Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6810
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 12. August 2019 17:46

Nach langer Zeit habe ich am Wochenende mal wieder "Besser geht`s nicht" mit Jack Nicholson, Helen Hunt und Greg Kinnear gesehen. Und das ist nach wie vor ein wirklich toller Film, sehr witzig und Herz erwärmend mit seiner "vom Saulus zum Paulus"-Story.
Lese zur Zeit:

Jürgen Bertram - Asien, atemlos

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2378
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 12. August 2019 17:51

Ja, was so ein Hund alles bewirkt... :)
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2598
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 14. August 2019 22:37

Avenger
Gesehen und für Schade! befunden.
Nein, nein liebe Community. Hier geht es nicht um Marvel, Disney oder Gamescom. Hier geht es um niemanden geringer als Frederic Forsythe.
Selbiger hat mit "Der Rächer" einen Welt-Krimi geschrieben, der seinesgleichen sucht. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite - aber nicht nur das. Forsythe hat mit diesem Roman eine in Vergessenheit geratene US-Amerikanische Elite-Einheit des Vietnam-Krieges in das kollektive Bewusstsein zurück gebracht: die Tunnel-Ratten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tunnelratte
Es ist klar, dass dieses Buch nach einer Verfilmung geschrien hat. Wolfgang Petersen hat die entsprechenden Rechte erworben. Offensichtlich hatte er weiland etwas Besseres zu tun und fand wohl keine Zeit sich um dieses Projekt zu kümmern.
Es ist klar: wer die Rechte an der Verfilmung einer literarischen Vorlage erwirbt, muss! irgendwann dieses Buch auch verfilmen. Kann doch nicht sein, dass irgendjemand irgendwelche Verfilmungsrechte erwirbt und dies dann in seinem Schreibtisch verkümmern lässt. Wenn dem so wäre: Harry Potter wäre niemals verfilmt worden.
Kurz bevor die entsprechenden Fristen abgelaufen sind hat Petersen einfach irgendwas gemacht. Irgendwas was sich marginal an Forsythe orientiert und was sich "Der Rächer" nennen lässt. Sehr sehr schade.
Da! hätte was ganz anderes draus werden können. Eine Wahnsinnsnummer mit Tom Cruise in der Hauptrolle und Silvester Stallone mal als Bösewicht.
Aber so ist es nur eine unverbindliche TV-Angelegenheit, lahm, dünn und meilenweit vom Tiefgang der Buchvorlage entfernt. Nichts aus dem Buch kommt rüber, alles bleibt auf der Strecke; ich weiß gar nicht wo ich anfangen sollte, dies zu konkretisieren - alles nur bla bla bla.
Ein Welt-Krimi der im Unverbindlichen vergraben wird.
Schade. Wirklich richtig schade.
6/10 Tätowierungen die in diesem Film keine Rolle spielen, im Roman aber essentiell sind; Tunnel-Ratten.
Gast09
PS: Wer das Buch nicht kennt sieht einen leidlich spannenden Allerweltskrimi mit verkanntem Potenzial.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10942
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 15. August 2019 08:29

Es ist klar: wer die Rechte an der Verfilmung einer literarischen Vorlage erwirbt, muss! irgendwann dieses Buch auch verfilmen.
Nö. Er kann's auch für alle Zeiten in der Schublade vergammeln lassen. Das betrifft sehr viele Stoffe.

Der Vergleich mit Harry Potter ist falsch, denn da hat man erst an Verfilmung gedacht und die Rechte erworben, als es ein weitweiter Erfolg wurde.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8277
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » Gestern 11:38

Das fünfte Element

Der film ist viel schlechter gealtert als ich das in erinnerung hatte. Und sieht am Fernseher stellenweise wirklich billig aus.

Eine Katastrophe ist der deutsche Ton, der ist völlig falsch abgemischt. Die Explosionen zerdröhnen alles, die Gespräche versteht man kaum, man ist im Sekundentakt damit beschäftigt den Ton lauter und leiser zu machen. Schlimm.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2598
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » Gestern 12:55

Es gibt eine kleine akrobatische Übersetzung.
Die Wüsten-Sequenz am Anfang des Films spielt während des ersten Weltkrieges. Als die Außerirdischen auftauchen wird in OV gefragt: "Are you Germans?". In der Übersetzung lautet die Frage: "Seid ihr Vondieserwelt?"
Besson hat ab und an seine Spielchen mit Bruce Willis getrieben. In der OV wird er von dem Priester einmal begrüßt mit: "Good Morning, Mr. Willis." Worauf dieser schlagfertig antwortet: "Dallas, Korben Dallas is my Name."
Als LeeLo durch die Decke in Dallas' Flugtaxi fällt, fängt sie sofort in ihrer Sprache an zu reden, schnell und unverständlich. Willis wusste nicht dass das so sein sollte und blickt für eine Sekunde etwas verstört in die Kamera.
Der Film enthält ein kleines Gadget was wirklich SF ist: Die Zigaretten bestehen zu 80% aus Filter.
Gast09

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2378
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » Gestern 15:17

Der Auftritt der Diva soll nicht geprobt worden sein, um Willis' Mimik möglichst authentisch einzufangen.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2333
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach » Gestern 17:24

Uschi Zietsch hat geschrieben:
15. August 2019 08:29
Es ist klar: wer die Rechte an der Verfilmung einer literarischen Vorlage erwirbt, muss! irgendwann dieses Buch auch verfilmen.
Nö. Er kann's auch für alle Zeiten in der Schublade vergammeln lassen. Das betrifft sehr viele Stoffe.
Dann waren die Verträge schlecht gemacht. Sowohl in Options- als auch in Verfilmungsverträgen stehen Daten, nach denen die Rechte zurück- und die bereits bezahlten Lizenzgebühren verfallen, sollte bis dahin kein Film realisiert sein.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1340
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut » Gestern 22:20

Ich habe gerade "War Games" gesehen, das Original mit Matthew Broderick. Der Film ist realistischer als ich ihn in Erinnerung hatte, und ich fand ihn immer noch spannend.

Die Reaktion der Kinder war gemischt: Mein Sohn ist etwa bei der Hälfte rausgegangen, weil er sich langweilte. Meine Tochter war entsetzt, dass die atomare Gefahr in den 80ern tatsächlich so real war, und bis zu einem gewissen Grad heute noch ist. Ihr war das nicht so klar, weil diese Gefahr in den Medien weniger thematisiert wird, zugunsten anderer Themen, wie etwa der Klimadebatte.

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4056
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Nina » Heute 01:11

Ich schaue "Another Life" bei Netflix. Raumschiffcrew, Rettung der Erde, Hauptperson wieder dieselbe wie in "Battlestar Galactica".
Puh, was soll ich sagen? - Also es ist durchaus nicht unspannend, aber so richtig gepackt hat es mich auch nicht. Also nicht in die Richtung, dass ich mir das in ein paar Jahren unbedingt noch mal anschauen muss. Aber ich bin zufrieden.

Antworten