[Film] Spider-Man: Homecoming

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2271
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: [Film] Spider-Man: Homecoming

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long » 26. Juli 2017 18:32

Gast09 hat geschrieben:
26. Juli 2017 11:53
Lassma.
Gast09 zeigt sich beratungsresistent.
Und wenn Michael Keaton im nächsten Film nicht mitspielen sollte, dann hätte ich 12€ gespart.
Gast09
5,99 € für die DVD, wenn du geduldig genug bist. 8-)
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4375
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Spider-Man: Homecoming

Ungelesener Beitrag von Bully » 11. Oktober 2017 22:51

Tante May wird mit jedem Reboot jünger, aber Onkel Ben ist toter denn je.

Spidey ist im richtigen Alter und verhält sich passend, also genau "richtig".

Er hat aber keinen Spinnensinn mehr, sondern Hightec. Soviel zum Thema, man könne Jahrzehnte alte Narrationen nicht ändern. Aber irgendwie macht ihn das zum Subunternehmer von Tony Stark, und eigentlich macht das Iron Man viel präsenter als zwei, drei Gastauftritte.
Und ich bin nach wie vor Fan organischer Spinndrüsen...

Ansonsten: gute Schauspieler, guter Gegner, alles toll, nur die Fährenszene sah völlig unecht aus. Nach etwas Nachdenken fiel mir auch ein, warum:
Wenn sie bis zum Kiel zerteilt ist, müsste sie sehr schnell volllaufen. Noch schneller würden aber die beiden Hälften kentern, weil ihre Schwerpunkter weite außen liegen als die Schwerpunkte der Verdrängungskörper, und weil für die Schwimmstabilität das kleinste Flächenmoment 2. Grades des Wasserlinienrisses wichtig ist. Ein halb so breiter Schwimmkörper kann allein deshalb kentern, weil er halb so breit ist.
Ja, in einem Film mit unrealistischen High-Tec-Anzügen soll man nicht zu pingelig sein, aber war das eine High-Tec-Fähre?
Anderswo known as Yart Fulgen

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6158
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Spider-Man: Homecoming

Ungelesener Beitrag von heino » 12. Oktober 2017 07:37

Mich hat da viel mehr dran gestört, dass es so eine Szene in fast jedem Spidey-Film gibt. Im ersten mit Toby Macguire ist es eine Seilbahn, im zweiten ein Zug usw. Das wird langsam echt nervig.
Lese zur Zeit:

Stephen King - Doctor Sleep
Connie Willis - The winds of Marble Arch

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4375
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Spider-Man: Homecoming

Ungelesener Beitrag von Bully » 12. Oktober 2017 14:37

Naja, irgendwen oder -was muss er schon retten. Und das man sich als Filmmacher denkt: "Welche spektakuläre Rettungsaktion gab's noch gar nicht?", geschenkt.
Aber hier erfolgte die Rettung per Physik-Bug. Buguser!
Anderswo known as Yart Fulgen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lapismont, Pogopuschel und 2 Gäste