Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 23. Januar 2019 17:11

The Astronaut's Wife
Gesehen und für Okay! befunden.
Außer mir scheinen das aber nicht viele so zu sehen, denn der Film war ein echter Flopp. 75 Mio. USD Produktionskosten standen knapp 20 Mio. USD Einspielergebnisse gegenüber. Eigentlich schade, denn die Idee ist gut und die Umsetzung okay.
Aliens sind in der Lage, ihre Körper in Energie zu verwandeln und dadurch mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen; eine Technologie die der Überwindung interstellarer Distanzen durchaus förderlich ist. Irgendwo angekommen jedoch benötigen sie einen Wirtskörper um sich sozusagen zu rematerialisieren. Die finden sie auch; mehr noch: sie finden auch eine Möglichkeit, sich zu vermehren.
Charlize Theron überzeugt als Titel-gebende Ehefrau und der damals (1999) noch jugendlich wirkende Johnny Depp kommt ebenfalls gut rüber: kalt und berechnend.
Der Film hat Längen. Das verwundert nicht, denn eine Human-Schwangerschaft dauert nun mal 9 Monate und da kann ja nicht jeden Tag was passieren.
Aber da wo er keine Längen hat wirkt der Film durchaus überzeugend und ist nahezu frei von Absurditäten. Die Handlung ist oft kaum mehr als ein Kammerspiel: zwei Personen in einem Raum und am Ende gerne auch etwas brutal mit Horror-Elementen insbesondere in den Tagträumen. Apropos Ende: Das ist etwas unerwartet, in sich aber schlüssig.
Ein Film aus der Schublade "Vergessene SF". In dieser Schublade findet sich so manches Schätzchen. Das hier gehört auch dazu, eher nicht zu den
Top-10 aber wie gesagt: ganz Okay.
7/10 VHS-Video-Casetten
Gast09
PS: Dieser Film ist für werdende Mütter extrem ungeeignet

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 707
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 26. Januar 2019 20:18


Link: https://www.youtube.com/watch?v=
Spannend gemachte und sehr gut gespielte Zombie-Variation.
Hat mir sehr gut gefallen :prima:

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 26. Januar 2019 23:06

Anon

Bild

Die britische Neo-Noir-Near-Future-Dystopie von Andrew Niccol aus dem Jahr 2018 ist ein technologischer Augmented-Reality-Alptraum, wo es keine Privatsphäre und Anonymität aus Gründen der Sicherheit mehr gibt und es sogar schafft, wie ein Prequel von Gattaca auszuschauen. Dabei mutet die dargestellte futuristische Welt brillant oberflächlich und seltsam altmodisch an, ist trotzdem in sich kohärent und endet mit einer unbefriedigenden Mischung aus Konfusion, Planlosigkeit und Vorhersagbarkeit. Trotz all der orwellschen Implikationen ist es nämlich ein wunderschöner Film.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 27. Januar 2019 20:57

Der Buchladen der Florence Green

Bild

Das britisch-spanisch-deutsche Drama von Isabel Coixet aus dem Jahr 2017 ist eine sanfte, ruhige Hommage ans Lesen, an die Literatur, an gute Bücher und die vielen kleinen örtlichen Buchhandlungen, in dem nicht viel passiert. Nichtsdestotrotz ist es ein Film des Scheiterns, der einen nicht in ein Happy End à la Hollywood entlässt. Es ist traurig, ohne tragisch zu sein, trotzdem süß, ohne schmalzig zu sein und alleine schon für die ach so britisch-süffisante Sentenz „Das Verstehen macht den Geist träge“ dringend zu empfehlen.

I Kill Giants

Bild

Die US-amerikanische Coming-of-Age-Dungeons-&-Dragons-Comicverfilmung von Anders Walter aus dem Jahr 2017 ist eine filmische Interpretation des gleichnamigen Comic-Meisterwerks von Joe Kelly und Ken Niimura, voller launischer magischer Realismus und die üblichen großen Themen der Jugend: Freundschaft, Verlust und Erwachsenwerden. Nichtsdestotrotz ist es am Ende in erster Linie ein städtisches Märchen über ein eigensinniges junges Mädchen, das in ihre eigene Phantasien lebt, um die wirkliche Angst zu verdrängen.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5310
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Clarke: Rama I
Corey: Cibola Burn

Hört:

Rich Roll: Finding Ultra
Wohnort: Münster

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von andy » 1. Februar 2019 09:29

I, Tonya

Der Film über US-amerikanische Eisläuferin Tonya Harding und den Skandal rund um den Angriff auf Nancy Kerrigan hat mir sehr gut gefallen. Margot Robbie überzeugt als Frau aus schlimmen Verhältnissen - Tonyas Mutter ist ein echtes Schätzchen -, die nur zwei Dinge will: Eiskunstlaufen und geliebt werden. Beide Hoffnungen gehen in ihrem Leben den Bach runter.

Tragisch, komisch und interessant erzählt. Wie häufig Frage ich mich, wie dicht der Film an den echten Ereignissen ist.

Sehenswert.
08 von 10 dreifacher Axel,

Andy

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 2. Februar 2019 00:32

Marshall

Bild

Der US-amerikanische Bürgerrechtsdrama von Reginald Hudlin aus dem Jahr 2017 ist ein unterhaltsamer und altmodischer Gerichtssaal-Feel-Good-Erbauungsfilm auf das Niveau von Perry Mason, dessen Hauptproblem jedoch ursächlich nicht ist, dass es das Richtige falsch sagt, sondern dass es letztendlich überhaupt nichts sagt. Das Budget betrug 12 Millionen Dollar, es spielte nur 10 Millionen ein und war damit ganz offiziell ein Flop.

Back for Good

Bild

Der Abschlussfilm von Mia Spengler an der Filmakademie Baden-Württemberg aus dem Jahr 2017 ist in mehrfacher Hinsicht bewegend, witzig und wahrhaftig. Es erzählt von einer dysfunktionalen Familie, vom Fleischmarkt des Reality-TVs und der Erbärmlichkeit der Welt, vor allem im proletarisch angehauchten Milieu einer Kleinstadt irgendwo in der Provinz. Und ist just deshalb auch so eine Ode an der Menschlichkeit.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11449
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 2. Februar 2019 08:31

Hi friends! Schamrötend muss ich es eingestehen: Ich könnte jetzt auch streamen, wenn ich es könnte. :xmas: Ich hab gestern für ein Jahr kostenloses Prime zugestimmt, da ist ja Video auch mit dabei, weil ich ganz dringend was brauchte. Und durch das Breitband hab ich jetzt auch das Magenta TV, für zwei Jahre kostenlos.
Die Frage aller Fragen ist aber, was brauche ich für eine Hardware? Das Teil, das die Telekom mir geschickt hatte, hab ich gleich wieder zurückgeschickt, weil es nicht WLAN-fähig ist. (Ja, die Telekom bescheißt einen nach wie vor wo es nur geht - ich hatte ganz ausdrücklich gefragt, und ich bekam ganz ausdrücklich die Antwort "Steckdose und gut". Da das Internet bei mir aber aus dem Router und nicht aus der Steckdose kommt, muss ich ein 15 Meter langes Kabel durch mein ganzes Haus leiten, um LAN zu haben, weil das Gerät vorsintflutlich ist - no way.)
Also, was brauch ich, um an meinem TV streamen und glotzen zu können?? Könnt ihr mir da helfen? * wimperklimper *
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11975
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 2. Februar 2019 08:42

Bei der Entertain-Box wären die Apps mit darauf gewesen.

Das einfachste wäre ein Laptop mit HDMI-Ausgang an den TV anschließen und die Apps über dem TV abspielen.

Hat dein TV Smartfunktionen, dann müsste man dort die Apps eigentlich finden, installieren können.
Ansonsten ein Google Chromecast (https://www.computerbild.de/artikel/avf ... 74132.html) oder ein Amazon Fire TV-Stick ( https://www.computerbild.de/artikel/avf ... 59945.html ) an einem freien HDMI-Port, bzw. das größere Fire TV oder Apple TV, oder ähnliches.

Hier ein Beispiel mit dem Fire TV-Stick vom Technikfaultier:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11449
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 2. Februar 2019 12:10

Danke schön für die schnelle Auskunft! Dann werde ich mich mal schlau machen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3565
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 2. Februar 2019 16:37

Wenn du keinen Smart-TV hast (worüber du die Amazon-App einfach per Fernbedienung nutzen könntest) wäre der Firestick tatsächlich die praktischste Lösung. Der ist super komfortabel und einfach zu bedienen. In der neuesten Version auch mit Sprachsteuerung, was bei der Suchfunktion sehr hilfreich ist. Ich habe den Firestick und Chromcast, finde den Firestick aber besser und praktischer.

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11975
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 2. Februar 2019 18:02

Your Name (Netflix)

Romantisches Anime mit phantastischen Elementen über eine besondere Traumverbindung.
Fand ich sehr spannend und empfehle ich sehr.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 2. Februar 2019 22:16

Battle of the Sexes – Gegen jede Regel

Bild

Der britisch-US-amerikanische LGBT-Feel-Good-Erbauungsfilm von Jonathan Dayton und Valerie Faris aus dem Jahr 2017 handelt scheinbar über das historische Match zwischen Billie Jean King und Bobby Rigg, während es gleichzeitig eine Fülle von #MeToo- und Quotendebatten der heutigen Zeit abdeckt. Der Film ist unterhaltsam, ohne jedoch umwerfend zu sein. Der Schnitt ist eher klobig und LGBT-Erklärungen werden ständig als Dialoge maskiert. An der Abendkasse war es allerdings trotz seiner Besetzung und positiven Bewertungen absolut enttäuschend.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 3. Februar 2019 17:19

The Equalizer 2

Bild

Der US-amerikanischer Selbstjustizthriller von Antoine Fuqua aus dem Jahr 2018 hatte 62 Millionen US-Dollar Produktionskosten, spielte in den Vereinigten Staaten 102,1 Millionen und brachte allein am Eröffnungswochenende 35,8 Millionen ein. Damit kann man das Franchise um den Ex-CIA-Schutzengel aus der moralischen Grauzone als recht erfolgreich bezeichnen, weshalb logischerweise auch eine Fortsetzung geplant ist. Man bekommt dafür martialische Gewalt mit genügend Brutalität serviert samt puritanische Lehrstunde im Verhältnis zur eigenen Gewaltgeschichte.

Die Farbe des Horizonts

Bild

Das US-amerikanische Überlebenskampfdrama auf hoher See von Baltasar Kormákur aus dem Jahr 2018 basiert auf einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 1983, spielte in den Vereinigten Staaten 31,4 Millionen US-Dollar und im Rest der Welt 28,5 Millionen ein, bei einem Produktionsbudget von 35 Millionen und war am Eröffnungswochenende Dritter nach Solo: A Star Wars Story und Deadpool 2, was für ein Film, dass hauptsächlich von Frauen gesehen wurde, gar nicht mal so schlecht ist. Und das Meer ist nicht nur eine Figur in diesem Film, sondern das Beste überhaupt.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5450
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst: Die Tiefe der Zeit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 9. Februar 2019 22:17

Ghost Stories

Bild

Die britische Horror-Anthologie von Andy Nyman und Jeremy Dyson aus dem Jahr 2017 ist insoweit bemerkenswert, als es ihren schwarzen Humor sehr exakt auf den Punkt bringt und einen bizarren, aber befriedigenden Schluss findet, um alle losen Enden aufzulösen. Der Film spielt sehr geschickt mit diversen Genre-Tropen und fügt zuzüglich noch ein paar amüsante Wendungen hinzu. Unbedingt in Begleitung anschauen.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6869
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 11. Februar 2019 08:16

Kong:Skull Island

Gut besetzter und sehr unterhaltsamer Monster-Abenteuerfilm mit unser aller liebstem Gorilla. Die Idee, die Handlung in die 70er zu versetzen und die Handlung mit dem Vietnam-Krieg zu verknüpfen, finde ich sehr gelungen. Auch dass das Motiv des Affen, der es auf die weiße Frau abgesehen hat, quasi komplett getilgt wurde und die Frau stattdessen eine sehr viel aktivere Rolle spielt, hat mir sehr gefallen. Tricktechnisch ist der Film fantastisch, ebenso ist er gut besetzt und toll fotografiert. Abgesehen von kleineren Mängeln ist das ein in meinen Augen sehr gutes Stück Unterhaltunskino, die 2 Stunden gehen rum wie nix.
Lese zur Zeit:

George R.R. Martin - Der Thron der sieben Königreiche

Antworten