[tv] "terra nova" von spielberg

Amtranik
BNF
BNF
Beiträge: 821
Registriert: 14. Juli 2009 22:06
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Amtranik »

Montag hat geschrieben:Mir auch. Ich hab nur die ersten paar Folgen gesehen. Und die wirkten tatsächlich wie der tausendste Aufguss von Star Trek TNG.
Gut, das verwundert auch nicht, hat ja immerhin Brannon Braga hier seine Finger im Spiel, der ja auch Schreiber für diverse Trek-Folgen war.
Aber vielleicht war ich auch einfach die falsche Zielgruppe. Ich glaube, das soll mehr so Familienunterhaltung sein.
Es tut mir leid aber das werte ich als Beleidigung von TNG.

Selbst nach 25 Jahren ist das noch um längen besser als Terra Nova. Ganz davon abgesehn das ich einfach nur verwundert bin wo den TNG und TN auch nur Ansatzweise Parallelen aufweisen? Ich gehe schwer davon aus das Du diese Ansicht exklusiv hast.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Montag »

Amtranik hat geschrieben: Ich gehe schwer davon aus das Du diese Ansicht exklusiv hast.
Ich weiß zwar nicht, was dieser Satz bedeutet, aber ich kann meine Meinung ja mal in ein paar mehr Sätzen ausbreiten:
Es ging mir vor allem um die Struktur der ersten paar Folgen (denn mehr habe ich nicht gesehen).
Es gab diese Folge, in der einige krank werden und ihr Gedächtnis verlieren. Es fängt mit diesem Außenposten an. Spannung soll aufgebaut werden und es stirbt genau die Person, von der wir das auch erwartet haben (interessiert uns aber nicht, weil wir den nicht kennen). Dann kommt das Intro. Und jetzt wissen wir schon genau, was passieren wird. Es wird ein Team hingeschickt, die stecken sich an und ein Rennen gegen die Zeit beginnt, bevor alle ihre Erinnerung verlieren. Das schaffen die Helden natürlich (wie könnte es auch anders sein), allerdings ohne irgendwelche Opfer zu bringen, sondern durch pures Technobabble. Und wo wir bei Technobabble sind, ganz zum Schluss wird der Reset-Knopf gedrückt und der Status-Quo von vor der Folge wird wieder eingesetzt.
Wir wissen wie diese Stories ablaufen, weil wir solche schon bei TNG zu Hauf hatten. Daher der TNG-Vergleich. Und ja ich muss es sagen: Bei TNG gab es diesen Reset-Knopf auch. Da konnte die Folgen noch so spannend sein und die ethischen Dilemmata noch so verzwickt, am Ende hieß es "Machen sie es so!" und die Crew flog mit ihrem Luxus-Hotel-Raumschiff weiter. Das ist konsequenzloses Story-Schreiben, das in Voyager seinen Höhepunkt fand und meiner Meinung der Hauptgrund ist, war Star Trek als Serie sterben musste.
Ron Moore hat aus dem Fehler gelernt.
Brannon Braga nicht.

Amtranik
BNF
BNF
Beiträge: 821
Registriert: 14. Juli 2009 22:06
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Amtranik »

Ich kenne nur den Pilotfilm von Terra Nova, aber der war so schlecht, das ich das nicht mehr weiter geschaut habe. Das Du es dennoch geschafft hast weitere Folgen zu schauen zeigt nur deine Leidensfähigkeit, insbesondere weil dein Verweis auf ST auf eine eigentlich weitaus peniblere Wertung von Unterhaltung hinausläuft. Selbstredend stimmt deine Bewertung von TNG. So funktioniert allerdings unterhaltung nun mal, das hast Du ja selber schon diagnostiziert. Falls Du das alles bereits vom Ansatz her über hast ( erinnert mich jetzt übrigens an ein gutes Buch das ich gerade lese " Das Leben des Lazarus Long von Heinlein") hast Du wohl einfach schon zuviel TV konsumiert. Oder Du bist eventuell bereits 92, hast einfach schon alles erlebt und dann wird das Leben und seine Möglichkeiten halt immer mehr vorhersehbar und langweilig. Aber mal Spaß beiseite. Würde Terra Nova an den von dir angesprochenen auch dem Geschmack und vor allem der Gewöhnung geschuldeten Kriterien kranken würde ich ja noch nix sagen. Es gibt wenige bis gar keine TV Shows die anders funktionieren dröselt man es mal akribisch auf. Aber alleine der Pilot von TN ist dümmer inszeniert als die Polizei erlaubt. Ich kann immer noch kaum glauben das es an einem Projekt wo angeblich solche Geldmittel fließen derartiger Diletantissmuss gedulded wird. Dein Vergleich TN - TNG ist willkürlich. Der würde auch strenggenommen auf 99,9 Prozent der übrigen Fernsehunterhaltung zutrefffen.

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3601
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Montag hat geschrieben:
Amtranik hat geschrieben: Ich gehe schwer davon aus das Du diese Ansicht exklusiv hast.
Ich weiß zwar nicht, was dieser Satz bedeutet, aber ich kann meine Meinung ja mal in ein paar mehr Sätzen ausbreiten:
Es ging mir vor allem um die Struktur der ersten paar Folgen (denn mehr habe ich nicht gesehen).
Es gab diese Folge, in der einige krank werden und ihr Gedächtnis verlieren. Es fängt mit diesem Außenposten an. Spannung soll aufgebaut werden und es stirbt genau die Person, von der wir das auch erwartet haben (interessiert uns aber nicht, weil wir den nicht kennen). Dann kommt das Intro. Und jetzt wissen wir schon genau, was passieren wird. Es wird ein Team hingeschickt, die stecken sich an und ein Rennen gegen die Zeit beginnt, bevor alle ihre Erinnerung verlieren. Das schaffen die Helden natürlich (wie könnte es auch anders sein), allerdings ohne irgendwelche Opfer zu bringen, sondern durch pures Technobabble. Und wo wir bei Technobabble sind, ganz zum Schluss wird der Reset-Knopf gedrückt und der Status-Quo von vor der Folge wird wieder eingesetzt.
Wir wissen wie diese Stories ablaufen, weil wir solche schon bei TNG zu Hauf hatten. Daher der TNG-Vergleich. Und ja ich muss es sagen: Bei TNG gab es diesen Reset-Knopf auch. Da konnte die Folgen noch so spannend sein und die ethischen Dilemmata noch so verzwickt, am Ende hieß es "Machen sie es so!" und die Crew flog mit ihrem Luxus-Hotel-Raumschiff weiter. Das ist konsequenzloses Story-Schreiben, das in Voyager seinen Höhepunkt fand und meiner Meinung der Hauptgrund ist, war Star Trek als Serie sterben musste.
Ron Moore hat aus dem Fehler gelernt.
Brannon Braga nicht.
Jep, die Folge ist sowas von Star Trek (egal ob TOS, TNG oder WAI*). Das hat bei Star Trek vor 20 Jahren vielleicht nocht funktioniert, aber heute kann man so einen lahmen Aufguss nicht mehr bringen. Es wirkt, als hätte Braga einfach ein paar alte Drehbücher aus seiner Schublade gekramt und ein paar Dinos eingefügt.



*Was Auch Immer

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3601
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Amtranik hat geschrieben: Dein Vergleich TN - TNG ist willkürlich. Der würde auch strenggenommen auf 99,9 Prozent der übrigen Fernsehunterhaltung zutrefffen.
Wenn du die Außenpostenfolge gesehen hättest, würdest du vielleicht erkennne, dass dieser Vergleich nicht willkürlich ist. Ich habe ihn vor Monaten auch schon gemacht.

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Amtranik hat geschrieben:...
Also so ganz kann man die strukturelle Darstellung von TNG nicht vom Tisch wischen, finde ich.
Allerdings, und da gebe ich Amtranik Recht, war TNG phantasievoller, phantastischer ... und logischer, in sich konsistent.
Das ist mir bereits beim Lesen des Plots von "Terra Nova" übelst aufgestoßen, dieser in sich nicht schlüssige Zeitreisenquatsch. Von daher habe ich lieber "How I met your mother" geguckt ...
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Amtranik
BNF
BNF
Beiträge: 821
Registriert: 14. Juli 2009 22:06
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Amtranik »

Pogopuschel hat geschrieben:
Amtranik hat geschrieben: Dein Vergleich TN - TNG ist willkürlich. Der würde auch strenggenommen auf 99,9 Prozent der übrigen Fernsehunterhaltung zutrefffen.
Wenn du die Außenpostenfolge gesehen hättest, würdest du vielleicht erkennne, dass dieser Vergleich nicht willkürlich ist. Ich habe ihn vor Monaten auch schon gemacht.
Aber wenn man den Piltofilm hingenommen hat der angefangen mit der Szene des mit der Orange heimkehrenden Vaters, bis zum Ende mit den Steinkritzeleien (AAAAhhh jetzt kommt ein Geheimnis), sich dann noch befleißigt fühlt ST-Vergleiche zu ziehn, verstehe ich die Welt nicht mehr. Nach über 600 TV-Shows gewisse Erzählmuster in einer Serie zu entdecken ist für mich zb nichts abwertendes. Die Folge kenne ich nicht aber ich mag ST. Und würde TN wenigstens das Niveau erreichen wäre ich ja schon zufrieden.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Montag »

Pogopuschel hat geschrieben: Jep, die Folge ist sowas von Star Trek (egal ob TOS, TNG oder WAI*). Das hat bei Star Trek vor 20 Jahren vielleicht nocht funktioniert, aber heute kann man so einen lahmen Aufguss nicht mehr bringen. Es wirkt, als hätte Braga einfach ein paar alte Drehbücher aus seiner Schublade gekramt und ein paar Dinos eingefügt.
Das wollte ich auch ausdrücken. Vor 20 Jahren war das okay und TNG hatte eben noch andere Qualitäten, die es so schön zu gucken gemacht haben und die Terra Nova nicht hat.
Amtranik hat geschrieben: Falls Du das alles bereits vom Ansatz her über hast ( erinnert mich jetzt übrigens an ein gutes Buch das ich gerade lese " Das Leben des Lazarus Long von Heinlein") hast Du wohl einfach schon zuviel TV konsumiert. Oder Du bist eventuell bereits 92, hast einfach schon alles erlebt und dann wird das Leben und seine Möglichkeiten halt immer mehr vorhersehbar und langweilig. Aber mal Spaß beiseite.
Auch wenn es nur Spaß war: Ich teile die ansicht nicht, dass man mit fortschreitendem Alter weniger begeisterungsfähig ist. Ich glaube auch nicht, dass man ab nem gewissen Zeitpunkt alles kennt und alles langweilig findet. (okay, das war jetzt off-topic, aber ich wollte es eigentlich schon letztens in diesem anderen Thread bringen.)
Amtranik hat geschrieben:Dein Vergleich TN - TNG ist willkürlich. Der würde auch strenggenommen auf 99,9 Prozent der übrigen Fernsehunterhaltung zutrefffen.
Nein, ist er nicht. Er ist subjektiv. Und er trifft auch nicht auf 99,9 % der mir bekannten Fernsehunterhaltung zu. Wenn ich in so vielen Fällen an TNG erinnert werden würde, würde ich öfter fernsehen. Ist leider nicht so.
Meine Ausführungen, warum TN wie TNG ist, sind natürlich immer noch sehr rudimentär. Ich könnte mir die Folge nochmal anschauen und Punkt für Punkt aufführen, was exakt mich an TNG erinnert hat. Aber ehrlich ist kein Punkt, den ich so notwendig rüberbringen muss, dass sich der Aufwand lohnen würde.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Montag »

Amtranik hat geschrieben:Nach über 600 TV-Shows gewisse Erzählmuster in einer Serie zu entdecken ist für mich zb nichts abwertendes. Die Folge kenne ich nicht aber ich mag ST. Und würde TN wenigstens das Niveau erreichen wäre ich ja schon zufrieden.
Finde ich prinzipiell auch nicht schlimm. Außer wenn es mich dann nicht mehr überrascht oder wenigstens fasziniert. Das ist dann schon doof.

TNG fand ich ja auch gut (meistens).

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Montag »

Super-lustige Story:
Fox hat sich ja schon eine feste Anti-Fan-Gemeinde erarbeitet, in dem sie eine Menge beliebter Genre-Shows gecancelt haben. Auf diesen Lorbeeren ruhen sie sich natürlich nicht aus. Ungefähr ein halbes Jahr nachdem sie Terra Nova gecancelt haben, gibt es die DVD-Box. Und Fox ruft nun alle Fans auf, sich auf ihrer Seite ein schönes Ende für das Ende der Serie auszudenken. So nach dem Motto: Wir nehmen euch eure Lieblings-Serie weg, tja, und jetzt denkt euch doch euer eigenes Ende aus!
Und jetzt kommt der Hammer:
Bei der Aktion kann man nur mitmachen, wenn man sich tatsächlich die DVDs kauft!
Wenn ich Fan der Serie wäre, wäre ich jetzt richtig sauer. So bin ich einfach nur fasziniert wie abgebrüht man sein kann. Tja, man muss ja irgendwie über die Runden kommen als armer Sender.

Quelle:
http://blastr.com/2012/09/terra-nova-creators-askin.php

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Bully »

Jetzt kenne ich Terra Nova nicht, aber hatten die auch ein übel Kliffhänger-lastiges Staffelfinale mit vielen toten Hauptpersonen und einen großen Triumpf für die Schurken? Wie V: das Remake?

Irgendwie hat man wenig Lust, sich auf neue Serien einzulassen.
Anderswo known as Yart Fulgen

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Montag »

Leider kann ich dir deine Fragen nicht beantworten. Denn solange hab ich nicht durchgehalten. Nach Folge 4 war bei mir Schluss. Das lag aber nicht an diesem Satz:
Bully hat geschrieben:Irgendwie hat man wenig Lust, sich auf neue Serien einzulassen.
Hier muss ich leicht widersprechen. Meine Unlust, mich auf neue Serien einzulassen, hat nichts mit Kliffhängern oder der hohen Absetzungsquote zu tun. Mich sprechen einfach die meisten aktuellen phantastischen Serien nicht an. Oder besser gesagt, sie reißen mich nicht mit. V ist da ein gutes Beispiel. Die Serie war irgendwie nur halbgar. Genauso Terra Nova. Zweite Klasse quasi. Manchmal ganz nett, aber man kann seine Zeit auch anders verbringen.
Die kommende TV-Saison sieht da auch nicht besser aus.

Joshua Calvert
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 28. März 2012 07:25
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Joshua Calvert »

Bully hat geschrieben:Jetzt kenne ich Terra Nova nicht, aber hatten die auch ein übel Kliffhänger-lastiges Staffelfinale mit vielen toten Hauptpersonen und einen großen Triumpf für die Schurken? Wie V: das Remake?

Irgendwie hat man wenig Lust, sich auf neue Serien einzulassen.
Schon Cliffhanger-lastig, aber nicht ganz so extrem. Ein paar Schurken bleiben übrig und die Helden stolpern über ein Geheimnis das mehr Fragen aufwirft, als das es beantwortet, erinnerte etwas an Lost, nur nicht annähernd so gut. Terra Nova war eine der Serien-Entäuschungen der letzten Zeit - Tolle Grundidee mit viel Potential, aber leider nix davon genutzt.

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: [tv] "terra nova" von spielberg

Ungelesener Beitrag von Bully »

Montag hat geschrieben:Leider kann ich dir deine Fragen nicht beantworten. Denn solange hab ich nicht durchgehalten. Nach Folge 4 war bei mir Schluss. Das lag aber nicht an diesem Satz:
Bully hat geschrieben:Irgendwie hat man wenig Lust, sich auf neue Serien einzulassen.
Hier muss ich leicht widersprechen. Meine Unlust, mich auf neue Serien einzulassen, hat nichts mit Kliffhängern oder der hohen Absetzungsquote zu tun. Mich sprechen einfach die meisten aktuellen phantastischen Serien nicht an. Oder besser gesagt, sie reißen mich nicht mit. V ist da ein gutes Beispiel. Die Serie war irgendwie nur halbgar. Genauso Terra Nova. Zweite Klasse quasi. Manchmal ganz nett, aber man kann seine Zeit auch anders verbringen.
Die kommende TV-Saison sieht da auch nicht besser aus.
V war wirklich etwas halbgar (die Aliens im Urzustand! Im Original waren das Gummimasken, und es sah trotzdem besser aus als lausige CGI - ALLES sieht besser aus als lausige CGI; dafür war die Idee mit der lebendigen Zweithaut eine bessere Erklärung, warum die Besucher auch in ihren Raumschiffen so rumlaufen.), aber gegen Ende zog es mMn an.
Und wenn man denkt: "Haben die jetzt wirklich die Nerven, x umzubringen - jau, haben sie!", sieht es wirklich nach Spannung aus. Im Lost-Stil, wennauch nicht in anderer Hinsicht.

Aber dann kriegt man kein akzeptables Ende. Oder die Bösen gewinnen halt, aber selbst das ist noch nicht klar.
Und das ärgert einen erst richtig, mich zumindest: eine Serie, die einem immerhin genug gibt, um am Ball zu bleiben - ok (irgendwie interessierten mich die anderen auch nicht mehr.).
Eine Serie, die es dann doch nicht in die nächste Staffel schafft - schade, aber nicht unverdient.
Eine Serie, die dann mitten in der Geschichte aufhört - :kanone:
Anderswo known as Yart Fulgen

Antworten