Suche Sci-Fi-Geschichte aus DDR-Zeit

Das Forum für Suchanfragen - ihr sucht ein bestimmtes Buch, Comic oder Video? Hier seid ihr richtig!
Benutzeravatar
thomas7

Suche Sci-Fi-Geschichte aus DDR-Zeit

Ungelesener Beitrag von thomas7 »

Guten Tag, ich benötige Hilfe bei der Suche nach einer bestimmten Sci-Fi-Geschichte, die ich als Jugendlicher zu Beginn der 80er Jahre gelesen hatte.
Soweit ich mich erinnere, war es ein Buch, das in der DDR verlegt wurde (wahrscheinlich schon in den 70er Jahren) und das mehrere Sci-Fi-Geschichten enthielt. Ich glaubte eine Weile, es handle sich um das Buch "Index J81 arbeitet für Mr. Faust", aber da hatte ich mich geirrt.
Zur von mir gesuchten Story: Es geht um einen Mann, der in einer autorität regierten Stadt ein Kino aufsucht, in welchem alle Sinne angesprochen werden (man ist sozusagen "drin" im gezeigten Film). Durch eine Verwechslung wird er nach Beginn der Vorstellung von Mitgliedern einer Widerstandsbewegung aus dem Kino geschleust und kann nach gefahrvoller Flucht ein freies Land erreichen ...
Die Geschichte endet damit, dass er erwacht und feststellt, dass er nur den "Film" im Kino erlebt hat.
Interessant fand ich, dass in den letzten Sätzen der Geschichte erzählt wird, dass man die Stadt jederzeit verlassen kann und einen niemand daran hindert - nur dass es außerhalb der Stadt nur Steppe gibt ...
Kennt jemand die Geschichte?
Kann mir jemand bitte sagen, in welchem Buch sie veröffentlicht wurde?

Ich suche noch eine zweite Sci-Fi-Geschichte, die ich zu Beginn der 80er Jahre in der DDR las.
Diese zweite Geschichte spielt im Norden der USA und handelt davon, dass Bären (ja, Bären!) mit menschlichen Händen ausgestattet und dann von Gangstern für Verbrechen eingesetzt wurden.
Kennt jemand diese Geschichte?
Kann mir jemand bitte sagen, in welchem Buch sie veröffentlicht wurde?

Ein herzliches Dankeschön im Voraus!
Freundliche Grüße
Thomas
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8122
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche Sci-Fi-Geschichte aus DDR-Zeit

Ungelesener Beitrag von Doop »

Bei der zweiten Geschichte könnte ich mir vorstellen, dass sie in einem der Timothy-Truckle-Bücher von Gert Prokop vorkam (Wer stiehlt schon Unterschenkel / Der Samenbankraub).
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)
Antworten