Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6856
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 28. August 2018 15:31

Uschi Zietsch hat geschrieben:
28. August 2018 15:25
Ich hab das Ganze von vorn bis hinten (vor allem den Wecker-Bezug) nicht kapiert und denke, ich kenne den Sheen-Film nicht. Ich kann Sheen und Wecker auch nicht auf eine Linie bringen.
Sind beides Koksnasen :wink:
Lese zur Zeit:

David Brin - Existenz
Ellen Datlow - The best Horror of the year 2008

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 30. August 2018 19:32

"Die Insel der besonderen Kinder".

Bei den letzten Tim-Burton-Filmen ist mir nicht klar, für welche Zielgruppe die eigentlich gedreht werden. Für Kinder ist er eine Spur zu gruselig, für Erwachsene zu kindlich. Asa Butterfield's Mimik ist noch nicht sehr wandlungsfähig, er macht seine Sache zwar gut, aber man nimmt ihm die unerhörten Erlebnisse fast nicht ab - er steckt alles weg ohne zu zucken und schlittert etwas unbeholfen durch den Film.

Über die Unlogik bei Zeitgeschichten möchte ich lieber nicht sprechen, da wimmelt es hier von Ungereimtheiten.

Es fehlt das gewisse Etwas wie bei Roald Dahl, der auch nicht zimperlich mit "seinen" Kindern umgeht. Insgesamt unterhaltsam, manchmal sogar auch spannend, aber deutlich zu "gewollte" Effekte und zu einstudierte Klischee-Handlungen und Wendungen. Samuel Jackson darf hier einen durchgeknallten Bösewicht spielen, Judi Dench die gute Oma-Zauberin und Eva Green die herrische, aber genauso gute Kita-Anführerin...

Sechs von zehn augenlose Toten.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 5994
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Kringel » 31. August 2018 06:57

Badabumm hat geschrieben:
30. August 2018 19:32
Für Kinder ist er eine Spur zu gruselig
Ich habe mich über die Freigabe ab 12 Jahren gewundert. Fies aussehende Kreaturen, die Augäpfel von Kindern verspeisen? Weiß nicht, ob ich das als Zwölfjähriger hätte sehen wollen... Aber ich war halt schon immer etwas zart besaitet.

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 31. August 2018 07:00

Sleepy Hollow hatte bei seinem Erscheinen auch eine USK-12-Freigabe, wurde aber dann in der zweiten Filmwoche hochgestuft.
Ist wohl bei Tim Burton-Filmen fast die Norm :lol:

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 31. August 2018 15:26

Sleepy Hollow ist von der Geschichte her eher etwas für Erwachsene. Da passt das. Aber die Insel der besonderen Kinder ist für mich - wie sagt man - weder Fisch noch Fleisch. Würde FSK 16 vertragen, aber welcher 16-Jährige schaut sich das an?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
BNF
BNF
Beiträge: 478
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 1. September 2018 23:07

Geheimtipp: A Breath Away (franz.: Dans la brume)
Ein klassischer Science-Fiction-Katastrophenfilm um einen mysterösen Nebel, der ganz Paris verschlingt. Hat was von James G. Ballard, wenn man das Finale miteinbezieht. Das Drama ist sehr gut und die Olga Kurylenko in der Rolle als fürsorgliche Mutter überrascht.
Ein dicker Pluspunkt: Monster oder Zombies kommen nicht vor.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5452
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Omni
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 6. September 2018 00:09

Die dunkelste Stunde

Bild

Das britische Kriegsdrama von Joe Wright aus dem Jahr 2017 ist, durch die elektrisierende und virtuose Performance von Gary Oldman, eine ganz einfache und höchst banale Darstellung von Ereignissen, welche die Welt veränderten und die ebenso einfach und banal erzählt werden. Winston Churchill wird so just durch einige der besten Reden seiner Karriere wieder zum Leben erweckt. Der Film triggert womöglich der allgemeinen Sehnsucht nach Wahrheit im postfaktischen Zeitalter an und ist daher so ergreifend. Muss man einfach gesehen haben.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5452
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Omni
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 6. September 2018 23:21

Aus dem Nichts

Bild

Die deutsch-französischer Rachethriller aus dem Jahr 2017 von Fatih Akin ist ein Drama in drei Akten, deren unterschiedlicher Ton und Wirksamkeit durch die Hauptdarstellerin Diane Kruger zusammengehalten werden. Es beginnt und endet mit einer Explosion und dazwischen findet der Rest statt. Der Film als Ganzes jedoch bietet keine richtige Auflösung und erst recht keine Katharsis, sondern bleibt im Flüchtigen und löst sich schlussendlich im Melodramatischem ganz und gar auf, wodurch die Wirkung total verfliegt.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8453
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 7. September 2018 08:32

Jack Ryan.... die Amazon Serie.

Die ist nicht schlecht, hochwertig produziert und nur acht Folgen lang.

Serien mit 8 Folgen sind gut.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9464
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
James Tiptree Jr. – Helligkeit fällt vom Himmel
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von lapismont » 7. September 2018 08:58

Broadchurch Staffel 3

Die dritte Staffel war wieder knallhart und super gespielt. Die Bandbreite knorriger Schauspielerinnen und Schauspieler ist beeindruckend.
Sehr cool auch, dass wir gerade erst in der Gegend Urlaub machten und ständig riefen: Da waren wir auch! :D

Ich freu mich mega drauf Jodi Whittaker als Doctor zu sehen!

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 7. September 2018 16:33

Auf meiner Festplatte "Real" entdeckt. Japanischer OT mit UT, irgendwann mal auf arte. Junge klinkt sich in das Bewusstsein seiner im Koma liegenden Freundin ein, um sie zum Aufwachen zu überreden. Aber irgendwas stimmt nicht ganz... "Ubik"-light, ganz nett, wenn auch oft ein bisschen schleppend und vorhersehbar bei 155 Minuten.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5452
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Omni
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 9. September 2018 21:42

Tomb Raider

Bild

Der US-amerikanisch-britischer Action-Videospielfilm von Roar Uthaug aus dem Jahr 2018 ist sowohl ein Reboot als auch ein Prequel und infolge der weltweit eingespielten 273 Millionen Dollar (1 Million weniger als den Start des Franchises mit Angelina Jolies aus dem Jahre 2001) dazu noch ein sehr erfolgreicher, dass auf das gleichnamige Computerspiel von 2013 basiert. Der Film als Ganzes ist ein wunderschön gestaltetes und anspruchsloses Stück Actionkino, mit den üblichen eindimensionalen Nebencharakteren und vertrauten Action Movens, aber eine wirklich überzeugende Hauptdarstellerin.

Atomic Blonde

Bild

Die US-amerikanische Smash’em-Up-Comicverfilmung aus dem Jahr 2017 von David Leitch mit Charlize Theron als eine weibliche John Wick ist eine ziemlich lächerliche, extrem gewalttätige, hochgradig sehenswerte und dazu noch geschmackvoll inszenierte Angelegenheit, samt lesbischen Sexszenen, sowie einen exzellenten 80's Groove. Es mag zwar nicht der perfekte weibliche Spionagethriller sein, aber der Film zwinkert als Ganzes der Zukunft zu, dass da noch sehr vieles möglich sein sollte, weshalb auch eine Fortsetzung bereits geplant ist.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8453
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 10. September 2018 04:51

Jesehen:

Deadpool 2

Naja, nicht so schlecht und ich verstehe auch die Witze... aber ich werd mit diesem Superheldenzeug nicht mehr warm.

Paradise PD

Amerikansiche Zeichentrik-Comedy Serie über die Polizei, mit all den Archeotypen dies da so gibt. Funktioniert erstaunlich gut und ist sehr unterhaltsam.

Samurai Champloo

Animee der auf Amazon Prime läuft. Gut weil da nicht überflüssig viel geredet wird, eine Menge Schwertkäpfe und eine Prise Humor. Kann man sich druchaus ansehen, auf Prime gibts ohnehin nicht viel besseres.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6856
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 10. September 2018 17:27

Iron Fist Staffel 2 Folgen 1-3

IF war ja bisher das ungeliebte Stiefkind der Marvel-Serien auf Netflix (wobei mir Luke Cage wesentlich schlechter gefiel) und die Kritik war auch durchaus berechtigt. Die Kampfchoreographie war schwach, Finn Jones zu verkrampft und viele Twists waren einfach unnötig mies. Die ersten 3 Folgen der neuen Season zeigen aber, dass die Macher die Kritik sehr ernst genommen haben. Direkt der erste Fight am Beginn der ersten Staffel zeigt eine deutliche Steigerung, Finn Jones wirkt sehr viel souveräner und der Konflikt, um den es geht, verspricht sehr viel Spannung. Interessant ist, dass hier die Storyline und Typhoid Mary aus den Daredevil-Comics mit Danny Rand und Colleen Wing als Ersatz für Matt Murdock und Karen Page adaptiert wird und das bisher recht gut aussieht.
Lese zur Zeit:

David Brin - Existenz
Ellen Datlow - The best Horror of the year 2008

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 10. September 2018 18:43

Auf der Suche nach einem Freund für das Ende der Welt
Gesehen und für Schön! befunden.
Ich hatte diesen Film bereits im Kino gesehen und war nicht so wirklich angetan davon. Aber: manchmal brauchts eine zweite Chance. Und die gab es gestern Abend. Der Film wirkt in OV wesentlich besser als in der Synchronisation. Keiras British English verleiht der ganzen Handlung einen eigenen speziellen Touch und Steve Carell ist der ideale Gegenpart dazu.
Die Idee ist einfach aber genial: Der letzte Versuch zur Rettung der Menschheit ist gescheitert. Das Raumschiff mit 12 Astronauten an Bord ist im Asteroidengürtel zerschellt. Der 76km durchmessende Komet nähert sich somit ungehindert der Erde und wird in 4 Wochen einschlagen. Das ist so; Game Over.
Was also machst du in diesen letzten 4 Wochen? Der Film beleuchtet einen entsprechenden Mikrokosmos bestehend aus den beiden Hauptpersonen und einem Hund mit Namen Sorry. Die Hauptpersonen finden durch Zufall zueinander und erleben wie um sie herum mit dem Unvermeidbaren umgegangen wird. Sehr schön und sehr sensibel erzählt. Wie nicht anders zu erwarten gibt's kein Happyend. Aber dafür Musik von den Hollies.
Und 9/10 Vinyl-LPs von
Gast09

Antworten