[Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Wir lesen gemeinsam ausgewählte Science Fiction-Bücher und diskutieren darüber!
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10709
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Es gab zumindest die (inoffiziellen) Fortsetzungen Ikarus 2001 & 2002.

Selbes inhaltliches Level, nur geringfügig schmaler im Umfang. Zusammen kann man das als Jeschkes große Best-of-Trilogie zum Abschluss seiner Anthologien lesen.
Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2124
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Donald A. Wollheim (Hrsg) - World's Best SF 1982 - 1991 (also 10 Bände)
Wohnort: Neuss

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Knochenmann hat geschrieben: 6. September 2021 05:59 Die Frage hab ich mir auch schon gestellt, und auch auf Twitter. Antwort: scheinbar nicht, weder auf Deutsch noch auf Englisch.

Wenn doch wäre ich positiv überrascht.
The Very Best of the Best: 35 Years of The Year's Best Science Fiction herausgegeben von Gardner Dozois enthält Geschichten, die zwischen 2002 und 2017 erschienen sind. (Der Titel ist dementsprechend etwas verwirrend.)

Gäbe es das Buch auf Deutsch, ich würde es sofort lesen. Hier der Inhalt:
http://www.isfdb.org/cgi-bin/pl.cgi?705725
Benutzeravatar
Flossensauger
BNF
BNF
Beiträge: 509
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

Die "Years best" und die "The mammut Book of" Anthologien bekommt man bei US Thrift und Charity Shops nachgeschmissen. Man muss nur das Porto beachten, aber da die meisten Läden gar nicht begreifen, das es auch Kunden ausserhalb der USA gibt zahlt man nur das (niedrige)US Porto. Oder der Verkauf wird abgebrochen, je nach dem. Sind aber -logisch- auf amerikanisch.
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10682
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Teddy hat geschrieben: 6. September 2021 18:17
Knochenmann hat geschrieben: 6. September 2021 05:59 Die Frage hab ich mir auch schon gestellt, und auch auf Twitter. Antwort: scheinbar nicht, weder auf Deutsch noch auf Englisch.

Wenn doch wäre ich positiv überrascht.
The Very Best of the Best: 35 Years of The Year's Best Science Fiction herausgegeben von Gardner Dozois enthält Geschichten, die zwischen 2002 und 2017 erschienen sind. (Der Titel ist dementsprechend etwas verwirrend.)

Gäbe es das Buch auf Deutsch, ich würde es sofort lesen. Hier der Inhalt:
http://www.isfdb.org/cgi-bin/pl.cgi?705725
Dafür wär ich zu haben.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 2070
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Peter Newman - Sieben (Vagant 3)
Kontaktdaten:

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ikarus 2002 hätte ich zumindest hier. Da wäre ich nochmal dabei.
Auf Englisch zu lesen ist mir ehrlich gesagt zu anstrengend. Ich glaube, dazu könnte ich mich nicht aufraffen.
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10709
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Ich würde mir auch eher ungern ein Buch kaufen wollen, das ich dann kriege oder auch nicht.
Benutzeravatar
Flossensauger
BNF
BNF
Beiträge: 509
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

L.N. Muhr hat geschrieben: 6. September 2021 23:32 Ich würde mir auch eher ungern ein Buch kaufen wollen, das ich dann kriege oder auch nicht.
Bei den aufgerufenen Preisen und nur um auf dem laufenden zu bleiben gehe ich das Risiko gerne ein. Wenn es mir wichtig wäre, würde ich mich als erstes an einen kleine Buchladen in Berlin-Kreuzberg wenden, der dürfte den meisten hier geläufig sein. Da hat man manchmal schon das Gefühl, die verkaufene eher eine eigene Niere, als zu zugeben zu müssen, das sie das angefragte Buch nicht auftreiben können.
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10682
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

...und noch ein Podcast dazu.

ABMGW 193 Fernes Licht
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 554
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Lesezirkel] Fernes Licht - Kurzgeschichten

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Teddy hat geschrieben: 26. Januar 2021 14:53
Ender hat geschrieben: 26. Januar 2021 13:45 Ich kann mich auch nicht erinnern, dem Autor sonst nochmal irgendwo begegnet zu sein.
Donald A. Wollheim ist auch eher als Herausgeber bekannt. Der SF-Verlag DAW Books wurde von ihm und seiner Frau gegründet. Außerdem hat er über 36 Jahre die Jahresanthologie World's Best SF herausgegeben, die eine für Anthologien recht hohe Auflage hatte.
Donald A. Wollheim war einer der ersten Science-Fiction-Autoren, auf die ich stieß, das muss in den frühen 1970er Jahren gewesen sein. Mein Vater hatte Wollheims Roman "Das Geheimnis des neunten Planeten" (im englischen Original 1959 erschienen). Science Fiction aus der "guten alten Zeit", vom wissenschaftlichen her haarsträubend: Antischwerkraft-Antrieb, außerirdische Maschinen, die von einem Planeten aus die Energie aus der Sonne heraussaugen und sie so schneller zum Explodieren bringen sollen und andere Abstrusitäten. Damals konnte man in der SF noch einfach fröhlich drauflos fabulieren. Ich war begeistert!

(Ist zwar etwas off topic, aber ich glaube, ein eigener Thread zu Wollheim zahlt sich auch nicht aus. Dazu ist er doch zu retro.)
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot
Antworten