Space Opera - Catherynne M. Valente

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 19. April 2018 09:34

Neues Buch, neues Glück:

Bild

Worum gehts: Die Galaxis ist VOLL mit Milliarden underschiedlichen Zivilisationen, was in der Vergangenheit zu gewaltigen Kriegen geführt hat, bei der es um die Frage ging wer denn jetzt ein denkendes und fühlendes Wesen ist... und wer Nahrung ist.

Die Lösung: Der Eurovision Songkontest! Alle paar Jahre findet sowas wie ein galaxisweiter Songkontest statt, in der jede neuentdeckte Zivilisation verpflichtend teilnehmen muss. Und besser nicht verliert.

Die Erde ist jetzt auch so ein Kanditat, wei das Hologramm eines Alien-Flamingo-Teufelsfisch jedem Menschen persönlich verkündet.

...der Musik Geschmack der Aliens ist aber nciht umbedingt der Menschen, auf der Wundliste der Aliens für die menschlichen Teilnehmer am Songcontest:
- Yoko Ono
- Kraftwerk
- Ryuichi Sakamoto
- Tangerine Dream
- Brain Slade
- Spice Girls
- Insane Clown Pose
- Björk
- Skrillex
- Grace Jones
- Brain Eno
- Jefferson Starship
- Nicki Ninaj
- Hüsker Dü
- Cortney Love

(das notier ich mir mit, wenn das Buch rumist mach ich mir eine Youtube Playlist)

Schließlich einigt man sich auf Decibel Jones, einen runtergekommenen Englischen Glemrocker (oder was weiß ich was das genau sein soll). (Sängerin: Mira Wunderful Star, Intrumente: Oort St. Ultraviolence)

Das Buch ist nicht einfach zu lesen, bzw: teilweise nicht. Die Lebensgeschichte von Decibel Jones ist genauso farbenfroh beschrieben wie man sich das eben so vorstellt. Nichts für Leute die es Englsichen nur so hablmächtig sind. Braucht große geistige Aufmerksamkeit.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1061
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Sanderson: Kinder des Nebels
Atwood: Die Geschichte von Zeb

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Naut » 19. April 2018 13:17

Die Aliens haben einen exzellenten Musikgeschmack. Ich wünschte, sie würden ein paar Radiosender übernehmen!

Benutzeravatar
Badabumm
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 962
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. April 2018 14:44

Finde ich auch. Da kann man nicht meckern. Als Buchthema stelle ich mir das gerade schwierig vor, da wäre ein Clip sicher angemessener ... ;)
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6341
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von heino » 20. April 2018 15:37

Die Frau ist großartig, ich habe letztes Jahr von ihr die Short Story-Sammlung "The bread we eat in dreams" gelesen und war sehr begeistert. Streckenweise ist sie wirklich etwas schwierig und anspruchsvoll, aber immer lohnenswert
Lese zur Zeit:

Moynihan/Soderlind - Lords of chaos
Aliette de Bodard - Servant of the underworld

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 27. April 2018 03:56

70%

Das Buch verbraucht mehr geistige Kapazität als ich im allgemeinen zur freien Verfügung habe. Ist aber lohnend wenn man sich darauf einlässt.

Was wir haben: mehrere, nennen wir sie mal, Szenarien, die da geschildert werden:

1) Die Geschichte der Band (Dezibel Jones and the Absolute Zeros)
2) Die Geschichte der Lebewesen in der Galaxis
2) Die Geschihte des Soncontest, und wo und wie er ausgetragen worden ist (ultrabunt)
4) Beschreibung der Lebewesen der Galaxis, und warumm es so schwer ist da irgendwelche Bestimmungen zu machen ob jemand eine Person ist oder nicht.

Zu Punkt 4: Mit zum Songkontest gereist ist auch eine Katze, der man einen Computerchip eingesetzt hat... die kann jetzt sprechen, was als Beispiel aufgefürt wird warum sprache eben als Kriterium nicht geeinet ist.

Schöne Idee: Alienspezies Voorpret, eine zu 100% tötliche Virusinfeftion, die aber intelligent und eigenldich recht nett ist. Und die es geschaft hat im Kontest zu gewinnen, durch "Ohrwürmer".
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 30. April 2018 05:50

75%

Großes Meet & Greet am Tag vor der großen Veranstaltung.

All die Aliens versuchen die Menschen auf jede denkbare Art zu sabotieren. Symphatisch, aber man verliert leicht den Überblick.

Schönstes Alien bisher: Die 321. Die sind eigendlich nur Computercode, der eigendlich gar nicht mehr physisch existiert... die errechnen jedes Jahr per Algorythmus den perfekten Song für den Songcontest (und gewinnen nie).

Um Mit der Menschheit zu interagieren haben sie inen Avatar erschaffen, und zwar.......... :Clippy, die freundliche Büroklammer von Microsoft!

Zitat (Clippy):

"We coast on glittering streams of limitless signal strength. We do not fear the existential void of packet loss. We call no battery master. Our langue is faster than light and our music is faster than dark and we recognize no god but the incremental system update. Our capacity for mimetic exchange and creative profanity outstrips even the monastic Keepers of the Seven Sacred Words on Planet Tit. But we cant just whip up a new body because it turns out you lot are racist against computers because we don't cutting well have hands, yeah?"
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 2. Mai 2018 06:34

Fertisch!

Im Buch gibt es noch Aliensex... und dann natürlich das Finale. Ohne Spoiler: Wir wissen natürlich schon das Decibel Jones und die Absolute Zeros die Show ihreres Lebens abziehen werden und die Menschheit durch ihre Darbietung retten werden - aber was, wie und warum... ziemlich grandios!

Alles in allem: ein wirklich tolles Buch, ich wurde unterhalten.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Badabumm
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 962
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 2. Mai 2018 14:03

Auf Deutsch?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 2. Mai 2018 15:08

Ich würde hoffen das es übersetzt wird.... das Englisch ist nicht ganz einfach.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3357
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel » 2. Mai 2018 18:14

Kommt auf Deutsch.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1061
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Sanderson: Kinder des Nebels
Atwood: Die Geschichte von Zeb

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Naut » 2. Mai 2018 19:40

Pogopuschel hat geschrieben:
2. Mai 2018 18:14
Kommt auf Deutsch.
Das hatte ich jetzt nicht erwartet. Bisher gab es von Cat außer "September" ja nichts auf Deutsch.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7120
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Space Opera - Catherynne M. Valente

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 19. Mai 2018 02:32

Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten