88 Names - Matt Ruff

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8936
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

88 Names - Matt Ruff

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Bild

Wenn Matt Ruff ein Buch rausbringt, dann wird das auch gelesen. Auch wenns als eBook 20 euro kostet. :o

Wie dem auch sei.

10%

Die Story spielt im Umfeld der MMORPGs (dies ja eigendlich nicht mehr gibt). Wir haben: eine Gruppe von Sherpas, also Berufsspielern die Leute gegen Bezahlung durch Spiele begleiten. Das Titel, "88 Names", bezieht sich auf die 88 Avatare die der Hauptprotagonist hat.

...und das geht am Anfang richtig schief. Der Typ der da begleitet werden soll ist ein Vollidiot, der Raid geht voll in ide Hose, das Ende vom Lied ist ein großer finanziller Verlust für die Truppe.

Auch der Schuldige dafür wird ausgemacht, oder besser gesagt: die Schuldige: Darla, ein ehemaliges Teammitglied, ehemaliges LoveInterrest des Hauptprotagonisten, sehr gute Spielerin aber unfassbar toxische Person. Unklar wie, aber sie ist der böse Fluch der auf der Truppe liegt.

So.

Ich hab mich im Vorfeld natürlich 0 informiert, weils ja ein Ruff Buch ist. Das das ganze im Gameumfeld spielt... da ist er ein wenig spät drann. Ich erinnere mich ans "For the win" von Doctorow das vor Jahren erschienen ist, und das war schon altbacken.

Auf der Plus Seite: die Personenbeschreibungen von Ruff. Da haben wir den Klienten am anfang, und die haben die Beschreibung von Darla:
If you go on her Facebook page you'll find a profile pic of what looks like a young Chloe Grace Moretz in combt boots and paint-spatterd camo, sitting cross-legged in the grass with a paintball rifle balanced across her knees. Her green eyes look out from under sweat-matted bangs and shes hot her wicked grin on her face like if she knows something you dont and is wondering just how long it takes you to get a clue. According to her bio, she's Darla Jean Covington, "Virginian by blood, Arizonian by birth, Oregonian by choice." A twenty-two year old white, bi-curios, cisgender, middle class apolitical atheist omnivore who doesnt like being put into boxes. "Haha, see what i did there?" Occupation: Shit-stirrer and gamer gurl. Relationship status: Single.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3582
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: 88 Names - Matt Ruff

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Erscheint auf Deutsch bei Fischer Tor im Herbst/Winter-Programm.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1729
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: 88 Names - Matt Ruff

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Eine gute Nachricht! :freude:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8936
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: 88 Names - Matt Ruff

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

25%:

Es kommt Bewegung in die Sache:

Der Hauptprotagonist (Andy) bekommt ein... unmoralisches?... angebot: er soll einen Klienten der superanonüm bleiben will durch verschiedene MMOs lotsen. Für 100.000 Dollar die Woche. 10 minuten später bekommt er ein gegenangebot den Klienten zu verraten, für 200.000 Dollar. Darüber verwirrt sucht er sich Rat bei seiner Mutter, die bei der NSA (oder so) arbeitet, und die ist auch interresiert und will ihren finger in den Kuchen stecken.

Höhrt sich jetzt ziemlich abgeschmackt an, ist aber tatsächlich elegant geschrieben, auf wenigen Seiten. Andere Autoren hätten das über ein halbes Buch verteilt, aber so weiß man was Sache ist. Da hat man wenigstens gleich die Einsätze auf den Tisch.

Das Buch selber spielt wol ca mindestens im Jahre 2040. Das wird zwar nicht gesagt, aber es wird u.a. von einem weiblichen Präsidetnen gesprochen und es ist nebenher noch voll mit ziemlichviel Nerdkram.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8936
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: 88 Names - Matt Ruff

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Fertig

Ich hab 20 Euro für das Ebbok ausgegeben, und ich bin enttäuscht.

Kurz gesagt: wir haben hier diese Spielewelten in der nahen Zukunft, die ok beschrieben sind aber auch nicht so bahnbrechend. Wir haben die zwei Hadlungen, die Crazy Ex-Girlfirend und den mysteiösen reichen Kunden, und beide Hanlungsstänge laufen am Ende zusammen, verbunten doch zwei (!) Steiten von mehr oder weniger Zufallselementen.

Im großen und ganzen: ein sehr durchschnittliches Buch, das man nicht gelesen haben muss.

Schade Schade Marmelade.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten