[Film] Marvel’s Captain Marvel

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5497
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 17. März 2019 15:28

Knochenmann hat geschrieben:
17. März 2019 15:12
Vielleicht wird ja DAS von ihr erwartet.
Kaum. Stadt-Geländewagen sind spritdurstig, platzvernichtend und in der Regel sehr teuer. Folglich ist die Kunden-Typologie im Segment der sportlichen Pseudo-Geländewagen recht genau bekannt. Und mit solchen Themen gewinnt man bei den Anhängern der automobilen Unvernunft einfach kein Blumentopf. Selbst der zeigefreudige Kosmopolit kann sich damit nicht identifizieren, da gilt ausschließlich: Status Sells... Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5497
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 17. März 2019 15:46

Habe ich übrigens schon erwähnt, dass ich im Bereich Marketing und Public Relations tätig bin? Und ihr müsst mir übrigens nicht glauben, fragt einfach Doop. Er ist nämlich ebenso wie ich Jurist, aber er ist als Chief Legal Officer tätig, er wird wohl mehr Erfahrungen mit solchen Verträgen haben als meiner einer. Ich bin nämlich bei der Putztruppe, ich werde erst gerufen, wenn das Fiasko bereits da ist und es gilt, möglichst schnell aufzuräumen und möglichst viel einfach unter den Teppich zu kehren – und so beredt, wie Frau Brie Larson aktuell schweigt, hat sie wohl bereits mit Kollegen von mir es zu tun gehabt, die gewöhnlich nur nach außen den Mr. Nice Guy mimen... Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4730
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Bully » 17. März 2019 18:06

Jetzt habe ich ihn (auch) gesehen.
Also, Brie Larson holt schon was aus der Rolle heraus, aber so interessant ist die Rolle halt nicht, weil sie sehr in Richtung Mary Sue geht:
- sie kann besser fliegen als Iron Man (und ist technisch genauso begabt)
- sie kann ihre Wut besser steuern als der Hulk
- sie kann mehr Schläge mit Stromwaffen wegstecken als der Gewittergott
- ihr Stern hat 60% mehr Zacken als der von Captain America
- ihr Anzug hat mehr High-Tec als der von Black Panther
- sie ist nicht so weltfremd wie Vision
- sie ist nicht so tot wie Quicksilver
- immerhin kann Scarlett Witch Leute hypnotisieren und Hawkeye kann besser zielen
- sie ist ansonsten eine normale junge Frau Ende 20 aus der Nachbarschaft wie Spidey, wenn Spidey eine Frau und Ende 20 wäre

Sie hat kein Kryptonit und keine wunden Punkte. Bzw., wenn sie am Ende
merkt, dass ihre Kameraden sie die ganze Zeit nur verarscht und ausgenutzt haben,
geht sie damit noch ziemlich gelassen um. Man vergleiche das mit der Wut, die Stark und Rogers aufeinander entwickeln, oder umgekehrt, mit dem Bedauern, das Thor entwickelt, als er seinen ersten Streit mit Loki hat. Und ihren
Gedächtnisverlust überwindet sie eigentlich auch nicht,
steckt ihn aber immerhin auch gut weg.
Aber gut, der Film soll nicht so super ernst sein, und sie entwickelt ja auch Humor, allerdings hat Fury mehr davon. Und nicht nur auf der unfreiwilligen Schiene. (Offenbar hatte der junge Fury mehr zu lachen als der alte, was jetzt aber auch ganz einfach die Folge von mehr Stress und Verantwortung sein kann.)
Ist also gut, aber nicht überragend.

Ansonsten, ein Meckerer: ihr Skrulltest taugt nichts. Mal abgesehen davon, dass sie Soldatin und keine Geheimagentin ist und sowieso noch nicht lange dabei ist, um darin viel Erfahrung zu haben - ein Skrullfury könnte die Erde schon länger infiltriert haben, und von daher in der Lage sein, ohne Stocken eine plausible Vorgeschichte für einen random Geheimdienstler zu erzählen. Weiterhin kennt sie die Erde nicht, und kann daher keine Unplausiblitäten erkennen (im Unterschied zu bei einem angeblichen Kree). Außerdem arbeiten die Skrull gerade an einem
Gedächtnislesegerät
, um ihre Schwachstelle zu kompensieren. Und, weiterhin, wenn Fury den Test bei ihr angewandt hätte, hätte sie ihn nicht bestanden. Eigentlich könnte sie selbst nicht wissen, ob sie nicht tatsächlich auch ein Skrull ist. (Dann wäre auch die ganze Mann-Frau-Diskussion durch, denn Skrull ändern ihr Geschlecht wie Leute mit Haaren ihre Haarfarbe.)
Und, im weiteren Zusammenhang, an einer Stelle ist sie wirklich sehr vertrauensseelig:
Eine Erinnerung/ein Traum, den sie von "früher" hat, hat ursprünglich einen Skrull und später den jungen Dumbledor als Gegner.
DAS soll irgendwas beweisen? Irgendwie hätte ich es deutlich besser gefunden, wenn sie das irgendwie kontrolliert hätte.
Aber Brie Larson kann ja auch nix fürs Drehbuch. (Oder vllt. nur am Rande.)
Anderswo known as Yart Fulgen

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6763
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von heino » 18. März 2019 07:16

Hier mal was zu Mings Behauptung das Bob Iger (der Chef von Disney) unzufrieden mit Brie Larson wäre:

https://heroichollywood.com/captain-mar ... -bob-iger/

Und dass der Rest von Mings Behauptungen einfach nur nachgeplapperte Gerüchte ohne jegliche Substanz sind, kann man hier nachlesen:

https://wegotthiscovered.com/movies/new ... ure-doubt/

Da steht das Wort "Gerücht" sogar groß in der Überschrift.

Nach nur 12 Tagen hat der Film inzwischen 760 Millionen USD eingespielt. Aber hey, Brie Larson sollte unbedingt wegen ihres geschäftsschädigenden Verhaltens gefeuert werden. Ming sagt das und der kennt sich ja schließlich mit sowas aus *bazinga*

https://www.boxofficemojo.com/movies/?i ... l2018a.htm
Lese zur Zeit:

Thomas Mann - Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10684
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 18. März 2019 07:43

Es gibt sogar eine wissenschaftliche Bezeichnung für Mings Verhalten, habe ich gerade entdeckt: Dunning-Kruger-Effekt.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2546
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 18. März 2019 09:59

:rotfl:
Wenn meine Recherche korrekt ist dann werden wir Brie Larson noch mindestens 6x im Marvel-Outfit bewundern können.
Gast09

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5497
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 18. März 2019 19:42

heino hat geschrieben:
18. März 2019 07:16
Da steht das Wort "Gerücht" sogar groß in der Überschrift.
Und? Ich habe immer explizit dazugeschrieben, dass es sich dabei um Gerüchte handelt, wie es z.B. auch Moviejones macht. Gerüchte sind immer unbestätigte Informationen, die eine gewisse Unsicherheit und Unvollständigkeit aufweisen, die aber stets von allgemeinem bzw. öffentlichem Interesse sind. Und Gerüchte sind stärker als die Wahrheit, weil wir alle auf Gerüchte angewiesen sind, weil ein jeder von uns tagtäglich Entscheidungen unter Zeitdruck, mit unvollständigen Informationen, nach bestem Wissen und Gewissen, treffen muss. C’est la vie...
Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5497
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 18. März 2019 21:06

Und Fakt ist: Captain Marvel ist nicht annähernd so erfolgreich wie Black Panther und das liegt schlicht daran, dass Brie Larson das Marvel-Cinematic-Universe-Publikum auseinanderdividiert. Es ist nämlich nie gut, das Publikum zu spalten oder zu beleidigen. Oder will neuerdings die Walt-Disney-Company keine weißen Männer mehr als Zuschauer? Ich zumindest würde nicht darauf wetten, das Brie Larson für 5 weitere Filme das Gesicht des Marvel Cinematic Universe sein wird. Und das Chrysler sauer über die Public-Relations-Eskapaden von Brie Larson war, ist übrigens kein Gerücht... Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7187
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Doop » 18. März 2019 22:40

Die Wette halte ich. Brie Larson wird noch fünf weitere Male Captain Marvel spielen.
Captain Marvel has 760 million reasons not to listen to trolls.

Es haben zahllose weiße Männer den Film gesehen. Wenn man auch nur einen Hauch von Selbstbewusstsein und / oder Verstand hat, ist einem entweder egal, was Frau Larson gesagt hat, oder man versteht, warum sie es gesagt hat.

Der Film nähert sich nach zwei Wochen der Milliarde Dollar im weltweiten Einspiel. Der einzige, der glaubt, der Film müsse erfolgreicher sein als „Black Panther“ sind neben Dir die Trolle. Die Einspielergebnisse von Doctor Strange und Ant-Man waren die Benchmarks, und da ist Captain Marvel aber sowas von drüber...
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5497
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood: Die Geschichte von Zeb
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 18. März 2019 22:46

Fakt ist: Jennifer Lawrence, Shailene Woodley, Daisy Ridley und Gal Gadot haben schon vor Brie Larson bewiesen, dass Kassenerfolge im Actiongenre nichts mit dem Geschlecht zu tun haben. Und Black Panther ist nach Einspielergebnis nicht mal annähernd so erfolgreich wie Avengers: Age of Ultron, Marvel’s The Avengers oder Avengers: Infinity War... Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2554
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 18. März 2019 23:03

Plötzlich ist Black Panther nicht mehr der Maßstab? Ah, diese Argumentation ist ja so entlarvend!
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7187
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Doop » 18. März 2019 23:03

Na und? Was haben Gal Gadot, Jennifer Lawrence oder gar Daisy Ridley mit dem Erfolg von Captain Marvel zu tun? Nichts. Im Übrigen hat schon Sigourney Weaver gezeigt, dass Frauen Actionfilme tragen können, allerdings hat Hollywood das dann über Jahrzehnte vergessen. Action und Frauen ging in Zeit zwischen Ripley und Carol Danvers fast nur zusammen, wenn es zumindest eine romantische Liebesgeschichte gab (Wonder Woman, Panem-Zyklus). Die Ausnahme ist „Atomic Blonde“.

Daisy Ridley ist nicht die tragende Hauptdarstellerin der neuen SW-Filme, nur eine von mehreren. Star Wars war immer Ensemble.

Wer „Fakt ist“ schreibt, beschreibt im Übrigen gerade keine Fakten, sondern fast immer nur seine eigene Meinung. So wie Du, Ming. :-D
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7187
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von Doop » 18. März 2019 23:05

Warum sind die Avengers-Filme erfolgreicher als die Marvel-Solo-Filme. Warum gucken mehr Menschen die Fußball-WM als die Bundesliga?
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9056
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von lapismont » 18. März 2019 23:36

Doop hat geschrieben:
18. März 2019 23:05
Warum sind die Avengers-Filme erfolgreicher als die Marvel-Solo-Filme. Warum gucken mehr Menschen die Fußball-WM als die Bundesliga?
42

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6763
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Marvel’s Captain Marvel

Ungelesener Beitrag von heino » 19. März 2019 07:45

Ming der Grausame hat geschrieben:
18. März 2019 21:06
Und Fakt ist: Captain Marvel ist nicht annähernd so erfolgreich wie Black Panther und das liegt schlicht daran, dass Brie Larson das Marvel-Cinematic-Universe-Publikum auseinanderdividiert. Es ist nämlich nie gut, das Publikum zu spalten oder zu beleidigen. Oder will neuerdings die Walt-Disney-Company keine weißen Männer mehr als Zuschauer? Ich zumindest würde nicht darauf wetten, das Brie Larson für 5 weitere Filme das Gesicht des Marvel Cinematic Universe sein wird. Und das Chrysler sauer über die Public-Relations-Eskapaden von Brie Larson war, ist übrigens kein Gerücht... Bild
Das ist mal wieder kompletter Blödsinn. Black Panther war die Ausnahme der Regel und das ist allen außer dir klar. Kein anderer Origin-Film hat die Milliarde angekratzt, BP hat da ganz stark vom Hype um den "ersten wirklich schwarzen Superhelden-Film" profitiert. CM hat weit mehr eingespielt als die ersten Filme von Iron Man, Thor und Captain America, und er wird noch eine Weile laufen. Dass das Publikum da "auseinander dividiert" wurde, ist nur mal wieder deine verquere Ansicht, die rein gar nichts mit der Realität zu tun hat. Und dass es immer Gerüchte gibt, macht ja die Tatsache nicht besser, dass du sie unkritisch weiter verbreitest, aber nur die raussuchst, die in deine in meinen Augen reichlich seltsame Weltsicht passen. Angesichts des Einspielergebnisses wird es Disney auch ziemlich egal sein, ob Chrysler sauer ist, wie man ja an den Äußerungen von Bog Iger sehen kann.
Lese zur Zeit:

Thomas Mann - Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Antworten