Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10529
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 9. April 2019 20:22

Ja, Knochenmann, du bist bald raus! Hihi ...
Na, ich kämpfe mich weiter tapfer durch den Planetenroman. Die Hälfte hab ich schon und wenn ich heute nicht wieder vorzeitig einschlafe, schaffe ich heute noch ein paar Seiten. Oh, ich verpasse grad Dr. Who. Seufz.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1407
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Chabon - Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » 13. April 2019 22:39

Challenge 7: Ein Buch, dessen Handlung - zumindest teilweise - mehr als 1000 Jahre in der Zukunft spielt:

Carolyn Ives Gilman - Dunkle Materie

Bild

Eine exakte Zeitangabe wird in dem Roman nicht gemacht, aber die Menschheit ist zu den Sternen aufgebrochen, hat zahlreiche Planeten kolonisiert, das Reich ist kollabiert, hat sich wieder erholt und in einer zweiten Welle erneut 20 Planeten kolonisiert. Und jetzt erst spielt der Roman. Da sollten locker 1000 Jahre vergangen sein. Die 20 Welten bilden übrigens einem Hintergrund für viele Romane von Gilman, die aber alle nicht ins Deutsche übertragen wurden.

Ausgangspunkt der Handlung ist die Entdeckung eines Forschungsschiffs der ersten Diaspora, das um einen Planeten kreist, in dessen System Gravitationsanomalien auftreten. Ein Forschungsteam wir entsendet, dem auch die Diplomatin Thora Lassiter angehört, die zuvor bei einer fehlgeschlagenen diplomatischen Mission einen Nervenzusammenbruch erlitt und seitdem von Attentätern bedroht wird. Da vermutet wird, dass ein Attentäter ins Team geschmuggelt wurde, wird wiederum die Wissenschaftlerin Sara ins Team geschleust, deren Aufgabe der Schutz von Thora darstellt. Überraschenderweise entdeckt man auf dem Planeten ein Kolonie Menschen, die unterirdisch leben und blind sind, dafür aber andere außergewöhnliche Fähigkeiten entwickelt haben.
Der Roman enthält drei Handlungsstränge: Den Erstkontakt und in Rückblenden die Erlebnisse von Thora als Diplomatin. Dies wird verbunden durch die Agentengeschichte. Die ersten beiden Handlungsstränge sind hervorragend ausgearbeitet, das Leben in absoluter Dunkelheit sehr eindringlich beschrieben, Thoras Vergangenheit geschickt mit der Entwicklung der blinden Kolonisten verknüpft. Einzig die Agentengeschichte, die für Spannung und etwas Action sorgen soll, fällt dagegen etwas ab. Hier ist das Handeln einiger Figuren allein dem Plot und weniger der Logik geschuldet. Am Ende verläuft sie auch im Sande. Trotzdem, insgesamt ein sehr lesenswertes Buch.


( ) Roman-Neuerscheinung aus 2019
(x) Kurzgeschichtensammlung | Gert Prokop - Wer stiehlt schon Unterschenkel?
(x) Preisträger von 1987 | Patrick Süskind - Das Parfum
( ) Buch von Arthur C. Clarke
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
(x) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel | George R.R. Martin, Gardner Dozois, Daniel Abraham - Planetenjäger
(x) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft | Carolyn Ives Gilman - Dunkle Materie

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1115
Registriert: 24. November 2003 18:18
Liest zur Zeit: Arthur C Clarke - Die letzte Generation

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 16. April 2019 11:18

Neuerscheinung von 2019: Check!

Bild

Aume reist, der zweite Band von Diboos Kaltem Krieg.

Auf große Begeisterung ist der erste Band bei mir gestoßen. Möge er den KLP gewinnen. Was seine Stärke war, fällt dem zweiten Teil nun etwas auf die Füße: Dirk nutzte ein großes Protagonisten-Aufgebot, um sein Universum auszubreiten und aus den unterschiedlichsten Perspektiven zu beleuchten. Die haben aber dummerweise alle überlebt. Und sind nun zusammen mit Aume auf Reisen. Ein ganz schönes Gedränge, was auch vom Fokus her von der Geschichte in diesem zweiten Band nicht getragen werden kann. Aber es gibt noch mehr Charaktere, neu eingeführte, die weiter am Imperium arbeiten und den Krieg mit den Kalten weiter vorantreiben auf der einen Seite, auf der anderen sowohl dem Mysterium einen Namen geben als auch die Auflösung vorzubereiten scheinen. Aume selbst verliert in meinen Augen etwas an Attraktivität, wohl, weil aufgrund der Protagonistenfülle auch für sie etwas zu wenig Platz bleibt. Der Bau der Geschichte, der Hintergrund, bleiben voll interessant, ich meine das Licht am Ende des Dunkels schon auszumachen. Mal sehen, wäre das erste Mal ;) Dirks Schreibe wirkt stellenweise wie die Suche nach Aussagekraft, ein paar belanglose Nebensätze sind durchgerutscht. Ich mag aber seinen knappen und direkten Stil. Und natürlich hat er sich auch eine Steigerung des Unerwarteten einfallen lassen, damit knappst er ja nie. Insgesamt also ein solider Mittelteil.

(X) Roman-Neuerscheinung aus 2019 (Dirk van den Boom: Aume reist)
(X) Kurzgeschichtensammlung (Nova 25)
( ) Preisträger von 1987
( ) Buch von Arthur C. Clarke
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
(X) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel (U.K. Le Guin: Winterplanet)
(X) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft (M. Marrak: Der Kanon mechanischer Seelen)

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8395
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: C. Redzich "Ein Spaziergang auf dem Mars im Jahre 3000"
Wohnort: München

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 16. April 2019 17:13

Teddy hat geschrieben:
5. April 2019 11:29
Gert Prokop - Wer stiehlt schon Unterschenkel?

[...]

Jetzt überlege ich sogar, den zweiten Band zu lesen. Kennt den jemand? Geht es da mit den "Großen Bruder" weiter?
Ich habe die Sammlung in der Heyne-Ausgabe unter dem Titel "Der Tod der Unsterblichen" damals sehr gerne gelesen.
Bei der Lektüre dachte ich die ganze Zeit: Warum hat sich keiner der Fernsehverantwortlichen die Stories gekrallt und daraus eine Vorabend-Fernsehserie gemacht? Hätte zumindest damals gut in die Programm-Landschaft gepasst.

Wie bitte?? Davon gibt es einen zweiten Band??
Wie heißt'n der? Und warum wußte ich davon bis eben nichts?

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1407
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Chabon - Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » 16. April 2019 17:46

Shock Wave Rider hat geschrieben:
16. April 2019 17:13
Wie bitte?? Davon gibt es einen zweiten Band??
Wie heißt'n der?
Der zweite Band heißt Der Samenbankraub. Alle Geschichten gibt es im Sammelband Die unglaublichen Kriminalfälle des Timothy Truckle.
Shock Wave Rider hat geschrieben:
16. April 2019 17:13
Und warum wußte ich davon bis eben nichts?
Weil du die Posts von Doop nicht gewissenhaft liest. Der hat schon öfter hierfür Werbung gemacht, zuletzt in der Phantastik Buchweltmeisterschaft:
Doop hat geschrieben:
26. Februar 2019 11:37
Ist auch kein Roman, sondern ein Kurzgeschichtenband. ;-)

Die Erzählungen haben aber immer den gleichen Protagonisten, einen Privatdetektiv namens Timothy Truckle. Es gibt auch noch einen zweiten Band: „Der Samenbankraub“.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7104
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Doop » 16. April 2019 17:58

Ich sag ja immer wieder: Lest meine Posts! :lol:






um ehrlich zu sein, habe ich das noch nie gesagt, aber das schreibt man halt in solchen Situationen....
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1407
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Chabon - Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » 16. April 2019 18:15

Wo du gerade hier bist, geht es im zweiten Teil mit dem Großen Bruder weiter?

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7104
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Doop » 16. April 2019 21:02

Teddy hat geschrieben:
16. April 2019 18:15
Wo du gerade hier bist, geht es im zweiten Teil mit dem Großen Bruder weiter?
Ganz ehrlich, ich erinnere mich nicht mehr. Ich habe die Bücher in der Mitte der 80er gelesen, das ist bald 35 Jahre her. Ich weiß aber, das ich sie liebte, den ersten Band aber ein wenig mehr als den zweiten.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1407
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Chabon - Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » 16. April 2019 21:43

Doop hat geschrieben:
16. April 2019 21:02
Teddy hat geschrieben:
16. April 2019 18:15
Wo du gerade hier bist, geht es im zweiten Teil mit dem Großen Bruder weiter?
Ganz ehrlich, ich erinnere mich nicht mehr. Ich habe die Bücher in der Mitte der 80er gelesen, das ist bald 35 Jahre her. Ich weiß aber, das ich sie liebte, den ersten Band aber ein wenig mehr als den zweiten.
Das geht wohl jedem so. Ich habe viele Bücher gelesen, von denen ich in erster Linie noch weiß, dass ich sie toll fand. :mad:

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1407
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Chabon - Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy » Heute 12:57

Arthur C. Clarke - Vergessene Zukunft

Bild

Hierbei handelt es sich um den ersten Roman von Arthur C. Clarke, den er später stark erweiterte und unter dem Titel Die Stadt und die Sterne neu veröffentlichte. Zu seiner eigenen Überraschung gab es aber viele Leser, die die ursprüngliche Fassung bevorzugten. Der Roman spielt Millionen Jahre in der Zukunft, die Erde ist zu einem Wüstenplaneten geworden und es gibt nur nach eine Stadt und ein kleines Land, die bewohnt sind. Die Menschen altern nicht, haben ein sorgenfreies Leben, aber auch jeglichen Forscherdrang verloren, bis auf Alvin, dem einzigen Jugendlichen in der riesigen Stadt. Er ist der erste seit tausenden von Jahren, der die Stadt verlässt und nach und nach aufdeckt, wie es überhaupt zur Situation auf der Erde gekommen ist.
Clarke ist sicherlich kein großer Schriftsteller und in seinem Erstling zeigt sich das noch stärker als in den späteren Romanen. Trotzdem lese ich Clarke immer wieder gerne. Er schafft es, eine spannende Handlung nur aufgrund der Ideen aufzubauen, fast immer ohne Gewalt oder gar Krieg und bleibt dabei in der Regel mit beiden Beinen auf dem Boden der physikalischen Realität. Vergessene Zukunft kommt wie ein Jugendbuch daher, in dem so nebenbei die gesamte Kosmologie der Milchstraße mitbehandelt wird. Ein netter Roman.


( ) Roman-Neuerscheinung aus 2019
(x) Kurzgeschichtensammlung | Gert Prokop - Wer stiehlt schon Unterschenkel?
(x) Preisträger von 1987 | Patrick Süskind - Das Parfum
(x) Buch von Arthur C. Clarke | Vergessene Zukunft
( ) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch
(x) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel | George R.R. Martin, Gardner Dozois, Daniel Abraham - Planetenjäger
(x) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft | Carolyn Ives Gilman - Dunkle Materie

Antworten