Blade Runner 2049

Benutzeravatar
Naut
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 957
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Boyle: San Miguel
Sanderson: Kinder des Nebels

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Naut » 10. Oktober 2017 10:54

Bully hat geschrieben:
10. Oktober 2017 10:24
Aber ansonsten gibt es gute Twiste, und Scott an nicht angefangen, in einen künstliche-Menschen-Film über Aliens zu philosophieren.
Scott hat mit dem Film zum Glück ja auch nix zu tun, oder? (Obwohl mir sein Marsianer gut gefallen hat.)

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 10617
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 10. Oktober 2017 11:02

Er ist der Executive Producer.

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 261
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 10. Oktober 2017 12:24

Tears in the Rain

Unbedingt ansehen!


Link: https://www.youtube.com/watch?v=xfLVwXkLwhE

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6196
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von heino » 10. Oktober 2017 14:19

Naut hat geschrieben:
10. Oktober 2017 10:54
Scott hat mit dem Film zum Glück ja auch nix zu tun, oder? (Obwohl mir sein Marsianer gut gefallen hat.)
Ganz im Gegenteil, wie Khaa schon sagte, ist er die treibende Kraft hinter dem Sequel, Executive Producer und wollte auch lange Zeit die Regie führen, hat das aber dann abgegeben, weil er noch Unmengen von Projekten in der Pipeline hat, die er zu Lebzeiten mit Sicherheit nicht alle verwirklichen kann.
Lese zur Zeit:

John Grisham - Die Schuld
Connie Willis - The winds of Marble Arch

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 5817
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Kringel » 10. Oktober 2017 16:50

Bully hat geschrieben:
10. Oktober 2017 10:24
- wenn die neusten Replikanten reine Sklaven sind, die nur ihren Job machen, sich nicht für Menschen halten sollen und auch nicht für welche gehalten werden - warum kriegen die Erinnerungen eingepflanzt, die über Lehrvideos hinausgehen?
Wahrscheinlich aus demselben Grund wie auch im Fall der Replikanten älterer Bauart: Da ihr Bewusstsein dem eines "echten" Menschen zu sehr gleicht, brauchen sie eine (wenn auch unechte) Vergangenheit, um nicht wahnsinnig zu werden.

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4459
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Bully » 10. Oktober 2017 18:26

Naut hat geschrieben:
10. Oktober 2017 10:54
Bully hat geschrieben:
10. Oktober 2017 10:24
Aber ansonsten gibt es gute Twiste, und Scott an nicht angefangen, in einen künstliche-Menschen-Film über Aliens zu philosophieren.
Scott hat mit dem Film zum Glück ja auch nix zu tun, oder? (Obwohl mir sein Marsianer gut gefallen hat.)
Ach, deshalb. :freude:


Das mit dem nicht-Wahnsinnig-werden ist vllt. die Erklärung; aber wenn man davon ausgeht, dass alle Erinnerungen, die man von vor einem bestimmten Datum hat, komplett erfunden sind, leidet man nicht schon deshalb an einer Geisteskrankheit?
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9034
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 10. Oktober 2017 18:54

Wissen die denn, dass die Erinnerungen implantiert sind? (Habe den Film nicht gesehen, deswegen die Frage). Wenn ja, ergibt das keinen Sinn. Ach was, das ergibt auch so keinen Sinn. Warum sollte man eigentlich so perfekt menschlich aussehende Replikanten bauen? Für den Erotiksektor ist das einsichtig, aber bei allem anderen nicht. Ich meine damit: Beim Original hat man das getan aus dem Willen heraus, Gott zu spielen. Etwas zu schaffen, das perfekter ist als ein Mensch. Aber warum sollte das weiterverfolgt werden? Wenn der Blinde Sklaven will, braucht er bloß auf den Weltmarkt zu gehen. Da findet er genug. Und was den Gehorsam betrifft, das ist doch das leichteste.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4459
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Bully » 10. Oktober 2017 20:09

@Uschi: Ja. Die neuen Replikanten wissen, dass sie Replikanten sind, dass sie keine Kindheit hatten, dass ihre "Kindheitserinnerungen" vermutlich auch nie einem richtigen Kind passiert sind, weil es inzwischen illegal ist, echte Erinnerungen zu übertragen, und man Erinnerungen auch leicht fälschen kann, und jeder weiß anscheinend, wer Replikant ist oder nicht. (Weshalb ich mir bei Deckard witzigerweise immer noch nicht sicher bin. Die Leute, die es entweder wissen oder glauben zu wissen, reden nicht darüber und fragen auch nicht.)
Und da fällt mir gerade ein - wieso gibt es da Kinderarbeit, wenn man doch einfach kindergroße Replikanten bauen kann?
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 10617
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 10. Oktober 2017 20:25

Bully hat geschrieben:
10. Oktober 2017 20:09
Und da fällt mir gerade ein - wieso gibt es da Kinderarbeit, wenn man doch einfach kindergroße Replikanten bauen kann?
Ist wahrscheinlich für den Waisenhauschef billiger als die Unzahl Replikanten. :-)

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4459
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Bully » 10. Oktober 2017 20:55

Khaanara hat geschrieben:
10. Oktober 2017 20:25
Bully hat geschrieben:
10. Oktober 2017 20:09
Und da fällt mir gerade ein - wieso gibt es da Kinderarbeit, wenn man doch einfach kindergroße Replikanten bauen kann?
Ist wahrscheinlich für den Waisenhauschef billiger als die Unzahl Replikanten. :-)
Joah.
Was jetzt den Sinn und Zweck von Replikantensklaven irgendwie über den Haufen schießt. Mal abgesehen davon, dass man keine Menschen mehr versklaven wollte.
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 10617
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 11. Oktober 2017 18:01


Benutzeravatar
Frank Mause
Neo
Neo
Beiträge: 13
Registriert: 4. September 2016 12:46
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Landnahme, den finalen vierten Band der Elektron Saga von Jott Fuchs
Wohnort: Bad Arolsen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Frank Mause » 12. Oktober 2017 22:21

Für die wenigen, die den ersten Film nicht gesehen haben: Zufälligerweise läuft er heute abend 0:30h auf Arte.

Meine Meinung kurz gefasst: Ein würdiger zweiter Teil des Kultfilms: Wer vom ersten Teil fasziniert war, wird nicht enttäuscht! Wer hingegen das übliche Feuerwerk an Actionszenen konsumieren möchte, wird sich schwertun. Der Film setzt mehr auf Dialoge und Handlung sowie eine dichte, wenn auch leicht morbide Atmosphäre. Zugegeben: Wirklich Neues gibt es nicht; er ist vielmehr durch eine konsequente Weiterentwicklung des Themas eine gelungene Hommage an den originalen „Blade Runner“.

Meine Meinung auf einer Seite: https://www.frankmause.de/erwerb/sf-roman-kritiken/

Auch diese Folge gibt Raum für Spekulationen ...

Admin: Habe den Link korrigiert.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9034
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 13. Oktober 2017 06:57

Dein Link funktioniert nicht, da sind ... dazwischen.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Gast

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Gast » 13. Oktober 2017 14:33

Danke Uschi für Deine Aufmerksamkeit und den Admin für die Reparatur.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 6712
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 18. Oktober 2017 14:54

Film gesehen.

Ich fand den gut, aber auch etwas zu lange (meine Frau ist eingeschlafen, was aber auch an den neuen Lounge Sesseln im Kino liegen könnte).

Der Film war befriedigend, einfach weil nicht alles erklärt worden ist.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste