[Serie] Star Trek: Picard

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10202
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Auch da find ich z.B. "Zucker" nicht.

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 377
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PKD, Alan Moore, Jeff Lemire

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von stolle »

L.N. Muhr hat geschrieben:
5. März 2020 15:28
Auch da find ich z.B. "Zucker" nicht.
Klar, gibt nicht alles, aber mehr als man denkt, ist meine erste Anlaufstelle, wenn ich was altes, abgelegenes suche.
Aktuelle Picard-Folge:
Die beste bis jetzt.
Marina Sirtis
kann immer noch nicht schauspielern und für meine Verhältnisse gabs etwas zuviel Fanservice, aber mir ist klar geworden, wieso die Charaktere so gut rüberkommen - Chabon hat Twin Peaks gesehen, er behandelt die bekannten alten Helden genau wie David Lynch - sie sind tatsächlich gealtert und ziehen ihr eigenes Ding durch, jenseits der Hoffnungen und Vorstellungen der Fans, dafür gibt es ein Kompliment von mir.
Zwei Plottwists, wovon ich einen echt nicht erwartet habe. Ich rechne jetzt mit einem krass unterhaltsamen Finale.
8 von 10 schiefgelegten Dataköpfen.

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1376
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Episode 7: Wunderschön und absolut Star Trek. Vielleicht sogar mehr als das.
Auf nach Ardani. Was werden wir dort finden?

Benutzeravatar
florean
Fan
Fan
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2016 06:58
Land: Deutschland

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von florean »

Fanservice, ja, aber es hat gut in den Kontext gepasst.
Primär hat mir der relativ ruhige Schnitt gefallen, so ganz im Gegensatz zum Zeitgeist.
Nun ist zwar die Motivation von Dr. Jurati klar, aber warum dieser extreme Schritt? Wurde sie "programmiert" und sieht nur diesen Ausweg?

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1376
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

War Episode 7 schon sehr gut, setzt Episode 8 noch einen drauf. Da passt alles, jede Szene, jedes kleine Bild, jeder Dialog. Fäden werden verbunden.
Jurati bekommt eine zweite Chance. Dahj hat eine Vergangenheit, 7of9 erscheint aus dem Nichts und wird wahrscheinlich noch eine entscheidende Rolle spielen. Die Borg erwachen (irgendwie).
Ein kleines Kunstwerk.

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1376
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Solide Episode 9, noch ein alter Bekannter betritt die Szene, die Lage spitzt sich zu. Warten auf die Auflösung in einer Woche.

Benutzeravatar
keenSo
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 131
Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
Bundesland: BW
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von keenSo »

seit der ersten Folge frage ich mich warum ich es ansehen ... und immer deine ich die nächste Folge schaue ich nicht mehr an und dann tut ich es doch ... irgendwo ist dann immer noch eine kleinigkeit ... die ich als gelungen empfinde ... jetzt haben sie sich aber ziemlich in eine Sackgasse naviert, mit der Geschichte.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10402
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Philip K. Dick – Variante Zwei
Steven Erikson – Die Gärten des Mondes
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Uns haben 8 und 9 sehr gefallen, es ist düsteres ST, aber sehr gut gemacht.

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1376
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

keenSo hat geschrieben:
22. März 2020 17:23
jetzt haben sie sich aber ziemlich in eine Sackgasse naviert, mit der Geschichte.
Ich sehe keine.

Benutzeravatar
keenSo
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 131
Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
Bundesland: BW
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von keenSo »

Sorry, das waren falsch gewählte Worte. Für mich ist es eine Sackgasse weil ich nicht sehe wo jetzt noch eine spannende Wendung herkommen soll. Es wird darauf hinaus laufen das sich in letzter Sekunde bevor der KI Overlord auftaucht sich alle wieder liebhaben. Und das finde ich für 9 Episoden Vorlauf etwas schwach.
Es war nett alle die alten Figuren wieder zusehen und auch die neuen Figuren sind großteils toll. Meiner Meinung nach wird etwas wenig damit gemacht. Klar werde ich mir den Rest auch noch ansehen.
Ich gehöre wahrscheinlich zu der Minderheit die das Ende der ersten Staffel von Discovery mochten, sowas fände dann doch schon ziemlich cool.
Wenn soetwas passiert, dann entschuldige ich mich schon mal im vorraus.

Henry de la Fick
BNF
BNF
Beiträge: 460
Registriert: 13. Juni 2008 16:57

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Henry de la Fick »

lapismont hat geschrieben:
22. März 2020 18:43
Uns haben 8 und 9 sehr gefallen, es ist düsteres ST, aber sehr gut gemacht.
Wie willst du den Fans plausibel erklären, warum ST vor Picard weitgehend "hell" war und jetzt, weil nur ein paar Androide Amok gelaufen sind und Romulus in die Luft gegangen ist, (fast) die gesamte Föderation nun einen auf "A*schloch" macht?

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1376
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Was für ein perfektes, wunderfolles Finale.
I had tears in my eyes.

„Wer behauptet, dass man keine Wahl hat, dem mangelt es an Vorstellungskraft.“

PS: Im Jahr 2399 gibt es immer noch IKEA-Lampen.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10402
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Philip K. Dick – Variante Zwei
Steven Erikson – Die Gärten des Mondes
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Ja, tolles Finale. Meiner Frau war es zu zäh, aber für mich hatte es genau das richtige Tempo.

Benutzeravatar
keenSo
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 131
Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
Bundesland: BW
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von keenSo »

Aufjeden Fall ist ihnen das Geld für die Animationen ausgegangen :-) Könnte man zumindest vermutten weil die einfach 200+ auf beiden Seiten das selbe Model verwendet haben.

Ansonsten bin ich gespalten ... ich mochte die letzten Sekunden ... die die new Crew zeigt und wie sie aufbrechen ins neue Abenteuer.

Ich hätte es besser gefunden wenn Picard wirklich stirbt und mir ist klar das das bei einer Show die Picard heißt nicht passieren wird.

Aber wenigsten hätte sie ihn in einem "anderen" Androidenkörper setzten können ... klar sie können es immer noch tun sobald Sir Patrick Stewart nicht mehr kann ... falls die Serie solang durchhält. Ich hätte es halt jetzt gemacht.

Werde es trotzdem weiter sehen, erstmal.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9404
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Serie] Star Trek: Picard

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

War schön, die Serie, abgesehen von der Tourture Porn Episode... aber jede Serie braucht eine schlechteste Episode, also was solls.

Was mir nicht so gefallen hat: die Alien Overlords... da hätten sie irgendwie mehr Phantasie beweisen können, naja.

Und Seven of Nine ist meine Borg Queen, die darf mich jeden Tag assimilieren.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer fieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten