[TV] The Expanse

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
Master of Tragedy
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 223
Registriert: 4. Februar 2013 13:19
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: [TV] The Expanse

Ungelesener Beitrag von Master of Tragedy »

Ich fand den Einstieg auch recht anstrengend. Immer nur bis Folge 2. Zwischendurch immer mal eingeschlafen.
Dann später nochmal versucht und auch nicht weiter gekommen. Ich gehe ja davon aus, dass es später noch zündet, aber irgendwie schaffe ich es nicht, obwohl ich gerne würde.
Kann denn jemand sagen, ab wann es einen so richtig packt?
Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 2103
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: [TV] The Expanse

Ungelesener Beitrag von Scotty »

Ich finde das ja kurios, dass mehrere Forum Mitglieder neu mit der Serie gestartet haben. Ich hatte die Serie schon lang auf dem Radar und wollte noch warten, bis ein paar Staffeln veröffentlicht sind, damit die Wartezeit dazwischen nicht so lang ist.

Jetzt plane ich ca. jedes halbe Jahr eine Staffel zu sehen. Bis Staffel 5 oder 6 sollte ich mit diesem Rhythmus wohl kommen.

Vor ca. 2 Wochen habe ich die erste Staffel angefangen und bin inzwischen durch. Anders als bei anderen Serie schaue ich nicht 2 bis 4 Folgen am Stück sondern nur 1 bis 2 Folgen an einem Abend.

Von Anfang an fand ich die Serie atmosphärisch sehr gut, von der Handlung sehr komplex aber trotzdem noch verständlich. Ich habe immer mal wieder während einer Folge pausiert und auch mal zurückgespult wenn es mir zu schnell ging. Allerdings kam das im Verlauf der Serie immer seltener vor. Es ist halt ein komplexes Setting, bei dem es auch um Intrigen geht und am Anfang nicht ganz klar ist, wer welche Interessen verfolgt oder nur vorgibt sie zu verfolgen.

Mein Tipp für den geschmeidigeren Einstieg:
1. Vorab das spoilerfreie Setting lesen, z.B. in Wikipedia. Dann kennt man die verscheidenen Gruppierungen, ihre Historie und Interessen.
2. Auf Amazon gibt es ja X Ray. Immer wenn du auf Pause drückt werden die gerade im Bild befindlichen Personen namentlich benannt. Ich habe manchmal ein Problem damit wenn schnell geredet wird und dabei Personen erwähnt werden. Mit X Ray setzen sich die Personen besser im Gedächtnis fest.

Ab wann wird es interessant? Also ich fand es von Anfang an gut aber mein Interesse wurde ganz besonders geweckt, als die Marskolonisten in die Handlung kamen. Vorher war sie nur der "Feind", das ändert sich, aber ich will nicht spoilern. Damit sind alle 3 Hauptgruppen bekannt und es wird aus meiner Sicht richtig spannend.

Im Gegensatz zu manchen anderen SF Serien ist die Handlung bisher sehr an Erwachsene adressiert und ohne kindliche naive Plots. Es kommt nahezu ohne Fantasie Technik Gebrabbel aus. Bisher die beste Serie, die ich seit Battlestar Galactica gesehen habe. Ich sehe sogar das Potenzial, dass sie BG noch übertrifft. Das kann ich aber nach einer Staffel noch nicht sagen.
Lese zur Zeit:
Antonia Hodgson - Das Höllenloch
Davor:
Frederico Axat - Mysterium
    Benutzeravatar
    lapismont
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 10994
    Registriert: 17. Februar 2004 13:23
    Land: Deutschland
    Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
    Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
    Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
    Wohnort: Berlin
    Kontaktdaten:

    Re: [TV] The Expanse

    Ungelesener Beitrag von lapismont »

    Gestern erste Staffel beendet. Erinnert uns in vielem an Babylon 5. Die politischen Intrigen, sich daraus entwickelnde militärische Konflikte, ein abgeranzter Polizist mit Herz, dreckige Docks und Versorgungsebenen mit Armut und Not, mysteriöse Dinge im All …
    Ja selbst der sich langsam entwickelnde Arc – da hat man vom besten gelernt.

    Wir gucken weiter! :freude:
    Benutzeravatar
    keenSo
    True-Fan
    True-Fan
    Beiträge: 164
    Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
    Bundesland: BW
    Land: Deutschland
    Kontaktdaten:

    Re: [TV] The Expanse

    Ungelesener Beitrag von keenSo »

    Viel Spaß dabei, ich bin seit ewigkeiten mit den ersten vier Staffeln und dem ersten Buch durch ... muss wegen dem Dune ReRead erstmal auf die weiteren Bücher verzichten. Kann alles nur sehr empfehlen.
    Benutzeravatar
    Scotty
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2103
    Registriert: 16. März 2005 15:38
    Land: Deutschland
    Wohnort: Neuss

    Re: [TV] The Expanse

    Ungelesener Beitrag von Scotty »

    keenSo hat geschrieben: 7. Mai 2020 22:12 Viel Spaß dabei, ich bin seit ewigkeiten mit den ersten vier Staffeln und dem ersten Buch durch ... muss wegen dem Dune ReRead erstmal auf die weiteren Bücher verzichten. Kann alles nur sehr empfehlen.
    Macht es Sinn sowohl die Bücher zu lesen als auch die Serie zu schauen? Falls ja, in welcher Reihenfolge?
    Lese zur Zeit:
    Antonia Hodgson - Das Höllenloch
    Davor:
    Frederico Axat - Mysterium
      Benutzeravatar
      Uschi Zietsch
      TBGDOFE
      TBGDOFE
      Beiträge: 14105
      Registriert: 13. März 2004 18:09
      Land: Deutschland
      Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

      Also Gerald haben die Bücher gut gefallen, und er hat sich auch leichter getan mit der Serie, die hat ihm auch gefallen. Deswegen will ich ihr auch nochmal ne Chance geben.
      :bier:
      Uschi
      Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
      Mein Blog
      Benutzeravatar
      lapismont
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 10994
      Registriert: 17. Februar 2004 13:23
      Land: Deutschland
      Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
      Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
      Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
      Wohnort: Berlin
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von lapismont »

      So, sind mit Folge 8 der zweiten Staffel durch.

      Immer noch geil, obwohl viel abzusehen war und ist. Die Anleihen an Bab5 sind ziemlich groß. Wir vergleichen das hier mit Friends/How I met your mother

      Und Ivanowa ist Gott. Imma!
      Benutzeravatar
      keenSo
      True-Fan
      True-Fan
      Beiträge: 164
      Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
      Bundesland: BW
      Land: Deutschland
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von keenSo »

      Mir sind die Anleihen zu B5 nicht aufgefallen ABER vielleicht gefällt mir The Expanse deshalb so gut ... weil ich auch ein großer B5 Fan bin.
      Benutzeravatar
      lapismont
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 10994
      Registriert: 17. Februar 2004 13:23
      Land: Deutschland
      Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
      Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
      Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
      Wohnort: Berlin
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von lapismont »

      Der Break in Staffel 3 war hart.

      Löwenzahnhimmel ein unerwarteter Tiefpunkt. Reden zum Einschlafen, selbst eine Predigt wurde reingestopft. Das war alles schon ziemlich schlecht geschrieben.

      Der neue Handlungsbogen überzeugt uns bisher nicht. Kennt irgendwer Ü30er die immer noch der Anerkennung ihrer Eltern hinterherhecheln und dabei über Leichen gehen würden? Das ist so ein Plot, den ich nur aus Büchern und Filmen kenne. Hat ja auch Star Wars ruiniert.
      Wenn Amis eines unbedingt in ihre Geschichten reinpacken müssen, dann ist es so einen Kind-Vater-Drama. Und es ist jedesmal voll öde.

      Also trotz Suchterei, die Qualität der Serie lässt in Staffel 3 nach.
      Benutzeravatar
      keenSo
      True-Fan
      True-Fan
      Beiträge: 164
      Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
      Bundesland: BW
      Land: Deutschland
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von keenSo »

      Ich kenne da jemanden der würde Dir zustimmen. Dem gefiel dann aber wieder Staffel 4 und das konnte ich überhaupt nicht verstehen. Sie ist jetzt nicht schlecht.
      Benutzeravatar
      lapismont
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 10994
      Registriert: 17. Februar 2004 13:23
      Land: Deutschland
      Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
      Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
      Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
      Wohnort: Berlin
      Kontaktdaten:

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von lapismont »

      Oh doch. Haben jetzt drei Folgen der vierten Staffel gesehen und wäre das die erste, wäre für mich hier Schluss.

      Plots aus der Klischeeschmuddelkiste letztes Jahrtausend. Wohl nur Amis finden ihren Wahlkampf spannend, das hat schon BGS verhunzt. Dann wieder mal ein korrupter Bulle und Drogendealer, megagähn, samt arme vom Staat undankbar behandelte Soldaten :kotzen:
      Dann noch ein sadistischer Militär und wütende Kolonisten, alles schon gesehen und gehasst.

      Warum nicht einfach mit der Rossi auf Artefaktsuche? Warum mit öden Nebenplots ohne Sinn und Verstand auffüllen?

      Hey, wir haben 50% Arbeitslose, aber lieber schießen wir sie ab, als sie ins All ziehen zu lassen. Was für ein ärgerlicher Quark.
      Hahlebopp
      True-Fan
      True-Fan
      Beiträge: 128
      Registriert: 24. April 2018 20:29
      Land: Deutschland

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von Hahlebopp »

      Ich fand ja schon die 3. Staffel insgesamt vergleichsweise schwach.
      Man fliegt einfach mal so, quasi ganz spontan, durchs riesige Stargate. Ohne zu wissen, ob es jemals eine Rückkehr-Möglichkeit geben wird, von der anderen Seite. Proviant, Treibstoff, usw. ? Egal, wie versuchen einfach mal unser Glück.
      Später zündet man dann eine Atombombe direkt neben dem Alien-Artefakt - so nach dem Motto: Lass mal schauen was dann passiert. :-?
      Und als man dann am Ende die Hauptverantwortliche, für die Gewalt-Eskalation und zig Tote, endlich dingfest macht... Tja, da könnte man ja einfach mal miteinander reden und alle Missverständnisse aus der Welt schaffen. Aber das wäre natürlich zu einfach. Nee, vorher platzieren wir die Oberschurkin mal besser noch direkt auf die Kommando-Brücke, direkt hinter dem Captain. Wird schon schiefgehen...
      Gerade dieses "Nicht miteinander reden wollen" und damit dann für allerhand Missverständnisse sorgen, ist ja generell immer ein ziemlich fragwürdiges Stilmittel. Das störte mich auch gleich am Anfang der ersten Staffel ein wenig, als man dann lieber mit Fred Johnson gemeinsame Sache macht, statt mit den Marsianern. Aber dort hatte man es dann doch, wie ich fand, im Nachhinein ziemlich clever aufgelöst. Denn (auch) die Marsianer-Fraktion ist ja alles andere als immer vernünftig und friedlich, was sich jedoch erst weitaus später zeigt. :prima:
      Aber ab der 3. Staffel muss man dann doch öfter mal den Logik-Kompensator einschalten. Da hatte das Ganze dann teilweise schon, meiner Meinung nach, Prometheus-Kopfschmerz-Niveau.
      Sehr unschön fand ich dann auch ab der 3. Staffel die ständig krächzende Synchron-Stimme von Fred Johnson Sicherheitschefin. Und die Rolle ist generell auch ziemlich schlecht geschauspielert, muss ich leider mal so sagen. In Staffel 4 bessert sich das dann aber doch ein wenig, immerhin. Also die Synchronisation, nicht ihre Schauspielkunst...
      Tja, und Staffel 4 war dann leider nochmal deutlich schwächer, da zum größten Teil ganz schön "langweilig". Der Konflikt mit den Leiter der Forschungsexpedition war ja nun wirklich komplett uninteressant, macht aber leider fast den größten Teil der ganzen Staffel aus. Und auch die anderen drei Handlungsstränge sind nicht wirklich berauschend. Avasarala ist praktisch nur am Schimpfen und Jammern (*aaanstregend*) und die Gürtler-Handlung hat mich komplett kalt gelassen. Ganz witzig fand ich immerhin, Bobbies kläglich gescheiterte Versuche, einen ehrlichen Weg zu gehen.
      Naja, so viel will ich immerhin schonmal spoilern: In den letzten beiden Folgen wird es dann auf jeden Fall, endlich wieder um einiges interessanter. Da passiert dann auch mal wieder etwas. Aber dann ist die Staffel leider auch schon wieder vorbei. :(

      Aaaber auch wenn ich jetzt wohl ziemlich viel gemeckert hab, unterhaltsam war das Alles durchaus, trotzdem, und auch immer noch weit entfernt von vielen, vielen anderen, weitaus schlechteren SciFi-Serien. Ich werde auf jeden Fall dranbleiben. Möchte ja schon wissen, wie das Alles weitergeht, und wie die verschiedenen Handlungsstränge am Ende wohl zusammengeführt werden.
      Benutzeravatar
      Scotty
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 2103
      Registriert: 16. März 2005 15:38
      Land: Deutschland
      Wohnort: Neuss

      Re: [TV] The Expanse

      Ungelesener Beitrag von Scotty »

      Bin jetzt mit Staffel 2 durch und finde die Serie richtig richtig gut. Wie auch viele andere schreiben: Das beste seit Battlestar Galactica. (Und aus meiner Sicht besser als alles an SF Serien davor) Die Story sogar deutlich komplexer und erwachsener. Keine lächerlichen humanoiden Ausserirdischen mit Kunststoffmasken, keine Pappkulissen, glaubwürdige Tricks. Allerdings sind die Charaktere nicht so interessant wie bei BG. Trotzdem: Geiler Stoff.

      Einzig Sergeant Draper wirkt physisch total unglaubwürdig in ihrer Rolle als kampferprobte Soldatin. Insbesondere bei der Kampfszene wirkte sie eher lächerlich.

      Jetzt ein paar Monate Pause und dann gehts weiter mit Staffel 3.
      Lese zur Zeit:
      Antonia Hodgson - Das Höllenloch
      Davor:
      Frederico Axat - Mysterium
        Benutzeravatar
        Scotty
        SMOF
        SMOF
        Beiträge: 2103
        Registriert: 16. März 2005 15:38
        Land: Deutschland
        Wohnort: Neuss

        Re: [TV] The Expanse

        Ungelesener Beitrag von Scotty »

        Ich bin jetzt mitten in der Staffel 3. Zeitsprung und geändertes Setting. Wirkt wie eine neue Staffel.

        Bis jetzt war es für mich wieder mal sensationell. Coole Story, tolle Szenen in der Schwerelosigkeit, wirklich gute Illusion, die einen völlig vergessen lässt, dass es nur ein Film ist.
        Lese zur Zeit:
        Antonia Hodgson - Das Höllenloch
        Davor:
        Frederico Axat - Mysterium
          Mister TiLi
          True-Fan
          True-Fan
          Beiträge: 246
          Registriert: 20. September 2020 02:56

          Re: [TV] The Expanse

          Ungelesener Beitrag von Mister TiLi »

          Antworten