12 - Kapitel 10: Schiffe des Theseus

Wir lesen und diskutieren über »S. - Das Schiff des Theseus« von J. J. Abrams und Doug Dorst
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 8628
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

12 - Kapitel 10: Schiffe des Theseus

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 14. Dezember 2015 13:44

Seite 475 - 522 + 523 = Schluss
Beileger hinten Dechiffrierscheibe
Buchdeckel Ausleihfristen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 8628
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: 12 - Kapitel 10: Schiffe des Theseus

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 27. Dezember 2015 17:42

Auf Stufe 2 suchen Jen und Eric immer noch nach Codes, aber natürlich sind sie nicht von Bedeutung, wie alles andere auch nicht. Die Fußnoten lese ich auch weiterhin nicht, ich finde die erzählte Geschichte besser und möchte sie ungestört verfolgen. Die hat durchaus ihre Reize.

Ich hoffe sehr darauf, mal zu erfahren, warum es das Schiff des Theseus heißt ...

Jen und Eric reisen den Spuren des Buches nach, nach Europa, um ihre Forschungen fortzusetzen. Sie haben die echten Seiten des echten Endes erhalten, doch wir erfahren nicht, was darin steht, außer, dass es schauerlich sein muss. („Viele Frauen“, na, das kann alles und nix heißen.) Ansonsten sind sie happy miteinander und füllen nun gemeinsam die Seiten eines Buches.

Das gedruckte, anscheinend von FXC verfasste Ende des „S“ ist nicht verständlich (was ich auch nicht erwartet habe, siehe meine Kommentare vorher). Hat Theseus nun den Ariadne-Knoten aufgedröselt?
Keine Ahnung!
Und darum geht’s auch gar nicht.

(<- Kapitel 8) ... Schwarzrebe wird. Die explosive Substanz, die man als Wein trinken kann, die aber in Wirklichkeit Tinte ist, die nicht weniger Explosives verfassen kann. Yep, das war’s.

Und VMS? Es gibt einen starken Hinweis, den Jen und Eric verfolgen, aber noch keinen Be-weis. Doch er hatte seinen Grund für sein heimliches Verhalten, der Schutz des Kindes. That’s all.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
frank.buchholz

Re: 12 - Kapitel 10: Schiffe des Theseus

Ungelesener Beitrag von frank.buchholz » 27. März 2016 20:14

Nach einem Tipp aus einem englischen Forum ist endlich der (wieder einmal seltsame) Zweck der Codierscheibe klar:

Hinweise

FN1 "Der sich drehende Kompass" und "lokalisieren" sind kursiv gedruckt. Hier und in anderen FN wird auf Landkarten Bezug genommen.

Erklärung

Finde den Längen- und Breitengrad der in den 10 Fußnoten angegebenen Orte. Die Codierscheibe liefert zu diesen Koordinaten je ein Codewort, das (wie auf der Scheibe) senkrecht in Spalten geschrieben wird. Das Ergebnis kann man dann am Ende waagerecht ablesen.

Die Koordinaten kann man mit http://google.maps.com ermitteln:
Ort suchen
Mit der rechten Maustaste auf den Ort klicken und den Menüpunkt „Was ist hier?“ anwählen
Die Koordinaten werden jetzt unten angezeigt. Positive Werte zeigen Nord bzw. Ost (englisch: East) an während negative Werte Süd bzw.West darstellen.

Beispiel

Die Suche auf http://google.maps.com nach „Bergen, Norwegen“ liefert so die Koordinaten 60.386617, 5.323408. Das ergibt also die gerundeten Werte N(ord) 60 und E(ast) 5 die man auf der Scheibe gegenüberstellt. Das angezeigte Codewort IYBWU wird jetzt senkrecht (wie auf der Scheibe) aufgeschrieben.

Kritik

So wie die Scheibe aufgebaut ist kann sie nicht universell für beliebige Botschaften verwendet werden sondern dient nur zur Auflösung weniger festgelegter Botschaften – es gibt nur 50 Codewörter deren Auswahl und Permutation waagerecht gelesen den Text ergibt. Man kann daher auch so versuchen eine Permutation der 50 Codewörter zu finden, die waagerecht gelesen einen Sinn in allen Zeilen ergibt.

Ergebnis

FN Seite Ort Koordinaten Codewort
1 475 Bergen, (Norwegen) N 60, E 5 IYBWU
2 476 Biabou, St. Vincent N 13, W 61 HOEIT
3 479 Portland, Oregon N 45, W 123 [color=#000080F]AUGLO[/color]
4 481 Thunkar, Bhutan N 27, E 91 VFILT
5 484 Santiago, (Spanien) S 33, W 70 ERNLH
6 494 Calais, Frankreich (?) N 51, E 2 (?) XBTUP ? LONOE
7 495 Morondava, (Madagascar) S 20, E 44 OMIVE
8 500 Havana, (Kuba) N 23, W 82 VTNEN
9 504 Sofia, (Bulgarien) N 42, E 23 EHGYD
10 511 New York City N 44, W 73 DEIO*

Damit ergibt sich folgende (korrigierte) Liebes-Botschaft von Caldeira an Shaka:

I H A V E L O V E D
Y O U F R O M T H E
B E G I N N I N G I
W I L L L O V E Y O
U T O T H E E N D *

Die FN 6 nennt den Ort Calais, allerdings ergibt dies kein sinnvolles Ergebnis. Man kann diese Spalte jedoch leicht selbst mit passenden Buchstaben auffüllen. Das so entstehende Codewort ist auf der Scheibe auch vorhanden, z.B. mit der Einstellung N 0, W 10.

Damit bleibt ein weiteres Rätsel stehen: Welcher Ort müsste in FN6 korrekt genannt sein? Und warum steht in der FN ein falscher Ort?

Man kann nun einige mögliche Orte, z.B. S 30 W 68 in Google Maps eintragen und stellt dann fest, dass diese Orte sich auf einer Linie befinden. Die Linie verläuft durch Brasilien. Die Postkarte von Eric auf Seite 229 stammt aus Maraú in Brasilien. Dessen Koordinaten S 14, E 39 passen zum benötigten Codewort.

Interpretation

Caldeira nennt in seiner Liebesbotschaft an Shaka den Ort an dem er sich aufhält - und Eric hat ihn dann auch tatsächlich dort gefunden und mit ihm gesprochen.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 8628
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: 12 - Kapitel 10: Schiffe des Theseus

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 30. März 2016 16:20

Vielen Dank, das ist toll! So löst sich auch dieses Rätsel, und ich hab nicht knobeln müssen. :beanie: Super, dass du das mit uns geteilt hast! :prima:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast