[Netflix] Love, Death + Robots

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8522
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

[Netflix] Love, Death + Robots

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. März 2019 07:31

Ok, Leute, egal was ihr jetzt macht: hört auf es zu machen, und schaut euch diese Serie an!


Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Wenn das nicht der Heiße Scheiß dieses Jahres wird, dann fress ich einen Besen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2751
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 16. März 2019 13:49

Sieht für mich aus, als wäre es ein Zusammenschnitt aller Roboter-Motive, die je in Japan erschienen sind, also gefühlt 2 Millionen... Außerdem habe ich kein Netflix.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11940
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 16. März 2019 14:04

Sieht nur so aus, es gibt auch einige Episoden ohne Robots. Und da amerikanischer Herkunft (u.a. Tim Miller & David Fincher) hat die Anthologieserie eher etwas von "Heavy Metal".


Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8522
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. März 2019 14:25

Es handelt sich tatsächlich um die Verfilmung von Kurzgeschichten von namhaften SF-Autoren. Die erste Episode z.B. "Sammys Edge" ist eine Kurzgeschichte von Peter F. Hamilton, zufinden in "Zweite Chance auf Eden".

Generell:

Da ist UNFASSBAR viel schönes dabei, allein schon weil jede Episode nur 10 - 15 Minuten dauert und auch jede einen eigenen Grafikstiel hat.

DAS HIER IST DAS BESTE WAS MIR ÜBERHAUPT JEMANLS IM FERNSEHN UNTERGEKOMMEN IST!

Animiert! Kurzgeschichten! Fantastik! Für Erwachsene mit Sex und Gewalt!

I'm loving it!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8522
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. März 2019 14:28

Eine Episode ist beispielweise ein Werbevideo von einer Universität für Alternativgeschichte, die 6 Alternativentwürfe für die Zukunft zeichnet, je nachdie WIE Hitler zu tude kommt.

Geile Scheiße.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3563
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 16. März 2019 14:50

Knochenmann hat geschrieben:
16. März 2019 14:25
Es handelt sich tatsächlich um die Verfilmung von Kurzgeschichten von namhaften SF-Autoren. Die erste Episode z.B. "Sammys Edge" ist eine Kurzgeschichte von Peter F. Hamilton, zufinden in "Zweite Chance auf Eden".
Dazu John Salczi, Alastair Reynolds, Marko Kloos, Ken Liu und Joe R. Lansdale. Ist nicht nur Science Fiction, aber eine gelungene und abwechslungsreiche Mischung. Es sind nicht alle Folgen so brutal wie die erste. Gibt auch schön ruhige wie "Three Robots".

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8522
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. März 2019 15:29

Welche ist von Ken Liu?
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3563
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 16. März 2019 16:47

8 "Good Hunting"

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6866
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von heino » 16. März 2019 19:34

Ich habe gestern dir ersten 3 davon gesehen, gefallen hat mir aber nur "Drei Roboter". Die erste war mMn nur unnötig brutal und die dritte eine einzige Verfolgungsjagd ohne jeglichen Inhalt. Ich hoffe, da kommt noch was Besseres nach.
Lese zur Zeit:

Lemmy Kilmister/Janiss Garza - White Line Fever

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11940
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 19. März 2019 21:50

Auf der Wikipedia sind alle Autoren der Episoden benannt: https://de.wikipedia.org/wiki/Love,_Death_%26_Robots

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6866
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von heino » 20. März 2019 07:09

Die Qualität der Geschichten ist äußerst wechselhaft, aber die Qualität der Animationen ist schier unfassbar gut. Teilweise sehen die animierten Menschen fast echt aus, das ist beinah schon erschreckend.
Lese zur Zeit:

Lemmy Kilmister/Janiss Garza - White Line Fever

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3563
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 20. März 2019 11:40

heino hat geschrieben:
20. März 2019 07:09
Die Qualität der Geschichten ist äußerst wechselhaft, aber die Qualität der Animationen ist schier unfassbar gut. Teilweise sehen die animierten Menschen fast echt aus, das ist beinah schon erschreckend.
Vor alle, weil sie aus den Figuren nicht einfach irgendwelche Schönheiten und Schönlinge gemacht haben, sondern Menschen mit Ecken und Kanten.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7336
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Doop » 20. März 2019 13:31

Werde ich auf jeden Fall am Wochenende mal reingucken!
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8522
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 20. März 2019 13:40

Ich glaub das in "Ice Age" waren echte Menschen.

Wie dem auch sei, ich hab mir die Autorenliste angeschaut:

Ken Liu war mit "Jagdgründe" für meine Liblingsepisode verantwortlich. Alister Raynols für "Byond the soundso Rift" (Das dachte ich mir schon) und für Sima Bue... das hat mich dann doch überrascht. Ich hab Raynolds schon abgeschirben, aber vielleicht sollte man sich mal seine Kurzgeschiten anschaun.

Überraschung: Scalzi war für "3 Robots", die "Jogurt" Episode und die "Hitler" Episode verantowrtlich: hätte ich nicht gedacht, den alle drei Episoden beweisen Humor, und damit hätte ich Saclzi nie in Verbindung gebracht.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1610
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: [Netflix] Love, Dead + Robots

Ungelesener Beitrag von Teddy » 20. März 2019 15:18

Knochenmann hat geschrieben:
20. März 2019 13:40
[...] alle drei Episoden beweisen Humor, und damit hätte ich Saclzi nie in Verbindung gebracht.
Ich bin kein Scalzi-Fan und habe nur Androidenträume und Redshirts gelesen, aber Humor war in beiden reichlich enthalten.

Antworten