zinslosen Konten geparkt. Das ist global gesehen absolut peinlich.
Morgen frühstücke ich am Bahnhof. LeCroBag. 1 doppelter Espresso 2.49€, ein Croissant 1,29€. Und wieder werde ich 18 Kupfermünzen los.
PS: legt einem Bettler in der Fußgängerzone eurer Heimatstadt testweise 100g Cent-Münzen in seinen Plastikbecher und hört euch an, was passiert.
Gast09

Antworten