Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 18. Dezember 2017 21:52

Into the Forest

Bild

Vielleicht würden einige dies als einen "Frauen"film bezeichnen. Es dreht sich nämlich fast ausschließlich um zwei Schwestern, und die wenigen männlichen Nebenrollen vermitteln eher den Eindruck, dass die Zukunft sowieso und längst in weiblicher Hand liegt, und von Männern nicht nur keine Hilfe zu erwarten ist, sondern vielmehr Gefahr droht. Bei Patricia Rozema als Regisseurin und Ellen Page als Produzentin neben ihrer Hauptrolle als Nell mag das sogar so gemeint sein. Schwester Eva wird von Evan Rachel Wood verkörpert. Die Namen Nell und Eva werden sicher nicht rein zufällig gewählt worden sein.

Insgesamt ist der Film stellenweise sehr unaufgeregt, aber nicht weniger spannend. Die explosionsartigen Volltreffer, die unvermittelt in das auferlegte Waldleben einbrechen, unterstreichen die schauspielerischen nuancierten Fähigkeiten aller Protagonisten umso mehr, besonders natürlich Ellen Pages, die in ihrer typischen jungenhaften und pragmatischen Art eine sehr gute Leistung bietet.

Worum geht es? Es ist ein SF. Es ist ein SF über einen Stromausfall, der (wie z.B. gerade kürzlich auf dem amerikanischen Flughafen Atlanta über viele Stunden) schließlich eine ganze ZIvilsation zum Erliegen bringen kann. Es ist eine Zombie-Apokalypse ohne Zombies und das ist gerade das Faszinierende an diesem Endzeit-Thriller. Er sickert quasi unbemerkt in unser Gemüt, nicht mit Gemetzel und Blut, sondern mit der banal erscheinenden Frage, wie lange man sich den Luxus leisten kann, den Generator laufen zu lassen kann, um z.B. Musik zu hören oder eine DVD zu sehen. Radio und Internet sind tot, was auf ein weitreichendes und langwieriges Problem hindeutet. Glücklicherweise in ihrem abseits gelegenen Haus im Wald erwischt es die anfangs dreiköpfige Familie zwar genauso unvermutet wie alle anderen Amerikaner, durch diese Lage kann sie aber den Widrigkeiten besser und länger trotzen als es in einer Millionenmetropole der Fall wäre.

Ob der Mensch nun glücklicher und freier in einer naturverbundenen Selbstbeschränkung leben kann und wird, würde ich inzwischen verneinen, denn diese hehre Idee vergisst allzugern die großen Opfer, die ein solches Naturleben in der Menschheit gefordert hat. Ohne irgendeine Art von Zivilisation und Technik ging es nie, auch schon bei den Ägyptern nicht. Zumal Nell als besessene Vielleserin (zwangsläufig, da Wikipedia nicht mehr existiert) ihr Wissen eben gerade aus der vorhandenen Zivilsations-Literatur bezieht, z.B. welche Beeren essbar sind und wie man ein Wildschwein ausnimmt.

Für mich ein besonderer Endzeit-Film aus weiblichem BLickwinkel, der interessante und selten gestellte Fragen aufwirft, sich zwar vor einer abschließenden Erklärung drückt, aber zwei wirklich überzeugende Schauspielerinnen in einem gut getimten Film - größtenteils - plausibel agieren lässt. Hat etwas Ähnlichkeit mit der "Wand" von Haushofer, mit dem entscheidenden Unterschied, dass die Notwendigkeit der menschlichen Schwester-Bindung hier höher gehalten wird als bloßes vereinsamtes Baumumarmen, dass sie aufeinander angewiesen sind und dass Dinge, welche wichtig oder unwichtig sind (besonders im letzten Drittel), ungewohnt anders bewertet werden.

Neun von Zehn leergeplünderten Supermärkten.

Badabumm
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 19. Dezember 2017 19:46

Kann leider "Forest" nicht mehr korrigieren und das Bild nachliefern... :kopfkratz: :smokin
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6203
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Doop » 19. Dezember 2017 21:50

Badabumm hat geschrieben:
19. Dezember 2017 19:46
Kann leider "Forest" nicht mehr korrigieren und das Bild nachliefern... :kopfkratz: :smokin
Kein Problem, ich kann das als Moderator korrigieren und habe es eben erledigt. Dass Du das nicht kannst liegt an den Forumseinstellungen, mit denen wir den Linkspammern das Handwerk gelegt haben (Bots, die scheinbar harmloses Zeug posten und einige Zeit später, wenn keiner mehr hinschaut, die Postings editieren und mit zweifelhaften Links zu müllen)
“The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.” ― Sir Terry Pratchett, Diggers

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 19. Dezember 2017 23:31

Danke. Schon klar, ist ja bereits einige Zeit so. Ich finde bloß den Zeitraum äußerst kurz - einen Tag lang sollte man die Gelegenheit haben, was zu verbessern...

Ich hatte irgendwie versucht, nur das Bild einmal in den Text zu setzen und es nicht ein zweites Mal noch als Anhang - wie ich es bei meinen Vorschreibern gesehen hatte - aber es tauchte als Bild immer zweimal auf.

Bild

Deswegen hatte ich den Bilder-Link in Img-Tabs gesetzt und die Datei als Anhang gelöscht. Das sah auch gut aus, aber irgendwann war das Bild einfach weg. Es ist wohl so, dass das nur bei Online-Links funktioniert. Oder wenn ich zu einem Hoster verlinke.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. Dezember 2017 03:55

Ich probier's dann gleich nochmal (diesmal mit einem Amazon-Link und nicht von meiner Festplatte):

Bild

Die fünfte Welle

Teenager-Militär-Film, gemischt aus "Enders Game", "Seelen", "Sternenkrieger", "Schlachtschiff Yamato", "Das Signal" und ein bisschen "2012". Stellenweise ok, aber dann auch wieder so unglaubwürdig und überflüssig mit CG- und Dunkelkampfszenen überfrachtet, dass ich eine Fortsetzung (und der Film zielt genau darauf ab) nicht ertragen könnte. Eigentlich ist es ein Endzeit-Invasions-Film, wie er klischeehafter nicht sein kann, auch wenn er vielleicht gut gemeint war. Die Ideen sind nicht wirklich neu, aber für twitterverseuchte Teenies ein Grund, in der Normen-und-Werte-Stunde mal länger darüber zu reden. Immerhin war er aktionsreich (es wird viel verfolgt und sich viel versteckt), aber nicht immer erkennbar sinnvoll, und leider allzuoft umsomehr voraussehbar. Ich weiß nicht, ob das nur Einbildung ist, aber der militärische Drill von Kindern scheint inzwischen salonfähig geworden zu sein und gehört wohl zum guten Ton eines guten Teenie-SF-Films. Ja, ich weiß, dass die Aussage genau andersherum sein soll, ich weiß aber nicht, ob das auch alle verstehen.
Da lobe ich mir lieber "Die Brücke".
Natürlich ist Chloe Moretz immer hübsch brav geschminkt, ordentlich augen-beleuchtet, makellos undreckig und dadurch eine Augenweide. Aber das wäre sie in einem High-School-Cheerleader-Film auch.

6 von 10 vergessenen Plüschteddys

Badabumm
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ender
BNF
BNF
Beiträge: 885
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Omar El Akkad - American War
Andreas Brandhorst - Das Arkonadia-Rätsel
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ender » 20. Dezember 2017 07:43

Badabumm hat geschrieben:
20. Dezember 2017 03:55
[...]dass ich eine Fortsetzung (und der Film zielt genau darauf ab) [...]
Zumindest das kann man dem Film aber nicht zum Vorwurf machen. Es ist halt die Verfilmung des ersten Teils einer Buch-Trilogie. :wink:
Ansonsten sehe ich es ganz ähnlich: ich fand den Film zwar besser als das Buch (was ungewöhnlich ist), aber immer noch ziemlich mäßig. Beide richten sich aber auch an eine andere Zielgruppe als wir es sind, würde ich sagen.

Badabumm hat geschrieben:
20. Dezember 2017 03:55
Da lobe ich mir lieber "Die Brücke".
So weit würde ich jetzt aber nicht gehen. Das Buch fand ich - wenn auch aus ganz anderen Gründen - mindestens genauso schwach. (Meine Meinung dazu)

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. Dezember 2017 14:20

Ich kenne die Bücher nicht und habe die Verschnaufpause am Ende nur aufgrund der unaufgelösten Situation als Aufruf zum 2. Teil interpretiert. Ähnlich ist es ja auch bei „Maze Runner“ oder ähnlichen „YA“- Werken. Wahrscheinlich hast du Recht: ich bin zu alt für sowas. 😂
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 283
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 27. Dezember 2017 23:33

Bild

Manchmal erscheinen aktuelle Science-Fiction-Filme auf DVD und Blu-ray, von denen ich noch nie was gehört hat. Orbiter 9 - Das letzte Experiment ist vergleichbar mit Neill Blomkamp. Der spanische Science-Fiction-Film erfindet das Rad nicht neu, aber durchaus sehenswert. Ich fühlte mich gut unterhalten.

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 283
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 28. Dezember 2017 23:46

Bild

Bei Schlachthof 5 soll es sich um ein Klassiker handeln, der seinerseits auch einen Science-Fiction-Preis erhalten hat. Die Zeitsprünge in der Erzählung sind gewöhnungsbedürftig. Den schwarzen Humor muss man mögen.



Bild

Um The Osiris Child zu verstehen, müsste man sich mit der australischen Geschichte auseinandersetzen. Denke ich zumindest. Die Effekte sind aber gut gemacht. Shane Abbess hat auch Infini verbrochen.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4287
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: James L. Cambias: Meer der Dunkelheit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 14. Januar 2018 00:49

Sully

Bild

Die US-amerikanische Biographie von Clint Eastwood aus dem Jahr 2016 ist eine sehr straight erzählte mitreißende Hommage an den Piloten Chesley "Sully" Sullenberger, die jedoch durch ihre antagonistische Darstellung des National Transportation Safety Board für eine Kontroverse sorgte. Der Film fühlt sich indes wie die natürliche Fortsetzung und perfekte Ergänzung zu Clint Eastwoods früheren Regieanstrengungen und erzeugt ungeachtet seiner engen thematischen Bandbreite durch eine diskrete Dialektik eine emotionale Komplexität auf Grundlage einer scheinbar in hagiographischer Sprache verfassten Narrativität. Was es meiner Meinung nach definitiv sehr sehenswert macht.

Hell or High Water

Bild

Der US-amerikanischer Neo-Western-Crime-Thriller von David Mackenzie aus dem Jahr 2016 ist dagegen eine ganz und gar lakonische Revitalisierung des Western-Genres, so groß und gleichzeitig klein, so schön und gleichzeitig herb, so elegisch und gleichzeitig scharfsichtig, wie weltfremder Eskapismus über proletarische Cowboys im 21. Jahrhundert nur sein kann. Aus der rein narrativen Perspektive gibt es hier nichts Neues, aber es ist wie ein Neuarrangement einer vertrauten Melodie, die durch kleine Veränderungen wieder frisch und wohlig klingt.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 6801
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 14. Januar 2018 09:33

Gesehen: Paradies Liebe

Bild

Der Film hat meiner Frau so gut gesehen das wir den zweimal hintereinander angeschaut haben.

Grandioses aber unfassbar deprimirendes Meisterwerk über wiblichen Sextourismus in Kenia.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 14. Januar 2018 16:59

Quantenmechaniker hat geschrieben:
Bild

Um The Osiris Child zu verstehen, müsste man sich mit der australischen Geschichte auseinandersetzen. Denke ich zumindest.
Echt? Die Inhaltsangabe und der Trailer zeigen ein geradliniges "Vater-rettet-Tochter-Geballer", für das man eigentlich nur Pop-Corn und eine kühle Cola zum Verständnis braucht. "Machtbesessener Konzern vertuscht Schweinereien" ist sicher nicht kontinentgebunden ... Für 4,99 auf dem Grabbeltisch hol ich es mir.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4287
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: James L. Cambias: Meer der Dunkelheit
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 14. Januar 2018 22:26

Life

Bild

Der US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller von Daniél Espinosa aus dem Jahr 2017 ist augenscheinlich ein Bastard aus Alien und Gravity und definitiv nicht so gut wie die Blaupausen, peitscht aber immerhin mit einem ordentlichen Tempo die Survival-Instinkte in die Höhe und setzt genügend Action-Sequenzen ein, damit es als Ganzes funktioniert. Eine durchaus spannende, blutgetränkte Angelegenheit mit vertrauten Gesichtern und ein zäh-schleimiges Tentakelmonster.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 6801
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 18. Januar 2018 10:44

The Polka King

Anscheinend eine wahre Geschichte über einen Polka Musiker als den USA der mehr als Dummheit als aus bösen Willen zu einem Finanzbetrüger wurde.

Super Film mit Musikeinlagen und Jack Black in der womöglich besten Rolle seines Lebens.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6248
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Frederik Pohl - Gateway
Harlan Ellison - Can and can`tankerous
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 18. Januar 2018 10:52

Knochenmann hat geschrieben:
18. Januar 2018 10:44
The Polka King

Anscheinend eine wahre Geschichte über einen Polka Musiker als den USA der mehr als Dummheit als aus bösen Willen zu einem Finanzbetrüger wurde.

Super Film mit Musikeinlagen und Jack Black in der womöglich besten Rolle seines Lebens.
Dazu gibt es auf Netflix auch eine Doku über "Polkaking" Jan Plewka. Hab ich aber noch nicht gesehen.

Dafür habe ich gestern mit der 8teiligen Doku "The toys that made us" auf Netflix begonnen. Das ist eine reine Nostalgie-Nummer, die erste Folge beleuchtet die Geschichte des SW-Merchandise und der Firma Kenner, die als einzige bereit waren, die Forderungen von George Lucas und 20tieth Century Fox zu erfüllen. Ist ganz nett und weckt viele Erinnerungen, man erfährt auch einige interessante Dinge. Nur schade, dass Lucas nicht bereit war, seine Sicht der Dinge beizutragen.
Lese zur Zeit:

Frederik Pohl - Die Gateway-Trilogie
Harlan Ellison Can and Can`tankerous

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast