[Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4628
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Bully » 16. April 2018 11:56

Beim "Hundertjährigen" Krieg dachten sich die Leute bestimmt: "Hundert Jahre Krieg sind schlimm genug. Und zwischendurch gab's ja auch mal längere Waffenruhen. Nehmen wir einen nicht ganz so schlimmen Namen. Wird hoffentlich nicht so bald einen ähnlich langen Krieg geben, mit dem man den jetzt verwechseln würde. Toitoitoi..."

Dass die Ratio bei irrationalen Dingen nicht so richtig greift, ok, aber dass die Ratio bei Dingen nicht greift, die man sich selbst ausgedacht und entwickelt hat, und bei denen man sich sonst super viel Mühe gibt, müsste eigentlich nicht sein.
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7183
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. April 2018 12:08

Das ist alles eine Frage der Granulierung und des zeitlichen Abstands. Vielleicht spricht man im Jahre 10.000 nicht mehr vom Hundertjährigen Krieg, Sieben Tage Krieg, 2. Weltkreig, 3, Golfkriegt usw. sondern einfach vom 1000 jährigen Krieg.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9052
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 16. April 2018 13:35

Bully hat geschrieben:
16. April 2018 11:56

Dass die Ratio bei irrationalen Dingen nicht so richtig greift, ok, aber dass die Ratio bei Dingen nicht greift, die man sich selbst ausgedacht und entwickelt hat, und bei denen man sich sonst super viel Mühe gibt, müsste eigentlich nicht sein.
Greift doch. Es ist nur nicht deine Ratio, die da greift.

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4628
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Bully » 17. April 2018 13:28

L.N. Muhr hat geschrieben:
16. April 2018 13:35
Bully hat geschrieben:
16. April 2018 11:56

Dass die Ratio bei irrationalen Dingen nicht so richtig greift, ok, aber dass die Ratio bei Dingen nicht greift, die man sich selbst ausgedacht und entwickelt hat, und bei denen man sich sonst super viel Mühe gibt, müsste eigentlich nicht sein.
Greift doch. Es ist nur nicht deine Ratio, die da greift.
Wessen Ratio greift denn dann?
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9052
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr » 17. April 2018 13:43

Die von jemand, der nicht du ist. Idealerweise bei dem, der sich das ausgedacht hat (was auch nicht du warst).

Dass bei deinen Superheldenfilmen deine Ratio greifen würde, glaub ich dir, aber aktuell drehst du ja keine. Ich warte mal auf deinen ersten Film zwecks Logikkontrolle.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4825
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Ann Leckie: Das Imperium
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 25. April 2018 19:44

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4825
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Ann Leckie: Das Imperium
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 25. April 2018 19:57

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11713
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 25. April 2018 22:14

Hier meine Filmkritik: https://www.sf-fan.de/filmkritik/filmkr ... hanos.html

Egal was alle zuvor sagten - das ist doch nur Teil 1 der Geschichte.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4825
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Ann Leckie: Das Imperium
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 26. April 2018 14:08

„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2298
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 26. April 2018 18:05

Gesehen und für Hard Core! befunden.
Ich hatte nie besonderes Interesse, diesen Film zu sehen. Das was an Teaser, Trailer und Meinungspartikel an mich herangeweht ist, hat mich eher abgeschreckt. Vielleicht hätte ich auf meine innere Stimme hören sollen; aber OK, wer 20 Marvel-Verfilmungen gesehen hat schaut sie auch die 21. an.
Nahezu alle meine, ich will nicht sagen: Befürchtungen, aber dennoch: Bedenken wurden erfüllt.
In diesem Film spielen fast nur Superhelden mit. Nahezu jeder, der mehr als 10 Worte sagt, ist ein Marvel-Superheld. Eine der wenigen, vielleicht sogar die einzige rühmliche Ausnahme (neben Pepper) bildet der hier im Genre wohl bekannte und gern gesehene Busfahrer, der es nach meiner Erinnerung immerhin auf 13 Worte bringt.
Ansonsten nur Heldengetümmel. Und fast nur Kämpfe, was bei dem Titel des Films allerdings nicht wirklich überrascht.
Dieser Film ist ein Film für Hard-Core-Fans. Wer zuhause nicht in Spiderman-Bettwäsche schläft ist hier eher fehl am Platz. Aber OK, Toleranz ist angesagt; schließlich gehöre zumindest mal ich hier nicht zu der direkten Zielgruppe - also bitte! Sei Leidensfähig!
Aber irgendwann reicht es dann. Nach spätestens 60 Min (60 von 146) ist das ständige Geblitze, die ständigen Explosionen, das ständige Herumgefliege, das ewige lautstarke Geballere einfach nur ermüdend. Und wenn sie dann irgendwann in die völlige Absurdität abgleiten und sich an Kampf um Rom oder HdR EP2 erinnern, mithin also auf den taktisch klug durchdachten Einsatz ihrer Superkräfte zugungsten eines mittelalterlichen Schlachtengetümmels verzichten, dann sitzt du da in deinem Kinosessel, du spürst das Jucken deiner 3D-Brille und denkst dir: Thermalbad wäre besser gewesen.
Wie lange wird Robert Downey jr. das noch mitmachen? Sein Iron Man ist mittlerweie derart hochgerüstet, dass es schon fast lächerlich wirkt. Der Film bietet einen guten Einstieg in den Ausstieg - wird er ihn nutzen?
Peter Dinklage hier mal als Riese: ein kleiner aber feiner Regie-Trick.
Nun gut, ich werde mir die Fortsetzung dieser Fortsetzung sicher auch anschauen; sagen wir mal: der guten Ordnung halber. Schließlich will ich wissen, wer sich noch in einen Schwarm fliegender Weeta-Bix verwandelt und ob Cobie Smoulders mehr als nur eine Nebenrolle spielt.
Aber gleichwohl: Ich sollte mir was zum lesen mitnehmen.
6/10 Pubertierenden Baum-Teenies
Gast09

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6570
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Doop » 28. April 2018 10:54

Ich liefere dann mal die Gegenrede.

„Infinity War“ ist ein Brett von einem Film. Fast jeder Hauptcharakter hat seine Momente im Scheinwerferlicht, die Chemie der Charaktere untereinander stimmt einfach. Thanos ist der bislang beste Marvel-Filmbösewicht, sogar besser als Loki, besser als der Geier und besser als Killmonger. Ein Bösewicht von Wagerischen Proportionen. Thor und „Kaninchen“ sind das neue Dream Team. Es gibt zwar ein paar Kleinigkeiten, die ich kritisieren würde
Wo ist die Walküre? Mehr als diese kurzen Blicke haben sich Bruce und Natasha nicht zu sagen? Seit wann ist der Hulk so ein Angsthase?
Zwei Tipps: Achtet auf den Hüter des Seelensteins und auf die Abspannszene mit dem intergalaktischen Notfall-Beeper!

10 von 10 riesigen Zwergen.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8252
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Thomas Hardy – Aufruhr der Herzen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von lapismont » 28. April 2018 11:50

Zwerge sind immer riesig!
Nachwuchs Eins empfiehlt den Film. Dabei fand er BP nur mittelprächtig.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 4825
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Ann Leckie: Das Imperium
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 28. April 2018 15:45

breitsameter hat geschrieben:
25. April 2018 22:14
Egal was alle zuvor sagten - das ist doch nur Teil 1 der Geschichte.
Marvel-Produzent Kevin Feige hat aber bereits bestätigt, dass Avengers 4 eine fundamentale Zäsur im Marvel Cinematic Universe darstellen wird. Die Verträge von Scarlett Johansson, Chris Hemsworth, Robert Downey jr., Mark Ruffalo, Chris Evans und Jeremy Renner laufen nämlich aus.
Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6570
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von Doop » 28. April 2018 15:59

Zum einen wissen wir nur aus Gerüchten, welche Verträge auslaufen. Zum anderen kann man Verträge verlängern oder neu abschließen. Und der „Black Widow“-Film mit ScarJo ist schon bestätigt. Und schlussendlich: Florian hat die (voraussichtliche) Zäsur ja nicht bestritten.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6395
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Marvel's Avengers: Infinity War

Ungelesener Beitrag von heino » 28. April 2018 16:03

Tja, was soll ich sagen? Nach den letzten 3 MCU-Filmen, die immer alle erheblich zu albern waren (besonders der letzte Thor-Streifen), ist der hier zwar humorvoll, behält aber an den richtigen Stellen den nötigen Ernst und das erforderliche Pathos bei. Thanos ist wesentlich besser umgesetzt, als ich erwartet hatte, der Streifen ist trotz seiner Länge nie langweilig und technische Patzer leistet man sich auch nicht.
Dass der Streifen entgegen aller Behauptungen von Feige und den Russos ein offenes Ende haben würde, habe ich erwartet, das kann bei der Vorlage gar nicht anders sein. Der Struktur der Vorlage folgt der Film trotz aller Änderungen auch weitgehend, aber ich denke, Avengers 4 wird gezwungen sein, davon dann doch abzuweichen. Leider war aufgrund der bereits fest angekündigten nächsten MCU-Filme für mich die Szene, die mich am meisten hätte ergreifen sollen, etwas flach, aber das schmälert den guten Eindruck nur minimal.

9 von 10 Neutronensternen
Lese zur Zeit:

Daryl Gregory - Afterparty
Aliette de Bodard - Servant of the underworld

Antworten