Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Campbell
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 156
Registriert: 10. Februar 2017 11:19
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Campbell » 6. November 2019 16:09

Uschi Zietsch hat geschrieben:
6. November 2019 10:08
Ender hat geschrieben:
5. November 2019 21:56
Ich bin kein Terminator-Experte, aber war nicht Sarah Connor - also eine FRAU - schon immer eine der wichtigsten Figuren dabei?
Nicht eine der. Genau wie Ripley auch ist sie DIE wichtigste und Haupt-Figur.

Ich bin da voll bei dir Uschi. Ellen Ripley und Sarah Connor sind mit meine zwei liebsten, weiblichen Charaktere und sie sind tragende Figuren bzw die Hauptfiguren. Bei Ripley könnte man höchstens sagen, dass sie in Alien 1 erst gegen Mitte des Films dazu wurde.


Allerdings eine kurze Korrektur, was die Terminator Teile angeht: Tatsächlich, waren T1+T2 eine zusammenhängende Geschichte und dann kam T3 -Rebellion der Maschinen, der quasi T+2 weitererzählt hat. Terminator 4 - Salvation ... naja, ich glaube das sollte so was wie ein PreSequel sein, wo man eben den Krieg gegen die Maschinen erlebt und wie John Connor seinen Vater Kyle Reese gefunden hat. Ehrlich gesagt ist Salvation für mich Müll und Terminator Genesis, war im Grunde ein Reboot von T1, völlig andere Story ... wo Sarah Connor im übrigen als Charakter auch total verschandelt wurde.


Jetzt gibt es aber Terminator "6" - Dark Fate. Dieser Film hat sich entschlossen, alles nach T2 zu ignorieren und gilt jetzt als "Fortsetzung" zu T2, statt der Rebellion der Maschinen.
Allerdings greift Dark Fate den Plot von T+1+2 gar nicht wirklich auf. Das Einzige, was Dark Fate mit den ersten Beiden Teilen zu tun hat, ist der Name Sarah Connor und dass sie dabei war. Es geht nicht mehr um SkyNet, es geht nicht mehr um John Connor(weil tot). Im Grunde kopiert Dark Fate einfach den Plot von T1+2 und serviert ihn in einem Film ... so gesehen, ist das keine Fortsetzung, sondern kann auch ein Stand Alone Film sein.
Nur statt John Connor ist es halt jetzt die Mexikanerin Daniela(diverstiy in Movies yeah), die die Weltenretterin wird. Die böse Ki aus der Zukunft heißt jetzt Legion. die, wie SkyNet, auf die brillante Idee kommt, einen neuen T1000 alias Rav9 durch die Zeit zu schicken, um Daniela zu töten und statt Kyle Reese, wird eben die Mega Soldatin durch die Zeit zurückgeschickt, von der zukünftigen Mexikanerin xD

Ist auch etwas, das mich an Dark Fate stört - Graze. Durch Kybernetik aufgepumpte Super Soldatin ... das ist so was von langweilig. Vergleich das mal mit Kyle Reese. Der kam auch aus der Zukunft, aber er war "nur" ein Mensch und hat den Terminator mit Köpfchen bekämpft(wobei er mehr floh als kämpfte, was ja klug war).

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1425
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Robert McCammon - Die Grenze
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Ender » 6. November 2019 16:21

Da wir ja hier unter uns sind, verrate ich jetzt mal ein schockierendes Detail über mich:
Ich bin mit Sicherheit der einzige Mensch auf diesem Planeten, aber ... mir hat ja "Salvation" von allen Terminator-Filmen am besten gefallen.
:silence:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8529
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 6. November 2019 16:36

Ich mochte Terminator 3 :PPP:
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11360
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 6. November 2019 17:14

Ich nicht :PPP:

(Es liegt an der Terminatrix, stimmt's?)

Er ist "quasi" eine Fortsetzung, aber sehr viel später mit einem erwachsenen John Connor ohne Mama, und ergibt hinten und vorne keinen Sinn. Am schlimmsten ist der ewig rumheulende und an gleichaltriger Ersatz-Mama an den Rockzipfeln rumhängender Volltrottel, der alles vergessen hat, was er als 14jähriges Früchtchen draufhatte, der vor seinem eigenen Schatten Angst hatte und der nichts, aber auch gar nichts zustandebringt. Und DAS soll der Retter der Menschheit sein? :wand: Ich habe den Film genau 1x gesehen und es bereut.

Salvation war gut wegen des "eigentlich wahren" Retters Marcus. Als SF-Film ganz okay, als T-Film so lala.

Genisys empfand ich nur noch als chaotisches Wirrwarr.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11360
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 6. November 2019 17:15

Aber schade, dass Edward Furlong doch nicht dabei ist. Und nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe, ist mir jetzt die Vorfreude irgendwie auch versaut.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Campbell
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 156
Registriert: 10. Februar 2017 11:19
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Campbell » 6. November 2019 17:25

Uschi Zietsch hat geschrieben:
6. November 2019 17:15
Aber schade, dass Edward Furlong doch nicht dabei ist. Und nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe, ist mir jetzt die Vorfreude irgendwie auch versaut.
Naja, so gesehen, ist er ja "dabei", eben nur als gute CGI Animation und wird halt direkt am Anfang des Films von einem Terminator getötet, den es wegen den Handlungen aus T2 eigentlich gar nicht geben kann :(

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9535
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Sabrina Železný – Feuerschwingen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von lapismont » 6. November 2019 17:47

Ich hab an t3 und t4 keine konkreten Erinnerungen. Irgendwas mit rotem Leder, aber ansonsten wars Schrott.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11360
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 6. November 2019 19:49

Campbell hat geschrieben:
6. November 2019 17:25
Naja, so gesehen, ist er ja "dabei", eben nur als gute CGI Animation und wird halt direkt am Anfang des Films von einem Terminator getötet, den es wegen den Handlungen aus T2 eigentlich gar nicht geben kann :(
Ja eben - genau. Einfach bescheuert. Vielleicht hatte er wieder mal Drogenprobleme, denn ursprünglich war er ja eingeplant, und das hatte dann diese Folgen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Campbell
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 156
Registriert: 10. Februar 2017 11:19
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Campbell » 6. November 2019 22:54

Uschi Zietsch hat geschrieben:
6. November 2019 19:49
Campbell hat geschrieben:
6. November 2019 17:25
Naja, so gesehen, ist er ja "dabei", eben nur als gute CGI Animation und wird halt direkt am Anfang des Films von einem Terminator getötet, den es wegen den Handlungen aus T2 eigentlich gar nicht geben kann :(
Ja eben - genau. Einfach bescheuert. Vielleicht hatte er wieder mal Drogenprobleme, denn ursprünglich war er ja eingeplant, und das hatte dann diese Folgen.
Nun sie haben die Figur bestimmt nicht sterben lassen, weil der echte Edward eventuell wieder Drogenprobleme hat ... weil ne? Wenn John nicht stirbt, ist der restliche Plot des Films für die Tonne xD Arnie taucht ja auch erst nach knapp ner Stunde im Film auf ... der ist auch nur dabei, weil man wohl dachte, dass er Leute ins Kino zieht. Mit Sarah ist das doch genau dasselbe.
Es ist egal ob echter Schauspieler oder CGI, ich finde es einfach nur selten dämlich, dass die John umgebracht haben. Es ging immer um seine Mutter und ihn.

Das ist doch wie mit Luke Skywalker ;) großes Tamtam um EP 7 und dann sieht man ihn 1 Minute auf nem Felsen stehen und in Ep8 hat er auch nicht so viel Screentime oder wirklich bedeutend zum Plot beizusteuern. Man verheizt halt alte, lieb gewonnene Charaktere, um neue zu pushen :/

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11360
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 7. November 2019 08:02

Genau das finde ich ja bescheuert, denn es ging immer nur um seine Mutter und ihn. Und es ist nicht gesagt, dass nicht kurzfristig das Drehbuch wegen Furlongs Ausfall geändert wurde (also beispielsweise, er hatte ursprünglich doch überlebt oder so). Am James Bond sind inzwischen 5 Autoren dran, der 6. ist gefeuert worden, das wird hier nicht viel anders gewesen sein. Die Szenen werden jeden Tag neu geschrieben. Ich finde es grandios, wie die Schauspieler es schaffen, dabei noch so stringent zu bleiben, dass der Film letztendlich (meistens) wie aus einem Guss ist.

Bei Luke Skywalker fand ich das überhaupt nicht. Das war genau so, wie es sein sollte. Ein spannender Auftritt und im nächsten Film ein würdiger Abgang.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2596
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 8. November 2019 19:51

Wenn man die Wahl hat zwischen dem aufregenden Nachtleben im Herzen von Ostwestfalen-Lippe - Paderborn - und dem Terminator, dann ist der Film eine Granate.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11360
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 10. November 2019 14:33

:lol: :lol: :lol:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Bully » 11. November 2019 23:40

Also, der Film war an sich schon gut. Ungefähr der drittbeste der Serie. *g
Sarahs Chara hat sich wieder eine Stufe weiterentwickelt.
Dass man - ausgerechnet - Terminator "feministischer" machen müsste, kam mir gleich unlogisch vor. Grace fand ich als Chara auch gut, nur Danni macht nicht halb den Charakterbogen wie Sarah. Sarah war zu Anfang eine Kellnerin, die sich von irgendwelchen Kindern schikanieren ließ. Aber wenn man meint, dass man mehr weibliche Charas bräuchte, hätte man auch einen weiblich aussehenden Schurken nehmen sollen. Der Schurke ist ein Gestaltwandler, wenn der trotzdem jedes Mal eine männliche Form annimmt, ist das Absicht.
Demnächst kommt ein Film, wo irgendeine Person in der Vergangenheit gesagt wird, dass SIE die Zukunft retten wird, und irgendein Roboter versucht sie zu terminieren, und die Person überlebt und wird klug und mutig und super gut vorbereitet und am Ende war das nur eine Finte, um die Roboter vom WAHREN Retter abzulenken.
Merke: jede/r kann ein Held oder eine Heldin sein, wenn man rechtzeitig gewarnt wurde...
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2596
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 12. November 2019 10:08

Die Terminatrix Kristanna Lokken hatten wir ja schon.
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11944
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Terminator 6...(5...4...3...2...1...)

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 12. November 2019 14:32

Summer Glau fand ich als Terminator eigentlich gar nicht schlecht in den "Sarah Connor Chronicles"


Link: https://www.youtube.com/watch?v=33H0JOJOM8s

Antworten