phantastisch! 76

Das Forum zum SF-Magazin phantastisch!
Benutzeravatar
@phantastischnet
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 23. Dezember 2014 17:10
Land: Deutschland

phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von @phantastischnet » 14. Oktober 2019 17:52

Zur Abwechslung kein Vorschauthread, sondern ein "Erschienen!"-Thema ;) Unsere Oktoberausgabe ist da!
In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen! :)
Die 76. Ausgabe der „phantastisch!“, die wie immer unter der Chefredaktion von Klaus Bollhöfener entstand, wurde am Freitag an die Abonnenten und Vorbesteller verschickt, beim Verlag kann sie hier bestellt werden. Die neue Ausgabe findet sich in Kürze auch im Zeitschriftenhandel am Bahnhof, die digitale-Ausgabe folgt zum Monatsende. Das Titelbild stammt diesmal von Nico Schirmer.
ph76.jpg
Der Inhalt des diesmal 72seitigen Magazins sieht wie folgt aus:

Interviews:
Christian Endres: MARINA J. LOSTETTER: „Ich musste meine KI wie eine Person behandeln.“
Christian Endres: JENNY-MAI NUYEN: „Die eigene Erfahrungswelt in einem traumverzerrten Spiegel.“
Bernd Kronsbein: SEBASTIAN PIRLING: „Wir gehen einer Welt des Vergessens entgegen.“

Bücher, Autoren & mehr:
SONJA STÖHR: phantastisch! im Dialog – Als der Mensch den Mond betrat …
SONJA STÖHR: Dreimal Mond und zurück
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 8
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
ARMIN MÖHLE: Krimis in alternativen Welten
SONJA STÖHR: Dinomania! Neues aus der Urzeit
ACHIM SCHNURRER: Zwei phantastische Bücher
HERRMANN IBENDIRF: Shop-Talk (3) – Wenn’s vor dem Laden schöner ist als drinnen
MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 4 – Das Ding aus einer anderen Welt
THORSTEN HANISCH: Gut gemeint, Ausführung mangelhaft: „Next Frontiers – Applied Fiction Days“

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen:
Ludwig Anton „Brücken über dem Weltenraum.“
Ian McEwan „Maschinen wie ich und Menschen wie ihr“
Jörg Kleudgen (Hrg.) „Xulhu und andere Erzählungen kosmischen Grauens“
Markus K. Korb „Das raunende Wrack“
Stephen King / Bev Vincent „Flug und Angst“
Thomas Harris „Cari Mora“
J. G. Ballard „Das Reich kommt“

Comic & Film:
THOMAS HÖHL: Nein, „The Orville“ ist keine gute Serie …
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 36

Story:
CAROLINE HOFSTÄTTER: Der Mann, der die Stürme brachte

Future Life
KLAUDIA SEIBEL: Intelligente Klimalösungen
Quelle
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
phantastisch! - das Magazin für Science Fiction, Fantasy & Wissenschaft erscheint alle drei Monate im Atlantis Verlag. ||| Wir sind auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Caroline
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 160
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Caroline » 14. Oktober 2019 19:30

Yipee! Freu mich schon drauf, es endlich in meinem Postkasten zu sehen! Hab ja gehört, die Kurzgeschichte soll ganz nett sein ...

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 15. Oktober 2019 09:48

Abonauten sind im Vorteil. Bei mir lag es schon letzten Freitag im Briefkasten.
Ich hatte aber keine Lust, Klaus schon wieder die Arbeit des Threaderöffnens abzunehmen. ;)

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
@phantastischnet
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 23. Dezember 2014 17:10
Land: Deutschland

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von @phantastischnet » 15. Oktober 2019 14:40

Shock Wave Rider hat geschrieben:
15. Oktober 2019 09:48
Ich hatte aber keine Lust, Klaus schon wieder die Arbeit des Threaderöffnens abzunehmen. ;)
Ich bin nicht Klaus und auch nicht Guido :D Ein genauer Blick in das Impressum könnte aber das Geheimnis um diesen Account lösen ;)
phantastisch! - das Magazin für Science Fiction, Fantasy & Wissenschaft erscheint alle drei Monate im Atlantis Verlag. ||| Wir sind auch auf Facebook und Twitter zu finden.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 23. Oktober 2019 00:13

Sonja, ist mir doch egal, wer du bist! ;-)

So - durch mit der #76!
Ich werde meine Eindrücke fixieren, solange sie noch frisch sind.

Der Inhalt des diesmal 72seitigen Magazins ...
Und das macht überhaupt nichts. Qualität ist wichtiger als Quantität.

Das Titelbild stammt diesmal von Nico Schirmer.
Eine attraktive Star-Fleet-Offizierin im Sandsturm auf einem Planeten mit blauer Sonne.
Ich kann mich nicht so recht entscheiden, ob ich das TiBi mag oder nicht. Es hat was, wirkt aber mit der blauen Grundfarbe etwas kalt.

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer
Und wieder hat Horst Illmer einen bunten Reigen phantastischer Neuigkeiten zusammengestellt. Von den besprochenen Büchern habe ich mir Stuart Turtons "Die sieben Tode der Evelyn Hardvastle", Ted Chiangs Collection "Exhalation", S.K. Vaughns "Die Astronautin", H.G.Wells' "Die Erscheinung von Camford" in der Edition Phantasia Dorian Linskeys Orwell-Biographie "The Ministry of Truth" und Jörg Weigands Leihbuch-Bibliographie "Das utopisch-phantastische Leihbuch nach 1945" als mögliche Kaufkandidaten vorgemerkt.

Interviews:
Christian Endres: MARINA J. LOSTETTER: „Ich musste meine KI wie eine Person behandeln.“

Sympathische Autorin, deren Romandebüt "Die Reise" sich interessant anhört.

Christian Endres: JENNY-MAI NUYEN: „Die eigene Erfahrungswelt in einem traumverzerrten Spiegel.“
Nach der Einleitung abgebrochen. Fantasy, insbesondere Tolkien-Fantasy, ist nicht meins.

Bernd Kronsbein: SEBASTIAN PIRLING: „Wir gehen einer Welt des Vergessens entgegen.“
Sebastian Pirling erzählt, wie er als SF-Lektor des Heyne-Verlags dazu gekommen ist, einen eigenen Roman zu schreiben, der dann auch noch den C.-S.-Lewis-Preis gewonnen hat. "Der Planet der verbotenen Erinnerungen" ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, kommt aber unbedingt auf die "to buy"-Liste.

Bücher, Autoren & mehr:
SONJA STÖHR: phantastisch! im Dialog – Als der Mensch den Mond betrat …

Sechs SF-Künstler, Autoren und Grafiker, erzählen, wie sie die Mondlandung erlebt haben. Eschbach bezeichnet den 21. Juli 1969 als seinen "ultimativen 'sense of wonder'-Moment". Interessant.

SONJA STÖHR: Dreimal Mond und zurück
Sonja Stöhr stellt drei Comics über die Mondlandung vor. Ja, ganz nett, aber um Comics kann ich mich nicht auch noch kümmern.

ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 8
Achim Schnurrer beendet seinen einzigartigen "Fluß ohne Ufer"-Text mit einem Abriß über Leben und Werk von Ambrose Bierce, dem Misanthropen aus Ohio, der im amerikanischen Bürgerkrieg traumatisiert wurde. Schnurrer geht auch auf Bierce' mysteriöses Verschwinden während der mexikanischen Revolution 1913/14 ein - und bricht seinen Cinderella-Text dann ziemlich unvermittelt ab. Am Ende listet er noch auf, welche Themen er noch behandeln wollte. Danke, Achim Schnurrer, für acht aufregende Folgen "Cinderella, Beelzebub und ich", danke, Klaus Bollhöfener, für die 5-8 Seiten in acht phantastisch!-Ausgaben, die für dieses Experiment zur Verfügung gestellt wurden!
Der Text, der zwischen Autobiografie, Essay und Buchbesprechungen changiert, gehört sicherlich zu den herausragendsten Beiträgen in der Geschichte von "phantastisch!".

SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für jedes Alter – Neue Kinder- und Jugendbücher
Wie immer: durchgescannt, bei "Die Scanner" von Robert M. Sonntag etwas länger hängengeblieben. Letztlich war aber nichts für mich dabei.

ARMIN MÖHLE: Krimis in alternativen Welten
Armin Möhle berichtet über eine Nische in der Nische: Kriminalgeschichten in einem Alternate-History-Roman. Die treffend ausgesuchten Beispiele bespricht er kenntnisreich und prägnant. Sein Fazit: "Die Symbiosen sind gelungen." Die Bücher von Henkel, von Ditfurth und Hammerschmitt kannte ich bereits. Jo Waltons "Inspector-Carmichael-Trilogie" sollte ich in die nähere Auswahl ziehen.

SONJA STÖHR: Dinomania! Neues aus der Urzeit
Sonja Stöhr präsentiert fünf neue Sachbücher über Dinosaurier. Sicherlich interessante Bücher, aber ich habe nicht das große Faible für die Schuppentiere.

ACHIM SCHNURRER: Zwei phantastische Bücher
Schnurrer empfiehlt zwei Bücher von pakistanstämmigen AutorInnen: "Die Geschichte der schweigenden Frauen" von Bina Shah und "Rote Vögel" von Mohammed Hanif. Zumindest ersteres ist vorgemerkt.

HERRMANN IBENDORF: Shop-Talk (3) – Wenn’s vor dem Laden schöner ist als drinnen
Sommer vor Hermkes Roman-Boutique. Die Samstagsgesellschaft hält sich vor dem Laden auf, tauscht phantastische Neuigkeiten aus und erläutert die verschiedenen Philosophien, wie man mit Multilogien umgehen sollte. H.I. wirft einen ironischen, aber freundlichen Blick auf das Menschelnde von Bücherfreunden und Freunden von Bücherläden.

MATTHIAS HOFMANN: Streifzüge durch die Welt der literarischen Science Fiction Folge 4 – Das Ding aus einer anderen Welt
Bei seinen Streifzügen stolpert Hofmann diesmal über John W. Campbell und seine Erzählung "Who goes There?". Hofmann zeigt uns Entstehungs-, Rezeptions- und Wirkgeschichte der Story, die als einer der wichtigsten Meilensteine des Genres überhaupt gilt. Stark!

THORSTEN HANISCH: Gut gemeint, Ausführung mangelhaft: „Next Frontiers – Applied Fiction Days“
Thorsten Hanisch berichtet über einen Kongress, der im Rahmen der Comic Con in Stuttgart veranstaltet wurde. Ziel war es, Comicfans für SF-Literatur zu begeistern. Das ist nicht gelungen. Wobei die Organisation und Gestaltung der SF-Veranstaltung nicht ganz unschuldig war.


Rezensionen:
Alle gelesen. Diesmal war viel Merkwürdiges dabei, insbesondere Ludwig Anton „Brücken über dem Weltenraum“, Ian McEwan „Maschinen wie ich und Menschen wie ihr“, die von Stephen King und Bev Vincent herausgegebene Anthologie „Flug und Angst“ sowie J. G. Ballards letzten Roman „Das Reich kommt“.

Comic & Film:
THOMAS HÖHL: Nein, „The Orville“ ist keine gute Serie …

... sie ist ein Meisterwerk. Zumindest nach Meinung von Thomas Höhl. Und diese Meinung begründet er auch noch gut und gibt Einblicke in die Entstehung und die Hintergründe der Serie. Dennoch: dafür werde ich mir kein Netflix aufhalsen!

OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 36
In der Fabrik, in der unser Roboter arbeitet, materialisiert sich ein Aquarium. Vielleicht aus einer anderen Dimension? Und wie sieht die Szene aus der Fisch-Perspektive aus?
Wieder die bekannte leise Ironie, das Markenzeichen von "Ein seltsamer Tag".

Story:
CAROLINE HOFSTÄTTER: Der Mann, der die Stürme brachte

Die Story-Rubrik zählt leider nicht zu den Glanzstücken der "phantastisch!". Umso mehr hat es mich gefreut, nach langer Zeit wieder eine lesenswerte Geschichte mit einem geheimnisvollen Protagonisten zu finden. Die Pointe - kann man mögen, ist aber auch sonst ganz nett. Immerhin eine unterhaltsame Kostprobe einer Newcomerin aus Österreich.

Future Life
KLAUDIA SEIBEL: Intelligente Klimalösungen

Klaudia Seibel stellt zwei SF-Romane vor, in denen Künstliche Intelligenzen den Klimawandel verhindert haben: "Die Reinsten" von Thore D. Hansen und "Hologrammatica" von Tom Hillenbrand. Das Gedankengerüst hinter den Szenarien arbeitet sie dabei so klar heraus, dass ich versucht war, meine Laudatio für "Hologrammatica" spontan umzuschreiben.
Die "Future Life"-Rubrik von Klaudia Seibel ist eine echte Bereicherung. "phantastisch!" sollte sich Autorin und die Reihe warm halten.

Fazit: Eine der besten Ausgaben überhaupt in der mittlerweile schon 19 Jahre währenden Geschichte von "phantastisch!". Der gegenüber den letzten Ausgaben etwas geringere Umfang tat der Qualität der Beiträge offenbar gut. Ich habe bestimmt 90% der Ausgabe gelesen, und alles, was ich gelesen habe, zeigte ein durchgehend hohes Niveau. Es fällt schwer, aus diesem Feuerwerk einzelne Highlights herauszugreifen. Vor allem hielt diese Ausgabe auch jede Menge Leseempfehlungen parat. Wann soll ich die alle abarbeiten? Ich sage einfach mal ein dickes Danke an alle, die an dieser Ausgabe beteiligt waren! Bitte so weitermachen!

Ach ja, bevor ich es vergesse: Abo ist verlängert! :prima:

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8762
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Gefangene" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 5)
M.K. Iwoleit/M. Haitel (Hg.) "NOVA 27"
Wohnort: München

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 24. Oktober 2019 07:51

Korrektur:
Shock Wave Rider hat geschrieben:
23. Oktober 2019 00:13
Bernd Kronsbein: SEBASTIAN PIRLING: „Wir gehen einer Welt des Vergessens entgegen.“
[...]"Der Planet der verbotenen Erinnerungen" ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, kommt aber unbedingt auf die "to buy"-Liste.
Sebastian Pirlings Roman "Der Planet der verbotenen Erinnerungen" erschien im Februar 2019, ist also als Neuerscheinung zu werten. Auf die "to buy"-Liste kommt er trotzdem.

Sorry für die gerüchteweise Alterung!

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1387
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Naut » 24. Oktober 2019 08:14

Shock Wave Rider hat geschrieben:
23. Oktober 2019 00:13
Comic & Film:
THOMAS HÖHL: Nein, „The Orville“ ist keine gute Serie …

... sie ist ein Meisterwerk. Zumindest nach Meinung von Thomas Höhl. Und diese Meinung begründet er auch noch gut und gibt Einblicke in die Entstehung und die Hintergründe der Serie. Dennoch: dafür werde ich mir kein Netflix aufhalsen!
Das wäre auch ein schwerer Fehler, denn "The Orville" läuft nicht bei Netflix. Soweit ich weiß, kann man die Serie bei Amazon (Prime) sehen, in D-Land lief sie aber primär gratis bei Pro7 und in der zugeordneten Mediathek "Joyn" (wo nur noch die zweite Staffel verfügbar ist).

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9535
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Sabrina Železný – Feuerschwingen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von lapismont » 24. Oktober 2019 08:15

Shock Wave Rider hat geschrieben:
24. Oktober 2019 07:51
Korrektur:
Shock Wave Rider hat geschrieben:
23. Oktober 2019 00:13
Bernd Kronsbein: SEBASTIAN PIRLING: „Wir gehen einer Welt des Vergessens entgegen.“
[...]"Der Planet der verbotenen Erinnerungen" ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, kommt aber unbedingt auf die "to buy"-Liste.
Sebastian Pirlings Roman "Der Planet der verbotenen Erinnerungen" erschien im Februar 2019, ist also als Neuerscheinung zu werten. Auf die "to buy"-Liste kommt er trotzdem.

Sorry für die gerüchteweise Alterung!

Gruß
Ralf
ja, er stellte ihn im Otherland vor und der Roman liegt auf dem SUB.
Shock Wave Rider hat geschrieben:
23. Oktober 2019 00:13
ACHIM SCHNURRER: Cinderella, Beelzebub und ich – Teil 8
Achim Schnurrer beendet seinen einzigartigen "Fluß ohne Ufer"-Text mit einem Abriß über Leben und Werk von Ambrose Bierce, dem Misanthropen aus Ohio, der im amerikanischen Bürgerkrieg traumatisiert wurde. Schnurrer geht auch auf Bierce' mysteriöses Verschwinden während der mexikanischen Revolution 1913/14 ein - und bricht seinen Cinderella-Text dann ziemlich unvermittelt ab. Am Ende listet er noch auf, welche Themen er noch behandeln wollte. Danke, Achim Schnurrer, für acht aufregende Folgen "Cinderella, Beelzebub und ich", danke, Klaus Bollhöfener, für die 5-8 Seiten in acht phantastisch!-Ausgaben, die für dieses Experiment zur Verfügung gestellt wurden!
Der Text, der zwischen Autobiografie, Essay und Buchbesprechungen changiert, gehört sicherlich zu den herausragendsten Beiträgen in der Geschichte von "phantastisch!".
Vollste Zustimmung. Ein Glanzstück des Denkens über Literatur. Jede einzelne Schnurrer-Schnurre war mir ein großes Lesevergnügen.

Ich hab die 76 noch nicht ganz durch. Gerade injiziert mir Klaudia Seibel wieder ein schlechtes Gewissen, weil ich »Hologrammatica« immer noch nicht gelesen habe. Ja noch nicht mal auf dem SUB.
Aber zumindest konnte ich mit ihr mal persönlich auf dem BuCon plauschen. :headbanger:

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1914
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: phantastisch! 76

Ungelesener Beitrag von Mammut » 24. Oktober 2019 09:51

lapismont hat geschrieben:
24. Oktober 2019 08:15

Ich hab die 76 noch nicht ganz durch. Gerade injiziert mir Klaudia Seibel wieder ein schlechtes Gewissen, weil ich »Hologrammatica« immer noch nicht gelesen habe. Ja noch nicht mal auf dem SUB.
Da wird es aber Zeit.

Antworten