Dieter von Reeken gibt auf ...

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
nekropole
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 185
Registriert: 16. August 2002 12:46
Land: Österreich
Wohnort: Neunkirchen/Österreich
Kontaktdaten:

Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von nekropole » 2. Juli 2019 18:31

Hier ein Artikel, in dem Dieter van Reeken's Verlagsende für Ende des Jahres angekündigt wird. Leider.
Es gibt auch eine Liste der Bücher, die noch abverkauft werden
Nekropole/t.sebesta/Austria
Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/
Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/seklit. ... e/members/

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: Dieter van Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 2. Juli 2019 20:03

"von"
Der liebenswürdige Verleger heißt Dieter von Reeken. :lehrer:
So viel Adel muss sein!

Aber schade ist es wirklich... :(

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7336
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Doop » 2. Juli 2019 20:44

Habe es im Threadtitel korrigiert.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Flossensauger
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 199
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Flossensauger » 2. Juli 2019 22:46

Das ist wirklich sehr schade.

Mit welchem hohen Idealismus und besonders mit welchem bibliophilem Feingefühl er gearbeitet hat... . Bücher von ihm waren immer eine Freude, ich habe wenig wissenschaftliche Werke, die so gut mit Schriftsatz, Druck und Fussnotenapperat gestaltet sind.

Dazu auch noch immer sehr fair bepreist, erst recht wenn man bedenkt, wie klein der Markt für solche Sekundärwerke (was ja der grösste Teil seiner Veröffentlichung war) ist.

Benutzeravatar
nekropole
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 185
Registriert: 16. August 2002 12:46
Land: Österreich
Wohnort: Neunkirchen/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von nekropole » 3. Juli 2019 07:27

Doop hat geschrieben:
2. Juli 2019 20:44
Habe es im Threadtitel korrigiert.
Danke - kann man übrigens bei euch die Beiträge nicht überarbeiten? Oder bin ich blind und find' den Button nicht?
Nekropole/t.sebesta/Austria
Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/
Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/seklit. ... e/members/

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11972
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »Paul Ehrlich - Forscher für das Leben« von Ernst Bäumler
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 3. Juli 2019 09:21

nekropole hat geschrieben:
3. Juli 2019 07:27
Danke - kann man übrigens bei euch die Beiträge nicht überarbeiten? Oder bin ich blind und find' den Button nicht?
Doch, kann man natürlich, aber nur in den ersten 240 Minuten nach dem Absetzen des Postings.

Grund ist, dass mancher Spammer seine scheinbar harmlosen Beiträge dann im Nachhinein erst durch Bearbeitung mit Werbespam versehen hat. Und so etwas fällt manchmal nicht sofort auf.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
nekropole
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 185
Registriert: 16. August 2002 12:46
Land: Österreich
Wohnort: Neunkirchen/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von nekropole » 3. Juli 2019 11:39

… Ok …
Nekropole/t.sebesta/Austria
Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/
Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/seklit. ... e/members/

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 3. Juli 2019 17:01

DvR hat mit seinem Verlag eine echte Nische gefüllt: Wiederveröffentlichung von SF-Titeln aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg unabhängig von der Qualität, historische Bücher über die Entwicklung von SF-Literatur und Fandom nach dem 2. Weltkrieg sowie Aufsatzsammlungen hochrangiger SF-Rezensenten. Wer sich darauf kapriziert, weiß, dass er nur eine kleine Schar von Liebhabern und Spezialisten anspricht. Für dieses Engagement kann man ihm nicht genügend danken.

Mittlerweile ist Dieter von Reeken über 70 Jahre alt. Da darf man schon mal ans Aufhören denken. Vor allem, wenn das ganze adminstrative Drumherum immer lästiger auf aufwändiger wird. Der Entschluss ist ihm bestimmt schwer gefallen, weil er seinen Verlag mit Herzblut und Leidenschaft betreibt. Machen Sie es gut, Herr von Reeken, und danke für den Fisch, ähm, die Kollektion Laßwitz!

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
nekropole
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 185
Registriert: 16. August 2002 12:46
Land: Österreich
Wohnort: Neunkirchen/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von nekropole » 3. Juli 2019 20:00

Shock Wave Rider hat geschrieben:
3. Juli 2019 17:01
DvR hat mit seinem Verlag eine echte Nische gefüllt: Wiederveröffentlichung von SF-Titeln aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg unabhängig von der Qualität, historische Bücher über die Entwicklung von SF-Literatur und Fandom nach dem 2. Weltkrieg sowie Aufsatzsammlungen hochrangiger SF-Rezensenten. Wer sich darauf kapriziert, weiß, dass er nur eine kleine Schar von Liebhabern und Spezialisten anspricht. Für dieses Engagement kann man ihm nicht genügend danken.

Mittlerweile ist Dieter von Reeken über 70 Jahre alt. Da darf man schon mal ans Aufhören denken. Vor allem, wenn das ganze adminstrative Drumherum immer lästiger auf aufwändiger wird. Der Entschluss ist ihm bestimmt schwer gefallen, weil er seinen Verlag mit Herzblut und Leidenschaft betreibt. Machen Sie es gut, Herr von Reeken, und danke für den Fisch, ähm, die Kollektion Laßwitz!

Gruß
Ralf
Dafür wurde er auch 2011 mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis ausgezeichnet
Nekropole/t.sebesta/Austria
Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/
Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/seklit. ... e/members/

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2754
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 3. Juli 2019 23:09

Hm, das Hohlwelt-Buch hätte mich interessiert. Ist so schön schräg. Ich habe sein Sortiment nie richtig wahrgenommen. Früher habe ich Sekundärliteratur tonnenweise gekauft, aber am Ende nie ganz gelesen, weshalb ich längst davon abgekommen bin...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
nekropole
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 185
Registriert: 16. August 2002 12:46
Land: Österreich
Wohnort: Neunkirchen/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von nekropole » 4. Juli 2019 09:56

Badabumm hat geschrieben:
3. Juli 2019 23:09
Hm, das Hohlwelt-Buch hätte mich interessiert. Ist so schön schräg. Ich habe sein Sortiment nie richtig wahrgenommen. Früher habe ich Sekundärliteratur tonnenweise gekauft, aber am Ende nie ganz gelesen, weshalb ich längst davon abgekommen bin...
Schade, Seundärliteratur MUSS an nicht unbedingt immer ganz zu Ende lesen. Ich finde aber, dass es wichtig ist sekundärliterarisch ebenso up to date z sein. Es fördert den Lesegenuss - m.E. und sorgt für Abwechslung …
Nekropole/t.sebesta/Austria
Blog zur Sekundärliteratur: http://sebesta-seklit.net/
Online-Bibliothek zur Sekundärliteratur: http://www.librarything.de/catalog/t.sebesta
Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/seklit. ... e/members/

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1914
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Mammut » 4. Juli 2019 11:09

nekropole hat geschrieben:
2. Juli 2019 18:31
Hier ein Artikel, in dem Dieter van Reeken's Verlagsende für Ende des Jahres angekündigt wird. Leider.
Es gibt auch eine Liste der Bücher, die noch abverkauft werden
Ich habe mir jetzt auch mal drei Bücher zugelegt. Liegen gut in der Hand, da kann man nix meckern. Habe in das erste auch mal reingelesen und finde es sehr interessant, ist aber noch zu früh um es zu beurteilen.

Auf der Homepage des Verlages findet man den Hinweis gar nicht mehr das am Jahresende Schluss ist oder bin ich blind?

http://www.dieter-von-reeken.de/

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9809
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 4. Juli 2019 11:13

MEn hat ers wieder rausgenommen, nachdem die Portoregelung verschoben wurde.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 4. Juli 2019 11:32

L.N. Muhr hat geschrieben:
4. Juli 2019 11:13
MEn hat ers wieder rausgenommen, nachdem die Portoregelung verschoben wurde.
Das deckt sich mit dem folgenden Hinweis auf DvRs Verlagshomepage:
Dieter von Reeken hat geschrieben:Aktueller Hinweis: Mit Pressemitteilung vom 26. Juni 2019 (mir bekannt geworden nach Absendung meines Juli-Rundbriefs) hat die Deutsche Post erklärt, dass die bisherige Portoregelung für Büchersendungen (Inland) bis zum Jahresende bestehen bleibt. Grund dürfte eine Beschwerde des Börsenvereins für den Buchhandel an das Bundeskartellamt sein.
Gruß
Ralf.
freut sich, dass Totgesagte manchmal länger leben
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Guido Latz
BNF
BNF
Beiträge: 714
Registriert: 25. Februar 2007 15:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dieter von Reeken gibt auf ...

Ungelesener Beitrag von Guido Latz » 4. Juli 2019 11:35

Diese eine Textstelle wird ständig aktualisiert, seit Jahren. Es steht immer das jeweils Aktuellste dort.
Ich entnehme dem aktuellen Text jetzt aber nicht, dass der Verlag nicht geschlossen wird.

Antworten