[Film] Marvel's Black Widow

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6575
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

[Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Doop » 13. Juli 2018 13:15

Für Scarletts ersten Solo-Auftritt als Natasha Romanova hat Disney Cate Shortland als Regisseurin verpflichtet. Shortland drehte unter anderem den Horrorthriller "Berlin Syndrom" und vorher "Lore", der auch in Deutschland spielt. Vielleicht hat die Widow ja eine Mission in Deutschland zu erledigen? Schön wäre es ja. :-)

Jedenfalls setzt Disney die Tradition fort, hoffnungsvolle Jungregisseure, die vorher eher Art House oder "kleinere" Filme drehten, für ihre Blockbuster zu verpflichten. Never Change a winning Erfolgsrezept!
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1020
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Maja Lunde - Die Geschichte der Bienen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Ender » 13. Juli 2018 13:20

Hui! Von "Lore"
Bewegende Odyssee einer von der Nazi-Ideologie überzeugten 15Jährigen durch das zerstörte Nachkriegsdeutschland von 1945 und ihr Kampf mit der schrecklichen Wahrheit.
zu "Black Widow" ... das ist aber mal eine Bandbreite. :respekt:

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9062
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 13. Juli 2018 13:31

Wieso? Ist doch quasi die selbe Origin, nur mit anderem Systemhintergrund. :D

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6575
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Doop » 13. Juli 2018 15:52

L.N. Muhr hat geschrieben:
13. Juli 2018 13:31
Wieso? Ist doch quasi die selbe Origin, nur mit anderem Systemhintergrund. :D
Stimmt das ist wirklich die gleiche Origin, bei Natascha war es die kommunistische Sowjetunion, aus der sie stammt. In den Comics, das wissen hier viele evtl. nicht, startete sie als Villain, als Gegnerin von Iron Man.

Wenn wir das ganze nach Deutschland verlegen, brauchen wir natürlich einen Braunen Raum statt eines Roten. :D Wer könnte den Braunen Raum wohl leiten? Hmm.... Kann die Weidel schauspielern...?
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 347
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 13. Juli 2018 17:23

Ich finde die Johansson ist schon zu alt für die Rolle. Sie ist soweit, dass sie Bill Murray beerben und "Lost in Translation 2" machen kann. :lol:
Doop hat geschrieben:
13. Juli 2018 15:52
Wenn wir das ganze nach Deutschland verlegen, brauchen wir natürlich einen Braunen Raum statt eines Roten.
Bis 1989 gab es auch einen Roten Raum in Deutschland, der einen freien Fleck hatte. :wink:

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6575
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Doop » 13. Juli 2018 21:11

Scarlett Johansson ist heute 33 Jahre alt.
Bill Murray war, als „Lost in Translation“ im Kino lief, 53.

Zwanzig! Jahre! Älter!

Ich finde Deinen Kommentar etwas sehr uncharmant...
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1020
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Maja Lunde - Die Geschichte der Bienen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Ender » 13. Juli 2018 21:42

L.N. Muhr hat geschrieben:
13. Juli 2018 13:31
Ist doch quasi die selbe Origin, nur mit anderem Systemhintergrund. :D
Okay, wenn das so ist:
Also, diese Cate Shortland macht aber auch immer nur dasselbe! :beanie:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9650
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 13. Juli 2018 22:07

Doop hat geschrieben:
13. Juli 2018 21:11
Scarlett Johansson ist heute 33 Jahre alt.
Bill Murray war, als „Lost in Translation“ im Kino lief, 53.

Zwanzig! Jahre! Älter!

Ich finde Deinen Kommentar etwas sehr uncharmant...
Das seh ich auch so. Und ich würde gern einige uncharmante Worte hinzufügen, wie ich den Kommentar tatsächlich empfinde und was ich von solchen sexistischen Äußerungen wie von Quantenmechaniker halte. Da nützen auch keine fröhlichen Smileys was, denn witzig ist anders. :nein:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9062
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 14. Juli 2018 00:18

Und selbst wenn sie 53 wäre, so what?

Im Marvel Cinematic Universe altern Figuren eh sehr seltsam. Agent Carter war in der Flashback-Sequent von Civil War* Anfang 70, das Filmbuch, das ich gerade übersetzt habe, bemerkt nonchalant: "Ihre Haare begannen grau zu werden."

Mit 53 steht man da quasi noch vor den Wechseljahren.

* oder verwechsel ich den Film?

Tom Zola
BNF
BNF
Beiträge: 441
Registriert: 22. Juni 2014 17:45
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Tom Zola » 14. Juli 2018 07:25

Ich glaube, du meinst den Flashback in Ant-Man, oder?

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2442
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 14. Juli 2018 12:38

L.N. Muhr hat geschrieben:
14. Juli 2018 00:18
Im Marvel Cinematic Universe altern Figuren eh sehr seltsam. Agent Carter war in der Flashback-Sequent von Civil War* Anfang 70, das Filmbuch, das ich gerade übersetzt habe, bemerkt nonchalant: "Ihre Haare begannen grau zu werden."
Im ersten Captain America sagt Nick Fury: "Sie haben 70 Jahre geschlafen."
Vor Caps Einfrieren, um 1940, war Agent Carter schon erwachsen und anscheinend auch schon ein paar Jährchen im Dienst. Zu diesen 21 plus X Jahren addiere ich weitere 70, und das Ergebnis ist?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9650
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 14. Juli 2018 15:45

L.N. Muhr hat geschrieben:
14. Juli 2018 00:18
Mit 53 steht man da quasi noch vor den Wechseljahren.
Ich stand da noch vor den Wechseljahren. Spätzünder. :xmas:

Aber ernsthaft: Wie alt war doch gleich Ron Perlman, als er Hellboy darstellte? Mich würde interessieren, ob Quantenmechaniker sich ähnlich darüber brüskiert.

Ich finde eine Altersdebatte in der heutigen Zeit einfach nur zum Kotzen. Fand ich früher auch schon und habe unter Garantie meine ersten grauen Haare gekriegt, als ich in einer zu lektorierenden Story las "mit ihren 35 Jahren sah sie immer noch attraktiv aus". Dieses Trauma werde ich nie vergessen. Hab ich in diesem Forum sicher schon einigemale zitiert.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4629
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Bully » 14. Juli 2018 18:23

zu Ron Pearlman: 64. Also etwas jünger als die Rolle.

Ich weiß jetzt nicht aus dem Lameng, wie alt Romanov in den Filmen sein soll, aber weil im MCU ja anscheinend Zeit verstreicht, altert die Rolle mit ihr, d.h., wenn sie bei ihrem ersten Auftritt Anfang zwanzig sein sollte, ist sie jetzt eben Anfang dreißig.
Das Altern wird eher ein Problem werden bei Thor und Loki, die nur sehr sehr langsam altern sollten. Bruce Banner hat inzwischen graue Haare, und keiner beschwert sich. Und Toni Stark hat bestimmt die besten Haarpflegeprodukte, die auf dem Markt sind.
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2442
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 15. Juli 2018 13:37

Bully hat geschrieben:
14. Juli 2018 18:23
Bruce Banner hat inzwischen graue Haare, und keiner beschwert sich.
Sonst könnte er unseren Altkanzler um Rat fragen.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9650
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Black Widow

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 15. Juli 2018 16:04

Aber du weißt doch, dass der NIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEE!!!! :xmas:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Antworten