Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Science Fiction in Buchform
Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1259
Registriert: 24. November 2003 18:18

Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Bild
Amazon hat geschrieben:Eine ferne Zukunft auf einem fernen, scheinbar paradiesischen Planeten - doch der Schein trügt. Etwas Mörderisches lauert unter der Erde. Daher haben die Siedler ihre Kinder gentechnisch aufgerüstet, sodass sie fliegen können. Es gibt jedoch weitere Rätsel: Noch nie haben die Menschen die Sterne gesehen. Der Himmel ist immer bedeckt, als würde sich dahinter etwas verbergen. Den Himmel, so heißt es, kann man nicht erreichen. Oder doch? Owen, einem Außenseiter, gelingt es - mit tödlichen Folgen ...

Gebundene Ausgabe: 1264 Seiten
Verlag: Lübbe; Auflage: 1. Aufl. 2020 (30. September 2020)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 378572702X
ISBN-13: 978-3785727027
Freue mich immer wieder über diese eine gute Seite an jenem Onlinehändler: Man erfährt früher was, als anderswo :freude:

Das Titelbild gefällt mir schonmal.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9048
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten!?
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9205
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Knochenmann hat geschrieben:
3. Mai 2020 07:07
Eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten!?
Ja. Eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten.
(derrächerderenterbtenderbeschützervonwitwenundwaisen...)

verhaspelt sich
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3486
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Nur zur Erinnerung: Zahlen über zehn muss man nicht ausschreiben.

Was sagen eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten groß aus, wenn die Schriftgröße z.B. sechzehnkommadrei Punkt wäre und immer nur siebenundfünfzig Prozent pro Seite bedruckt wäre..?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9048
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Badabumm hat geschrieben:
3. Mai 2020 15:59
Nur zur Erinnerung: Zahlen über zehn muss man nicht ausschreiben.
Lange Zahl ist lang.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9205
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Badabumm hat geschrieben:
3. Mai 2020 15:59
Nur zur Erinnerung: Zahlen über zehn muss man nicht ausschreiben.
Aber man kann!
Und, wie sagt man in Bayern so schön? "Wer ko, der ko!"
Knochenmann hat geschrieben:
3. Mai 2020 16:08
Lange Zahl ist lang.
Und wer lang hat, ...

Gruß
Ralf,
lässt lang hängen
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Flossensauger
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 257
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

Knochenmann hat geschrieben:
3. Mai 2020 07:07
Eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten!?
Muss das denn sein?

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2758
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Für die Statistik: Ist bestellt.
Andreas, enttäusch mich nicht.
Gast09

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3486
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Wie Andreas das Problem mit dem Fliegen gelöst hat, würde mich schon interessieren. Bereits Leonardo (der andere!!) hat eine nötige Spannweite von mehreren Metern errechnet. Und dann erst die nötige Muskulatur... Silverberg hat in „Schwingen der Nacht“ ein bisschen Magie zu Hilfe genommen und seinen Flugmenschen ultraleichte Knochen verpasst...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12537
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ach na ja, wenn es beispielsweise wie auf dem Mars ist mit sehr geringer Schwerkraft und die sind umweltangepasst, klappt das schon.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1259
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Badabumm hat geschrieben:
3. Mai 2020 19:20
Wie Andreas das Problem mit dem Fliegen gelöst hat, würde mich schon interessieren.... ein bisschen Magie zu Hilfe
Das kommt eh alles anders, als wir erwarten :beanie:

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1259
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Knochenmann hat geschrieben:
3. Mai 2020 07:07
Eintausendzweihundertvierundsechzig Seiten!?
Das sind mehr Seiten, als ich Beiträge in diesem Forum habe ..

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3486
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Muttu halt noch sieben Beiträge schreiben... Du schaffst das schon!
Das Buch wird währenddessen nicht dicker...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1290
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Badabumm hat geschrieben:
3. Mai 2020 19:20
Wie Andreas das Problem mit dem Fliegen gelöst hat, würde mich schon interessieren. Bereits Leonardo (der andere!!) hat eine nötige Spannweite von mehreren Metern errechnet.
Schwerebeschleunigung wie auf dem Mond?

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1572
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Im Krieg
Kontaktdaten:

Re: Eines Menschen Flügel - Andreas Eschbach

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ach, ihr seid so fantasielos. Wenn der Autor schreibt "Sie können fliegen", dann können sie fliegen. Punkt.

Was aber dringend gesagt werden muss: Es spielt auf einem fernen Planeten --> endlich mal wieder RICHTIGE Science-Fiction von Andreas Eschbach! :lol:
(Nur zur Sicherheit: das war Ironie!)

Antworten