Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 2210
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Scotty »

Stimmt, beim Einstieg dachte ich noch: Das kenn ich irgendwoher, aber es fiel mir nicht ein.

Aber bis auf den Einstieg sind da sonst keine Ähnlichkeiten, denke ich.

Was die Mutter des Killers nicht alles für Berufe hatte... :kopfkratz: 😁😁😁
Lese zur Zeit:
Sven Haupt - Die Sprache der Blumen
Davor:
David Lagercrantz - Verschwörung
Charles Portis - True Grit
    Benutzeravatar
    Uschi Zietsch
    TBGDOFE
    TBGDOFE
    Beiträge: 16219
    Registriert: 13. März 2004 18:09
    Land: Deutschland
    Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
    Kontaktdaten:

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

    Scotty hat geschrieben: 26. August 2022 14:14 Was die Mutter des Killers nicht alles für Berufe hatte... :kopfkratz: 😁😁😁
    Aber sie hat immer einen großartigen Job gemacht!! :rotfl:
    :bier:
    Uschi
    Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
    Mein Blog
    Uschi Facebook
    Fabylon YouTube
    Fabylon Shop
    Insta: uschizietsch
    Benutzeravatar
    Naut
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1871
    Registriert: 2. Februar 2012 08:29
    Land: Deutschland
    Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Silberkammer in der Chaucery Lane

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Naut »

    Gerade in der ZDF-Mediathek gefunden:

    Hyperland
    Ein deutscher Spielfilm über Augmented Reality, Scoring-Syteme und soziale Medien, der in der nahen Zukunft wohl in Berlin spielt.
    Es gibt noch U-Bahnen, aber Autos sieht man keine mehr. Dafür haben alle Menschen ein optisches Implantat, das ihnen ermöglicht, ihre Umwelt ständig verschönert und vernetzt zu erleben. Der Wert jedes Menschen wird über seinen "Carma Count" bestimmt, der wiederum durch seine Präsenz und Beliebtheit in den sozialen Medien bestimmt wird.
    Ein krasser Film, der, ich darf es sagen, ein wenig wie "Brazil" endet. Keine schöne Zukunftsvision, aber eine, die uns schon bekannt vorkommen sollte.
    Benutzeravatar
    Scotty
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2210
    Registriert: 16. März 2005 15:38
    Land: Deutschland
    Wohnort: Neuss

    Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

    Ungelesener Beitrag von Scotty »

    Oh, das klingt sehr interessant
    Lese zur Zeit:
    Sven Haupt - Die Sprache der Blumen
    Davor:
    David Lagercrantz - Verschwörung
    Charles Portis - True Grit
      Benutzeravatar
      Uschi Zietsch
      TBGDOFE
      TBGDOFE
      Beiträge: 16219
      Registriert: 13. März 2004 18:09
      Land: Deutschland
      Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
      Kontaktdaten:

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

      Wir haben schon vor drei Tagen
      Hyperland
      gesehen. Stellenweise hat er mir sehr gut gefallen, als es um den "Krieg" und seine Strategien geht, ein guter Zeitspiegel. Den Einstieg fand ich zäh und den Schluss zu lang; hab auch nicht verstanden, wodurch es so endete.

      Durch sind wir mit
      The Tourist
      Das ist wirklich ein schräges Abenteuer, wobei ich finde, dass Folge 5 und 6 auch gut in eine zusammengepasst hätten, da gab es dann doch Längen. Heftig die Auflösung mit der Frau aus den Erinnerungsschüben. Bei dem offenen Ende bin ich natürlich positiv gestimmt, Gerald sieht eher schlechten Ausgang.
      :bier:
      Uschi
      Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
      Mein Blog
      Uschi Facebook
      Fabylon YouTube
      Fabylon Shop
      Insta: uschizietsch
      Benutzeravatar
      Naut
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 1871
      Registriert: 2. Februar 2012 08:29
      Land: Deutschland
      Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Silberkammer in der Chaucery Lane

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Naut »

      Uschi Zietsch hat geschrieben: 31. August 2022 08:17 Wir haben schon vor drei Tagen
      Hyperland
      gesehen. Stellenweise hat er mir sehr gut gefallen, als es um den "Krieg" und seine Strategien geht, ein guter Zeitspiegel. Den Einstieg fand ich zäh und den Schluss zu lang; hab auch nicht verstanden, wodurch es so endete.
      Meine Interpretation:
      Die Protagonistin hatte zum Schluss ja ihren "Kopfhörer", mit dem sie den Stream abschirmen konnte, verloren. Nach der Konfrontation mit ihrem Peiniger versucht sie, sich erneut abzuschirmen. Da sie keinen "Kopfhörer" mehr hat, baut sie sich eine ähnliche Gerätschaft aus einem Gürtel und Espressolöffeln. Nach meiner Interpretation funktioniert dies nicht (denn der "Kopfhörer" war ja immer ein aktives Gerät, erkennbar an den blauen Funken beim Einschalten.) Daher erleidet sie durch die improvisierte Gerätschaft einen Bewusstseinsverlust und vermutlich einen Schlaganfall. In der Bewusstlosigkeit träumt sie, ihren Vater zu finden, der eine Wundermaschine gebaut hat, um alle Menschen aus dem CC zu berfeien, indem sie einen Score von "1" erhalten. Danach stirbt sie.
      Benutzeravatar
      Uschi Zietsch
      TBGDOFE
      TBGDOFE
      Beiträge: 16219
      Registriert: 13. März 2004 18:09
      Land: Deutschland
      Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
      Kontaktdaten:

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

      Naut hat geschrieben: 31. August 2022 11:32 Meine Interpretation:
      Die Protagonistin hatte zum Schluss ja ihren "Kopfhörer", mit dem sie den Stream abschirmen konnte, verloren. Nach der Konfrontation mit ihrem Peiniger versucht sie, sich erneut abzuschirmen. Da sie keinen "Kopfhörer" mehr hat, baut sie sich eine ähnliche Gerätschaft aus einem Gürtel und Espressolöffeln. Nach meiner Interpretation funktioniert dies nicht (denn der "Kopfhörer" war ja immer ein aktives Gerät, erkennbar an den blauen Funken beim Einschalten.) Daher erleidet sie durch die improvisierte Gerätschaft einen Bewusstseinsverlust und vermutlich einen Schlaganfall. In der Bewusstlosigkeit träumt sie, ihren Vater zu finden, der eine Wundermaschine gebaut hat, um alle Menschen aus dem CC zu berfeien, indem sie einen Score von "1" erhalten. Danach stirbt sie.
      Das sehe ich ähnlich. Ich habe es so interpretiert, dass
      sie hatte gar keine Gabe, sondern ihr Vater hat ihr ein besonderes Abschirmungsgerät gebaut, durch das sie das Bewusstsein eben nicht verloren hat, wie es normal gewesen wäre. Sie hat es aber nicht verloren, sondern wütend weggeworfen. Das Zusammengestoppelte hat dann bei ihr ausgelöst, was sonst alle anderen erleiden, jedoch anscheinend um ein Vielfaches stärker - ich habe es so gesehen, dass sie entweder tot oder lobotomisiert war.
      Danke für den Hinweis mit der Wundermaschine, das hatte ich nämlich tatsächlich nicht kapiert.
      :bier:
      Uschi
      Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
      Mein Blog
      Uschi Facebook
      Fabylon YouTube
      Fabylon Shop
      Insta: uschizietsch
      Benutzeravatar
      Naut
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 1871
      Registriert: 2. Februar 2012 08:29
      Land: Deutschland
      Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Silberkammer in der Chaucery Lane

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Naut »

      Uschi Zietsch hat geschrieben: 31. August 2022 12:15
      Naut hat geschrieben: 31. August 2022 11:32 Meine Interpretation:
      Die Protagonistin hatte zum Schluss ja ihren "Kopfhörer", mit dem sie den Stream abschirmen konnte, verloren. Nach der Konfrontation mit ihrem Peiniger versucht sie, sich erneut abzuschirmen. Da sie keinen "Kopfhörer" mehr hat, baut sie sich eine ähnliche Gerätschaft aus einem Gürtel und Espressolöffeln. Nach meiner Interpretation funktioniert dies nicht (denn der "Kopfhörer" war ja immer ein aktives Gerät, erkennbar an den blauen Funken beim Einschalten.) Daher erleidet sie durch die improvisierte Gerätschaft einen Bewusstseinsverlust und vermutlich einen Schlaganfall. In der Bewusstlosigkeit träumt sie, ihren Vater zu finden, der eine Wundermaschine gebaut hat, um alle Menschen aus dem CC zu befreien, indem sie einen Score von "1" erhalten. Danach stirbt sie.
      Das sehe ich ähnlich. Ich habe es so interpretiert, dass
      sie hatte gar keine Gabe, sondern ihr Vater hat ihr ein besonderes Abschirmungsgerät gebaut, durch das sie das Bewusstsein eben nicht verloren hat, wie es normal gewesen wäre. Sie hat es aber nicht verloren, sondern wütend weggeworfen. Das Zusammengestoppelte hat dann bei ihr ausgelöst, was sonst alle anderen erleiden, jedoch anscheinend um ein Vielfaches stärker - ich habe es so gesehen, dass sie entweder tot oder lobotomisiert war.
      Danke für den Hinweis mit der Wundermaschine, das hatte ich nämlich tatsächlich nicht kapiert.
      Ah, ja!
      Sie hatte es weggeworfen, das hatte ich vergessen.
      Ein besonderes Abschirmgerät war es bestimmt. Aber ganz normal war ihr Implantat auch nicht, sonst hätte sie ja bei der versuchten Vergewaltigung nicht das Bewusstsein behalten - ihr Angreifer hatte ja ein Standardgerät aus dem Internet. Sie hatte also tatsächlich eine teilweise "Superkraft".
      Möglicherweise hat ihr Vater auch ihr Implantat verändert.
      Benutzeravatar
      Uschi Zietsch
      TBGDOFE
      TBGDOFE
      Beiträge: 16219
      Registriert: 13. März 2004 18:09
      Land: Deutschland
      Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
      Kontaktdaten:

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

      Ja, stimmt - es wurde ja auch erst sehr spät aktiviert, das hängt sicherlich damit zusammen.
      :bier:
      Uschi
      Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
      Mein Blog
      Uschi Facebook
      Fabylon YouTube
      Fabylon Shop
      Insta: uschizietsch
      Benutzeravatar
      Scotty
      SMOF
      SMOF
      Beiträge: 2210
      Registriert: 16. März 2005 15:38
      Land: Deutschland
      Wohnort: Neuss

      Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

      Ungelesener Beitrag von Scotty »

      Uschi Zietsch hat geschrieben: 31. August 2022 08:17

      Durch sind wir mit
      The Tourist
      Das ist wirklich ein schräges Abenteuer, wobei ich finde, dass Folge 5 und 6 auch gut in eine zusammengepasst hätten, da gab es dann doch Längen. Heftig die Auflösung mit der Frau aus den Erinnerungsschüben. Bei dem offenen Ende bin ich natürlich positiv gestimmt, Gerald sieht eher schlechten Ausgang.
      Ich stimme dir zum grossen Teil zu: Folge 5 fand ich als einzige Folge zu lange. Folge 6 dagegen passend.

      Ich fand das Ende eigentlich gut. Im Prinzip ist die Sache gelöst. Aber es ist halt offen, wie es weitergeht. Ich fand das gut so. Ich hatte auch keine hohen Anforderungen. Ist halt nix mit Tiefgang sondern reine Spass-Serie gewesen.
      Lese zur Zeit:
      Sven Haupt - Die Sprache der Blumen
      Davor:
      David Lagercrantz - Verschwörung
      Charles Portis - True Grit
        Benutzeravatar
        Badabumm
        SMOF
        SMOF
        Beiträge: 4563
        Registriert: 16. April 2016 18:01
        Bundesland: flach
        Land: Deutschland
        Kontaktdaten:

        Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

        Ungelesener Beitrag von Badabumm »

        Mein Bewusstsein könnte ich auch ab und zu mal wütend wegwerfen...
        „Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

        Harald Lesch
        Benutzeravatar
        Knochenmann
        Der Sailor-Mod
        Der Sailor-Mod
        Beiträge: 11350
        Registriert: 26. April 2004 19:03
        Land: Österreich!

        Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

        Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

        So jetzt auch noch Gürtelrose oder wie?

        Gab's eine Bingokrate für Krankheiten...
        Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

        Mod-Hammer flieg und sieg!


        Alle Bücher müssen gelesen werden
        Benutzeravatar
        Uschi Zietsch
        TBGDOFE
        TBGDOFE
        Beiträge: 16219
        Registriert: 13. März 2004 18:09
        Land: Deutschland
        Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
        Kontaktdaten:

        Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

        Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

        Gibt bestimmt eine. Aus dem Grund haben wir uns auch gegen Gürtelrose impfen lassen. Das ist sehr aua und dauert. Alles Gute.
        :bier:
        Uschi
        Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
        Mein Blog
        Uschi Facebook
        Fabylon YouTube
        Fabylon Shop
        Insta: uschizietsch
        heino
        SMOF
        SMOF
        Beiträge: 7306
        Registriert: 2. Mai 2003 20:29
        Bundesland: NRW
        Land: Deutschland
        Wohnort: Köln

        Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

        Ungelesener Beitrag von heino »

        Mal was deutsches aus Netflix:

        - Kleo

        Kleo ist Auftragsmörderin im Dienst der Stasi und erledigt im West-Berlin kurz vor der Wende einen Job, der sie durch eine Intrige erst in den Knast, nach der Wende in den Westen und im Laufe ihres Rachefeldzuges auch nach Chile und Kuba bringt. Auf der Spur ist ihr ein Polizist des Betrugsdezernates, der bei seinem Chef nicht allzu gut gelitten ist und auch bald viel mehr aufdeckt, als ihm lieb ist.

        Die Serie spielt direkt am Anfang damit, dass die um Kleo herum geschehenen Ereignisse real oder auch nur Einbildung sein könnten, dabei ist spätestens nach Folge 3 klar, dass sich die Macher nicht von tatsächlicher Weltgeschichte in ihrer Erzählung behindern lassen wollten. Über weite Strecken ist die Serie sehr gelungen, Jella Haase ist eine Wucht, ihr Gegenpart Dimitrij Schaad als leicht vertrottelter und komplett überforderter Polizist steht ihr in nichts nach., die Handlung trieft vorn galligem Humor und die Nebenfiguren rangieren von blödem Klischee (der leicht cholerische Chef des Polizisten) bis zu skurril-albern (der WG-Mitbewohner von Kleo). Leider verheben sich die Macher am Ende, denn in den letzten 2 Folgen häufen sich dämliche US-Actionfilm-Klischees und die Auflösung ist totaler Käse. Das trübt den bis dahin guten Eindruck doch gewaltig.
        Lese zur Zeit:

        John Ajvide Lindqvist - Die Bewegung
        Benutzeravatar
        Knochenmann
        Der Sailor-Mod
        Der Sailor-Mod
        Beiträge: 11350
        Registriert: 26. April 2004 19:03
        Land: Österreich!

        Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

        Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

        Gesehen:

        Acapulko auf Apple

        Das ist eine hochwertige produziere romanische Sitkom. Hintergrund: Ein stinkreicher typ erzählt seinen Neffen wie es damals war, und wie er sich hochgearbeitet hat als Poolboy in einem Hotel in Acapulko.

        Wer ein Loch hat in seinem Herzen das "How I mett your Mother" hinterlassen hat, mit Acapulko kan man es füllen. Sehr schön alles, gute Schauspieler, gutes alles.
        Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

        Mod-Hammer flieg und sieg!


        Alle Bücher müssen gelesen werden
        Antworten