Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7144
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino »

The Kominsky Method Staffel 3

Auch die letzte Staffel dieser wirklich guten Serie ist wieder sehr witzig, obwohl mit Alan Arkin und Nancy Travis gleich 2 tragende Säulen nicht mehr dabei sind. Dafür hat Morgan Freeman einen wirklich sehr witzigen Auftritt, der auch für das etwas zu versöhnliche Ende entschädigt.

Feelgood

Die süchtige und von Traumata geprägte Stand Up-Comedienne Mae verliebt sich in die "brave" George, deren Familienverhältnisse auch ziemlich katastrophal sind. Fortan versuchen die beiden, eine Beziehung aufzubauen, die aber von ihrem Umfeld und ihren Problemen immer wieder torpediert wird.

Entgegen dem Marketing ist das hier keine Comedyserie, sondern mehr Beziehungsdrama mit humoristischen Sprengseln. Ich hatte vorher nie von Mae Martin gehört, die tatsächlich Stand Up Comedy macht, aus der LGBTQ-Szene kommt und sich sowohl mit they/them als auch mit she/her anreden lässt und zumindest in Interviews nicht so dogmatisch wirkt wie so einige andere aus diesem Umfeld. Als Co-Autorin hat sie die Serie maßgeblich geprägt und tatsächlich sind die Charaktere und ihr Umfeld sehr gut geschildert und die Serie ist sowohl interessant als auch unterhaltsam, aber die ständig nur um die Frage der Selbstdefinition kreisenden Dialoge sind auf die Dauer schon sehr nervig und wirken auch etwas weltfremd. Trotzdem lohnt es sich, die Serie zu gucken, und sei es nur, um Lisa Kudrow und Anthony Stewart Head mal wieder zu sehen.
Lese zur Zeit:
Stephen King - Es
Xin Ran - Der Himmel hat einen Preis
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10244
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Reva und der letze Drache

Mir gefällt der Film, besonders aber: der Art-Style. Da hat sich jemand wirklich Mühe gegeben.

Luca

Italien im Film ist besser als Italien in echt.

Das Buch des Lebens

Wieder einmal und dann...

Coco

Weil beide Filme so ähnlich sind. Und ich kann ehrlich nicht sagen welcher Film der bessere ist. Coco hat die bessere Musik, Buch des Lebens die bessere Story. Klar ist nur: Das Buch des Lebens ist unterschätzt.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4331
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Mir war nicht klar, was der Filmtitel und was der Kommentar war... Ich kenne nur „Coco“.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1770
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kristoff: Nevernight - Die Prüfung
Niffenegger: Die Zwillinge von Highgate

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut »

Die Mitchells gegen die Maschinen

Ein fluffiger, eher leichter Film, aber warum nicht?
Story: Teenager will Film studieren, hat sich aber etwas mit ihrem Vater verkracht. Seine Lösung: Die ganze Familie macht sich auf einen Roadtrip zwecks Versöhnung. Dummerweise übernimmt gleichzeitig Siri, äh, Pal, eine Handy-KI, die Weltherrschaft und löst damit eine Roboterapokalypse aus. Familie Mitchell muss also die Welt retten, damit die Tochter endlich studieren kann.

Ich könnte jetzt am Schon-wieder-Vater-Tochter-Ding rummeckern, oder am US-Zentrismus ... ist aber egal, denn Spaß macht der Film trotzdem, weil er vieles richtig macht: Roboter! Ninja-Helikoptermutter! Witze über Mustererkennung! Witze über gefiederte Raptoren! Außerdem: Furby-Cthuluh! Wie cool! :D
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14519
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Die Bande aus der Baker Street / The Irregulars

Hat uns wirklich richtig gut gefallen. Eine ganz extrem abweichende Adaption von Sherlock Holmes, aber das hat uns nicht gestört, wir sind da ja keine Puristen. Ein Fantasy-Spektakel der anderen Art und spannend.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 4331
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

„Aliens der Meere“ - eine Dokumentation über rauchende Schlote, Tiefseekraken, Garnelen und Röhrenwürmer von James Cameron. Tatsächlich wurde die Verknüpfung zu außerirdischem Leben hergestellt, weil einige Biotope ohne Sonnenlicht, aber nicht ohne Sauerstoff existieren. Ähnliche Lebensformen könnten unter Sauerstoffbedingungen also z.B. auf Europa entstanden sein. Insgesamt grandiose und oft auch gemächliche Bilder - und nicht nur dauereingeblendete quasselnde Menschen wie bei so vielen Dokus...
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11290
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Gabriele Behrend – Salzgras & Lavendel
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 1. Juli 2021 17:48 Die Bande aus der Baker Street / The Irregulars

Hat uns wirklich richtig gut gefallen. Eine ganz extrem abweichende Adaption von Sherlock Holmes, aber das hat uns nicht gestört, wir sind da ja keine Puristen. Ein Fantasy-Spektakel der anderen Art und spannend.
Definitiv!
:prima:
Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1770
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kristoff: Nevernight - Die Prüfung
Niffenegger: Die Zwillinge von Highgate

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Naut »

Zurzeit: Sweet Tooth

Auf der Habenseite hat die Serie eine tolle Grundidee, angemessene Ausstattung, Maskeneffekte, manchmal auch Spezialeffekte.

Auf der anderen Seite: Nervige Klischees, allen voran diese typisch amerikanische Besessenheit von Abfall-Essen, das nur aus corn sirup besteht. Schlampige Drehbücher, in denen Personen nicht nachvollziehbar handeln, bloß um die Handlung zuzuspitzen. Unerklärbarer Weltenbau, etwa der in der Postapokalypse reichlich vorhandene Strom, obwohl nirgends ausreichend Solarzellen zu sehen sind (ganz anders als bei The Walking Dead). Und manchmal misslungene Spezialeffekte: Das Gopher-Kind ist grotesk.

Staffel 1 sehe ich mir noch an, aber ich denke mal, danach reicht es. Da finde ich Snowpiercer interessanter und trotz bekloppter Prämisse konsequenter entwickelt.
Benutzeravatar
My.
SMOF
SMOF
Beiträge: 1904
Registriert: 13. Februar 2007 19:49
Bundesland: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Wohnort: Winnert
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von My. »

"The Tomorrow War" mit Chris Pratt
@ Amazon Prime Video

Zeitreisegeschichten mit einem Mindestmaß an Logik aufzubauen, das ist nicht einfach.
Den Machern dieses Films mit Überlänge ist es gelungen, sich mit einer Maximalansammlung von Logikfehlern, garniert mit Schmalz und pseudoamerikanischer Pathetik, erst ins Knie und dann in den Kopf zu schießen.
Optimaler Film für Leute, die schlechte Filme mögen.

My.


P.S.: Vielleicht wäre "Sharknado 5" auf Tele 5 doch besser gewesen ...
| p.machinery Michael Haitel
| Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
| michael@haitel.de
| www.pmachinery.de
| Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
| Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14519
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Dann bin ich gespannt. Der Film scheint die Lager zu spalten :-) allerdings schreckt mich die Überlänge mit 138 Minuten - wieder einmal muss ich fragen: ist eine Normal-Filmlänge einfach nicht mehr möglich? So wie bei Büchern vor allem im Phantastik-Bereich, die nicht unter 500 Seiten haben dürfen?
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
My.
SMOF
SMOF
Beiträge: 1904
Registriert: 13. Februar 2007 19:49
Bundesland: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Wohnort: Winnert
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von My. »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 4. Juli 2021 09:28 Dann bin ich gespannt. Der Film scheint die Lager zu spalten :-) allerdings schreckt mich die Überlänge mit 138 Minuten - wieder einmal muss ich fragen: ist eine Normal-Filmlänge einfach nicht mehr möglich? So wie bei Büchern vor allem im Phantastik-Bereich, die nicht unter 500 Seiten haben dürfen?
Unter einigermaßen objektiven Gesichtspunkten hätte man gut 20-25 Minuten kürzen können. Wäre ich ganz böse, hätte ich nur Vor- und Nachspann übrig gelassen.

My.
| p.machinery Michael Haitel
| Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
| michael@haitel.de
| www.pmachinery.de
| Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
| Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10244
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Bei dem Film wusste ich schon vorher was ich kriege. Diese Amerikanische Waffenästhetik ist wie ein Kebs der sich auf alles legt, kann den Scheiß schon nicht mehr sehen.

Schön hingegen:

Fear Street auf Netflix.

Drei Filme, die alle in unterschiedlichen Jahrzehnten spielen. Typus: böses Monster bringt Teenager um.

Der Film ist wirklich... gut. Er transportiert diese Horrornostalgie nicht zu penetrant, und man bekommt soliden guten alten Teenager Horror. Und er ist noch schön gefilmt. Sowas will man haben!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14519
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Nee, sowas will ich nicht haben.
Ich quäle mich grad durch die 1. Folge "Solos" - was für ein unsäglicher melodramatischer verheulter over-the-top-Scheiß. Boah nee. Gut, dass es kurz ist.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Benutzeravatar
My.
SMOF
SMOF
Beiträge: 1904
Registriert: 13. Februar 2007 19:49
Bundesland: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland
Wohnort: Winnert
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von My. »

Knochenmann hat geschrieben: 4. Juli 2021 11:03 Bei dem Film wusste ich schon vorher was ich kriege. Diese Amerikanische Waffenästhetik ist wie ein Kebs der sich auf alles legt, kann den Scheiß schon nicht mehr sehen.
Diese "Waffenästhetik" (ob "Ästhetik" da nicht fehl am Platz ist?) ist vor allem eines: albern. Da gehen die mit Spielzeuggewehren gegen Monster vor, von denen sie wissen, dass man sie nur an zwei Punkten kalt machen kann (Hals und Bauch), aber statt gezielt zu schießen, ballern fünf- bis sechstausend Schuss im Dauerfeuer aus einem 300er Magazin in die Gegend, aber nicht in den Gegner. Und die Spitze kommt, wenn sie das Weibchen fangen wollen - mit ein paar Seilen und den schon bekannten Pistolen.
Die ganze Aktion in der Zukunft soll ja dazu dienen, die Menschheit zu retten. Wenn die aber wirklich so blöde ist, wie im Film an den Details erkennbar, dann hat sie das gar nicht verdient.

My.
| p.machinery Michael Haitel
| Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
| michael@haitel.de
| www.pmachinery.de
| Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
| Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14519
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Uschi Zietsch hat geschrieben: 4. Juli 2021 13:36 Ich quäle mich grad durch die 1. Folge "Solos" - was für ein unsäglicher melodramatischer verheulter over-the-top-Scheiß. Boah nee. Gut, dass es kurz ist.
Ich habe mich nun zu allen 7 Folgen im Schnelldurchgang gezwungen, weil ich es wissen wollte und es meist 25-30 Minuten ursprüngliche Länge waren. Die zweite Folge ist genauso heulend wie die erste. Die dritte Folge ist ein reiner Monolog im Weltraum oder sonstwo, egal, jetzt geht es um Angst, [Folge 1 und 2 um Liebe (aber echt grauenvoll melodramatisch)] die gute Frau hat ihr ganzes Leben verpasst, weil sie Angst davor hatte, es könnte was schiefgehen.
Folge 4 ist überraschend gut, die habe ich bis auf wenige Minuten ganz durchgeschaut. Erneut ist das Thema Angst.
Folge 5 wieder ein Monolog, hier Ansgt, Schuld und Fegefeuer. Man kann sich die gesamte Folge bis auf die letzten 3 Minuten sparen.
Folge 6: eine hübsche SF-Story wie von Alfred Bester
In Folge 7 kommt dann die Verknüpfung des Ganzen mit dem Initiator der Serie selbst und dessen Schuld und vielleicht Sühne. Auch wieder eine hübsche SF-Story, wenngleich erneut zu kitschig.

Fazit: Die SchauspielerInnen und ihre Leistungen sind durchwegs grandios, das kann man nicht anders sagen. Manchmal over the top, wofür sie aber nichts können, weil das so verlangt wurde.
Das hätte eine tolle Kurzserie sein können, wenn eben dieses over the top nicht gewesen wäre. Aber vielleicht liegt das auch an der Corona-Aufarbeitung, keine Ahnung. Schade.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Antworten