Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Das Science-Fiction-Forum für alles, was den SF-Fan interessiert und bewegt!
Benutzeravatar
conanboy
Fan
Fan
Beiträge: 86
Registriert: 16. Dezember 2009 00:14
Land: Deutschland

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von conanboy »

bukaman » Dienstag 25. Mai 2010, 20:02
Musik sortieren ist (für mich) ganz simpel.
1. nach Genre
Ist es wirklich so simpel? Vor allem das mit der Genre-Einordnung, sowohl bei Musik, als auch bei Fimen, als auch bei SF-Filmen. Ich nenne Beispiele.
In welchen Ordner gehört die Coverversion der Deftones von Duran Duran's "The Chauffeur"? In den Deftones-Ordner? In den Coverversionen-Ordner? In den Duran-Duran-Ordner?? Genremäßig gehört die Deftone-Version(live) in den Deftone-Ordner. Nein, in den Coverversion-Ordner, Unterordner Coverversionen. Besser wäre vielleicht der Ordner "rock/modern/covers/80s", oder doch besser "rock/deftones/live/cover".

Und wo stell ich jetzt Kafkas "Verwandlung" hin? Da hat ein Typ das Problem, dass er sich über Nacht in einen Käfer verwandelt hat, und seine Familie findet das uncool. Eigentlich ist das ein Fantasy-Roman, ein Typ verwandelt sich in ein Tierchen. Findest du aber in der Buchhandlung nicht in der Fantasy-Abteilung.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7603
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von Doop »

All Deine Beispiele zeigen eines sehr deutlich: Schubladen sind unsinnig und führen zu selbigem Denken. Jeder sortiert die Dinge dahin, wo er sie haben will.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
achimh
SMOF
SMOF
Beiträge: 1592
Registriert: 9. Dezember 2008 11:52
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Chiang, Tad - Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes (C)
Wohnort: Wendland, (Freie Republik)
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von achimh »

Doop hat geschrieben:All Deine Beispiele zeigen eines sehr deutlich: Schubladen sind unsinnig und führen zu selbigem Denken. Jeder sortiert die Dinge dahin, wo er sie haben will.
:prima: absolut richtig.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12557
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

achimh hat geschrieben:
Doop hat geschrieben:All Deine Beispiele zeigen eines sehr deutlich: Schubladen sind unsinnig und führen zu selbigem Denken. Jeder sortiert die Dinge dahin, wo er sie haben will.
:prima: absolut richtig.
Bei all den Problemen, die es sonst gibt, bürde ich mir bestimmt kein Sortierproblem auf. Ich kenne den Inhalt schließlich und habe keine öffentlich zugängliche Bibliothek, also ist es piepegal, wie ich was sortiere, solange ich es nur wiederfinde. Genres sind mir völlig schnurz. Gekauft wird, was gefällt, und wenn es mir doch nicht gefällt (ein Buch zB), verkauf ich es wieder.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
conanboy
Fan
Fan
Beiträge: 86
Registriert: 16. Dezember 2009 00:14
Land: Deutschland

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von conanboy »

Ich stimme zu: Schubladendenken ist böse, und abzulehnen (außer beim Socken-Sortieren). :)

Darf ich zurück zum Thema kommen? Ich nenne FIlme, Ihr sagt die Zuordnung (SF, Fantasy, sonstiges):

- Im Auftrag des Teufels
- Minority Report
- Memento
- Kampf um Endor
- Godzilla
plus Kafkas "Erzählung " "Die Verwandlung" (wo sich der Typ in einen Riesenkäfer verwandelt)

Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

Will ich mal versuchen konstruktiv zu sein.

- Im Auftrag des Teufels: Okkult-Horror
- Minority Report: Science Fiction
- Memento: Streng genommen ein Krimi, aber die Art wie er erzählt wird, macht den Film durchaus einem phantastischen Erlebnis.
- Kampf um Endor: siehe Star Wars. Für die einen ist das Science Fiction, oder Space Opera, für andere ist das Science Fantasy. Gilt *Schrott* als Genre?
- Godzilla: Monster-Movie, bzw. Science Fiction.

Kafka ist allgemein Phantastik. "Die Verwandlung" geht durchaus als Horrorstorie durch.

Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter

Benutzeravatar
conanboy
Fan
Fan
Beiträge: 86
Registriert: 16. Dezember 2009 00:14
Land: Deutschland

Re: Was genau ist SF, Fantasy und Co?

Ungelesener Beitrag von conanboy »

molosovsky » Dienstag 1. Juni 2010, 06:30
Will ich mal versuchen konstruktiv zu sein.
Herzlichen Dank für den Versuch! Ich weiß, die Frage ist eigentlich "rein akademisch". Aber sie interessiert mich trotzdem.
(Achtung, jetzt kommt ein Super-Witz!):
molosovsky » Dienstag 1. Juni 2010, 06:30
- Kampf um Endor: siehe Star Wars. Für die einen ist das Science Fiction, oder Space Opera, für andere ist das Science Fantasy. Gilt *Schrott* als Genre?
"Wir haben 100 Leute gefragt: Ordnen SIe "Kampf um Endor" genremäßig ein. "Schrott" ist die Top-Antwort!" :lol:

Ich hab mal ne allgemeine Frage: Wenn Ihr in irgendeinem Forum auf einen Thread stoßt, der Euch eigentlich gar nicht interessiert, was macht Ihr dann?
A) "Ist ja sonst nix los hier, also lasse ich mich herab, und versuch mal, konstruktiv zu sein..."
B) "ich sage dem Threadstarter ganz deutlich, dass sich niemand hier für sein Thema interessiert"
C)"ich poste einfach nix, weil mich das Thema nicht interessiert"

Ich persönlich neige zu Antwort C, aber da gehöre ich offenbar zu einer Minderheit. Wie seht Ihr das? Bzw. was haltet Ihr für die korrekte Verhaltensweise?

Antworten