[Film] Ready Player One

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4665
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Bully » 11. Dezember 2017 22:49

Irgendwie verstehe ich die Eingangserklärung nicht: "Mein Vater hat mir den Namen gegeben. Er meinte, er klänge wie das Alter Ego eines Superhelden [...] _aber_ er starb, als ich klein war. Meine Mutter auch."
Wieso jetzt "aber"?
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11278
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 22. Januar 2018 16:39


Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11278
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 15. Februar 2018 18:33


Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2491
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 16. Februar 2018 10:19

Zwischen TRON und Tribute?
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11278
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 15. März 2018 18:49


Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2365
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 16. April 2018 18:01

Jetzt auch gesehen und für Lehrreich! befunden.
Der Film bietet großes Kino. Manchmal gibt es auch bei uns vor dem Film noch diesen Spruch mit der Synchronstimme von Robert de Niro:
Kino - dafür werden Filme gemacht. So dumm dieser Spruch manchmal auch scheinen mag: hier trifft er zu. Der Film braucht eine große Leinwand. Der Film braucht Atmos. Der Film braucht 3D. Fehlt auch nur eines davon so verliert der Film seine Opulenz.
Spielberg geht dabei zurück in die eigene Vergangenheit. Wie vor 30 Jahren schickt er Kinder und Jugendliche auf die Reise ins ganz große Abenteuer und lässt sie die Welt retten. Dabei verquickt er VR und RL und zeigt, dass das RL nur in der VR gerettet werden kann.
Spielberg bietet aber auch eine Botschaft, nämlich die, dass sich das wirkliche Leben eben nicht in einem VG abspielt oder hinter einer VR-Brille sondern im Hier und Jetzt. Die erste Maßnahme der Jugendlichen nach ihrem Sieg ist es, die Oasis jeden Dienstag und Donnerstag komplett abzuschalten, damit die Menschen sich im RL bewegen und reale Erlebnisse haben können; eine im Zeitalter von Smombies und Datenflatrates
sicher durchaus lehrreiche Botschaft.
Wie gesagt: großes Kino, opulent, rasant, schrill und bunt; manchmal von allem vllt auch etwas zu viel.
Die Chinesen scheinen diesen Film zu lieben; fast ein Drittel der Einspielergebnisse von 474 Mio. USD kommen aus China.
Mal schauen, wie sich das kommerziell entwickelt.
7/10 Clark-Kent-Brillen
Gast09

Benutzeravatar
Gast07

Re: [Film] Ready Player One

Ungelesener Beitrag von Gast07 » 23. April 2018 01:52

Wer einen kompletten Overkill an Effekten sehen will, soll sich den Film antun. Ich habe den Nachspann nicht mehr abgewartet, aber die zahl der beteiligten CGI-Studios dürfte einen neuen Rekord aufstellen.

Der Film ist eine eigenwillige Mischung aus Teenie- und Nerdfilm. Ich finde es nicht nachvollziehbar, warum Jugendliche im jahr 2045 - in dieser Zukunft spielt der Film - ausgerechnet den Giganten aus dem All als Idol auserkoren haben (siehe den Film von Brad Bird), aber Spielberg zieht alle visuellen Register für eine Konfrontation zwischen den rebellischen Jugendlichen und ihrem Kontrahenten - einem Konzern, der eben die Macht über die VR übernehmen will -, und benutzt dafür viele Symbole der Popkultur.

Wer also neben einem Hang zu überbordenden Spezialeffekten auch noch unter akuter Nostaligitis leidet oder sein Nerdwissen testen will, sei dieser Film empfohlen. Allerdings kann ich mir die Bemerkung nicht verkneifen, dass Spielberg bei seiner optischen Leistungsschau alle hemmungen verloren hat: was er mit Kubricks "The Shining" macht, ist schon ein Sakrileg. Er verwandelt berühmte Szene aus dem Film in ... na, ich will nicht zuviel verraten. Ich finde es merkwürdig, dass Kubricks Erben diese Verballhornung zugelassen haben.

Antworten