[Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ein Forum für alle phantastischen Serien
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2215
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Paramount+ startet im Dezember in Deutschland
https://planettrek.de/paramount-startet ... utschland/
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2215
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von jeamy »

jeamy hat geschrieben: 23. Juni 2022 22:59 "It begins like all good stories. Once upon a time."
Bildschirmfoto vom 2022-06-23 23-10-39.png
Kleines Easter egg: Das Märchen 'The Kingdom of Elysian", das Dr. M’Benga immer seiner Tochter vorliest hat Benny Russell geschrieben! Schöne Erinnerung an Deep Space Nine, S06E13, Jenseits der Sterne (Siskos Vision, er befände sich im New York der 50er-Jahre und schreibt an einer eine SF-Geschichte über eine Raumstation).
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2215
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von jeamy »

S01E09 All Those Who Wander
Bildschirmfoto vom 2022-07-01 22-02-04.png
Bildschirmfoto vom 2022-07-01 22-52-17.png

Ich wiederhole mich: Wieder eine ganz besondere Folge.
Jede Folge ist auf ihre Art einzigartig. Und diese ist ganz speziell.

Star Trek meets Alien (und ein bisschen Magog, aber mehr Alien - und es funktioniert).

Gorn im Anmarsch zweiter Teil. Zeitweise sehr brutal, aber muss wohl so sein.

Und wieder: Oberste Priorität ist die Charakterentwicklung. Da passiert in 40 Minuten mehr mit den Charakteren, als in anderen Serien in einer ganzen Staffel. Atmosphärische Dichte, Spannung, auch ein wenig Humor, visuell Top. Sehr intensiv. Die Zeit vergeht wie im Flug.

Hemmer als Mentor, Uhura am Scheideweg, La'an schließt Frieden mit ihrer Vergangenheit, Spock am Rande eines emotionalen Zusammenbruchs. Einfach phänomenal.

Das Ende ... Das hat man so nicht kommen sehen, nicht in Folge neun. Was für eine Folge.
Könnte man als großes Staffel Finale sehen, wenn da nicht noch Folge zehn wäre.
Was kann da in Folge zehn noch kommen? ... natürlich mit Cliffhanger. Bin gespannt.

Strange New Worlds hat sich 20 Episoden pro Staffel verdient und nicht nur zehn. Mindestens. Das ist eindeutig zu wenig. Das prangere ich an.

Wahrscheinlich sehe hier nur ich das so, vielleicht lache ich in zehn Jahren darüber, wenn ich das hier lese, aber für mich ist es die beste Star Trek Serie des gesammten Star Trek Universums. Nur eben zu wenig Episoden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1094
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Montag »

jeamy hat geschrieben: 1. Juli 2022 22:53 Strange New Worlds hat sich 20 Episoden pro Staffel verdient und nicht nur zehn. Mindestens. Das ist eindeutig zu wenig. Das prangere ich an.
Ich fürchte die Zeit der 20-Episoden-Staffeln ist in Zeiten von Streaming vorbei. Mir fällt jedenfalls gerade keine neuere Serie ein, bei der es das gäbe. Ist vielleicht auch besser so. Star Trek mit seinen 26 Episoden pro Staffel hatte immer auch ein paar lahme Folgen im Gepäck. Und für alle Beteiligten sollte das auch entspannter sein. Es gibt da diese Geschichten von Kate Mulgrew (Captain Janeway), dass sie zum Teil 14-Stunden-Drehtage hatte und das über Monate. Sie hat im Prinzip sieben Jahre lang ihre Familie kaum gesehen. Sowas muss ja nicht sein.
jeamy hat geschrieben: 1. Juli 2022 22:53 Wahrscheinlich sehe hier nur ich das so, vielleicht lache ich in zehn Jahren darüber, wenn ich das hier lese, aber für mich ist es die beste Star Trek Serie des gesammten Star Trek Universums. Nur eben zu wenig Episoden.
Wow, das ist mal ne Aussage. Und das nach ner ersten Staffel! Ich freue mich für dich, dass dir das gefällt. In letzter Zeit werden die Genre-Serien und -Filme ja immer von viel Negativität begleitet.
Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt. Bei dem, was ich bis jetzt darüber mitgekriegt habe, könnte das bei mir in beide Richtungen gehen. So klingt ein Alien-Abklatsch mit Star Trek erstmal nicht so geil. Aber gut, letzten Ende kommt es auf das fertige Produkt an.
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 16012
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Das ich nie zu Gesicht bekommen werde, tja. Dann ist das halt so.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1094
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Montag »

Das ist natürlich spannend, was das dann mit unserem Forum macht. Es werden nicht immer alle alles (alle neuen Genre-Serien) gesehen haben. Mal sehen, ob die heißen Diskussionen dann nur noch über den alten Kram geführt werden.
Benutzeravatar
Flossensauger
BNF
BNF
Beiträge: 569
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

slightly off-topic:
Montag hat geschrieben: 2. Juli 2022 10:18 Es gibt da diese Geschichten von Kate Mulgrew (Captain Janeway), dass sie zum Teil 14-Stunden-Drehtage hatte und das über Monate. Sie hat im Prinzip sieben Jahre lang ihre Familie kaum gesehen. Sowas muss ja nicht sein.
Als Janeway fand' ich sie deplaziert (wo sie auch nur Notnagel war), als zunehmend demente russische Knastmutter "Red" hat sie in der Serie "Orange ist the new black" grandios überzeugt. Und was habe ich genau gestern in der DVD-Box von Staffel 5 (2018 steht auf der Box) geschaut? Ein Interview mit ihr in den Extras.
Die Staffel läuft 13 Folgen je 45 Minuten, zeigt 72 Stunden quasi Echtzeit und wurde über sechs Moante produziert. Kate Mulgrew musste laut Interview fast immer anwesend sein (wieviel Stunden wird nicht gesagt, und auch nicht was "fast" bedeutet. Aber immerhin.).
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 16012
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Montag hat geschrieben: 2. Juli 2022 19:26 Das ist natürlich spannend, was das dann mit unserem Forum macht. Es werden nicht immer alle alles (alle neuen Genre-Serien) gesehen haben. Mal sehen, ob die heißen Diskussionen dann nur noch über den alten Kram geführt werden.
Nichts anderes als das, was es bereits ist :D bereits jetzt ist das doch schon der Fall, dass jeder was anderes anschaut.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1094
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Montag »

Stimmt schon. Bis jetzt gab es halt immer so Großereignisse, die dann doch alle geguckt haben. Star Wars und Star Trek gehörten da schon dazu. Das wird jetzt wohl deutlich weniger der Fall sein. Vielleicht noch eher bei Kinofilmen wie Dune.

Schon krass, dass ich ein neue Star Trek-Serie wahrscheinlich nicht sehen werden. Und auch so was wie Foundation nicht. Komische Zeiten...
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10904
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Nur wenn man gewohnt ist, alles zu haben, alles zu kriegen.

Ich find das völlig normal, nicht ständig auf alles Zugriff zu haben, schon gar nicht für lau. Und eigentlich ist das auch der Normalzustand.
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2215
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Ja, da muss ich die mal recht geben. Heute wird es oft als Selbstverständlichkeit angesehen, immer alles und jederzeit verfügbar haben zu müssen. Wenn man sagt, man hat dies und das nicht, wird man angesehen, als wäre man von einem fremden Planeten.
Ich bin auch nur deshalb in den Genuss gekommen, diese Serie zu sehen, weil ich bekannte in den USofA habe (in dem Fall zum Glück), ansonsten wäre es auch bei mir dunkel geblieben.
Zuletzt geändert von jeamy am 4. Juli 2022 15:22, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 11243
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Es ist ja auch eine Selbstverständlichkeit! Und alles was ich nciht haben kann, das existiert für mich auch nicht. Da mach ich mir nciht einmal die Mühe es mir irgendwo illegal runterzuladen, ich werde ohnehin schon von legalen Angeboten erschlagen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2215
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Genau!
Die Betonung liegt ja auf MÜSSEN. Und ich denke, MÜSSEN tu ich gar nix.
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10904
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Was Streamingdienste angeht, fehlt mir eh die Option, das nur im Winter zu abbonieren. Und vielleicht noch im Herbst.

Den Rest des Jahres komm ich kaum dazu, irgendwas zu gucken, ausser das Wetter ist total scheisse.
Montag
SMOF
SMOF
Beiträge: 1094
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [Paramount+] Star Trek: Strange New Worlds

Ungelesener Beitrag von Montag »

L.N. Muhr hat geschrieben: 4. Juli 2022 12:29 Nur wenn man gewohnt ist, alles zu haben, alles zu kriegen.

Ich find das völlig normal, nicht ständig auf alles Zugriff zu haben, schon gar nicht für lau. Und eigentlich ist das auch der Normalzustand.
Trek war in der Vergangenheit immer auf Sat.1. Das hab ich dann schon immer gesehen und mich daran gewöhnt. Naja, und so was Großes wie Foundation - da haben wir ja jahrelang drauf gewartet - da hätte ich schon gedacht, dass ich mir das besorgen würde. Aber du hast Recht, man kann nicht alles haben. Und muss man auch nicht.
Antworten