Blade Runner 2049

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12045
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Blade Runner 2049

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

http://www.darkhorizons.com/news/34860/ ... e-runner-2

Kurze Zusammenfassung - beim Projekt »Blade Runner 2« soll nun Ridley Scott nicht mehr Regie führen, sondern nur noch als Produzent mit an Bord sein. Kann eine gute Nachricht sein, aber eigentlich halte ich das ganze Konzept für Blödsinn. Der Film braucht keine Fortsetzung.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Lensman
BNF
BNF
Beiträge: 666
Registriert: 22. November 2002 22:00
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Niederrhein

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Lensman »

breitsameter hat geschrieben:eigentlich halte ich das ganze Konzept für Blödsinn. Der Film braucht keine Fortsetzung.
Sehe ich auch so! :bier:

Es grüßt
Lensman
"Und nun, durch zwiefach Glas, sehe ich
Des Bruders dunkelnd Ebenbild.
Jetzt mach' uns frei, an unserer Seite stehe,
den Hammer schwing, o Thor, und leih uns deinen Schild."
Gordon Dickson

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12045
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Lensman hat geschrieben:
breitsameter hat geschrieben:eigentlich halte ich das ganze Konzept für Blödsinn. Der Film braucht keine Fortsetzung.
Sehe ich auch so! :bier:
n
Ich fand es schon schlimm genug, wie wenig Ridley Scott mit PROMETHEUS zur Alien-Saga beitragen konnte.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7007
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von heino »

Ich denke auch, dass sie das sein lassen sollten. Und Harrison Ford soll erst im letzten Akt auftauchen, das klingt für mich nach name dropping
Lese zur Zeit:

E. Annie Proulx - Aus hartem Holz

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5406
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
St. John Mandel: Station 11
Hört:
King: The Stand
Wohnort: Münster

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von andy »

Meine Erwartungen gehen auch gegen null. Also eigentlich die besten Voraussetzungen, um positiv überrascht zu werden.

Anschauen werde ich ihn mir natürlich.

Andy

Benutzeravatar
Bungle
SMOF
SMOF
Beiträge: 2816
Registriert: 23. Mai 2003 22:01
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Torsten Scheib "Götterschlacht"
Wohnort: Flussfahrerheim

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Bungle »

Ob die Romane von K.W. Jeter, die den Romanvorlage fortsetzen und auch den Film nicht unberücksichtigt haben sollen, verwendet werden?

MB

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7007
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von heino »

Nein, das hat Scott schon längst von sich gewiesen. Die Story ist angeblich auf dem Mist von ihm und Hampton Fancher (Script Doctor beim ersten BR) gewachsen. Und genau das schreckt mich ab, denn die "Schreibkünste" von Scott sind von eher zweifelhafter Qualität.
Lese zur Zeit:

E. Annie Proulx - Aus hartem Holz

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12045
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Gestern wurde bekanntgegeben, dass Regisseur Denis Villeneuve in Verhandlungen steht, das nun mit Harrison Ford prominent besetzte Sequel zu »Blade Runner« für Alcon Entertainment zu drehen.
Das Drehbuch für »Blade Runner II« wurde von Hampton Fancher (der schon am Drehbuch des Originals beteiligt war) und Michael Green geschrieben und verständlicherweise – da Harrison Ford wieder den Replikantenjäger Rick Deckard spielen wird – ist es viele Jahre nach dem ersten Film angesiedelt. Ridley Scott ist übrigens nun nur noch als Produzent mit an Bord.

http://www.sf-fan.de/aktuelle-meldungen ... -ford.html
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9203
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

breitsameter hat geschrieben:[...] eigentlich halte ich das ganze Konzept für Blödsinn. Der Film braucht keine Fortsetzung.
Damit ist alles zu dem Projekt gesagt.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Montag »

breitsameter hat geschrieben: da Harrison Ford wieder den Replikantenjäger Rick Deckard spielen wird
Ja, aber die Frage ist doch, ob Sean Young zurückkommen wird.
Kleiner Scherz.
breitsameter hat geschrieben:Der Film braucht keine Fortsetzung.
Unterschreibe ich gern. Allerdings bezweifle ich, dass das Projekt unter diesem Gesichtspunkt unter den Produzenten diskutiert wurde.

Das beendet dann wohl auch die unsägliche Debatte, um Deckards Natur. Obwohl, wer weiß was denen so einfällt...

Mal ne andere Frage: Was fehlt denn jetzt noch unter dem ganzen aufgewärmten Kalten Kaffee der vergangenen Jahrzehnte? Robocop, Total Recall, Alien, Planet der Affen.
Vielleicht sollte wir das mal konstruktiv angehen. Immer kritisieren machen wir ja sowieso, aber vielleicht sollten wir unser Genre-Wissen als Ressource begreifen und mit den Wölfen heulen. Da gibts vielleicht noch was abzustauben. Und bei den ganzen professionellen Schreibern hier im Forum. Da muss doch was gehen.
Wie wärs mit nem Remake für Soylent Green?

Benutzeravatar
Valerie J. Long
SMOF
SMOF
Beiträge: 2628
Registriert: 19. Januar 2013 13:11
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time, (Dauereintrag: Perry Rhodan)
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Valerie J. Long »

Montag hat geschrieben:Vielleicht sollte wir das mal konstruktiv angehen. Immer kritisieren machen wir ja sowieso, aber vielleicht sollten wir unser Genre-Wissen als Ressource begreifen und mit den Wölfen heulen. Da gibts vielleicht noch was abzustauben. Und bei den ganzen professionellen Schreibern hier im Forum. Da muss doch was gehen.
Ja, nee, neuen Stoff hätten wir alle. Da trauen sich die Studios nur nicht ran.

Und mit dem Aufwärmen von kaltem Kaffee mag ich mich nicht beschäftigen. :kaffee_muede:
Egal, was die Frage ist - Schokolade ist die Antwort. | To err is human. To really foul things up you need a computer. (R.A.Heinlein)
Die deutsche Zoe-Lionheart-Serie

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12530
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Zahnloser Harrison Ford verfolgt einen Replikanten am Krückstock: "Gleich hab ich dich!"

Gott, wie spannend.

Wollen wir uns das wirklich entgehen lassen?

Yep.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Bully »

Naja, der Höhepunkt von Blade Runner war eine Verfolgungsjagd, die Fords Charakter (fast) nur deshalb überlebte, weil Rutger Hauers Charakter an Altersschwäche starb.

Aber trotzdem...
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7598
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Doop »

Man weiś nicht was schlimmer ist: eine überflüssige Fortsetzung oder ein überflüssiges Remake.

Sehen wir es mal so: es gibt ein Remake von "Psycho" und drei Fortsetzungen, es gibt eine Fortsetzung zu "Die Vögel", "2001" wurde fortgesetzt, der letzte Indiana Jones war überflüssig - hat alles den Originalfilmen nichts am Meisterwerkstatus nehmen können. Gucken wir den neuen Film einfach nicht, ignorieren seine Existenz.

Hier ein paar Reboot-Vorschläge

The Matrix Reborn
Return to the Forbidden Planet
A Clockwork Banana
Buffy, the Zombie Slayer
Videodrome 2020

Außerdem ist die Zeit reif für ein Reboot des Herrn der Ringe, der Harry Potter Saga und auch der Hunger Games.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Blade Runner 2

Ungelesener Beitrag von Montag »

Doop hat geschrieben:"2001" wurde fortgesetzt,
Och, ich mochte "2010" eigentlich ganz gern. Ist halt keiner filmischer Meilenstein, aber ein guter Film an und für sich. Peter Haims hat ein paar Filme gemacht, die mir sehr gut gefallen haben. Outland zum Beispiel. Aber vielleicht gefällt mir 2010 auch nur, weil ich Roy Scheider ganz gern sehe.
Doop hat geschrieben: Return to the Forbidden Planet
A Clockwork Banana
Boah, Return to the Forbidden Planet klingt eigentlich schon ziemlich spannend. Ein solider, wenn auch generischer Titel.

Und für Clockwork Banana hätte ich auch schon ein paar Ideen. Die Tradition von späten Remakes ist ja, dass die Satire und Sozialkritik modernisiert aber total weich gespült wird. Von daher sollte Clockwork Banana was mit Cyberbullying und Social Media-Besessenheit der Jugend zu tun haben.

Antworten