Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

CPL386
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 203
Registriert: 2. Januar 2021 21:48
Land: Deutschland

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von CPL386 »

Öhm... Elfenwerk? ^^
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14361
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

So schlimm finde ich es nicht. Es ist halt ein Romantic Fantasy-Teenager-Drama, und das Interessante dabei ist, dass als Exotik mal nicht Asien oder Arabien herhält, sondern Russland.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11192
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von lapismont »

John Wick 3
Was für ein brutaler Film, etliche Actionszenen waren zu lang und enthielten zu viele Hinrichtungen. Fragte mich ständig, woher die verschiedenen Banden ihre Leute holen, wenn sie einfach überrannt werden können. Nach den Gemetzeln dürfte es schwer sein, neues Personal zu bekommen.
Gefallen hat mir der Ausbau der Mythologie, der Fim wurde dadurch besser als Teil 3.
Also insgesamt ein toller Actionfilm, mit einigen Längen und blödsinniger Gewalt. Und Tiere zum Töten zu missbrauchen ging mir arg auf den Keks.
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7133
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino »

Die True Crime-Doku "The Sons of Sam" habe ich nach der zweiten Folge abgebrochen, die war einfach zu langweilig und unglaubwürdig. Es um um den Journalisten Maruy Terry, der nicht glauben wollte, dass der als Son of Sam bekannt gewordene Serienmörder David Berkowitz seine Verbrechen alleine verübt hat, sondern davon überzeugt war, dass es sich um eine satanistische Verschwörung gehandelt hätte. Diese Überzeugung lässt sich ganz einfach dadurch widerlegen, dass die Morde mit der Verhaftung von Berkowitz ein sofortiges Ende fanden, aber Terry hat sich komplett in seine Theorie verrannt und sowohl ein Buch dazu veröffentlicht als auch mehrere TV-Dokus darüber produziert.
Ich hatte gedacht, die Doku könnte auf irre Weise unterhaltsam sein, stattdessen ist sie nur öde.

Dafür habe ich mit der schwedisch-dänischen (und vom ZDF koproduzierten) Krimiserie "Die Brücke" begonnen. Es geht darum, dass eine Leiche auf der schwedisch-dänischen Grenze auf besagter Brücke gefunden wird und die Polizei beider Länder gemeinsam die Ermittlungen angeht. Im Verlauf der ersten beiden Folgen (weiter bin ich noch nicht) stellt sich heraus, dass der Täter wohl ein Hühnchen mit der schwedischen Gesellschaft zu rupfen hat und seine Morde auf gesellschaftlichen Probleme aufmerksam machen sollen.
Im Kern ist das eine typische Buddy-Geschichte mit zwei ungleichen Ermittlern (sympathischer Halbmacho auf dänischer, Autistin ohne jegliche soziale Kompetenz auf schwedischer Seite), die sich zusammenraufen müssen. Das ist gut geschildert, beide Figuren sind hochsympathisch, es werden schon in den ersten beiden Folgen jede Menge Fährten ausgelegt und alles ist bisher sehr spannend. Bin gespannt, ob das so bleibt.
Lese zur Zeit:
David Mitchell - Utopia Avenue
Benutzeravatar
Master of Tragedy
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 224
Registriert: 4. Februar 2013 13:19
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Master of Tragedy »

"Die Brücke" ist auch durchgehend sehr spannend. Da kann man sich alle 4 Staffeln gut anschauen.
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10134
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Gesehen:

Vergil - die Totenwache

Sehr schöner Horrorfilm der mit dem jüdischen Glauben arbeitet. Gute Mischung aus Jump Scares und einer bösartigen Athmospähre, und eine wirklich hervorragende Kameraarbeit.

Solle man sich anschauen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Gantenbein

The Patch (Amazon Prime)

Ungelesener Beitrag von Gantenbein »

Bin zufällig auf diese Serie gestoßen. Aaron Paul (bekannt aus Breaking Bad) ist Mitglied einer als "Bewegung" bezeichneten Sekte. In den ersten Folgen kommt der Wohlfühlfaktor der Sektenmitglieder gut rüber. Ich konnte gut nachvollziehen, was die Menschen in die Sekte gebracht und über lange Zeit in dieser gehalten hat.
Ab der Mitte der ersten Staffel tuen sich die (nur teilweise erwartbaren) Abgründe der Hauptfiguren auf. Die zweite Staffel habe ich in zwei Sessions gesehen - dazu neige ich sonst eher nicht.
Benutzeravatar
Gantenbein

The Path :-)

Ungelesener Beitrag von Gantenbein »

Peinlich, peinlich : "Der Patch" ist etwas völlig anderes - den muss ich heute noch fertig bekommen :naughty:
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14361
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ist zwar zwischen 2018-19 gelaufen, aber ich hab's jetzt erst gesehen - gestehe ich, obwohl ich Armistead Maupin folge und Fan der Stadtgeschichten bin. Die original Miniserie von 1993 kenne ich nicht, aber anlässlich des Todes der großartigen Olympia Dukakis habe ich mir jetzt die zehn Folgen reingezogen.
Stadtgeschichten
Ich war in San Franciso für drei Tage zu Besuch, das war genau zu der Zeit, als die erste Miniserie gedreht wurde, aber entdeckt habe ich Maupin erst durch den "Night Listener" (zuerst durch den Film). Das war bereits in den 2000ern, im ersten Jahrzehnt. Was ich sagen wollte, obwohl die Stadtgeschichten aus den 70ern stammten, habe ich so viel wiedererkannt durch meine Reise >20 Jahre später und wurde sofort Fan davon. Ich fand nicht alles gut, vor allem dann, wenn die Barbary Lane verlassen wurde. Dann in den 2000ern kamen nachfolgende Romane, zuerst "Michael Tolliver lebt", "Mary-Ann im Herbst" und "Die Tage der Anna Madrigal". Mouse' Geschichte hab ich herzzerreißend geliebt, aber weder Mary-Anns Geschichte (die Figur hab ich gehasst, von Anfang an) und der letzte Band, der beim "Burning Man" stattfindet, konnten mich überzeugen. Die hat Maupin irgendwie für sich selbst geschrieben.
Jedenfalls, als Maupin seinen unendlichen Kummer auf FB auf Olympias Tod ausdrückte, musste ich mir endlich die aktuelle Miniserie ansehen, und jetzt habe ich sie ratzfatz durchgezogen. Sie ist gewissermaßen eine Mischung der letzten drei Bände, na, eigentlich eher der letzten zwei Bände, wobei Anna im Buch, was jeder erwartet hat, nicht gestorben ist. Hier habe ich jede Menge Taschentücher verbraucht.
Äh, also Fazit: Wer die Stadtgeschichten mag, muss sich die Miniserie ansehen.
Wer sie nicht kennt, wird nicht durchblicken und sich denken: Hä? Haben die alle nicht die Latten am Zaun? Die Antwort lautet: :headbanger:
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14361
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Der Prinz aus Zamunda 2 - es fehlen eigentlich noch 48 Minuten, weil Gerald in die Arbeit musste, aber ich kann trotzdem jetzt schon feststellen, dass das bei dem Kackwetter eine willkommene Wohltat ist. Prächtige Kostüme, Schauspieler, die Spaß haben (bei Wesley Snipes merkt man sehr deutlich, dass er öfter kaum an sich halten kann), und also hab auch ich Spaß dran. Klar ist das total seicht und Storyline eigentlich nicht vorhanden, aber was soll's, ich amüsiere mich und kann lachen. (der erste Teil war jetzt so gut auch nicht)
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11192
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von lapismont »

The Lobster
Ein Film aus dem Jahre 2015, der komplett an mir vorbeigegangen ist. Eher ein Fantasyfilmfestfilm.
Eine Welt, in der Singles zu Tieren gemacht werden. Aber es gibt die Chance, in einem rigiden Hotel, eine neue Partnerschaft zu beginnen. Nebenbei jagt man dann Singles …

Das ist so ein Film, nach dem man erst mal fertig ist. Aber mit Rachel Weisz! Und Olivia Colman!
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14361
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 25. September 2020 07:07 Enola Holmes

Der hat richtig, richtig Spaß gemacht. Fröhlicher Eskapismus in eine harmlose Welt mit einer tollen Hauptdarstellerin.
Und jetzt ist Teil 2 in Planung! Yay!
http://www.robots-and-dragons.de/news/1 ... len-zuruck
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3677
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 10. Mai 2021 20:05 Ist zwar zwischen 2018-19 gelaufen, aber ich hab's jetzt erst gesehen - gestehe ich, obwohl ich Armistead Maupin folge und Fan der Stadtgeschichten bin. Die original Miniserie von 1993 kenne ich nicht, aber anlässlich des Todes der großartigen Olympia Dukakis habe ich mir jetzt die zehn Folgen reingezogen.
Da hatte ich bei Erscheinen die erste Folge der Netflix-Fortsetzung gesehen, aber gemerkt, dass mir das Vorwissen zu den Figuren fehlt. Aktuell lese ich den ersten Band von Maupin. Sehr witzig geschrieben, mit viel Stadtflair aus den 70ern.
Meine Internetseite (mit Buchbesprechungen): http://lesenswelt.de/
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4291
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

"Harter Brocken", Teil 1 bis 3. Deutsche Krimiperle mit einem gemächlichen, normalen Polizisten und sehr viel Kriminalität für Harz-Verhältnisse.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11192
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Goya – oder Der arge Weg der Erkenntnis von Konrad Wolf

75 Jahre Defa werden gefeiert und wir haben mit diesem Zweiteiler begonnen, der als deutsch/sowjetische Kopruduktion entstand.
Sehr farbenfroh, aber seltsam distanziert. Beeindruckende Kulissen, meist Bulgarien und viele der dramatischen historischen Ereignisse werden nur mit Goyas Bildern erzählt,
Konrad Wolf war einer der interessantesten Regisseure der DDR, nicht nur durch seine Familie.
Antworten