The Orville

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11395
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

The Orville

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 20. Mai 2017 11:09

Eine SF-Parodie von Seth MacFarlane und John Favreau:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=Yy9sKeCE8V0

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2243
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach » 20. Mai 2017 14:20

Klasse! :prima: :prima: :lol:

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 943
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Montag » 20. Mai 2017 16:13

Naja, bei mir tut sich da nichts. Aber das ist vielleicht auch nicht so mein Humor. Z.B. das mit dem Alien, das nicht zentral auf dem Bildschirm zu sehen war - ist irgendwie kein richtiger Gag.
Aber solche Comedy gibt es zur Zeit viel. Und sie ist sehr erfolgreich. Guardians of the Galaxy, Ant-Man und jetzt Orville. Wo Leute einfach lustige Sachen drauflos sagen (besser kann ich es nicht beschreiben). Alles Dinge die mich kalt lassen. Aber gut, viele andere haben daran großen Gefallen.

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 390
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 20. Mai 2017 16:47

Amerikaner können nur Holzhammer-Humor. Wortspiele oder Witze mit Anspruch sind nicht ihr Ding. :wink:

FOX will mitschwimmen. Pech aber, sie besitzen nicht die Lizenz. Was tun? Okay, "Galaxy Quest" als Serie! :lol:

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11395
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 23. Juli 2017 08:16


Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11395
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 5. September 2017 18:19


Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9471
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 20. September 2017 18:33

Ausgehend von der Pilotfolge ist das Ding vergeudete Lebenszeit.

Furchtbar. Ganz ganz furchtbar.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6815
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Doop » 20. September 2017 19:40

So auch die allgemeinen Kritiken im Netz. Werde ich mir dann sparen und drücke alle Finger für das neue Star Trek.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10111
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 20. September 2017 20:48

Also irgendwer auf FB war ganz begeistert davon. Sorry, ich und Namen ... war ein Autor.
Ich finds gruslig.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 3375
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Nina » 20. September 2017 20:52

Der Pilot war noch halbwegs, wobei die Witze so a la Sicherheitsgurte etwas waren, das sich jeder Trekkie schon mal gedacht hat. Es ist keine wirklich eigene Serie, auf mich wirkt es wie einer dieser Star Trek Fanfilme von Youtube. Da war Star Wreck von den Machern von Iron Sky (den haben sie vorher gemacht) mit Minibudget und Witze wie "haha, der Captain hat Klopapier unterm Schuh kleben" und politisch inkorrekter Russenwitzen (von Finnen) noch wesentlich unterhaltsamer.

Den Humor von "Guardians of the Galaxy" muss auch nicht jeder mögen. Aber es ist was Eigenes mit recht originellen Charakteren, dagegen da hat man die Charaktere halt ähnlich genug zur Star Trek Standardcrew gemacht (ein künstlicher Mensch usw., zwei Ex-Partner, die miteinander klar kommen müssen, hatten wir alles. Sogar den schwangeren Mann - hier halt ein eierlegender, was uns in Folge 2 blüht, gab es schon bei Enterprise), um nicht wirklich erfinderisch sein zu müssen und unähnlich genug, um nicht des Plagiats bezichtigt zu werden.

Dazu muss man eins sagen: Star Trek, vor allem des klassische an sich ist stellenweise sogar sehr lustig. Es gibt oft einen witzigen Schlagabtausch zwischen den Charakteren, es gibt durch und durch lustige Folgen wie die mit den Tribbles, es gibt Szenen, über die man schmunzeln kann (z.B. Datas Versuche, seine Katze zu dressieren) und es gibt - gerade in Deep Space Nine - genug Peinlichkeiten. Ich sehe da nicht wirklich einen Grund, warum man das noch übertreiben muss. Klar, wenn das eine lustige Fangruppe ist, die ein kleines Rollenspielchen oder einen Fanfilm macht, das macht denen halt Spaß. Hab ich auch mal gemacht, da war ich bei einem Trekkietreffen in Deutschland und dann kam wer auf die Idee, dass wir die halbe Nacht lang "Enterprise" nachspielen. Mit blödsinnig-verballhornten Namen der Crew. Das war schon lustig, aber ich glaub nicht, dass das jetzt für Außenstehende so interessant war. (Es haben sogar ab und an Leute geguckt, weil das im Keller unter einer LAN-Party. Das ist schon ein besonderer Moment, wenn man von Kerlen, die so lange Ballerspielen spielen, bis sie auf der Tastatur einschlafen, für einen Spinner gehalten wird. :mad: )

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9471
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 20. September 2017 21:15

Ein Kritiker hat zu Recht angeführt, dass aus den Figuren nichts gemacht wird.

Man führt einen rassistischen Cyborg ein, der dann weder rassistisch noch Cyborg sein darf.

Warum führt man ihn dann ein?

Benutzeravatar
Alana
Katzenkönigin
Katzenkönigin
Beiträge: 9002
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Alana » 20. September 2017 22:57

Nina hat geschrieben:
20. September 2017 20:52
...
(Es haben sogar ab und an Leute geguckt, weil das im Keller unter einer LAN-Party. Das ist schon ein besonderer Moment, wenn man von Kerlen, die so lange Ballerspielen spielen, bis sie auf der Tastatur einschlafen, für einen Spinner gehalten wird. :mad: )
Der Satz ist klasse, der ist einfach super! Jeder Esel schimpft den anderen Langohr! :rotfl: :rotfl: :rotfl:
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Alana
Katzenkönigin
Katzenkönigin
Beiträge: 9002
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Alana » 20. September 2017 22:58

L.N. Muhr hat geschrieben:
20. September 2017 21:15
Ein Kritiker hat zu Recht angeführt, dass aus den Figuren nichts gemacht wird.

Man führt einen rassistischen Cyborg ein, der dann weder rassistisch noch Cyborg sein darf.

Warum führt man ihn dann ein?
Gute Frage, nächste Frage! :lol:
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
Rusch
SMOF
SMOF
Beiträge: 2860
Registriert: 12. Mai 2003 09:24
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Rusch » 27. September 2017 22:54

L.N. Muhr hat geschrieben:
20. September 2017 21:15
Man führt einen rassistischen Cyborg ein, der dann weder rassistisch noch Cyborg sein darf.
Ganz genau auch mein Gedanke. Aus der Figur könnte man echt was machen. So der ständige, sarkastische Kommentar aus dem off. Das wäre ein herrliche Running Gag. Appropos: Es gab keine Witze über Red Shirts. Es ist ja noch nicht mal ein Red Shirt gestorben.Klar, man will nicht von Scalzi abkupfern, aber Scalzi war ja auch nicht so originell.

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 3375
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: The Orville

Ungelesener Beitrag von Nina » 29. September 2017 17:39

Das einzige was ich gut finde: Man hat es geschafft, die Serie nicht STAR IRGENDWAS zu nennen. Das ist schon mal ein Fortschritt innerhalb der SF-Serien.

Antworten