Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8428
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 3. Juni 2019 21:59

Wenns nach mir gehen würde, würde der Bernd Mädchen heißen. Aber mich fragt ja keiner.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11235
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 10. Juni 2019 09:35

Gestern wurde im TV "Jane got a gun" (Die Unbeugsame) gezeigt. Der Western ist erst von 2015, offenbar gab es ziemliche Turbulenzen, bis er realisiert wurde. Unter anderem wurde die Regisseurin gegen einen Regisseur ausgetauscht und vielleicht deswegen passt der Titel absolut nicht mehr zum Film. Miss Portman ist mit ihrer grazilen Statur und dem wenig aussage- und ausdrucksstarken glatten Gesicht vor allem eine Fehlbesetzung als vermeintlich toughe Frau. Den Western findet man nur mit der Schießerei am Ende, aber bis dahin ist er gähnend langweilig, ergeht sich zusammen mit unnötig langen Rückblenden (um den handlungsarmen Rest zu übertünchen) in Romance Dialogen, wer wen wann warum verlassen hat. Letztendlich ist die Jane leider keine starke Frauen-Figur, und, hm, die Männer sind keine starken Männerfiguren. Was ist das Gegenteil von cool? Genau: doof. Das sind sie alle. Ewan McGregor als aalglatter Böser hab ich mit dem schwarz lackierten Haar und dem Schnauzbart absolut nicht erkannt. Auch er ist völlig uninteressant. Überhaupt ist einfach alles viel zu clean in dieser eigentlich schmutzigen Geschichte, die richtig gut hätte werden können. Vor allem wegen der titelgebenden Figur ärgere ich mich. Wenn ich da so an Mattie in True Grit denke ...
Schade.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4324
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Nina » 10. Juni 2019 22:11

Sie haben jetzt die neuen Folgen von "Black Mirror" auf Netflix. Ich habe mir jetzt mal die erste Folge angesehen. Da spielt Miley Cyrus mit! Ich habe ganz schön gestaunt, dass sie sich die geleistet haben. Ich meine, es ist ja praktisch "bloß" eine SF-Anthologie und so ein Konzept geht ja angeblich gar nicht ...

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 10. Juni 2019 22:37

Auch Cyrus muss ihre Miete zahlen...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4324
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Nina » 10. Juni 2019 22:59

Die hat bestimmt ein paar Häuser. Aber ich fand, dass sie für die Rolle schon gut gepasst hat.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 10. Juni 2019 23:28

Uschi: ja, ich fand den „Jane“-Film auch sehr „geleckt“. Nichts gegen Natalie, aber sie hat schon in mehreren Rollen gezeigt, dass sie nicht die richtige Besetzung war. Da gefiel mir die verrückte Cora aus „Quigley, der Australier“ besser (sie spielte ein vergleichbares Schicksal), obwohl dieser Film teilweise in die Komödie abrutscht (trotz des ernsten Themas...). Apropos: welche Mattie aus welchem „True Grit“-Film meinst du? Ich fand beide ganz okay.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11235
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 11. Juni 2019 07:54

Ich finde auch beide okay, deswegen habe ich keinen der Filme bevorzugt. Der neue ist natürlich schmutziger und brutaler.
Quigley ist großartig. Einer meiner Lieblingsfilme.

@Nina: Ich glaube nicht, dass die an Cyrus waaaahnsinnig viel gezahlt haben, weil es eine Serie ist. Auch Tom Hardy spielt Serie und hat sicherlich keine Million pro Folge erhalten. Als Schauspielerin hat Cyrus keinen Namen und sie war sicherlich wild auf die Rolle.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8428
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 11. Juni 2019 10:07

Gesehen:

Chernobyl

Was für eine kranke Scheiße. Auf der anderen Seite: Wenn die Russen mit Chernobyl fertig geworden sind, dann gibts ja vielleicht Hoffnung das die Menschheit mit dem Klimawandel fertig werden.

How to sell drugs online (fast)

Diesmal mit meiner Frau auf englisch. Die englische Syncro ist nicht schön. Absolut nicht.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8428
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 11. Juni 2019 10:08

Nina hat geschrieben:
10. Juni 2019 22:11
Sie haben jetzt die neuen Folgen von "Black Mirror" auf Netflix. Ich habe mir jetzt mal die erste Folge angesehen. Da spielt Miley Cyrus mit! Ich habe ganz schön gestaunt, dass sie sich die geleistet haben. Ich meine, es ist ja praktisch "bloß" eine SF-Anthologie und so ein Konzept geht ja angeblich gar nicht ...
Hab ich auch gesehen, ich finde die Folge mit Cyrus nur nicht gut. Als wollten die auf Biegen und Brechen einen positiven Drall reinkriegen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 11. Juni 2019 15:55

Wer ist mit Teschernobyl fertig geworden? Da wurde nur Beton drüber gekippt, weiter nichts. Auf deutsch: wir Menschen lieben es, unseren Müll irgendwo unter den Teppich zu kehren und ihn dann zu vergessen. Und wir haben über 400 Atomkraftwerke auf der Erde...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8428
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 18. Juni 2019 10:40

Gesehen:

Happy! auf Netflix, Staffel 2

Wer dachte Staffel 1 wäre schon abartig....

Mich wundert aber das niemand über die Serie geredet hat, im Prinzip ist das doch "American Gods" auf Drogen.

Ist besimmt nciht für jedermann, sollte man sich aber anschauen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 1833
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Scotty » 18. Juni 2019 14:14

Knochenmann hat geschrieben:
11. Juni 2019 10:07
Gesehen:

How to sell drugs online (fast)

Diesmal mit meiner Frau auf englisch. Die englische Syncro ist nicht schön. Absolut nicht.
Ich hab nur den Trailer gesehen und war mir nicht sicher, welches die Original-Aufnahmesprache war. Deutsch oder Englisch? In jedem Fall hatte mich gewundert, dass die englische Tonspur von den Original Schauspielern gesprochen wird. Das Englisch ist zwar sehr flüssig aber bei dem ein oder anderen hört man doch den deutschen Akzent heraus oder zumindest dass das nicht muttersprachlich ist.

Würde mich interessieren, wie das im Ausland ankommt. Ich hab aber auch mal gehört, dass insbesondere die Amerikaner es wegen der vielen Zuwanderer eh gewohnt sind, dass das American Englisch alle möglichen Akzent-Einfärbungen hat. ==> Siehe Schwarzenegger.
Lese zur Zeit:
Paul Weiler - Der Tag der Engel

    Benutzeravatar
    Knochenmann
    Der Sailor-Mod
    Der Sailor-Mod
    Beiträge: 8428
    Registriert: 26. April 2004 19:03
    Land: Österreich!

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 18. Juni 2019 14:52

    Ich weiß nciht woran es liegt, aber im Englischen bleibt soviel auf der Strecke. Hört sich an wie Leute die einen Text ablesen und nicht wie Schauspieler die einen Text sprechen.
    Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

    Alle Bücher müssen gelesen werden

    Benutzeravatar
    Badabumm
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2643
    Registriert: 16. April 2016 18:01
    Bundesland: flach
    Land: Deutschland
    Kontaktdaten:

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Badabumm » 18. Juni 2019 18:22

    Muttersprachler hören fast nur schlechtes Englisch. Da Englisch nun überall auf der Welt gesprochen werden muss, tun es gezwungenermaßen alle, die auch nur drei Wörter können. Da hört man das schlimmste Kauderwelsch. Niemand wird sich an einem heruntergelesenen Englisch stören. Aber es muss eben Englisch sein, weil andere Sprachen schlichtweg ignoriert werden. Kein US-Amerikaner würde sich einen deutschen Film antun, wenn es den auch auf Englisch gibt. Und UT sind ja auch ein Fall für sich... Da 90% aller westlichen Filme eh englisch sind, würde ein Großteil der englischsprachigen Zuschauer spanische oder finnische Filme gar nicht vermissen. Nur der intellektuelle Arte-Nutzer möchte dann was mit UT...

    Dann lieber eine schlechte Synchro, dann wird der Film gesehen, als eine Versteifung auf OT, aber dann schaut den keiner...
    Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

    Benutzeravatar
    Scotty
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1833
    Registriert: 16. März 2005 15:38
    Land: Deutschland
    Wohnort: Neuss

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Scotty » 18. Juni 2019 18:27

    Ging mir beim Trailer auch so. Liegt vielleicht an der schlechten Übersetzung und weil Englisch nicht die Muttersprache ist.

    Ich hatte den Fall mal andersherum. Die Serie Heroes hatte ich im Original gesehen. Irgendwann ist der Bösewicht Sylar vermeintlich in der Gewalt einer der "Guten": An einem Stuhl gefesselt scheint er endlich überwältigt zu sein und versucht sich im Dialog herauszuwinden. Am Ende kippt aber die Situation und er war nie wirklich überwältigt und sagt mit seiner tiefen Stimme etwas der Art: "I wasn't begging for my life, I was offering yours". Cooler Moment. Durch Zufall habe ich das mal in Deutsch gesehen und es hatte - auch wegen der höheren Stimme überhaupt keine Wirkung: "Ich habe nicht um mein Leben gebettelt sondern dir deines angeboten" In Englisch passt der Satz. In Deutsch klingt das gestelzt.
    Lese zur Zeit:
    Paul Weiler - Der Tag der Engel

      Antworten