Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

@ender: Für deine Seite Science Fiction 2020 und Science Fiction 2021, Rex Corda wird aktuell (genau wie Ren Dhark) fortgeführt:
http://hmv01.shop-012.de/HMV01-s3h1-Rex-Corda-Nova.html

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1801
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Ender »

Läuft die denn noch? In den letzten 10 Jahren scheint nur ein einziger neuer "Nova" - Band erschienen zu sein. Und ansonsten wurde die alte Serie lediglich überarbeitet.
So verstehe ich das zumindest. (Bin mir aber nicht sicher.)

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Ender hat geschrieben:
13. Januar 2021 13:38
Läuft die denn noch? In den letzten 10 Jahren scheint nur ein einziger neuer "Nova" - Band erschienen zu sein. Und ansonsten wurde die alte Serie lediglich überarbeitet.
So verstehe ich das zumindest. (Bin mir aber nicht sicher.)
Ich habe noch mal nachgeschaut. Rex Corda startet dieses Jahr wieder mit Rex Corda 39. Hat der Autor Thomas C Franke auf Facebook geschrieben. Planung wäre fertig bis RC44.

Der hier ist wohl neu erschienen:
http://hmv01.shop-012.de/HMV01-p2960h1s ... ahr-a.html

Edit: Hier noch die Ren Dhark:
https://phantastiknews.de/index.php/com ... Itemid=101

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1801
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ren Dhark hatte ich ja immerhin schon. Rex Corda, Maddrax, Ad Astra ... wer soll das bloß alles lesen?
Aber wir schweifen ab ...

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Ender hat geschrieben:
13. Januar 2021 14:06
Ren Dhark hatte ich ja immerhin schon. Rex Corda, Maddrax, Ad Astra ... wer soll das bloß alles lesen?
Aber wir schweifen ab ...
Wenn dir das noch nicht reicht:
http://www.hary.li/buecher.htm

:lol:

Hahlebopp
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 125
Registriert: 24. April 2018 20:29
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Hahlebopp »

Und dann noch die unzähligen Star Trek und Star Wars Romane, ganz zu schweigen von den zig hunderten Comics...

@Mammut:
Ich hab es schonmal an anderer Stelle geschrieben, dass für mich so ziemlich kein Reynolds-Roman nochmal die Klasse von "Unendlichkeit" erreichte. Leider. Aber Himmelssturz war wohl so mitunter sogar der Roman, der mir am allerwenigsten gefiel.
Ist schon etwas her und ich kann mich da kaum noch an die Geschichte erinnern. Aber ich meine, dass es dort zwei weibliche Protagonisten gab und eine davon, die Kapitänin (also wenn ich mich recht entsinne, war es die Schiffskapitänin), war mir extrem unsympathisch. Generell gefiel mir die Idee mit dieser unglaublich großen Zeit-Dilatation aber durchaus. Beim Ende war ich dann etwas zwiegespalten.
Ich fand es dann doch irgendwie etwas sehr unspektakulär, wie das "Geschenk" letztlich seine Anwendung fand. Die große Auflösung am Ende, dass man tatsächlich in einem gigantischen, interstellaren Zoo gefangen gehalten wird (dessen Ursprünge jedoch, nach Äonen, selbst auch nur noch im Dunklen liegen), war aber hingegen - typisch Reynolds - mal wieder, einfach nur großartig! ... Auf jeden Fall eines jener Enden, die man nicht mehr so ohne weiteres einfach vergisst.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Hahlebopp hat geschrieben:
13. Januar 2021 16:31
Und dann noch die unzähligen Star Trek und Star Wars Romane, ganz zu schweigen von den zig hunderten Comics...

@Mammut:
Ich hab es schonmal an anderer Stelle geschrieben, dass für mich so ziemlich kein Reynolds-Roman nochmal die Klasse von "Unendlichkeit" erreichte. Leider. Aber Himmelssturz war wohl so mitunter sogar der Roman, der mir am allerwenigsten gefiel.
Ist schon etwas her und ich kann mich da kaum noch an die Geschichte erinnern. Aber ich meine, dass es dort zwei weibliche Protagonisten gab und eine davon, die Kapitänin (also wenn ich mich recht entsinne, war es die Schiffskapitänin), war mir extrem unsympathisch. Generell gefiel mir die Idee mit dieser unglaublich großen Zeit-Dilatation aber durchaus. Beim Ende war ich dann etwas zwiegespalten.
Ich fand es dann doch irgendwie etwas sehr unspektakulär, wie das "Geschenk" letztlich seine Anwendung fand. Die große Auflösung am Ende, dass man tatsächlich in einem gigantischen, interstellaren Zoo gefangen gehalten wird (dessen Ursprünge jedoch, nach Äonen, selbst auch nur noch im Dunklen liegen), war aber hingegen - typisch Reynolds - mal wieder, einfach nur großartig! ... Auf jeden Fall eines jener Enden, die man nicht mehr so ohne weiteres einfach vergisst.

Das waren ja zwei Frauen. Bella Lind war die stellvertretende Kapitänin, die durch die Krankheit des eigenen zur Kommandantin wurde. Die war ziemlich unsympathisch und auch unfähig. Svetlana kam dann per Meuterei an die Macht, war vorher recht sympathisch, danach genau wie Bella. Am Ende haben die die Rollen noch ein paar mal getauscht.

Das Ende war ein wenig ins Leere geschossen. Die Grundidee des Romans fand ich echt klasse, aber da blieben mehr offene Fragen wie Antworten ud der Zickenkrieg ging mir ziemlich auf die...
Mir hat Chasm City am besten gefallen. Unendlichkeit auch, aber wenn ich mich recht entsinne, hat mich das Ende nicht überzeugt.
Jetzt schwanke ich, ob ich Die Arche noch für die Challenge lese oder nicht. Hast du den gelesen?

Hahlebopp
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 125
Registriert: 24. April 2018 20:29
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Hahlebopp »

Ja stimmt, es war vor allem dieser Zickenkrieg, der mich auch ganz extrem nervte.

Und zur Frage:
Klar hab ich die Arche gelesen und danach auch noch Offenbarung und Aurora. Wollte ja unbedingt wissen, wie es weitergeht mit Clavain, dem Rest der Menschheit und den Unterdrückern. Und naaaja, im Nachhinein würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, dass es sich wirklich lohnt. Ich kann mich auch tatsächlich kaum noch erinnern, wie das Alles dann letztlich endet, und das spricht wohl für sich ...
"Unendlichkeit" hab ich immer noch im Schrank stehen, aber alle anderen Reynolds-Bücher hab ich schon vor ziemlich langer Zeit wieder verschenkt oder verkauft ... Aber "Elysium Fire" werd' ich mit Sicherheit trotzdem lesen. Zumindest, sobald der Band denn endlich mal auf deutsch veröffentlicht wird. :)

Speziell im Reynolds-Thread hab ich auch mal ein paar allgemeinere Zeilen zum Unterdrücker-Zyklus geschrieben, falls Interesse besteht:
viewtopic.php?p=229672#p229672
Allerdings steh' ich wohl auch ziemlich alleine damit dar, dass mich diese Reihe insgesamt letztlich doch ganz schön enttäuscht hat.

Was mir dabei gerade noch einfällt: Die Arche ist auf jeden Fall insofern lohnenswert, als dass hier nun zusätzlich auch die Synthetiker (bzw. zumindest einige wenige Synthetiker) als nicht mehr nur passive Fraktion hinzukommen. Gerade als Hard-SF-Leser fand ich die mysteriösen Synthetiker, über welche die vorherigen Bücher ja nur sehr wenige und sehr vage Informationen liefern, natürlich ganz besonders interessant.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Ich sehe schon, ich brauche gar nicht drum herum zu schleichen. Ich bestelle mir die Arche einfach. Sind ja nur 894 Seiten. Aber im Lockdown hat man ja Zeit.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1277
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Mein World-Fantasy-Preisträger wird Claire North. Ihre Bücher sind für mich völliges Neuland.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

6.) ein Buch, dessen Titel aus genau VIER Wörtern besteht
Und zwar in der jeweils gelesenen Sprachfassung, so wie es auf dem Cover steht. Mit Bindestrich verbundene Wörter zählen als eins. Zahlen, Artikel etc. sind selbstverständlich auch Wörter. Einzelne Ziffern allerdings nicht: "1984" wäre also nur ein Wort, "Das Corona-Jahr 2020" nur drei.
"2021 - Das schlimmste Jahr" sind vier.

Myra Çakan -When The Music´s Over
https://defms.blogspot.com/2021/01/myra ... -over.html

EIn postapokalyptischer Roman der zum Teil in Deutschland spielt. Hat mir gut gefallen.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1801
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Ender »

Mir scheint, Mammut will die Challenge bereits im Januar abschließen :respekt:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13636
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ich hab noch nicht mal angefangen, LOL
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 2002
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Ender hat geschrieben:
15. Januar 2021 20:04
Mir scheint, Mammut will die Challenge bereits im Januar abschließen :respekt:
Die harten Nüsse muss ich noch knacken

Arkron
Fan
Fan
Beiträge: 32
Registriert: 1. Juni 2015 10:32
Bundesland: Germany
Land: Deutschland

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2021

Ungelesener Beitrag von Arkron »

Danke für die Challenge.
Hier ein Versuch:
1. Dangerous Visions - Anthologie von Harlan Ellison
2. Cross Cult Verlag: The Walking Dead - Taifun von Cross Cult (das hab ich noch von Netgalley :) ); Alternativ: Rosewater – der Aufstand bei Golkonda
3. The Forgotten Beasts of Eld, Patricia A. McKillip
4. House of Suns von Reynolds
5. Ben Bova - Mars
6. I'm waiting for you von Bo-Young Kim (ähnlich Bindestrich zähl ich mal I'm als ein Wort)
7. The Rhythm of War von Brandon Sanderson

Antworten