Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Science Fiction in Buchform
Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 4. Februar 2019 17:56

Mein erster Titel ist der Kanon mechanischer Seelen für Challenge 7. Der ist auch ganz schön dick ;)

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8279
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 6. Februar 2019 08:39

So la:

Für Buch das 1000 Jahre in der Zukunft spielt:

Bild

Für die xeelee sind 1000 Jahre ein Klacks.

( ) Roman-Neuerscheinung aus 2019
(X) Kurzgeschichtensammlung
(X) Preisträger von 1987
( ) Buch von Arthur C. Clarke
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
( ) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel
(X) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

aquarius
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 6. Februar 2019 14:45
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von aquarius » 6. Februar 2019 15:08

Arthur C. Clarke: Fahrstuhl zu den Sternen
Bild

Nächster Stock: Geostationärer Orbit!
Im 22. Jahrtausend will Dr. Vannevar Morgan einen uralten Menschheitstraum erfüllen und einen Fahrstuhl zu den Sternen bauen. Mit einer Höhe von 36.000 Kilometern können mit einem solchen Mammutbauwerk Stationen im Orbit erreicht werden, ohne dafür Raketen einsetzen zu müssen. Der einzige Ort auf der Erde, an dem ein solches Vorhaben möglich ist, liegt in den Bergen von Taprobane, die von einem uralten buddhistischen Orden bewohnt werden – der mit allen Mitteln den Bau sabotiert. Doch selbst als der Fahrstuhl bereits in Betrieb ist, hören die Probleme nicht auf … (so weit der Verlagstext)

Natürlich merkt man dem Buch an, dass es schon vor 40 Jahren erschienen ist. Trotzdem lässt es sich noch gut lesen, auch wenn Clarkes Schreibstil immer etwas technokratisch ist. Clarke reißt manche Ideen nur an, aus denen SF-Autoren heutzutage eine mehrtausendseitige Trilogie machen würden.
Immerhin hat das Werk den Hugo (1980) und den Nebula (1979) gewonnen.

Übersetzt wurde das Buch übrigens von Klaus Mahn (Besser bekannt als PR-Autor Kurt Mahr)

[ ] Roman-Neuerscheinung aus 2019
[ ] Kurzgeschichtensammlung
[ ] Preisträger von 1987
[x] Buch von Arthur C. Clarke | Fahrstuhl zu den Sternen
[ ] im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
[ ] Buch mit dem Wort "Planet" im Titel
[ ] Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1519
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » 6. Februar 2019 16:59

Hallo aquarius!

Schön, dass du hier mitmachst und willkommen im Forum.
:freude:

aquarius hat geschrieben:
6. Februar 2019 15:08
Im 22. Jahrtausend will Dr. Vannevar Morgan [...]
Wie so oft ist der Heyne-Verlag seiner Zeit weit voraus. Fahrstuhl zu den Sternen spielt trotzdem nur im 22. Jahrhundert. :beanie:
(Nicht, dass noch jemand den Roman für die 7. Challenge liest...)

aquarius
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 6. Februar 2019 14:45
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von aquarius » 6. Februar 2019 20:22

Teddy hat geschrieben:
6. Februar 2019 16:59
Hallo aquarius!

Schön, dass du hier mitmachst und willkommen im Forum.
:freude:

aquarius hat geschrieben:
6. Februar 2019 15:08
Im 22. Jahrtausend will Dr. Vannevar Morgan [...]
Wie so oft ist der Heyne-Verlag seiner Zeit weit voraus. Fahrstuhl zu den Sternen spielt trotzdem nur im 22. Jahrhundert. :beanie:
(Nicht, dass noch jemand den Roman für die 7. Challenge liest...)
Beim Kopieren hatte ich doch glatt das "Jahrtausend" überlesen.
Natürlich spielt der Roman circa zweihundert Jahre nach Beginn des Raumfahrtzeitalters.

Wrong
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 120
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Wrong » 7. Februar 2019 06:37

Hallo aquarius,

schön, dass du bei unserem Lesespiel mitmachen möchtest. Einen Clarke-Roman habe ich mit ähnlichen Eindrücken gelesen.

Bin gespannt auf deine weiteren Bücher.

Lg Wrong
(Buch) gerade am lesen: Greg Egan - Quarantäne

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1344
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Naut » 11. Februar 2019 08:05

[ ] Roman-Neuerscheinung 2019
[x] Kurzgeschichtensammlung | "Kolonien - Welt unter Dampf"
[ ] Preisträger von 1987
[ ] Buch von Arthur C. Clarke
[ ] im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
[ ] Buch mit dem Wort "Planet" im Titel
[ ] Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft

So, einen Punkt darf ich auch abhaken: Die Kurzgeschichtensammlung.

Ich habe "Kolonien - Welt unter Dampf" gelesen, herausgegeben von Marco Ansing und André Skora. Beide haben mit anderen Teams in den vergangenen Jahren schon recht hochwertige Themenanthologien herausgegeben. Für das Thema "Steampunk in den Kolonien" haben sie sich erstmals zusammengetan. Der Anspruch war, keine Heile-Welt-früher-war-alles-besser-Steampunk-Antho zu produzieren, sondern sich auch kritisch mit Kolonialismus und Imperialismus zu beschäftigen. Exotik und Abenteuer sollte aber auch nicht zu kurz kommen.
Wie ist das Endprodukt nun gelungen?
Abwechslungsreich bis wechselhaft will ich meinen. Wie zu erwarten bei einer Anthologie gefällt mir nicht jede Geschichte gleich gut, aber ich finde, das Niveau ist durchgehend recht hoch. Hier zahlt sich aus, dass die Herausgeber nicht frei ausgeschrieben, sondern gezielt Autoren eingeladen haben.
Thematisch wurde darauf geachtet, dass kein Land doppelt vertreten war, so dass die Geschichten wirklich rund um die Welt spielen.
Mir ist aufgefallen, dass den imperialistischen Bestrebungen der Kolonialmächte oft mit übernatürlichen Mitteln begegnet wird: Nicht in allen Geschichten, aber durchaus in mehreren. Das mag aus unserer heutigen Sicht folgerichtig sein, mir scheint es aber einen stark anti-emanzipatorischen Ansatz zu enthalten. Die unterjochten Völker können sich nicht selbst helfen, sondern brauchen Hilfe von ihren heidnischen Göttern. Das ist ein Ansatz, der mir persönlich nicht so gefällt. Aber auch hier gibt es dann Geschichten, die trotz dieses Ansatzes mehr daraus machen, etwa Thorsten Küpers Geschichte "Tee auf Taniwha", ein Remake von Thorstens eigener Story "Der Hummer" in einem Steampunk-Szenario (mit Gastauftritt des fliegenden Spaghettimonsters ;) ), oder "Der Harvester" von Chris Schlicht, die ich für eine der thematisch als auch erzählerisch besten Geschichten des Bandes halte. Nicht in die okkultistische Richtung geht zum Beispiel "Das Wüstendampfschiff" von Stefan Cernohuby, ein weiteres Highlight der Antho.
Insgesamt eine erfreuliche Sammlung, die zeigt, dass Steampunk nicht immer die naive Spaßveranstaltung sein muss, als die sie manche gern sehen.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8581
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Sodom und Gomorrha" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 4)
Wohnort: München

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 11. Februar 2019 10:59

Danke, Naut!
In welchem Jahr wurde die Anthologie publiziert?
Würdest du sie im weitesten Sinne (und wenn es nur einzelne Stories sind) als Science Fiction betrachten?

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1344
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Naut » 11. Februar 2019 14:06

Shock Wave Rider hat geschrieben:
11. Februar 2019 10:59
Danke, Naut!
In welchem Jahr wurde die Anthologie publiziert?
Würdest du sie im weitesten Sinne (und wenn es nur einzelne Stories sind) als Science Fiction betrachten?

Gruß
Ralf
Schwer zu sagen ... ich meine das Jahr. Es gab da Probleme mit den Rechten an einer Story, daher hat sich die Veröffentlichung verzögert. Ich bin mir aber recht sicher, dass sie noch Ende 2018 ausgeliefert wurde.

Bezüglich des Genres:
Ich bin mir sicher, dass meine eigene Geschichte "Vom Aufstieg der Lurche", Ansings "Der Metall-Drache Chnias" und Cernohubys "Wüstendampfschiff" SF sind. Die anderen sind das teils auch mehr oder weniger, etwa die Geschichten von Voss, Schlicht und Hohmann.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8581
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Sodom und Gomorrha" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 4)
Wohnort: München

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 11. Februar 2019 14:41

Danke, Naut! Das habe ich befürchtet.

Gruß
Ralf

PS: Warum mache ich nur bei der Lesechallenge mit? Warum tue ich mir das an? Und warum frage ich auch noch nach? :kopfkratz:
:wand: :wand: :wand:
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10948
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 11. Februar 2019 21:13

Weilst du ein Nerd sein tust.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1890
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Mammut » 16. Februar 2019 17:14

Preisträger von 1987:

Margaret Atwood - Der Report der Magd:
Die Welt nach einer Atomkatastrophe. Die neuen Familien (wenn man es sich leisten kann) bestehen aus Mann, Ehefrau, zwei Haushaltshilfen und einer Leihmutter, der sogenannten Magd, die die Rolle der Gebärenden übernimmt.
Düstere Geschichte, die mich nur bedingt überzeugt hat.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 19. Februar 2019 20:16

Kurzgeschichtensammlung: Check!

Bild

Ich tu mich oft schwer mit Kurzgeschichten. Mal sind sie kurzweilig, aber oft erreicht mich der Kick nicht, den ich beim Lesen eines guten Romans liebe. Nova 25 lag auf meinem SUB, deshalb danke für diese Gelegenheit, es zu lesen.

Vom Hocker hat mich keine der Geschichten gehauen. Einige waren handwerklich gut ausgeführt, andere dabei mit interessantem Weltentwurf. Manche davon erzählten jedoch eine alte Geschichte, deren Twist .. naja, gähn.

Dirk Alt – Die totale Obsoleszenz
Ein Blick in die digitalisierte Zukunft. Interessant, aber ich erinner mich kaum an Handlung.
Marcus Hammerschmitt – Entkoppelt
Ein Thema, über das jeder mal nachdenken sollte.
Sven Klöpping – Buddha stirbt
Interessante Welt. Langweilige und vorhersehbare Geschichte.
Hans Lammersen – Das Evangelium nach Erasmus
Nunja. Derlei Zeitparadox-Geschichten kennt man ja.
Horst Pukallus – Selfie mit Alien
Hat mir sehr gefallen. Eine Umkehr der üblichen Erwartungshaltung an außerirdischen Besuch.
Thomas Sieber – Enola in Ewigkeit
Wow, wozu menschliche Technik fähig ist - und wie unfähig alle anderen sein müssen, dass sich nicht noch weitere "Ewige" gefunden hätten. Aber eine nette Universalextrapolation.
Michael Schmidt – She’s So Unusual
Hat mir auch aufgrund des düsteren Hintergrunds gut gefallen.
Norbert Stöbe – Das Museum der toten Dinge
Interessante Idee. Zu dem Thema hat mir aber Nauts Geschichte in der Spektrumausgabe 11/18 (glaub ich) besser gefallen.
Wolf Welling – Beide, der Wärter und der Gefangene
Gut geschrieben, aber dann doch vorhersehbar. Hat mir nicht gereicht für gut.
Tobias Reckermann – Der unbekannte Planet
Da steckte Potenzial drin. Mir war die Erzählung einfach zu oberflächlich.
C. M. Dyrnberg – Intervention
Okay. Thematisch nicht mein Fall.
Heidrun Jänchen – Baum Baum Baum
Hat mir gut gefallen. Die anfangs unerklärliche Gelassenheit der Eaties war dann gut motiviert, was oftmals in derlei Geschichten fehlt. Nicht Heidruns Meisterwerk, aber einer der besseren Beiträge des Buches.
Gustavo Bondoni – Die zehnte Umlaufbahn
Auch nichts Unbekanntes.

Insgesamt bestätigt diese Lektüre meine Befürchtung, dass mein Kurzgeschichtenanspruch nicht leicht zu befriedigen ist. Was dann zu sehr sporadischer Leserei in diesem Zweig führt. Da haben es Romane leichter.

( ) Roman-Neuerscheinung aus 2019
(X) Kurzgeschichtensammlung (Nova 25)
( ) Preisträger von 1987
( ) Buch von Arthur C. Clarke
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
( ) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel
( ) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8279
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 25. Februar 2019 10:08

Ich möchte ergänzen um "Romanneuerscheinung von 2019"

Bild

Von Teil 1 war ich ganz hin und weg, Teil 2 lässt viel zu wünschen übrig. Scheint so als ürde Marusek gerne eine Story schreiben wollen in der der katholische Glaube die Vorlage zu eine SF Story liefert (Schöpfung, Erbsünde usw)

Geht vom theoretischen / philosophischen her ganz gut, was auf der Strecke bleibt: der Witz, die Figuren, die Handlung. Ist ein ganz typisches "zweites Buch".


(X) Roman-Neuerscheinung aus 2019 - David Marusek "Upon this Rock 2"
(X) Kurzgeschichtensammlung - Cixin Liu - "Die wandernde Erde"
(X) Preisträger von 1987 - Magareth Adwood - "Der Report der Magdt"
( ) Buch von Arthur C. Clarke
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
( ) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel
(X) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 25. Februar 2019 22:25

Sowieso ein Thema, das schwer interessant zu fassen ist.

Antworten