Film: Star Wars - Episode IX

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 1949
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 2. August 2018 18:20

Aber ohne Leute...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11481
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 2. August 2018 18:53

Links unten im 45 Grad-Winkel gekippt und unscharf

Benutzeravatar
Joe Desiato
Fan
Fan
Beiträge: 25
Registriert: 10. April 2018 15:31
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Joe Desiato » 2. August 2018 22:19

Ja, man muss schon den Kopf schief halten und ein Stück weg vom Laptop/ PC oder vor was auch man immer gerade hockt :wink:

Jetzt aber, oder?
Lesestoff:

Solijon - eine Science Fiction-Story: www.solijon.com

Hovokk - Roman aus fernen Welten: https://www.neobooks.com/ebooks/giusepp ... =undefined

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6548
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von heino » 5. August 2018 11:20

Doop hat geschrieben:
1. August 2018 17:18
"Krieg der Sterne" (also der erste, also der richtige, der von 1977) hat ein US-Einspiel von $ 460.998.007 und ein weltweites Einspiel von $ 786.598.007.
"Das Imperium schlägt zurück", drei Jahre später, kommt auf $ 290.271.960 in Amerika und weltweit auf $ 534.171.960.
Das ist ein Rückgang von 37% auf dem US-Mark und von 32% auf dem Weltmarkt.

Dass George Lucas, dieser Stümper, tatsächlich auf die Idee gekommen ist, auf Grundlage dieser nackten, nicht lügenden Zahlen noch einen auf das tote Pferd drauf zu satteln und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" zu drehen, kann ich mir beim besten Willen nicht erklären.

:bier: :D :naughty:

Und da haben wir das Missverständnis:du redest von den alten Filmen, ich von den neuen (was ich für offensichtlich hielt, da ich nichts über ROTJ gesagt hatte). Und bei denen ist es nun mal so, dass TLJ und besonders "Solo" bei den Einnahmen weit hinter den Erwartungen zurück bleiben, obwohl sie immer noch unfassbar viel Geld einspielen.
Lese zur Zeit:

Kathy Reichs - Fahr zu Hölle

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6879
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Doop » 5. August 2018 18:41

Das ist kein Missverständnis. Ich wollte zeigen, dass es bereits bei den alten Filmen immer Rückgänge gab - und zwar dratische.

Und wenn Du von „Einnahmen weit hinter den Erwartungen zurück“ schreibst, dann gebe ich Dir nur für Han Solo Recht. Beim Rest ist das reine Ansichtssache, da Disney keine Erwartungen publiziert. Nur bei Han Solo ist der kommerzielle Flop offensichtlich.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6548
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von heino » 6. August 2018 09:38

Doop hat geschrieben:
5. August 2018 18:41
Das ist kein Missverständnis. Ich wollte zeigen, dass es bereits bei den alten Filmen immer Rückgänge gab - und zwar dratische.

Und wenn Du von „Einnahmen weit hinter den Erwartungen zurück“ schreibst, dann gebe ich Dir nur für Han Solo Recht. Beim Rest ist das reine Ansichtssache, da Disney keine Erwartungen publiziert. Nur bei Han Solo ist der kommerzielle Flop offensichtlich.
Na komm, glaubst du wirklich, dass Disney nach dem Erfolg von TFA nicht damit gerechnet hat, dass TLJ ebenso ein hohes Einspielergebnis haben würde? Ich denke doch, dass eine volle Milliarde weniger da für die Führungsebene eine deutliche Enttäuschung waren, wenn auch nicht in dem Maße wie bei "Solo".
Lese zur Zeit:

Kathy Reichs - Fahr zu Hölle

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 947
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Montag » 8. August 2018 09:45

Okay ne Milliarde weniger ist schon viel. Aber ich denke schon, dass man wusste, dass der zweite Film der Reihe weniger bringen wird. Das hat einfach was mit dem Marketing und dem Hype zu tun. Bei TFA konnte sie dem Publikum einfach gut verkaufen, dass es eine superlange Durststrecke hatte was Star Wars angeht. Sowas geht Bein zweiten Film deutlich schlechter.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6879
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Doop » 8. August 2018 10:33

Montag hat geschrieben:
8. August 2018 09:45
Okay ne Milliarde weniger ist schon viel. Aber ich denke schon, dass man wusste, dass der zweite Film der Reihe weniger bringen wird. Das hat einfach was mit dem Marketing und dem Hype zu tun. Bei TFA konnte sie dem Publikum einfach gut verkaufen, dass es eine superlange Durststrecke hatte was Star Wars angeht. Sowas geht Bein zweiten Film deutlich schlechter.
Genau so ist es. Film Nummer 1 wollte JEDER im Kino sehen, der Hype war gigantisch nach all den Jahren ohne Star Wars und nach den Prequels, die so schlecht waren, dass sie nicht existieren. Jeder wollte Leia, Han und Luke noch einmal sehen, und zwar die originalen Schauspieler und niemand wollte warten. Dass sich das mit den nächsten Filmen nicht in gleichem Maße replizieren lässt, war doch klar. Und das war mit Sicherheit auch Disney klar. Die sind ja nicht blöd. Nur Solo war ein Flop (und das aus meiner Sicht ungerechtfertigt, aber dass er schwer floppte, kann man angesichts der Zahlen nicht bezweifeln).

Hier mal eine Liste der erfolgreichsten Filme 2016 (weltweit):

1. The First Avenger: Civil War 1.153.304.495 $
2. Rogue One: A Star Wars Story 1.056.057.273 $
3. Findet Dorie 1.028.570.889 $
4. Zoomania 1.023.784.195 $
5. The Jungle Book 966.550.600 $


Und hier 2017

1. Star Wars: Die letzten Jedi 1.332.650.977 $
2. Die Schöne und das Biest 1.263.521.126 $
3. Fast & Furious 8 1.236.005.118 $
4. Ich – Einfach unverbesserlich 3 1.034.799.409 $
5. Jumanji: Willkommen im Dschungel 950.769.063 $

Wer will da bitte noch behaupten, "Rogue One" oder "The Last Jedi" wären kommerzielle Enttäuschungen gewesen? Interessant auch, dass 2016 die Top 5 ausnahmslos von Disney stammen und 2017 immerhin noch die Top 2.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6548
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von heino » 9. August 2018 09:35

Doop hat geschrieben:
8. August 2018 10:33
Wer will da bitte noch behaupten, "Rogue One" oder "The Last Jedi" wären kommerzielle Enttäuschungen gewesen?
Ich sprach von einer im Verhältnis zum Vorgänger relativ großen Enttäuschung. Dass TLJ und RO (und sogar Solo) immer noch richtig viel Geld in die Kasse gebracht haben, habe ich nicht bestritten, sondern selbst gesagt, also hast du das entweder überlesen oder willst es nicht sehen. Und TLJ hat in meinen Augen hauptsächlich durch das negative Word of mouth gelitten, der hätte vermutlich weit mehr Geld gemacht - wenn auch nicht so viel wie TFA -, wenn die Hardcore-Nerds den nicht von vornherein so dermaßen mies gemacht hätten. Aber da sind eure wie meine Vermutungen gleichermaßen Kaffeesatzleserei. Tatsache ist, dass er weit weniger Geld als TFA eingespielt hat, was Disney nicht gefreut haben wird.
Lese zur Zeit:

Kathy Reichs - Fahr zu Hölle

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6879
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Doop » 9. August 2018 10:03

Ich glaube halt nicht, dass Disney zwei Filme, die jeweis der umsatzstärkste bzw. zweitumsatzstärkste ihres jeweiligen Jahrgangs waren, als relativ große Enttäuschung betrachtet. Das ist auch schon alles. Ich glaube, Du überträgst Deine Erwartungshaltung auf die Industrie, und ich glaube, dass Disney klar war, dass sich die SW-Filme nach dem ersten im Bereich zwischen 900M und 1,2Mrd einpendeln werden. Weil das doch eine realistische Erwartungshaltung ist, gespeist aus der Erfahrung mit anderen Franchises. :bier:
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6548
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von heino » 10. August 2018 09:27

Und ich glaube eben, gespeist aus meiner Erfahrung durch das Arbeiten für mehrere US-Unternehmen, die alle ihre geschäftlichen Maßnahmen von einer Gewinnerwartung abhängig gemacht haben, wobei diese Erwartungen entgegen aller Anzeichen fast immer überzogen waren -, dass Disney basierend auf der Investition beim Kauf des Franchises und dem Erfolg von TFA höhere Erwartungen hatte und deshalb mit dem Einspiel von TLJ nicht so glücklich war, wie man nach aller Vernunft hätte sein können. Aber wie gesagt, wir lesen hier beide im Kaffeesatz und werden uns da auch nicht einig, also lassen wir die Diskussion hier enden.
Lese zur Zeit:

Kathy Reichs - Fahr zu Hölle

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 1949
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 10. August 2018 15:08

Immerhin kannst du neben Kaffeesatz auch einschlägige Erfahrungen mit US-Firmenphilosophien mitbringen; das ist schon mal ein Pluspunkt.
Ich verallgemeinere das so: wenn jemand gewohnt ist, immer mindestens 1 Million Gewinn zu machen, ist er bei 500000 enttäuscht. Auch wenn das in unseren, normalsterblichen Augen absurd ist. Und für 100000 stehen die dann nicht mal aus dem Bett auf...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6879
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Doop » 10. August 2018 15:32

Badabumm hat geschrieben:
10. August 2018 15:08
Immerhin kannst du neben Kaffeesatz auch einschlägige Erfahrungen mit US-Firmenphilosophien mitbringen; das ist schon mal ein Pluspunkt.
Ich verallgemeinere das so: wenn jemand gewohnt ist, immer mindestens 1 Million Gewinn zu machen, ist er bei 500000 enttäuscht. Auch wenn das in unseren, normalsterblichen Augen absurd ist. Und für 100000 stehen die dann nicht mal aus dem Bett auf...
Und wenn ich jetzt sage, dass ich auch viel mit amerikanischen Unternehmen zu tun habe, Badabumm? Heino und ich, wir arbeiten beide in internationalem Umfeld. Und trotzdem, kennt keiner von uns Disney.

Der Erfolg von TFA war ja gerade nicht die „Norm“. Wenn Du wissen willst, was die Norm für Disney ist, schaue auf die Zahlen der Marvel- und Animationsfilme.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 1949
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 10. August 2018 15:37

OK, die Zahlen kenne ich nicht. Ich schau mal.

Wie viel ein Film an der Kasse eingespielt hat, hat mich nie interessiert - entweder er gefällt mir oder nicht ... :smokin
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
jeamy
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 971
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Film: Star Wars - Episode IX

Ungelesener Beitrag von jeamy » 28. August 2018 21:24

Doctor Who meets Star Wars

‘Star Wars: Episode IX’ Casts Matt Smith in Key Role
https://variety.com/2018/film/news/star ... 202886507/

Antworten