Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Das Forum für Suchanfragen - ihr sucht ein bestimmtes Buch, Comic oder Video? Hier seid ihr richtig!
carsti
Neo
Neo
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2022 03:46
Land: Deutschland

Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von carsti »

Hallo,

ich suche ein dystopisches Buch, dass ich in den frühen 90ern in der Stadtbücherrei gefunden hatte. Titel und Autor sind mir mittlerweile unbekannt.

Aus irgendeinem Grund wurde der Grossteil der Menschheit ausgelöscht. Ich glaube es war eine Art Plage aber sicher bin ich mir nicht mehr. Direkt am Anfang wird berichtet, dass sich die Haustiere und Farmtiere stark vermehrten und in Rudeln umherzogen und auch den Menschen gefährlich wurden. Also Rudel von Katzen, Hunden, Schweinen, usw.

Einige Menschen überlebten. Der Hauptcharakter des Buchs zieht durch die Welt. Es gibt Wegelagerer und Banden die sich formen. Es wird auch von Vergewaltigungen berichtet. Am Schluss des Buches werden die Haare des Hauptcharakters weiss (ich weiss nicht mehr warum - eine Folge irgendeiner Anstrengung glaube ich).

Kennt jemand das Buch?

vielen Dank für eure Hilfe!
Carsten
Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 10188
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: H.J. Kugler, R. Moreau (Hg.) "Pandemie"
Wohnort: München

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Hmm...

Ich hätte "Graubart" von Brian W. Aldiss im Angebot.
Aber ich fürchte, es passt nicht ganz.
Meine Notizen dazu findest du hier.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!
Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: George R.R. Martin - Traumlieder I
Kontaktdaten:

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von Ender »

Könnte passen.
Der Roman war ursprünglich übrigens auch unter dem Titel „Aufstand der Alten“ erschienen.
Ich hatte vor Jahren auch schon mal etwas dazu geschrieben: Klick.
Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 2270
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Donald A. Wollheim (Hrsg) - World's Best SF 1982 - 1991 (also 9 Bände)
Wohnort: Neuss

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Passt eigentlich nicht: Bei Graubart sind die Menschen aufgrund von Atomwaffentest im Orbit unfruchtbar geworden. Es ist also niemand ausgelöscht wurden.
Ich musste sofort an Oryx und Crake von Margaret Atwood denken. Passt aber auch nicht, da der Roman erst 2003 erschienen ist.
Benutzeravatar
Flossensauger
BNF
BNF
Beiträge: 590
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

carsti hat geschrieben: 24. November 2022 03:52 Am Schluss des Buches werden die Haare des Hauptcharakters weiss (ich weiss nicht mehr warum - eine Folge irgendeiner Anstrengung glaube ich).
Die weisse Pest von Frank Herbert.

Bild

(Nein, das ist zwar eine Dystopie und vor 40 Jhren hat mir die auch gut gefallen, aber es ist nicht das gesuchte Buch.)
Benutzeravatar
Jorge.

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von Jorge. »

carsti hat geschrieben: 24. November 2022 03:52
suche ein dystopisches Buch

Aus irgendeinem Grund wurde der Grossteil der Menschheit ausgelöscht. Ich glaube es war eine Art Plage aber sicher bin ich mir nicht mehr. Direkt am Anfang wird berichtet, dass sich die Haustiere und Farmtiere stark vermehrten und in Rudeln umherzogen und auch den Menschen gefährlich wurden. Also Rudel von Katzen, Hunden, Schweinen, usw.

Einige Menschen überlebten. Der Hauptcharakter des Buchs zieht durch die Welt. Es gibt Wegelagerer und Banden die sich formen. Es wird auch von Vergewaltigungen berichtet. Am Schluss des Buches werden die Haare des Hauptcharakters weiss (ich weiss nicht mehr warum - eine Folge irgendeiner Anstrengung glaube ich).
Edmund Cooper
Stiefkinder der Sonne(All Fool's Day)
http://sf-hefte.de/Details.php?id=3524& ... oewig%20SF

"Nachdem er sich eine Zeitlang versteckt hatte und Fieber und Unterernährung auf sich genommen hatte, floh er aus der Provinz Nottingham und wurde praktisch sofort darauf von der Freiwilligen Bürgerwehr Leicester als ungelernter Landarbeiter eingestellt. Diese Arbeit war erheblich leichter als die in der Mine; aber das Essen war sowohl qualitativ als auch quantitativ schlechter. Er verlor an Gewicht, sein Haar begann erst grau und dann weiß zu werden. Trotzdem blieb er am Leben und bemerkenswert gesund."

Wurde hier
http://forum.sf-fan.de/viewtopic.php?t=11633
auch gesucht.
carsti
Neo
Neo
Beiträge: 2
Registriert: 24. November 2022 03:46
Land: Deutschland

Re: Suche dystopisches Buch (Plage löscht Menscheit aus), dass ich in den frühen 90ern gelesen habe..?

Ungelesener Beitrag von carsti »

Edmund Cooper
Stiefkinder der Sonne(All Fool's Day)

Ich glaube das könnte es echt sein! Ich hatte eure vorherigen Vorschläge schon angelesen und wollte gerade ins Bett gehen. Ich werde es morgen durchlesen aber ich denke es stimmt! Irgendwie kommt mir auch das Cover bekannt vor - wobei es so gar nichts mit dem Buch zu tun hat ;)

Vielen Dank!
Antworten