Der "Liest zur Zeit" Thread

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Ender
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 980
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Matthias Oden - Junktown
Matt Ruff - Mirage
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 5. Juni 2018 08:29

heino hat geschrieben:
4. Juni 2018 19:47
Aber das ist doch letztlich so, wie die TV-Serie "Zurück in die Vergangenheit" das auch gemacht hat, oder?
Das kann ich nicht beurteilen, denn ich kenne die Serie nicht.
Ich gehe auch gar nicht davon aus, dass das Konzept völlig NEU ist ... aber nichtsdestotrotz fand ich es hier interessant und gelungen.

Benutzeravatar
Ender
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 980
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Matthias Oden - Junktown
Matt Ruff - Mirage
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 10. Juni 2018 12:43

Matt Haig - Ich und die Menschen

Bild

Ein Alien kommt auf die Erde und übernimmt den Körper eines genialen Mathematikprofessors. Dieser hat nämlich soeben bei seinen Forschungen einen historischen Durchbruch geschafft, durch welchen die geistig-mathematisch-technische Entwicklung der Menschheit innerhalt kurzer Zeit in völlig neue Dimensionen vorstoßen wird. Der Auftrag des außerirdischen Besuchers lautet, dieses neue Wissen sowie alle Menschen, die eventuell etwas davon ahnen könnten, vollständig zu eliminieren. Denn die anderen Bewohner des Universums möchten unbedingt verhindern, dass eine so gewalttätige und egoistische Spezies wie der Mensch sich künftig im All breit macht.
Dadurch, dass er die Geschichte aus Sicht dieses Aliens erzählt, dem die Erde und ihre Bewohner bis dahin völlig fremd waren, gelingt es Matt Haig, einen Blick "von außen" auf die Menschen und ihre Eigenarten zu werfen. Was dabei zutage tritt, kann ziemlich amüsant, traurig oder absurd sein - und in vielen Fällen ganz schön merkwürdig.
Der Roman ist über weite Strecken nicht gerade rasant sondern eher bedächtig erzählt und er entwickelt sich schließlich auch ziemlich genau in die erwartete Richtung. Aber auf jeden Fall bietet er unterwegs eine Menge interessanter Erkenntnisse, Beobachtungen und Gedanken.
Mir hat's gefallen.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1047
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michel Houellebecq - Unterwerfung
Neil Gaiman - Beobachtungen aus der letzten Reihe
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 10. Juni 2018 16:25

Immer wieder erstaunlich, wie viele SF-Romane, die außerhalb der üblichen Reihen erscheinen, trotz Bestsellerstatus völlig an mir vorbeigehen. Habe Matt Haig gleich mal auf meine Liste gesetzt.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4715
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jack McDevitt: Polaris
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 10. Juni 2018 23:42

Jack McDevitt - Die Legende von Christopher Sim

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7146
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 10. Juni 2018 23:46

Teddy hat geschrieben:
10. Juni 2018 16:25
Immer wieder erstaunlich, wie viele SF-Romane, die außerhalb der üblichen Reihen erscheinen, trotz Bestsellerstatus völlig an mir vorbeigehen. Habe Matt Haig gleich mal auf meine Liste gesetzt.
Klingt nach nichts das ich lesen würde. Zu defläktistisch!

@ Christopher Sim: das Buch war eine üble Enttäuschung.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1047
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michel Houellebecq - Unterwerfung
Neil Gaiman - Beobachtungen aus der letzten Reihe
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 11. Juni 2018 00:14

Knochenmann hat geschrieben:
10. Juni 2018 23:46
Teddy hat geschrieben:
10. Juni 2018 16:25
Immer wieder erstaunlich, wie viele SF-Romane, die außerhalb der üblichen Reihen erscheinen, trotz Bestsellerstatus völlig an mir vorbeigehen. Habe Matt Haig gleich mal auf meine Liste gesetzt.
Klingt nach nichts das ich lesen würde. Zu defläktistisch!
Zu was? Ist das österreichisch?
Knochenmann hat geschrieben:
10. Juni 2018 23:46
@ Christopher Sim: das Buch war eine üble Enttäuschung.
Ich habe den dritten Band der Alex Benedict-Reihe "Die Suche" gelesen. Fand ich auch enttäuschend.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 7913
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: C. Grunert, H. Dreßler "Die Invasion vom Mars vor 100 Jahren"
Wohnort: München

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 11. Juni 2018 09:08

Ich lese gerade "Welcome To Europe", das Souvenir Book, das den Teilnehmern des U-Con 2017 in Dortmund überreicht wurde.
Es lohnt sich oftmals, einen Blick in diese Con-Bücher zu werfen. Ich bin erst zu zwei Dritteln durch, aber mir haben die Stories von Aleksandar Ziljak, Dave Hutchinson und Christine Gref ebenso zugesagt wie der Rückblick der Steinmüllers auf SF in der DDR (nebst allen Randbedingungen wie Papierbeschränkungen, Zensur und ideologischen Vorgaben) und Jürgen Lautners Würdigung von Rainer Erlers Fernsehfilmen.

Lesenswert und Daumen hoch! :prima:
Jetzt freue ich mich auf Uwe Posts Story "Tranz Ähropa Espresso". :)

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Ender
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 980
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Matthias Oden - Junktown
Matt Ruff - Mirage
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 11. Juni 2018 11:46

Teddy hat geschrieben:
11. Juni 2018 00:14
Knochenmann hat geschrieben:
10. Juni 2018 23:46
@ Christopher Sim: das Buch war eine üble Enttäuschung.
Ich habe den dritten Band der Alex Benedict-Reihe "Die Suche" gelesen. Fand ich auch enttäuschend.
Ich habe den fünften Band der Reihe gelesen: "Echo". Hat mir gefallen.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1047
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michel Houellebecq - Unterwerfung
Neil Gaiman - Beobachtungen aus der letzten Reihe
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 13. Juni 2018 23:16

Underground Railroad von Colson Whitehead

Bild

Der Gewinner des Arthur C. Clarke Awards 2017 hat auch den Pulizer und den National Book Award bekommen. Der Roman beschreibt die Sklaverei im 19ten Jahrhundert in den USA anhand der Flucht der Sklavin Cora von einer Baumwollplantage in Georgia in den Norden in mehreren Etappen. Dabei wird die Situation für Schwarze in verschiedenen Staaten beschrieben. Die Flucht gelingt mit Hilfe der Underground Railroad, einer Organisation, die in den realen USA aus einem Netzwerk von Helfern bestand, das geflohene Schwarze in den Norden schmuggelte. Im Roman wird die Underground Railroad als reale Untergrundbahn beschrieben. Ich habe das Gefühl, dass auch andere Details, wie die vom Staat durchgeführten medizinischen Versuche an Schwarzen in South Carolina oder die totale Vertreibung aller Schwarzen aus North Carolina nicht hundertprozentig der amerikanischen Geschichte entsprechen - zumindest konnte ich sie bei einer oberflächlichen Recherche nicht nachvollziehen. Man kann den Roman also dem Genre der alternativen Geschichte zuordnen. Die wesentlichen Punkte, also wie die Weißen mit anderen Rassen umgehen und wie sich das Leben eines Sklaven anfühlt, sind aber alles andere als alternative Geschichte. Der Roman ist toll geschrieben, spannend und überaus bewegend. Klare Empfehlung.

Wrong
Fan
Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Wrong » 17. Juni 2018 10:27

So ein kleiner up -date bezüglich Sci-Fi. Robinsons "Grüner Mars" beendet. Gut, aber nicht herausragend. Aurora bleibt mein Liebling. Fehlfunktion von Hamilton hat die Erwartungen erfüllt. Lese ich weiter. Zwischendurch die Kurzgeschichten von John Varley "Mehr Voraussichten".Toller 80ziger Jahre Stuff.
(Buch) gerade am lesen: Hamilton, Peter F.: Fehlfunktion

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1047
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michel Houellebecq - Unterwerfung
Neil Gaiman - Beobachtungen aus der letzten Reihe
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 17. Juni 2018 11:59

Wrong hat geschrieben:
17. Juni 2018 10:27
Zwischendurch die Kurzgeschichten von John Varley "Mehr Voraussichten".Toller 80ziger Jahre Stuff.
Varleys Band The Persistence of Vision (auf deutsch in 3(!) Bänden Voraussichten , Mehr Voraussichten und Noch mehr Voraussichten) hat mich früher ja sehr beeindruckt. Müsste ich doch glatt noch mal was von lesen. Wenn ich mich richtig erinnere, wurden fast allen Erzählungen für den Hugo oder Nebula nominiert.

Wrong
Fan
Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Wrong » 17. Juni 2018 12:23

Ein sehr guter Autor. Besonders "Ein Löwe in der Speicherbank" (Overdrawnatmthe memory bank) war mein Favorit. Ich habe mir jetzt auch seinen Roman Millennium: eine Jahrtausendliebe gekauft. Ich schaue `mal, vielleicht wird dieses Jaht das Varley-Jahr. Ich suche mir immer einen Autor aus, den ich dann intensiver lese. Nächstes Jahr habe ich Silverberg im Auge. Auch wegen der Biographie von Uwe Anton.
Lg Wrong
(Buch) gerade am lesen: Hamilton, Peter F.: Fehlfunktion

Wrong
Fan
Fan
Beiträge: 55
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Wrong » 17. Juni 2018 13:19

Eine Sache noch vergessen, dann seid ihr mich los: Für den Sommerurlaub angeschafft, George Saunders "Bounty-Land". Irgendwie so ein Ding, das auch nicht Sc-Fi - Fans ansprechen könnte, damit das Gepäck nicht so schwer wird und es alle lesen können. (Obwohl einen Banks(Wasserstoffsonate?) schmuggel ich noch mit) :naughty:
(Buch) gerade am lesen: Hamilton, Peter F.: Fehlfunktion

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4715
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jack McDevitt: Polaris
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » Gestern 12:13

Jack McDevitt: Polaris

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 3136
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Nina » Gestern 20:14

Shock Wave Rider hat geschrieben:
11. Juni 2018 09:08
Ich lese gerade "Welcome To Europe", das Souvenir Book, das den Teilnehmern des U-Con 2017 in Dortmund überreicht wurde.
Es lohnt sich oftmals, einen Blick in diese Con-Bücher zu werfen. Ich bin erst zu zwei Dritteln durch, aber mir haben die Stories von Aleksandar Ziljak, Dave Hutchinson und Christine Gref ebenso zugesagt wie der Rückblick der Steinmüllers auf SF in der DDR (nebst allen Randbedingungen wie Papierbeschränkungen, Zensur und ideologischen Vorgaben) und Jürgen Lautners Würdigung von Rainer Erlers Fernsehfilmen.

Lesenswert und Daumen hoch! :prima:
Jetzt freue ich mich auf Uwe Posts Story "Tranz Ähropa Espresso". :)

Gruß
Ralf

Den Krempel habe ich auf der Heimfahrt gezwungenermaßen gelesen. Die netten Herrn und Damen, die gegen G-20 demonstriert haben, haben den halben Bahnverkehr in Deutschland lahmgelegt. Weil ja mit der Bahn fahren so unendlich vielen Politikern in Spitzenpositionen so richtig betrifft und nicht etwa normale Leute! - Und dann Infos zu bekommen oder immer wieder stundenlang wo zu warten, keine richtige Info - also ich frage mich, wie das jemand macht, der nicht mehr so fit ist. - Aber das Büchlein ist liebevoll gemacht und hat ja dazu beigetragen, dass ich mich da wohler fühle. Danach habe ich noch die polnische SF auf Englisch gelesen. Die hab ich schon doppelt, weil ich es nicht fertiggebracht habe, dem jungen Herrn, der mir damit bei einer späteren Con damit nachgelaufen ist, um mir den Band feierlich zu überreichen, zu sagen, dass ich das schon habe. (Aber keine Sorge: Ich würde nie ein Buch wegschmeißen, ich biete bei Gelegenheit wem an, dem es gefallen könnte.)

Antworten